Entertainment auf Spitzen-Niveau beim 31. Kölner Sommerfestival 2018

Entertainment auf Spitzen-Niveau beim 31. Kölner Sommerfestival in der Philharmonie. copyright: Masa Ogawa
Entertainment auf Spitzen-Niveau beim 31. Kölner Sommerfestival in der Philharmonie.
copyright: Masa Ogawa

Vom 17. Juli bis 19. August 2018 präsentiert die Philharmonie mit dem 31. Kölner Sommerfestival ein neues und vielfältiges Programm internationaler Bühnenkunst auf höchstem Niveau. Gezeigt werden einzigartige Highlights des Live-Entertainments aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen.

Carmen la Cubana

Eröffnet wird das Festival mit einer spektakulären Deutschlandpremiere: Mit Carmen la Cubana gastiert das erste kubanische Musical erstmals in Köln. Das Stück ist die leidenschaftliche Neuinterpretation des legendären Carmen-Stoffs und der vertrauten Melodien Georges Bizets. Mit der Show ist eine Neuinterpretation der Originalkomposition gelungen, die Opernkenner wie Musical-Liebhaber gleichermaßen anspricht. Vom 17. bis 29.07.2018 ist die atemberaubende Inszenierung in der Rheinmetropole zu erleben.

Carmen la Cubana copyright: Johan Persson
Carmen la Cubana
copyright: Johan Persson

Che Malambo

Ebenso mitreißend wie dynamisch ist Che Malambo, die neue, temporeiche Tanz- und Rhythmus-Show aus Argentinien. Das Ensemble zeigt in einem atemberaubenden Spektakel die feurige Duell-Tradition der südamerikanischen Gauchos. Nach großen Erfolgen in Nordamerika kommt die argentinische Show im Sommer erstmals nach Deutschland und gastiert neben Berlin nur noch in Köln. Vom 31.07. bis 05.08.2018 präsentieren die zwölf besten Malambo-Tänzer Südamerikas beim Kölner Sommerfestival eine markante Mischung aus Kraft, Rhythmus und Geschicklichkeit.

Che Malambo copyright: Diane Smithers
Che Malambo
copyright: Diane Smithers

Kölner Sommerfestival 2018: Von Musiklegenden bis Trommel-Virtuosen

The 27 Club

Jimi Hendrix, Janis Joplin, Ex-Rolling-Stone Brian Jones, Jim Morrison, Kurt Cobain oder Soul-Sängerin Amy Winehouse: Sie hatten außergewöhnliches Talent, waren geniale Musiker und haben Musikgeschichte geschrieben. Sie habe aber eine weitere Gemeinsamkeit. Mit 27 Jahren starben die Musiker alle unter tragischen Umständen und gingen so eine bizarre Verbindung ein. Sie alle wurden Mitglied im „The 27 Club“ und das Kölner Sommerfestival wird diese Musiklegenden in einer außergewöhnlichen Hommage auf die Bühne bringen. Vom 07. Bis 12.08.2018 ist die Show erstmalig in NRW in der Kölner Philharmonie zu erleben.

Club 27 copyright: Oliver Fanttitsch
Club 27
copyright: Oliver Fanttitsch

Yamato – The Drummers of Japan

Und zum Festivalabschluss werden die Publikumslieblinge Yamato – The Drummers of Japan die Philharmonie zum Schwingen bringen. Vom 14. bis 19.08.2018 werden die Künstler mit ihrer neuen Show Chousensha (die Herausforderer) zum sechsten Mal Gast in der Domstadt sein. Mit unbändiger Kraft, unfassbarer Synchronität, harmonischen Bildern und einer wohltuenden Prise Humor sind die Trommel-Virtuosen seit über 20 Jahren weltweit auf Tour und haben in über 50 Ländern die Herzen von mehr als sechs Millionen Zuschauern erobert.

Yamato – The Drummers of Japan copyright: Hiroshi Seo
Yamato – The Drummers of Japan
copyright: Hiroshi Seo

sommerfestival logoWeitere Infos und Tickets unter: www.koelnersommerfestival.de