KölnBall 2017: Stars und Sternchen bei der Benefiznacht für den guten Zweck

KölnBall 2017: Stars und Sternchen bei der Benefiznacht für den guten Zweck - copyright: KölnBall
KölnBall 2017: Stars und Sternchen bei der Benefiznacht für den guten Zweck
copyright: KölnBall

Am Samstag, dem 14. Oktober, findet mit dem KölnBall 2017 die 29. Ausgabe der Benefiznacht für die Kinderkrebsforschung in der „AG Experimentelle Onkologie“ des Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße. Der Ballabend beginnt um 18:30 Uhr mit dem Empfang auf dem roten Teppich im Maritim Hotel Köln.

Constanze Rick und Andreas von Thien führen durchs Programm der Galanacht. Constanze Rick präsentierte von 2006 bis 2015 das VOX-Starmagazin „Prominent“ und ist Moderatorin und Kolumnistin. Andreas von Thien ist Leiter des Sportpools, Sportredakteur und Moderator bei RTL. Mit dem musikalischen Stargast Roland Kaiser, dem Sopranisten Oswald Musielski und der Sängerin Jean Pearl erwartet die Gäste des Ballabends ein abwechslungsreiches Programm auf der Showbühne. Für das musikalische Rahmenprogramm ist die Klas Band zuständig. DJ Marco Maribello sorgt für Partystimmung auf der After-Show-Party.

Glücksbotin Frauke Ludowig und Harry Wijnvoord übernehmen die KölnBall-Tombola für den guten Zweck. Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, ist wie bereits im vergangenen Jahr Schirmherrin des KölnBalls.

Promi-Auflauf beim KölnBall 2017 im Kölner Maritim

Musikalischer Stargast beim KölnBall 2017 ist Roland Kaiser. copyright: Alex Weis / CItyNEWS
Musikalischer Stargast beim KölnBall 2017 ist Roland Kaiser.
copyright: Alex Weis / CItyNEWS

Brigitte Christoph, Initiatorin und Organisatorin des KölnBalls, freut sich auf rund 700 Gäste, darunter auch zahlreiche prominente Namen. Star-Designer Harald Glööckler, Schauspieler Jan Phillip Altmann, Moderatorin Marijke Amado und RTL-Adelsexperte Michael Begasse werden zum KölnBall 2017 kommen.

Weitere Gäste aus Politik und Gesellschaft sind unter anderem: NRW-Innenminister Herbert Reul, Bundestagsabgeordneter Karsten Möring, NRW-Staatssekretärin für Integration Serap Güler, NRW-Staatssekretär im Ministerium des Innern und ehemaliger Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies, die Star-Fotografen Frank Altmann und Hergen Schimpf sowie das Kölner Dreigestirn: Prinz Michael II. (Michael Gerhold), Bauer Christoph (Christoph Stock) und Jungfrau Emma (Erich Ströbel) und viele weitere mehr.

KölnBall spendet an das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße

KölnBall spendet an das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße - copyright: Sabine Rütten / Kliniken der Stadt Köln gGmbH
KölnBall spendet an das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße
copyright: Sabine Rütten / Kliniken der Stadt Köln gGmbH

Der Gesamterlös aus Spenden und der Benefiznacht geht an die AG Experimentelle Onkologie im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße. Die von Dr. Dr. Aram Prokop geleitete Arbeitsgruppe forscht nach neuen, besseren Wirkstoffen gegen bösartige Erkrankungen wie Leukämie und Krebs. Außerdem entwickelt sie individuelle Therapien für Kinder und Jugendliche, deren bösartige Erkrankungen bis heute als unheilbar gelten. Einige dieser so behandelten Patienten leben seit mehreren Jahren ohne Nachweis der ursprünglichen Erkrankung in Gesundheit.

Die Forschergruppe ist ausschließlich über Drittmittel und Spendengelder finanziert, da es an kommunalen Krankenhäusern keinen Forschungsetat gibt. Alle erhaltenen Gelder kommen ohne Abzug von Verwaltungskosten ausschließlich der medizinischen Krebsforschung zu Gute.

Weitere Infos finden Sie hier!


Über die AG Experimentelle Onkologie

Das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße in Köln Foto: Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße in Köln
Foto: Kliniken der Stadt Köln gGmbH

Die AG Experimentelle Onkologie ist Spendenempfänger des KölnBalls. Im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße ansässig, gibt die onkologische Forschungseinrichtung an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen aus ganz Deutschland Hoffnung. Unter der Leitung von Dr. Dr. Aram Prokop werden in der Arbeitsgruppe neue, bessere Wirkstoffe gegen bösartige Krebserkrankungen entwickelt, die Resistenzen von Tumorzellen gegen herkömmliche Medikamente überwinden können.

Die Wissenschaftler sind in der Lage, Tumor- und Leukämiezellen von Patienten „in vitro“ – das heißt außerhalb des Körpers – auf das Ansprechen der Chemotherapeutika zu testen. Auf diese Weise lassen sich bei schwierigen Erkrankungen ohne bislang bekannte Behandlungsmöglichkeiten individuelle Therapien entwickeln.

Über den KölnBall

KölnBall-Gastgeberin Brigitte Christoph copyright: KölnBall / Claudia Ast
KölnBall-Gastgeberin Brigitte Christoph
copyright: KölnBall / Claudia Ast

Der KölnBall gehört seit seiner Gründung im Jahr 1987 fest zum Kreis der karitativen Erfolgsevents Deutschlands. Organisiert von einem ehrenamtlichen Team um die Kölnerin Brigitte Christoph zeigt das Gala-Event der Extraklasse fast 30 Jahren, dass gesellschaftlicher Einsatz im Dienst der guten Sache wichtiger denn je ist.

Oberstes Ziel aller Unterstützer, Sponsoren und Helfer: notleidenden Kindern zu helfen – schnell und bedingungslos. So hat der KölnBall seit seiner Gründung insgesamt mehr als 5 Millionen Euro an Spenden sammeln können, die ausschließlich für das Wohl von Kindern und Jugendlichen eingesetzt wurden.

Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement wurde Brigitte Christoph im Jahr 2014 ausgzeichnet mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.