Hausarzt-Suche in Mangelzeiten: So finden Sie den Arzt Ihres Vertrauens!

Hausarzt-Suche in Mangelzeiten: So finden Sie den Arzt Ihres Vertrauens! copyright: pixabay.com
Hausarzt-Suche in Mangelzeiten: So finden Sie den Arzt Ihres Vertrauens!
copyright: pixabay.com

Der Hausarzt ist die erste Anlaufstelle bei akuten Beschwerden und oft auch eine langjährige Vertrauensperson in allen gesundheitlichen Fragen. Hausärzte werden konsultiert, um eine Überweisung zu einem Spezialisten zu erhalten oder verfügen selbst über eine entsprechende Facharztausbildung. Doch die Suche nach einem guten Mediziner in der Nähe gestaltet sich für die Patienten oft schwer.

Akuter Ärzte-Mangel erschwert die Suche

EKGs, Impfungen, Infusionen, Lungenfunktionstests: Hausärzte haben ein sehr breites Aufgabenspektrum. Dies reicht von der akuten Erstversorgung über die Behandlung chronischer Erkrankungen bis zu Beratungen bei reisemedizinischen Fragen und Informationen zur richtigen Ernährung. Pflegebedürftigen und schwerkranken Patienten stattet der Arzt Hausbesuche ab. Die meisten Hausärzte bzw. Allgemeinmediziner haben heute eine zusätzliche Facharztausbildung und sind deshalb umso begehrter.

EKGs, Impfungen, Infusionen, Lungenfunktionstests: Hausärzte haben ein sehr breites Aufgabenspektrum. copyright: pixabay.com
EKGs, Impfungen, Infusionen, Lungenfunktionstests: Hausärzte haben ein sehr breites Aufgabenspektrum.
copyright: pixabay.com

Doch die allgemeinärztliche Versorgung wird für viele Menschen zum Problem, weil sie zunehmend nicht nur in ländlichen Gebieten fehlt. Unzumutbare Anfahrtswege, Aufnahmestopps, überfüllte oder schließende Praxen, die keinen Nachfolger finden sind heute die traurige Realität in weiten Teilen Deutschlands. Jeder zweite Hausarzt in NRW geht bald in den Ruhestand, findet aber keinen Nachwuchsmediziner.

In der Regel gehen die meisten Patienten über viele Jahre zum selben Hausarzt. Meist hat sich ein Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient entwickelt und der Mediziner verfügt über die komplette Krankenakte des Patienten. Doch wenn die alte Praxis schließt oder ein Umzug ansteht, muss man sich oft einen neuen Behandler suchen.

Das sollten Sie bei Ihrer Hausarzt-Suche beachten

Das sollten Sie bei Ihrer Hausarzt-Suche beachten copyright: pixabay.com
Das sollten Sie bei Ihrer Hausarzt-Suche beachten
copyright: pixabay.com
  • Hören Sie sich in Ihrer Familie, bei den Nachbarn, Bekannten und Freunden um und fragen Sie nach deren Erfahrungen. Da nicht jeder dieselben Ansprüche hat, sollten Sie jedoch fragen, warum derjenige seinen Arzt gut findet.
  • Nutzen Sie bei Ihrer Suche das Internet. Gute Informationen finden Sie z. B. auf den Websites der Bundesärztekammer, der Krankenkassen oder der Kassenärztliche Bundesvereinigung. Auf Online-Portalen können Sie bspw. nach Fachärzten für Allgemeinmedizin in Köln suchen und gleich online einen Termin vereinbaren.
  • Wenn nur irgendwie möglich, sollten Sie sich einen Mediziner in Ihrer Nähe suchen, damit Sie ihn bei akuten Beschwerden schnell erreichen. Ein möglichst kurzer Anfahrtsweg ist auch für den Arzt wichtig, falls dieser bei Ihnen einen Hausbesuch macht.
  • Trotz Ärztemangels sollten Sie Ihre Ansprüche nicht runterschrauben. Der Hausarzt sollte einen vertrauenserweckenden und sympathischen Eindruck machen. Nicht nur, weil er Sie idealerweise über viele Jahre behandeln wird. Allgemeinärzte beraten ihre Patienten oft auch in psychischen Belangen und müssen ihnen deshalb auf Augenhöhe begegnen.
  • Wichtig beim Hausarztwechsel: Der neue Arzt muss alle wichtigen Informationen aus der Patientenakte bekommen. Der frühere Hausarzt kann Ihnen eine Kopie Ihrer Akte erstellen oder sie an den neuen Arzt weiterleiten.
  • Um die medizinische Kompetenz eines Hausarztes zu testen, rät Gunter Frank, Allgemeinmediziner aus Heidelberg und Autor des Buches „Fragen Sie Ihren Arzt – aber richtig“ nach dem konkreten Nutzen eine Behandlung für den Patienten und den möglichen Nebenwirkungen zu fragen. Ein guter Arzt wird die Antworten kennen oder reflektiert und offen mit seinem Unwissen umgehen, statt die Fragen abzublocken.