Westernstiefel – Ein Trend nicht nur für Cowboys und Helden!

Westernstiefel – Ein Trend nicht nur für Cowboys und Helden copyright: pixabay.com
Westernstiefel – Ein Trend nicht nur für Cowboys und Helden
copyright: pixabay.com

Wer jemals einen Western gesehen hat, der weiß was echte Helden damals trugen – Cowboystiefel! Und auch heute werden Westernstiefel noch gerne getragen. Allerdings nicht mehr nur von Helden à la Hollywood. Der Cowboy-Boot ist längst gesellschaftsfähig und für jedes Geschlecht und Alter tragbar geworden. Und die Schuhe liegen voll im Trend!

Ursprünglich wurden die Stiefel oder auch neudeutsch Boots von Viehtreibern in Nordamerika getragen und entwickelten sich aus den alten Militärstiefeln, die bis dahin genutzt wurden. Bis heute ist er auf einen Blick erkennbar an seiner spitz zulaufenden Schuhkappe und einem niedrigen abgeschrägten Absatz. Dies diente dazu, bei der Arbeit hoch zu Ross besser in den Steigbügel zu kommen und entsprechend Halt zu finden. Der ebenfalls bis heute übliche hohe, bis unterhalb des Knies reichende Schaft wurde abgerundet, um Knie und Kniekehle nicht einzuschnüren.

Heutzutage gibt es sowohl Westernstiefel mit hohen als auch mit kurzen Schaft. Auch wird der Schuh heute eher über dem Hosenbein getragen, das war zur Zeit der Cowboys nicht üblich. Mittlerweile gilt der Western-Boot als modisches Kultobjekt, das zu vielerlei Anlässen und in allen möglichen Kombinationen getragen werden kann.

Klassischerweise wurden Cowboystiefel aus Rindsleder gefertigt und auch heute noch ist dies das Material der Wahl obwohl es durchaus auch Alternativen gibt. Verziert mit kunstvollen Applikationen sind sie häufig ein echter Hingucker. Und sie sind auch wieder voll im Trend. Wobei, weg vom Markt waren sie eigentlich nie. Von der Vielfalt der Modelle kann man sich im Westernstiefel Shop hier in Köln überzeugen.

Ob klassisch oder schick – mit Westernstiefel immer gut beschuht

Ob klassisch oder schick – mit Westernstiefel immer gut beschuht
copyright: pixabay.com

Das klassische Outfit besteht ja zumeist aus Jeans und Lederjacke und halt Cowboystiefel. Inzwischen kann man sie aber auch gut zu einem modernen Anzug tragen, dann aber natürlich eher in einer dezenten Form. Hier sollten dann schwarze oder braune Stiefel ohne allzu auffällige Applikationen gewählt werden.

Auch in der Damenmode finden sich die beliebten Boots. Ein besonders schönes verspieltes Outfit wäre beispielsweise ein luftiges Sommerkleid, kombiniert mit einer Leder- oder Jeansjacke und kleinen farblich abgestimmten Western-Stiefeletten. Das Ganze abgerundet mit einer schönen, etwas größeren Tasche, schon stimmt der Look.

Westernstiefel liegen voll im Trend!
copyright: pixabay.com

Abschließend lässt sich sagen: Passend kombiniert macht man in Westernstiefeln eine gute Figur. Ob klassisch, schick, einfach cool oder eher ausgeflippt, auf die Kombination kommt es an. Der Fantasie sind da wenig Grenzen gesetzt und auch ein Stilbruch lässt sich durchaus machen, wenn er denn gekonnt ausgeführt wird.