Frisches aus der Kölner Bioküche: GrünMarie und biond

Frisches aus der Kölner Bioküche: GrünMarie und biond copyright: pixabay.com
Frisches aus der Kölner Bioküche: GrünMarie und biond
copyright: pixabay.com

Die Schwestern Julia und Sina Eitner haben in Köln-Lindenthal den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Im GrünMarie bieten sie leckere sowie gesunde bio-zertifizierte Küche mit integriertem Lieferservice an und Nachhaltigkeit wird umfassend gelebt. „Nicht nur unser Getränke- und Speisenangebot ist bio, sondern zum Beispiel auch die Seife und unser Putzmittel“, sagt Julia Eitner. „Wir versuchen, möglichst nichts wegzuschmeißen. Übriggebliebene Produkte und Speisen geben wir kurz vor Feierabend an Organisationen, wie beispielsweise Food-Sharing.“

Im GrünMarie sind Take-away und Lieferservice inklusive

Sina und Julia Eitner aus dem GrünMarie copyright: Fulvio Zanettini
Sina und Julia Eitner aus dem GrünMarie
copyright: Fulvio Zanettini

Das Bio-Bistro hat 10 Plätze drinnen und noch mal 20 auf der Terrasse vor dem Laden. „Für Gäste mit wenig Zeit bieten wir alle Gerichte auch zum Mitnehmen an“, sagt Sina Eitner, die als gelernte Köchin die meiste Zeit mit der Vorbereitung der Speisen beschäftigt ist. „Liefern lassen ist auch kein Problem, ob ins Büro oder nach Hause“, ergänzt Julia Eitner den Rundum-glücklich-Service. Im GrünMarie haben sich die Betreiberinnen längst auf Sonderwünsche der Kunden eingestellt. „Wie bieten Milchalternativen zu unseren Kaffeespezialitäten an und können über Inhaltsstoffe in den Speisen genaue Auskunft geben, da wir täglich frisch kochen“, garantiert Julia Eitner.

Gesund durch den Kita- und Schulalltag mit biond

Gesund durch den Kita- und Schulalltag copyright: www.felixbrauner.de
Gesund durch den Kita- und Schulalltag
copyright: www.felixbrauner.de

Leckeres Bio-Essen gibt es in Köln jetzt auch für Kita- und Schulkinder. Der Bio-Caterer biond macht es möglich. Gnocchi in Tomatensoße, Schaschlik-Gulasch oder gebratene Schupfnudeln mit Möhrengemüse und geriebenem Käse stehen auf dem Speiseplan der Küche. Seit Anfang September werden die ersten Kunden vom Dünnwalder Mauspfad in Köln-Mülheim aus beliefert.

„Gesunde Bio-Gerichte mit viel Gemüse, frischem Salat und Desserts aus Obst- und Milchprodukten stehen im Fokus unseres Angebots“, sagt biond-Geschäftsführerin Jana Heise, die selbst in Köln lebt. Ihr Sohn im Kindergartenalter war einer der Gründe für die neue Kölner Küche. Auch er profitiert vom Angebot aus hochwertigen Bio-Lebensmitteln.

Probieren möglich

Was müssen Eltern tun, die das biond-Essen gerne in der Kita ihrer Kinder haben möchten? „Ausschlaggebend ist die Trägerschaft der Einrichtung. Danach richtet sich, wer über das Mittagessen entscheidet“, erklärt Jana Heise.

„Eltern sollten das Gespräch mit der Leitung suchen, zum Beispiel bei einem Elternabend“, empfiehlt die Expertin. Wer Interesse an einem kostenfreien Probeessen hat, kann sich mit biond-Kollegin Anna Holters telefonisch unter 0221 – 42 48 93 11 oder per E-Mail in Verbindung setzen. Weitere Infos zum Schul- und Kita-Essen gibt es auch auf der Homepage der Bio-Caterer. Denn wer kauft schon gerne die Katze im Sack?