Nach der Saison ist vor der Saison

Dem 1.FC Köln war der Aufstieg, zurück in die erste Bundesliga, leider nicht vergönnt. Daran kann auch der letzte Spieltag nichts mehr ändern, da hilft nun auch kein Glücksbringer mehr. / copyright: Dieter Schütz / pixelio.de
Dem 1.FC Köln war der Aufstieg, zurück in die erste Bundesliga, leider nicht vergönnt. Daran kann auch der letzte Spieltag nichts mehr ändern, da hilft nun auch kein Glücksbringer mehr.
copyright: Dieter Schütz / pixelio.de

Das Fußballjahr nähert sich langsam aber sicher dem Ende. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten deutschen Bundesliga, sind jeweils nur noch ein Spieltag offen. Auch in der Europa- und Champions League steht lediglich das Finale aus, genauso wie beim DFB-Pokal.

In Liga Eins ist der Meister schon seit längerem bekannt, allerdings wird es im Abstiegskampf nochmal richtig spannend. Wirklich sicher abgestiegen ist nämlich nur die SpVgg Greuther Fürth. Für Hoffenheim, Augsburg und Düsseldorf besteht zurzeit noch Hoffnung, wobei es für die Hoffenheimer schwierig werden könnte.

Sie müssen am 34. Spieltag gegen Dortmund gewinnen und darauf hoffen, dass die direkten Konkurrenten aus Augsburg und Düsseldorf keine Punkte holen. Selbst wenn es für den BVB bei diesem Spiel um nichts mehr geht, werden sich die Jungs von Jürgen Klopp mit Sicherheit nicht leicht geschlagen geben – die Chancen stehen also schlecht für Hoffenheim. Und dann müsste der FC Augsburg ja noch leer ausgehen, was sie im letzten Spiel gegen den sicheren Abstiegskandidaten Fürth, wohl mit allen Mitteln vermeiden werden. Am besten steht es noch für Fortuna Düsseldorf. Wenn sie am Wochenende gegen Hannover gewinnen, sollten sie durch sein.

Dem 1.FC Köln war der Aufstieg, zurück in die erste Bundesliga, leider nicht vergönnt. Daran kann auch der letzte Spieltag nichts mehr ändern, da hilft nun auch kein Glücksbringer mehr. In Köln muss man sich voraussichtlich mit dem fünften Platz zufrieden geben. Wer trotzdem etwas Endspielstimmung in Köln erleben möchte, kann sich das DFB-Pokal Final im Rhein-Energie-Stadion ansehen. Das ist allerdings das der Frauen, dort treffen Potsdam und Wolfsburg aufeinander. Das DFB-Pokalfinale der Herren ist natürlich wie immer in Berlin und diesmal treffen sich zwei aus dem Süden. Am 01.06. spielt der FC Bayern den Titel gegen den VFB Stuttgart aus.

Champions League Sieger kommt aus Deutschland

Das mit Abstand spannendste Spiel erwartete deutsche Fußballfans allerdings in der Champions League. Mittlerweile durfte ja jeder mitbekommen haben, dass im Finale zwei deutsche Mannschaften aufeinander treffen. Und wer sich in den vergangenen Tagen über Fußball unterhalten hat, wird kaum darum herum gekommen sein, seinen persönlichen Tipp für das Endspiel abzugeben. Wer noch mehr Spannung im Finale haben möchte, kann ja auch einfach hier wetten. Auch wenn die Münchner als Favorit ins Spiel gehen, ist in einem Endspiel ja bekanntlich alles möglich. Die lukrativeren Quoten für eine Wette bietet ohnehin Dortmund.