Freizeitaktivitäten in Köln – unvergessliche Erlebnisse

Freizeitaktivitäten in Köln - copyright: pixabay.com
Freizeitaktivitäten in Köln
copyright: pixabay.com

Köln ist eine pulsierende Metropole, die Einwohnern wie auch Besuchern jede Menge Freizeitspaß bietet. Egal, ob alteingesessen oder neu in Köln: In der Rheinmetropole gibt es immer wieder Neues zu entdecken.

Kulinarische Highlights genießen

Freunde des guten Essens dürfen sich die kulinarische Vielfalt der Stadt nicht entgehen lassen. Von Hausmannskost bis hin zu exotischen Speisen ist alles geboten. Auf dieser Karte hier sind persönliche Freizeit-Tipps der Kölner Blogger markiert. Wer darauf klickt, erfährt mehr über beliebte Restaurants wie Die Fette Kuh am Chlodwigplatz und das Bali am Brüsseler Platz in einem ausführlichen Beitrag mit Fotos.

Indoor-Aktivitäten in Köln – Action bei jedem Wetter

Ganz sportlich in Köln: Wie wäre es mit Klettern? - copyright: pixabay.com
Ganz sportlich in Köln: Wie wäre es mit Klettern?
copyright: pixabay.com

Wer sich so richtig auspowern möchte, muss sich nicht von schlechtem Wetter stoppen lassen. Köln bietet zahlreiche Indoor-Aktivitäten an. Ein beliebter Treffpunkt für mehr Action ist das Stuntwerk in der Schanzenstraße 6-2. Dort können sich kleine und große Sportler im Parcourslauf sowie im Bouldern – dem Klettern ohne Seil in Absprunghöhe – trainieren.

Sportlich geht es auch im Jumphouse in der Köhlstraße 10 zu. Wie der Name sagt, steht dort das Hüpfen auf der Tagesordnung. Der größte Trampolinpark in Nordrhein-Westfalen bietet 120 Trampoline und sieben Actionbereiche, in denen die Besucher unter anderem auf Trampolinen Völker- und Basketball spielen sowie einen Hindernisparcours durchlaufen können.

Hoch im Kurs steht auch das Indoor-Game Lasertag in der Westerbachstraße 59. Dieses Spiel funktioniert ähnlich wie Paintball. Ausgestattet mit Weste und Phaser attackieren sich die Spieler hierbei jedoch nicht gegenseitig mit Farbe, sondern mit einem ungefährlichen Laserstrahl. Ist ein Spieler getroffen, hört seine Weste für ein paar Sekunden auf zu leuchten. In dieser Zeit kann er niemanden markieren. Sobald die Weste wieder leuchtet, geht für ihn das Spiel weiter.

Zwischen Knobelei und Minigolf

Rätsel lösen, Codes knacken und Geschicklichkeitstests bestehen - copyright: pixabay.com
Rätsel lösen, Codes knacken und Geschicklichkeitstests bestehen
copyright: pixabay.com

Wer gerne knobelt und tüftelt, wird von den Escape Games in Köln begeistert sein. Die Spiele ähneln einer Schnitzeljagd. Eine Gruppe von Spielern trifft sich in effektvoll eingerichteten Räumen und hat eine Stunde Zeit, um eine Mission zu erfüllen. Dabei müssen die Teilnehmer Rätsel lösen, Codes knacken und Geschicklichkeitstests bestehen. Ein echtes Abenteuer und eine beliebte Freizeitaktivität in Köln. In der Rheinmetropole gibt es mehrere Anbieter dieser Spiele:

  • TeamX
    Ubierring 43
    50678 Köln
  • Team Escape
    Brüsseler Platz 14, 50674 Köln und
    Lübecker Straße 8-10, 50668 Köln
  • Breakout Cologne – The Room Escape Game
    Wöhlerstraße 24
    50823 Köln

Die Glowingrooms in der Venloer Straße 383 bieten ebenfalls eine der ausgefallensten Indoor-Aktivitäten in Köln an: Minigolf in einer faszinierend-bunten Schwarzlichtwelt. Vom Boden über die Wände zieren leuchtende Bilder die Anlage. Jeder Spieler bekommt eine 3D-Brille, damit er voll und ganz in diese Bilderwelten eintauchen kann. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, lohnt es sich, hier frühzeitig zu reservieren.

Outdoor-Aktivitäten: Kölner Freizeitangebote für Frischluftfanatiker

Es gibt nicht nur zahlreiche Indoor-Aktivitäten in Köln, sondern auch spannende Outdoor-Angebote. Wer auf Abenteuer aus ist, sollte das Blackfoot Outdoor Camp am Stallagsbergweg 1 besuchen. Direkt am Fühlinger See gelegen, finden Besucher dort neben einem Strandbad auch einen Hochseilgarten mit Kletterseilen und -pfaden in den Baumwipfeln und Elementen über Wasser vor. Nach einer Einführung in die Nutzung des Klettergeschirrs und der Sicherheitshaken können die Besucher ihr Geschick auf den Parcours hoch in den Bäumen beweisen.

Die Stadt bei einer geführten Segway-Tour kennen lernen

Die Stadt bei einer geführten Segway-Tour kennen lernen - copyright: pixabay.com
Die Stadt bei einer geführten Segway-Tour kennen lernen
copyright: pixabay.com

Etwas gemächlicher, doch alles andere als alltäglich, ist eine Segway-Tour durch Köln. Startpunkt ist der Alte Markt beim Jan von Werth Brunnen. Von hier aus geht es auf den surrenden Zweirädern mit einem Stadtführer zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Derzeit gibt es zwei verschiedene Touren: Bei der Classic Tour lernen die Besucher die Highlights der Stadt wie den Dom und die Hohenzollernbrücke kennen. Wer die Colonia Tour bucht, begibt sich auf eine Zeitreise zu den ältesten Gebäuden der Stadt wie dem Römerturm und dem Praetorium aus der Römerzeit. Darüber hinaus besuchen die Segwayfahrer mittelalterliche Kirchen sowie die Behausungen der Kölner Prominenz aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Der Kölner Zoo: Immer ein Besuch wert

Zu den beliebtesten Unternehmungen in Köln gehört der Besuch des Zoos im Stadtteil Riehl. Auf einer Fläche von etwa 20 Hektar können Tierliebhaber dort über 700 Tierarten aus aller Welt bestaunen. Ein Highlight ist beispielsweise der Regenwald mit frei umherfliegenden Vögeln, Flughunden und Reptilien. Auf 2.000 Quadratmetern wurde hier ein südostasiatischer Regenwald mit vielen exotischen Pflanzen nachempfunden. Besuchermagnete sind auch der Affenfelsen und der Elefantenpark. Hier kann man zum Beispiel den gerade frischgeborenen Elefantenbullen „Jung Bul Kne“ bei seinen ersten Streifzügen beobachten. 

Nachwuchs bei den Elefanten im Kölner Zoo - copyright: Rolf Schlosser
Nachwuchs bei den Elefanten im Kölner Zoo
copyright: Rolf Schlosser

Ganz gleich, ob Feinschmecker, Sportler oder Kulturliebhaber – in Köln gibt es Freizeitangebote für jeden Geschmack. So kann jeder Würze in den Alltag bringen.