Die Höhle der Löwen 2017: Alle Infos zur neuen Staffel der Startup- und Gründer-Show bei VOX!

Wieder kämpfen bei "Die Höhle der Löwen" die Investoren Judith Williams, Carsten Maschmeyer, Frank Thelen, Ralf Dümmel und – neu dabei – Dagmar Wöhrl um die Gründer mit den besten Geschäftsideen. - Foto: MG RTL D / Robert Grischek
Wieder kämpfen bei „Die Höhle der Löwen“ die Investoren Judith Williams, Carsten Maschmeyer, Frank Thelen, Ralf Dümmel und – neu dabei – Dagmar Wöhrl um die Gründer mit den besten Geschäftsideen.
Foto: MG RTL D / Robert Grischek

„Die Höhle der Löwen“ geht bei VOX in eine neue Runde! Nach den Bestwerten von 9,7 Prozent Marktanteil in der ersten Staffel, 12,7 Prozent Marktanteil in der zweiten Staffel und beeindruckenden 16,4 Prozent Marktanteil in der 3. Staffel ist die Gründer- und Startup-Show bei den 14- bis 59-Jährigen die bisher erfolgreichste Primetime-Eigenproduktion in der Geschichte des Kölner TV-Senders. Bis zu 3,41 Mio. Fernsehzuschauer versammelten sich vor dem TV, um die „Löwen“ bei der Jagd nach den besten Deals von Gründern und Startups zu beobachten.

Ab dem 5. September 2017 geht es immer dienstags um 20:15 Uhr mit zwölf neuen Folgen von „Die Höhle der Löwen“ (DHDL) nun in die mittlerweile vierte Staffel bei VOX! Wieder kämpfen die finanzstarken Investoren Judith Williams und ihr „Ersatz“ Dr. Georg Kofler), Carsten Maschmeyer, Frank Thelen, Ralf Dümmel und – in dieser Staffel neu dabei – Dagmar Wöhrl um die Gründer mit den besten und lukrativsten Geschäftsideen. Und jeder der „Löwe“ will seinen Anteil! Kommt es schließlich zwischen den Investoren und den Startups zum Deal, warten auf die Jung-Unternehmer nicht nur die benötige Finanzspritze, sondern außerdem die Erfahrung und Expertise der Investoren. Auch in der Staffel 2017 wird „Die Höhle der Löwen“ von Amiaz Habtu moderiert.

Ausgezeichnet und erfolgreich

Die Start-up-Unternehmer müssen die Investoren überzeugen. - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Die Start-up-Unternehmer müssen die Investoren überzeugen.
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Doch nicht nur TV-Zuschauer lieben die Show. So sicherte sich die Sendung 2016 den „Deutschen Fernsehpreis“ in der Kategorie „Bestes Factual Entertainment“. In der Sendung gehen geachtete und gefürchtete „Löwen“ auf Beutezug! Denn die spektakulären Erfindungen der Startup-Unternehmer, ob zu Wasser, zu Land und in der Luft, innovative Apps oder ungewöhnliche Lebensmittel, lassen selbst die millionenschweren Investoren staunen. Sind sie von Nachwuchs-Unternehmer und Geschäftsidee überzeugt, kämpfen sie untereinander knallhart um die besten Deals!

Dafür fahren die „Löwen“ ihre Krallen aus oder verwandeln sich – je nach Verhandlung – in Schmusekätzchen, die den Gründern bereitwillig Kapital und ihre Expertise zur Verfügung stellen oder zu knallharten Raubkatzen auf Beutezug. Doch nur besonders brillante Startup- und Gründer-Köpfe können das große Ziel erreichen. Mit Geld und Geschick der „Löwen“ zum wirklich erfolgreichen Unternehmer werden! VOX schickt Deutschlands beliebteste Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ ab dem 05.09.2017 in eine neue Staffel.

Die Löwen in der Übersicht

Die "Löwen". V.l.: Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel. - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Die „Löwen“. V.l.: Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel.
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Carsten Maschmeyer

Carsten Maschmeyer - Foto: André Schrieber
Carsten Maschmeyer
Foto: André Schrieber

Der 1959 in Bremen geborene Unternehmer, Berater und Investor Carsten Maschmeyer ist eine der bekanntesten und wohlhabendsten Wirtschaftspersönlichkeiten in Deutschland. Bereits kurz nach dem Abitur entdeckte er seine Leidenschaft für die Finanzbranche. Das von ihm gegründete Finanzunternehmen baute er in Rekordzeit von einer Ein-Mann-Firma zu einem M-DAX-Konzern mit 10.000 Mitarbeitern auf. 2007 kaufte ein Schweizer Lebensversicherer das Unternehmen für 1,9 Milliarden Franken.

Heute vereint Carsten Maschmeyer unter dem Dach der „Maschmeyer Group“ seine gesamten Aktivitäten. Mit seiner Investmentgesellschaft „ALSTIN“ beteiligt er sich an Wachstumsunternehmen in Zukunftsbranchen, über die „Paladin Asset Management Investment AG“ investiert er in börsennotierte und unterbewertete Firmen. Mit dem eigens für „Die Höhle der Löwen“ neu aufgesetzten Frühphasenfinanzierer „Seed & Speed“ hilft Maschmeyer mit seiner Finanzkraft und seinem Kompetenzteam den Start-ups.

Die Investoren Dagmar Wöhrl und Carsten Maschmeyer überlegen, ob sie investieren sollen. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Die Investoren Dagmar Wöhrl und Carsten Maschmeyer überlegen, ob sie investieren sollen.
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Als Referent an Hochschulen, bei Kongressen oder Firmenveranstaltungen teilt der Wahlmünchner (lebt dort mit seiner Ehefrau Veronica Ferres) seine vielfältige Wirtschaftsexpertise mit anderen. Seine Bücher „Selfmade“ und „Die Millionärsformel“ machten ihn zum Bestsellerautor. Carsten Maschmeyer verbringt seine Freizeit am liebsten mit seiner Familie und seinen Freunden, in der freien Natur, mit Ausdauersport oder als Sammler zeitgenössischer Kunst.

Ralf Dümmel

Ralf Dümmel - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Ralf Dümmel
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Ralf Dümmel wurde am 02.12.1966 in Bad Segeberg geboren. Er begann seine Karriere bei „DS Produkte“ im Jahr 1988 als Verkaufsassistent. In den darauffolgenden Jahren übernahm er innerhalb des Handelsunternehmens immer mehr Verantwortung, wurde 1996 Gesellschafter und im Juni 2000 Geschäftsführer. In seiner langjährigen Laufbahn hat Ralf Dümmel alle Facetten des Handelswesens kennengelernt, das Unternehmen „DS Produkte“ zu seiner heutigen Größe aufgebaut und sich den Ruf als Spezialist für Produktion und Vertrieb von Non-Food-Produkten erarbeitet.

Ralf Dümmel erwirtschaftete mit seiner Firmengruppe DS Produkte im Jahr 2015 rund 250 Millionen Euro Umsatz. - Foto: VOX / Stefan Gregorowius
Ralf Dümmel erwirtschaftete mit seiner Firmengruppe DS Produkte im Jahr 2015 rund 250 Millionen Euro Umsatz.
Foto: VOX / Stefan Gregorowius

Heute beschäftigt „DS Produkte“ an den Unternehmens-Standorten Stapelfeld bei Hamburg und Gallin in Mecklenburg-Vorpommern mehr als 400 Mitarbeiter und ist einer der europaweit größten Entwickler und Lieferanten von Non-Food-Artikeln für Versand-, Lebensmittel- und Einzelhändler sowie Discounter. So aufgestellt erwirtschaftet Ralf Dümmel mit seiner Firmengruppe DS Produkte im Jahr 2015 rund 250 Millionen Euro Umsatz. Das Sortiment umfasst mehr als 4.000 Artikel unter anderem aus den Bereichen Haushalt, Kleinelektro, Reinigung, Outdoor, Beauty und Fitness.

Viele Wochen im Jahr ist Ralf Dümmel in der ganzen Welt unterwegs, um Lieferanten und Kunden zu treffen. Vor allem Asien gehört zu den Gebieten, in denen er sich bestens auskennt. Der Vater von drei Kindern lebt in Hamburg, ist großer Fußballfan und liebt gutes Essen.

Judith Williams

Judith Williams - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Judith Williams
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Judith Williams ist am 18.09.1971 in München geboren. Die deutsch-amerikanische Sopranistin, Fernseh-Moderatorin und Unternehmerin vertreibt mit der „Judith-Williams-Markenwelt“ die größte europäische Teleshopping-Marke im internationalen Verkaufsfernsehen. Sie studierte klassischen Gesang an der Hochschule für Musik in Köln sowie Ballett an der „Royal Academy of Music“ in London. Nach zahlreichen Erfolgen als Sängerin wurde bei Judith Williams ein Tumor entdeckt – die anschließende Hormontherapie führte zu einem Stimmverlust, der ihre Karriere als Sängerin zunächst beendete.

Im Jahr 1999 startete sie daraufhin als Verkaufs-Moderatorin beim Teleshopping-Sender QVC. Ein Jahr später wechselte sie zum Shopping-Sender H.O.T., der heute als HSE24 bekannt ist. 2007 gründete sie die „Judith Williams GmbH“, über die sie ihre eigene Luxus-Kosmetik-Linie ins Leben rief. Die erste Teleshopping-Show mit ihren Produkten sorgte für den bis dato erfolgreichsten Marken-Launch in der Geschichte von HSE24 – unter anderem wurde eine Creme mehr als fünf Millionen Mal verkauft. Judith Williams gründete daraufhin die „Judith-Williams-Marken-Welt“, die Mode, Schmuck, Parfum und über 800 Luxus-Kosmetik-Produkte führt.

Seit 2014 ist Judith Williams als Investorin bei der VOX-Gründer-Show "Die Höhle der Löwen" im Einsatz. - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Seit 2014 ist Judith Williams als Investorin bei der VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ im Einsatz.
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Neben ihren Shows bei HSE24 im deutschsprachigen Raum präsentiert sie ihre Produkte inzwischen auch bei HSE24 in Russland, sowie bei QVC in Großbritannien und Frankreich mit großem Erfolg. Rund 100 Mitarbeiter sorgen dafür, dass Judith Williams ihre kreativen Ideen und Innovationen umsetzen kann. Mit ihrer Markenwelt sorgt Judith Williams für einen jährlichen Gesamtumsatz von weit über 150 Millionen Euro im Teleshopping. Seit 2014 ist sie als Investorin bei der VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ im Einsatz.

Frank Thelen

Frank Thelen - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Frank Thelen
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Frank Thelen, geboren am 10.10.1975 in Bonn, ist einer der führenden europäischen Seriengründer und gehört zu den erfolgreichsten Frühphasen-Investoren. Er gründet seit über zwei Jahrzehnten Start-ups und hat mit seinen Produkten mehr als 100 Millionen Kunden in über 60 Ländern erreicht. Durch seine eigenen Gründungen weiß er, wie hart es ist, am Anfang einer Firma zu stehen oder sogar zu scheitern und wieder neu zu starten. Im Jahr 2000 stand er selbst kurz vor der privaten Insolvenz und kennt so die Höhen und Tiefen eines Unternehmers aus allen Perspektiven.

Frank Thelen gründet seit über zwei Jahrzehnten Start-ups und hat mit seinen Produkten über 100 Millionen Kunden in mehr als 60 Ländern erreicht. - Foto: VOX / Bernd-Michael Maurer
Frank Thelen gründet seit über zwei Jahrzehnten Start-ups und hat mit seinen Produkten über 100 Millionen Kunden in mehr als 60 Ländern erreicht.
Foto: VOX / Bernd-Michael Maurer

Heute engagiert sich Frank Thelen unter anderem als Investor bei „Outbank“, „Lilium Aviation“ und „hole192“. 2014 verkaufte er seine „myTaxi“-Beteiligung an Daimler, 2015 seine „Wunderlist“-Beteiligung an Microsoft. Für seine unternehmerischen Tätigkeiten wurde er unter anderem mit dem „Microsoft Innovate4Society-Award“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel ausgezeichnet. Seit 2014 begibt sich Frank Thelen in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ bei VOX auf die Suche nach neuen Investitionsmöglichkeiten.

Dagmar Wöhrl

Dagmar Wöhrl - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Dagmar Wöhrl
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Dagmar Wöhrl, geboren am 5. Mai 1954 in Nürnberg, studierte nach ihrem Abitur Rechtswissenschaft und war ab 1987 als Anwältin und Unternehmerin aktiv. Von 1990 bis 1994 gehörte sie dem Stadtrat von Nürnberg an. 1994 gewann sie das Direktmandat im Nürnberger Norden für die CSU und ist seither Abgeordnete im Deutschen Bundestag. 2002 bis 2005 übte sie das Amt der wirtschaftspolitischen Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion aus.

Danach war die Trägerin des Bayerischen Verdienstordens und des Bundesverdienstkreuzes am Bande vier Jahre lang als parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie tätig. Seit 2009 ist Dagmar Wöhrl Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und seit vielen Jahren Präsidiumsmitglied des Wirtschaftsbeirates Bayern. Bei der Wahl 2017 wird sie auf eigenen Wunsch nicht erneut für den Deutschen Bundestag kandidieren.

Seit 2009 ist Dagmar Wöhrl Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Seit 2009 ist Dagmar Wöhrl Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Neben ihrer wirtschaftspolitischen Karriere engagiert sich Dagmar Wöhrl leidenschaftlich für Kultur und Soziales. Sie ist in vielen Gremien humanitärer Organisationen aktiv tätig, wie u.a. dem Deutschen UNICEF-Komitee, bei „Aktion Deutschland hilft“ und der Bayerischen AIDS-Stiftung.

Ihr Herz gehört aber auch den Tieren, so baute sie als langjährige Präsidentin des Tierschutzvereins Nürnberg das erste Welpenhaus Europas. Darüber hinaus gründete die zweifache Mutter zum Andenken an ihren im Jahr 2001 verunglückten Sohn die Emanuel-Wöhrl-Stiftung. Diese hat das Ziel, sich im In- und Ausland für Kinder einzusetzen und ihnen eine faire Chance im Leben zu geben.

Dr. Georg Kofler

Dr. Georg Kofler - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Dr. Georg Kofler
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Dr. Georg Kofler, geboren am 26. April 1957 in Bruneck (Südtirol/Italien), studierte ab 1976 Publizistik und Kommunikationswissenschaft in Wien und promovierte 1983. Anschließend arbeitete er unter anderem als Assistent des Intendanten beim Österreichischen Rundfunk. 1988 wurde er Gründungsgeschäftsführer von ProSieben. Nach zwölf Jahren folgten weitere Stationen als Vorstandsvorsitzender beim Homeshopping-Sender H.O.T. (ab 2000) sowie beim Pay-TV-Sender Premiere (ab 2002).

Im Jahr 2007 baute Georg Kofler eine Beteiligungsgruppe für Industrieunternehmen auf, 2008 gründete er mit „Kofler Energies“ ein Unternehmen, das sich auf Dienstleistungen im Bereich Energieeffizienz spezialisiert hat. Seit 2014 ist Georg Kofler zurück im Mediengeschäft. Gemeinsam mit den TV-Produzenten Christoph Post, Jörg Hoppe und Holger Hansen brachte Georg Kofler das Unternehmen „Glow Media Group“ an den Start. Die Firma engagiert sich unter anderem in den Bereichen Social Media, Content-Produktion, Marketing und Events und beschäftigt rund 150 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, London, Manchester und New York City.

Mit Judith Williams gründete „Glow Media“ ein Joint Venture, die „Glow Innovation GmbH“, in der auch die Produkte aus Williams „Die Höhle der Löwen“-Investments betreut werden. Georg Kofler ist verheiratet und hat insgesamt vier Kinder.

Erfolgsgeschichten aus Die Höhle der Löwen

Die Höhle der Löwen kann ein Sprungbrett vom kleinen Startup-Unternehmen zum Global Player sein. Das zeigen auch die Erfolgsgeschichten der vergangenen Staffeln.

Little Lunch – Investoren: Judith Williams und Frank Thelen

Die Brüder Daniel Gibischund Denis Gibisch (l.) sind Gründer von "Little Lunch". - Foto: MG RTL D / Sony
Die Brüder Daniel Gibischund Denis Gibisch (l.) sind Gründer von „Little Lunch“.
Foto: MG RTL D / Sony

Denis Gibisch von Little Lunch: „Seit unserem Deal bei „Die Höhle der Löwen“ ist Little Lunch extrem stark gewachsen. Eigentlich wollten wir unsere Suppen nur online verkaufen, letztlich sind unsere Produkte aber sogar bei vielen Filialen von Edeka, Rewe, Rossmann, Real und Kaufland in den Regalen gelandet, weil die Nachfrage der Kunden so groß war. Inzwischen haben wir bereits zehn verschiedene Suppen, zwei Eintöpfe, aber auch Smoothies und Gemüsebrühen im Angebot. 2014 lag unser Umsatz noch bei 50.000 Euro, 2016 hatten wir schon acht Millionen Euro. Und dieses Jahr wollen wir diesen Umsatz mit unserem 20-köpfigen Team nochmal verdoppeln.“

„Mit unseren ‚Löwen‘ Judith Williams und Frank Thelen stehen wir bis heute regelmäßig im Austausch, wir können sie alles fragen und das ist enorm viel wert. Für die Zukunft ist das Ziel ganz klar weiteres Wachstum: Mit unserem neuen Partner Develey wollen wir die Durchdringung in den Märkten in Deutschland verdreifachen und ins europäische Ausland expandieren,“ so Denis Gabisch.

Weitere Informationen zu Little Lunch: https://littlelunch.de

Abfluss-Fee – Investor: Ralf Dümmel

Karl-Heinz Bilz von Abfluss-Fee - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maure
Karl-Heinz Bilz von Abfluss-Fee
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maure

Karl-Heinz Bilz von Abfluss-Fee: „Die Zeit nach meinem Deal bei „Die Höhle der Löwen“ war einfach unglaublich – die Zusammenarbeit mit Ralf Dümmel und seinem Team lief klasse und wir haben 400.000 Stück der Abfluss-Fee in nur sechs Tagen verkauft. Es gab sogar Leute, die mich zu Hause aufgesucht haben, weil die Abfluss-Fee im Geschäft ausverkauft war und sie unbedingt eine haben wollten. Schon nach kurzer Zeit machte mich die Abfluss-Fee somit fast zum Millionär!“

„Das Geld ist natürlich super, viel mehr freue ich mich als Erfinder aber über den Erfolg, Menschen das Leben ein bisschen einfacher gemacht zu haben. Und genau das treibt mich weiter an. Auch mit über 60 Jahren ruhe ich mich nicht auf meinen Lorbeeren aus. Ich arbeite weiter an vielen Ideen und Erfindungen. So habe ich kürzlich erst die Abfluss-Fee Dusche und ein neues Werkzeug erfunden. Und durch den Erfolg der Abfluss-Fee gehen für mich inzwischen natürlich schneller Türen auf, wenn ich Geschäftspartner brauche,“ so Karl-Heinz Bilz.

Limberry – Investoren: Judith Williams und Carsten Maschmeyer

Sibilla Kawala-Bulas (l.) von Limberry - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Sibilla Kawala-Bulas (l.) von Limberry
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Sibilla Kawala-Bulas von Limberry: „Früher hingen unsere Dirndl in meinem persönlichen Wohn- und Schlafzimmer. Wir hatten zu wenig Lagerfläche – noch schlimmer war aber, dass uns zu viert in einem 13 Quadratmeter kleinen Büroraum der Platz für jegliche Kreativität fehlte. Nach dem Deal bei „Die Höhle der Löwen“ hat uns Carsten Maschmeyer bei Limberry besucht. Er meinte mit einem Lächeln, dass das alles sehr sympathisch sei, wir aber von jetzt an ein bisschen professioneller werden müssen… (lacht).“

„Heute haben wir ein großes schönes Büro mit integriertem Lager für unsere Dirndl. Rund zehn Personen arbeiten fest für Limberry. Während ich früher Grafikdesignerin, Texterin, Controllerin, Verpackerin und vieles mehr gleichzeitig sein musste, habe ich jetzt endlich ein Team mit Experten für verschiedenste Bereiche. Bis heute stehe ich im engen Austausch mit Carsten Maschmeyer und Judith Williams. Ich habe die besten Investoren! Und das Geschäft läuft toll: Wir haben Umsätze im Millionenbereich. Außerdem sprechen mich immer wieder Frauen an, die mir sagen, dass ich als starke Unternehmerin ein Vorbild für sie bin – das ehrt mich natürlich ganz besonders,“ so Sibilla Kawala-Bulas.

Weitere Informationen zu Limberry: www.limberry.de

Spannende Gründer-Projekte der neuen Staffel

Die Gründer müssen sich den Löwen stellen: V.l.: Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel. - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Die Gründer müssen sich den Löwen stellen: V.l.: Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel.
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Unter anderem wagen sich diese Gründer mit ihren Geschäftsideen in die neue Staffel von „Die Höhle der Löwen“:

BigBoxBerlin

Steffen Tröger aus Berlin präsentiert mit "BigBoxBerlin" die Möglichkeiten von umgebauten Seecontainern. Er erhofft sich ein Investment von 300.000 Euro für 10 Prozent seines Unternehmens. - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Steffen Tröger aus Berlin präsentiert mit „BigBoxBerlin“ die Möglichkeiten von umgebauten Seecontainern. Er erhofft sich ein Investment von 300.000 Euro für 10 Prozent seines Unternehmens.
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Mit BigBoxBerlin will Gründer Steffen Tröger den US-amerikanischen Trend des Upcyclings von Seecontainern nach Deutschland bringen. Neben sogenannten Safeboxen, in Seecontainer eingebaute Schließfächer, werden von der Firma Bühnenboxen, Poolboxen, Wohnboxen und Lagerboxen designt, konstruiert und vermarktet.

Um sein Unternehmen weiter wachsen zu lassen und ins europäische Ausland zu expandieren, benötigt er die Unterstützung der „Löwen“. Für 300.000 Euro möchte Steffen Tröger maximal 10 Prozent Unternehmensanteile abgeben.

Weitere Informationen zu BigBoxBerlin: https://bigboxberlin.de

Morotai

Andreas Mair, Waldemar Wenzel, Rafy Ahmed und Werner Strauch (v.l.) aus Birkenfeld präsentieren mit "Morotai" Sportbekleidung. Sie erhoffen sich ein Investment von 75.000 Euro für 15 Prozent ihres Unternehmens. Foto: VOX / Bernd-Michael Maurer
Andreas Mair, Waldemar Wenzel, Rafy Ahmed und Werner Strauch (v.l.) aus Birkenfeld präsentieren mit „Morotai“ Sportbekleidung. Sie erhoffen sich ein Investment von 75.000 Euro für 15 Prozent ihres Unternehmens.
Foto: VOX / Bernd-Michael Maurer

Im baden-württembergischen Birkenfeld gründeten Rafy Ahmed, Waldemar Wenzel, Werner Strauch und Andreas Mair ihr Sportlabel Morotai. Die Marke steht für stylische Sportkleidung, die multifunktional und zum Beispiel mit Handy, Kopfhörerkabel oder Fitnessstudiokarte kompatibel ist. Die gesamte Kollektion ist schwarz, weiß oder grau – dadurch sollen die Kleidungsstücke leicht kombinierbar sein.

Von den „Löwen“ benötigen die Gründer ein Investment in Höhe von 75.000 Euro für 15 Prozent Unternehmensanteile. Damit sollen weitere Prototypen entwickelt und der Vertrieb angekurbelt werden.

Weitere Informationen zu Morotai: https://morotai.de

3Bears

3Bears: Caroline Steingruber und Tim Nichols - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
3Bears: Caroline Steingruber und Tim Nichols
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Das deutsch-britische Paar Caroline Steingruber und Tim Nichols brachte aus Großbritannien eine Geschäftsidee mit. Im Vereinigten Königreich gibt es seit einigen Jahren ein großes Porridge-Comeback – immer mehr Menschen lieben den gesunden Haferbrei. Doch in Deutschland gibt es Porridge bisher nur selten ohne künstliche Zusätze. Daher entwickelten Caroline Steingruber und Tim Nichols mit 3Bears ihr eigenes Porridge, mit hohem Fruchtgehalt und ohne Zusätze. Seit Markteintritt im Mai 2016 konnte das Startup aus München schon viele Kunden gewinnen.

In der „Höhle der Löwen“ wünschen sich die Gründer ein Investment von 150.000 Euro für 15 Prozent Unternehmensanteile, um ihre Internetpräsenz und die weitere Produktentwicklung zu optimieren.

Weitere Informationen zu 3Bears: https://3bears.de

Happybrush

Florian Kiener (l.) und Stefan Walter aus München präsentieren die Elektrische Zahnbürste "Happybrush" Sie erhoffen sich ein Investment von 500.000 Euro für 10 Prozent ihres Unternehmens. - Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Florian Kiener (l.) und Stefan Walter aus München präsentieren die Elektrische Zahnbürste „Happybrush“ Sie erhoffen sich ein Investment von 500.000 Euro für 10 Prozent ihres Unternehmens.
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Stefan Walter und Florian Kiener aus München wollen die „Löwen“ mit ihrem Startup Happybrush überzeugen. Sie vertreiben eine elektrische Zahnbürste, die mit Schall-Technologie für hocheffektive Vibrationen und eine sanfte Reinigung sorgen soll. Außerdem haben die Gründer eine vegane Zahnpasta entwickelt. Alle Produkte gibt es zu einem Preis, mit dem Happybrush günstiger als die Konkurrenz sein will.

Bei „Die Höhle der Löwen“ hoffen die Gründer auf 500.000 Euro für zehn Prozent Unternehmensanteile – das Investment soll unter anderem in die internationale Expansion von Happybrush fließen.

Weitere Informationen zu Happybrush: www.happybrush.de

Die Höhle der Löwen Pop Up-Store in Köln

Der Pop-Up-Store zu "Die Höhle der Löwen" in Köln - copyright: VOX / CityNEWS
Der Pop-Up-Store zu „Die Höhle der Löwen“ in Köln
copyright: VOX / CityNEWS

Jede Menge faszinierende Produkte aus „Die Höhle der Löwen“ in einem Geschäft versammelt – dieser Wunsch wird „DHDL“-Fans im Spätsommer erfüllt: Mit dem ersten „Die Höhle der Löwen“-Pop-Up-Store im Herzen von Köln. Zum Start werden rund 30 besonders beliebte Produkte, die in den vergangenen Staffeln einen „Deal“ gemacht haben, im Shop erhältlich sein.

Im Laufe der neuen Staffel sind dann weitere aktuelle Produkte aus der Show verfügbar – und das sogar schon am Morgen nach dem „Deal“ in der TV-Ausstrahlung! Der Pop-Up-Store wird während der gesamten vierten Staffel geöffnet sein und die Kunden in typischer „Löwen“-Atmosphäre willkommen heißen.

„Die Höhle der Löwen“-Pop-Up-Store
DuMont Carré
Breite Straße 80-90
50667 Köln