Lindy Hop: Tanz Dich mit Swing-Musik glücklich!

Lindy Hop: Tanz Dich mit Swing-Musik glücklich! copyright: Jamiela Akhardid
Lindy Hop: Tanz Dich mit Swing-Musik glücklich!
copyright: Jamiela Akhardid

Dieser Tanz macht nicht nur gute Laune, sondern lässt auch überschüssige Pfunde purzeln. Lindy Hop ist eine spaßige Alternative zum Joggen oder zu den neusten Trends der FIBO und man lernt darüber hinaus viele nette Leute kennen.

Getanzt wird zu flotter Swing-Musik, bei der selbst Bewegungsmuffel Schwierigkeiten haben werden, die Füße still zu halten. Entstanden ist der Lindy Hop in den 20er-Jahren in den Kellern der Jazzklubs. Später entwickelten sich hieraus weitere Swingtänze wie Rock ʼnʼ Roll, Boogie-Woogie oder Jive. In Köln haben Esther und Bernd Chrischilles den Lindy Hop salonfähig gemacht. „Es war 2004 auf einem Konzert in der Schweiz. Dort haben wir den Tanz kennengelernt und ihn mit nach Köln gebracht. Wir fingen an zu tanzen und seit 2006 bieten wir regelmäßig Unterricht und Workshops an“, erinnert sich Esther, die vor ihrer Tanzkarriere als Hebamme tätig war.

Lindy Hop-Community wächst 

Im Februar 2011 eröffnete das Paar mit dem „Hop Spot“ im Kölner Stadtteil Ehrenfeld sein eigenes Tanzstudio und freut sich über eine stetig wachsende Community. Weit über 1.000 Aktive haben seitdem im Hop Spot den Gute-Laune-Tanz gelernt und ihn teilweise sogar in andere Städte mitgenommen. „Die Lindy Hop-Szene ist weltweit angewachsen“, weiß Esther, die zusammen mit ihrem Mann regelmäßig in anderen Ländern unterwegs ist, um sich fortzubilden, und auch, um im Lindy Hop zu unterrichten.

Gerade erst waren die beiden auf Tanztour in Singapur. So weit muss man aber nicht reisen, um im Lindy Hop richtig fit zu werden. Mittlerweile gibt es im Hop-Spot-Studio fünf Trainerpaare, die sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen die richtigen Schritte beibringen. „Das Schöne an dem Tanz ist, dass ihn jeder frei interpretieren kann, sobald ein paar Grundschritte sitzen“, weiß Bernd. Er rät: „Keine Angst haben, denn falsch machen kann man nichts!“

Gute Laune steht an erster Stelle

Gute Laube steht beim Lindy Hop an erster Stelle. copyright: Michael Nao
Gute Laube steht beim Lindy Hop an erster Stelle.
copyright: Michael Nao

Wer den Lindy Hop lernen will, kann dienstags um 19.30 Uhr zu einer kostenlosen Probestunde ins Hop Spot in der Venloer Straße an der Ecke Lessingstraße kommen. „Man braucht keine Vorkenntnisse und der Einstieg ist jederzeit möglich, mit und ohne Tanzpartner“, sagt Esther.

Wer Spaß an dem Happy Dance entwickelt, kann sich bis Level 3 hochtanzen und in Workshops, Privatstunden oder auf Tanzpartys weitere Erfahrungen sammeln, so zum Beispiel jeden 2. Freitag im Monat bei der Social Dance Night. Esther und Bernd haben auch eine Lern-DVD herausgebracht für das Üben zu Hause. Bei allem Eifer steht eines beim Lindy Hop an erster Stelle: Der Tanz soll gute Laune machen und keinen Muskelkater!

Weitere Infos unter: www.hopspot.de