ColognePride 2018: Alle Infos zum Straßenfest, Programm und CSD-Demo-Parade in Köln

Die große CSD-Demo-Parade in Köln

CSD-Demo-Parade 2018 in Köln

CSD-Demo-Parade 2018 in Köln copyright: pixabay.com
CSD-Demo-Parade 2018 in Köln
copyright: pixabay.com

Am Sonntag, den 8. Juli 2018, werden wieder die Bilder produziert, die um die Welt gehen werden, denn dann findet zum Abschluss des ColognePride 2018 die große CSD-Demo-Parade statt. Diese wird ab 11:30 Uhr eröffnet und setzt sich ab 12 Uhr aus Köln-Deutz über die Deutzer Brücke quer durch die Kölner Innenstadt in Bewegung.

Seit 1991 demonstrieren Lesben, Schwule, Bisexuelle, Queers, Intersexuelle und Transgender (LSBQTI) für die rechtliche Gleichstellung und gesellschaftliche Akzeptanz. In diesem Jahr werden wieder rund 100 Gruppen von Unternehmen, privaten Initiativen und Künstlern erwartet, die bei der CSD-Demo-Parade mitgehen werden. Bei der zweitgrößten jährlichen Veranstaltung in Köln – nach dem Rosenmontagszug an Karneval – werden wieder etwa 30.000 Teilnehmer erwartet und tausende Zuschauer (geschätzt 950.000). Die Strecke ist im Vergleich zum Vorjahr leicht verändert.

CityNEWS überträgt als Medienpartner das Bühnenprogramm vom Heumarkt sowie die komplette CSD-Demo-Parade aus Köln in einem kostenlosen Livestream!

Die Kölner CSD-Demo-Strecke

Die Demo zum ColognePride 2018 startet um 12 Uhr auf Deutzer Brücke mit Blick auf die Kölner Altstadt und folgt dann dem folgenden Weg:

  • Heumarkt
  • Kleine Sandkaul
  • Schildergasse
  • Neumarkt
  • Pastor-Könn-Platz
  • Apostelnstraße
  • Ehrenstraße
  • Friesenwall
  • Magnusstraße
  • Zeughausstraße
  • Burgmauer
  • Komödienstraße
  • Marzellenstraße
  • An den Dominikanern
  • Auf der Straße Unter Sachsenhausen (die Fahrzeuge) bzw. in der Domprobst-Ketzer-Straße (die Fußgruppen) endet die Demo.

Reihenfolge der Gruppen beim CSD Köln 2018

Es gab im Nachgang noch Änderungen, daher sind einige Startnummern mit a, b, c … versehen, um die anderen Startnummern nicht “durcheinanderzuwürfeln”. Irrtümer und Änderungen sind leider dennoch nicht ausgeschlossen. Stand der letzten Aktualisierung: 08.07.2018

Gruppen 1 – 66

  • 1 Kölner Lesben- und Schwulentag e.V.
  • 2a CSD- und Prideveranstalter
  • 2b Regenbogenfamilien
  • 2c Queerelas
  • 2d rubicon e.V.-schwul, lesbisch, queer
  • 2e baraka
  • 2f Golden Girls
  • 2g Golden Gays
  • 2h Die AG Zukunft und Alter des Paritätischen
  • 2i Netzwerk der Gruppen älterer Schwuler in NRW
  • 2j Rosenpark Köln
  • 2k RAR-Richtig am Rand
  • 3  Grenzenlos Queer
  • 4  Queere Jugend NRW
  • 5  SCHLAU NRW
  • 6a Trans*Block / Trans Pride Cologne
  • 6b Transmann e.V.
  • 7  Sunrise feat. KCR-Dortmund
  • 8  KD Deutsche Rheinschiffahrt AG
  • 9  MCC – die Kirche für und mit Vielfalt
  • 10a Come-Together-Cup / Fliegende-Pillen / Birkenapotheke
  • 10b Orange Is the New Black
  • 10c anyway e.V.
  • 11 Freie Tunten Partei – FTP
  • 12 LGBT* TH Köln
  • 13 AStA der Universität zu Köln
  • 14 LUSK
  • 15 Danico
  • 16 Femmes like you
  • 17 Der Gemischtwarenladen
  • 18 Wella-Pride 
  • 19 StattGarde Colonia Ahoj e.V.
  • 20 ABSOLUT SEXY
  • 21 Aidshilfe Köln e.V.
  • 22 trivago
  • 23 Die PARTEI Landesverband NRW
  • 24 Punx und Freunde
  • 25 SC Janus e.V. – 25 Jahre Pink Poms
  • 26 SC Janus e.V.
  • 27 Straßenwächter
  • 28 Uferlos – Die Kölner Bi- Gruppe
  • 29 Luurens 2.0
  • 30 Buntes K
  • 31 Ford GLOBE
  • 32 LSVD-NRW
  • 33 Sparkasse KölnBonn
  • 34 pro familia NRW
  • 36 Johnson & Johnson / Janssen-Cilag GmbH
  • 37 Jugend gegen AIDS e.V.
  • 38 Haus of Zee
  • 39 IKEA
  • 40 HERZENSLUST – MUTBURGER
  • 41 POSITHIV HANDELN NRW
  • 42 Amnesty International
  • 43 lgbti Netzwerk thyssenkrupp
  • 44 Deutsche Bank AG Köln
  • 45 Vodafone GmbH
  • 46 Bayer Blend
  • 47 sparstrom.de
  • 48 1. FC Köln & Andersrum rut-wiess
  • 49 Deutsche Telekom AG
  • 50 a Service Fahrzeug LittleMan Eventmanagement
  • 50 b Prince Gilden
  • 51 REWE Group di.to.
  • 52 Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Köln e.V.
  • 53 Fitness First – Next Level Media 
  • 54 EIS GmbH
  • 55 ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH!
  • 56 DraX-Cologne
  • 57 GLAD (Gay Lesbian Bisexual Transgender-)Netzwerk bei Daimler
  • 58 Gayphoria @ Nature One!
  • 59 Das Gay Gestirn
  • 60 MeanGurlz
  • 61 Polyamorie Stammtisch Köln & NRW plus Freunde
  • 62 FDP Köln und Junge Liberale Köln
  • 63 Jot Jelunge
  • 64 Medizinstudierende der Uni Köln
  • 65 Democrats Abroad Germany
  • 66 Zauberflöten Chor schwuler Männer Köln

Gruppen 67 – 130

  • 67 DIE LINKE.QUEER NRW
  • 68 DIE LINKE. Fraktion im Bundestag
  • 69 BEYOND COLOR
  • 70 komba gewerkschaft nrw
  • 71 RSV Cologne Crushers / Rugby Sport Verein Köln
  • 72 Goldene Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde
  • 73 Queer Flamingos
  • 74 Hard Rock Cafe Cologne  
  • 75 Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. 
  • 76 Arbeitskreis Homosexueller Angehöriger der Bundeswehr e.V.
  • 78 Kg Merheimer Musketiere e.V. 
  • 79 Ramba Samba Horrem und Klüngel Tropical 
  • 80 dbna.de 
  • 81 SPD Queer  
  • 82 Fetish n Friends
  • 83 FetishU + Folsom Europe e.V.
  • 84 UFA GmbH
  • 85 World of Asia / Mackys asia lounge
  • 86 Cologne Roller Derby
  • 87 DGB-Jugend Köln / ver.di Jugend Köln-Bonn-Leverkusen
  • 88 ver.di AK Regenbogen
  • 89 LSBTI Lehrkräfte der GEW NRW
  • 90 IGAY BAU
  • 91 Kölncampus
  • 92 Zauberwald
  • 93 Guardians of the Gaylaxy
  • 94 HAMIAM Help A Minority In A Minority e.V.
  • 95 LSU – Lesben und Schwule in der Union
  • 96 Piratenpartei
  • 97 don´t hide your pride – innogy
  • 108 Diversity@AXA
  • 109 Jecke People zeigen Flagge
  • 110 Aces NRW (Die asexuelle Fußgruppe auf der ColognePride 2018)
  • 111 KVB – Vielfalt bewegen
  • 112 Real Queens
  • 113 Grüne Jugend Köln
  • 114 Queer & Grün
  • 116 Kunst gegen Bares
  • 117 Roze Zaterdag 2019 Venlo/Krefeld
  • 118 FDKS – Freunde der Kölner Strassen und Ihrer Bewohner e.V.
  • 119 SHALK NRW e.V.
  • 120 Condor
  • 121 St. Sebastianus und Afra Schützenbruderschaft e.V.
  • 122 DPSGay
  • 124 Rheinfetisch e.V.
  • 125 Puppy Germany
  • 126 Bartmänner Köln e.V. 
  • 127 Schwule Väter Deutschlandweit
  • 128 CSD Deutschland e.V.
  • 130 Flower-Power-Girls
  • 131 Verein zu Förderung der Legalisierung der Leihmutterschaft in Deutschland
  • 132 Partei der Humanisten NRW
  • 133 Pride Düsseldorf e.V.

Stand: 08.07.2018

Geschichte des CSD

Geschichte des CSD copyright: ColognePride / Viktor Vahlefeld + Volker Glasow
Geschichte des CSD
copyright: ColognePride / Viktor Vahlefeld + Volker Glasow

Es war am 28. Juni 1969 als in der Christopher Street erstmals Homosexuelle gegen staatliche Willkür auflehnten und dagegen protestierten. Inspiriert durch diese Bewegung entstand letztlich eine weltweite Massenbewegung, die in den späten 70er Jahren auch nach Deutschland überschwappte. In Anlehnung an die New Yorker Proteste wurden hierzulande erste Straßenumzüge unter der Bezeichnung CSD für Christopher Street Day durchgeführt. In den 80er Jahren fanden dann in Nordrhein-Westfalen erste Kunstgebungen der schwul-lesbischen Community unter dem Namen “Gay Freedom Day” statt.

Eine der größten Veranstaltungen in Köln

Eine der größten Veranstaltungen in Köln copyright: ColognePride
Eine der größten Veranstaltungen in Köln
copyright: ColognePride

1991, als sich Köln zum wiederholten Male um die Austragung dieser Veranstaltung bewarb, wurde der Kölner Lesben- und Schwulentag ins Leben gerufen. Den Namen trägt der Verein, der jährlich den ColognePride und den CSD organisiert noch heute. Schnell etablierte sich der CSD zu einer der größten jährlichen Veranstaltung in der Domstadt. Mittlerweile kommen zur großen jährlich stattfindenden Demo-Parade rund 30.000 Besucher aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt.

Der Programm rund um die Demo-Parade wuchs von Jahr zu Jahr immer weiter an. In diesem Jahr, 27 Jahre nach dem ersten CSD in Cologne, haben Interessierte die Möglichkeit über einen Zeitraum von rund zwei Wochen rund 70 Veranstaltungen zu besuchen. Dabei steht nicht wie viele glauben Partys im Vordergrund, sondern politische und kulturelle Diskussionen und Veranstaltungen. Jahr für Jahr findet der CSD und ColognePride unter einem anderen Motto statt. In diesem Jahr: “coming out in DEINEM Style”.

CityNEWS überträgt als Medienpartner das Bühnenprogramm vom Heumarkt sowie die komplette CSD-Demo-Parade aus Köln in einem kostenlosen Livestream!