ColognePride 2019: Alle Infos zu Programm, Straßenfest und CSD in Köln

ColognePride 2019: Alle Infos zu Programm, Straßenfest und CSD in Köln copyright: CityNEWS / ColognePride / pixabay
ColognePride 2019: Alle Infos zu Programm, Straßenfest und CSD in Köln
copyright: CityNEWS / ColognePride / pixabay

Der Kölner Lesben- und Schwulentag e.V. (KLUST) hat für das Jahr 2019 wieder ein umfangreiches und buntes Programm für den ColognePride in der Domstadt zusammengestellt. “50 Years of Pride – Viele. Gemeinsam. Stark.“, so lautet das diesjährige Motto. Das große Rahmenprogramm startet am 22. Juni 2019 und mündet im großen CSD-Straßenfest von Freitag, 5. bis Sonntag, 7. Juli 2019 rund um den Kölner Heumarkt.

Besonderes Highlight wird natürlich wieder die CSD-Demo-Parade am Sonntag, 7. Juli 2019 durch die Kölner Innenstadt sein. Als offizieller Medienpartner des ColognePride hat CityNEWS hier für Sie alle wichtigen Infos zum Straßenfest in der Altstadt, dem Rahmenprogramm und natürlich zum CSD 2019 in Köln.

Auch 2019 wird CityNEWS als offizieller Kooperations- und Medienpartner des ColognePride wieder das komplette Bühnenprogramm des CSD-Wochenendes und die CSD-Demo in voller Länge kostenlos per Livestream hier auf unserem Online-Portal übertragen.

Das Programm zum ColognePride 2019

Der ColognePride 2019 findet vom 222. Juni bis 7. Juli 2019 statt. copyright: CityNEWS / Alex Weis
Der ColognePride 2019 findet vom 22. Juni bis 7. Juli 2019 statt.
copyright: CityNEWS / Alex Weis

Ein großer Teil des zweiwöchigen ColognePride besteht aus kulturellen Events, Info-, Gedenk- oder politischen Veranstaltungen sowie zahlreichen Partys. Welche Veranstaltungen während des ColognePride stattfinden, kann man im kostenlosen Programmheft erfahren.

Auftakt des Rahmenprogramms ist die “Hochzeitsnacht 3.0” am Samstag, 22. Juni ab 18 Uhr im Kölner Bermudadreieck auf der Schaafenstraße. Sie ist der Start des ColognePride 2019 und erinnert an die Öffnung der Ehe für Alle, aber auch daran, dass viele Ziele der LGBTIQ-Community (Abkürzung für “Lesbian Gay Bisexual Trans Intersex Queer”) noch nicht erreicht sind. Der KLuST hat dazu auf seiner Homepage eine Liste mit politischen Forderungen veröffentlicht.

Historisch und gesellschaftlich interessant ist die Ausstellung “50 Jahre Stonewall” in der Volkshochschule Köln. Vom 27. Juni bis zum 14. Juli 2019 können die Besucher in die Geschichten von Protagonisten des Stonewall-Aufstands in New York 1969 eintauchen. Die Ausstellung informiert über die Geschehnisse im “Stonewall Inn”, einer Bar auf der New Yorker Christopher Street. Im Zuge der Beerdigung der bei Schwulen, Lesben und Transsexuellen, Drags und Schwarzen verehrten Schauspielerin Judy Garland, kam es 1969 zu einer gewaltsamen und willkürlich durchgeführten Polizei-Razzia. Bei dieser setzten sich die schwulen, lesbischen und transsexuellen Besucher erstmals zur Wehr. Die Schikanen, Schläge und Demütigungen der Polizei nahmen sie nicht mehr länger hin.

In den Tagen darauf folgten die “Stonewall-Riots“, die die Stadt New York fünf Tage lang in Atem hielten. An diese Ereignisse erinnert die Veranstaltung am Dienstag, 4. Juli 2019, ab 19 Uhr im Ex-Corner. Unter dem Titel “Stonewall was a Riot” berichten zwei unmittelbare Zeitzeugen, Tree Sequoia (Barkeeper im Stonewall Inn) und Martin Boyce (anwesender Gast), was genau damals in New York passierte.

Die Highlights am CSD-Wochenende in Köln

Das CSD-Straßenfest: Volles Programm auf drei Bühnen in der Kölner Altstadt copyright: ColognePride
Das CSD-Straßenfest: Volles Programm auf drei Bühnen in der Kölner Altstadt
copyright: ColognePride

Eröffnet wird das Straßenfest in Altstadt am Freitag, 5. Juli 2019, um 18 Uhr auf der Hauptbühne am Kölner Heumarkt. Auch in diesem Jahr hat der KLuST-Vorstand ein buntes Programm für das CSD-Wochenende zusammengestellt. Über drei Tage hinweg werden die Besucher mit rund 60 Stunden Unterhaltung auf drei Bühnen versorgt.

Und das mit einem Mix aus Politik und angesagter Musik deutscher und internationaler Künstler. Insgesamt sind auf allen drei Flächen (Politurbühne am Alter Markt, DanceStage am Gürzenich und Hauptbühne am Heumarkt) über 80 Einzelveranstaltungen geplant. Darunter z.B. Diskussionen mit Politikern und Musik-Acts wie Conchita Wurst, Luca Hänni oder Spice Girl Mel C.

Freitag, 05.07.2019

Rund 60 Stunden Live-Programm erwartet die Besucher beim Straßenfest. copyright: ColognePride / Viktor Vahlefeld & Volker Glasow
Rund 60 Stunden Live-Programm erwartet die Besucher beim Straßenfest.
copyright: ColognePride / Viktor Vahlefeld & Volker Glasow

Direkt am Freitag, 05.07.2019 tritt der Schweizer ESC-Held aus diesem Jahr (4. Platz in Tel Aviv) und ehemalige DSDS-Gewinner Luca Hänni auf. Außerdem am Freitag auf der Hauptbühne mit dabei sind z.B. Die 3 Liköre, die Cover-Band Sixpash und Kumbia Queers aus Argentinien.

Samstag, 06.07.2019

Sängerin Conchita zählt zu den Highlights beim Bühnenprogramm am Samstag. copyright: CityNEWS
Sängerin Conchita zählt zu den Highlights beim Bühnenprogramm am Samstag.
copyright: CityNEWS

Am Samstag, 6. Juli 2019, startet auf der Hauptbühne das Programm ab 15 Uhr. Zunächst gibt es Musik von 2four2. Es folgt ein “Social Media Block”, bei dem Influencer, Newcomer und Stars aus der Szene diskutieren. Anschließend geht es mit Musik von “SchwitzendeFische” weiter. Höhepunkt auf der Hauptbühne am Samstag ist Conchita Wurst. Die Künstlerin ist mittlerweile fest mit dem Kölner CSD verwurzelt und gefeierter Star der Szene.

Außerdem auf der Hauptbühne mit dabei sind Part of the Art und Sydney Youngblood & Band. Traditionell emotionaler Abschluss des CSD-Samstags werden wie in jedem Jahr die “Kerzenlichter gegen das Vergessen” ab 23 Uhr sein.

Sonntag, 07.07.2019

Das Straßenfest in der Kölner Altstadt zieht jedes Jahr unzählige Besucher in die Domstadt. copyright: CityNEWS
Das Straßenfest in der Kölner Altstadt zieht jedes Jahr unzählige Besucher in die Domstadt.
copyright: CityNEWS

Auf der Hauptbühne am Heumarkt startet am Sonntag, 7. Juli 2019 ab 15:30 Uhr das Programm. Wieder sind viele musikalische Acts am Start, wie beispielsweise: FLAMYNGUS, BAHAR, Tania Evans – Voice of Mr. Vain, dem 90er Jahre Star Haddaway. Besonderer Gast wird das ehemalige Spice Girl Mel C. sein. Sie wird gemeinsam mit Sink The Pink, den besten Drag Queens Londons, auftreten.

Besonders politisch und laut wird es auf der Hauptbühne, wenn während der Demonstration Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth mutmaßlich wieder eine flammende Rede halten wird. Außerdem wird es noch Diskussionen mit Politikern aus dem Bundestag und anderer Parlamente geben.

Politurbühne und DanceStage

Die Politurbühne am Alter Markt copyright: ColognePride / Viktor Vahlefeld + Volker Glasow
Die Politurbühne am Alter Markt
copyright: ColognePride / Viktor Vahlefeld + Volker Glasow

Auf der Politurbühne am Alter Markt kann man der Musik von ANICA, der Röschen Sitzung, Dry Dudes, McChicks und SIMEON lauschen. Politisch wird es u.a. beim “Dialog mit Pride-Aktivist*innen aus Kölner Partnerstädten”. Unter dem Motto “Sister Cities stand together” berichten Gäste aus Kölns Partnerstädten über die Situation für LSBTIQ in ihren Heimatstädten.

Auf der dritten Bühne, der Vodafone DanceStage am Gürzenich legen an allen drei Tagen des CSD-Wochenendes nationale und internationale DJs auf. Ein Highlight hier wird sicher der Auftritt von Kult-DJane Marusha sein.

Europas größte CSD-Demo-Parade in Köln

Der CSD in Köln zu den größten Pride-Veranstaltungen in Europa. copyright: ColognePride / Viktor Vahlefeld + Volker Glasow
Der CSD in Köln zu den größten Pride-Veranstaltungen in Europa.
copyright: ColognePride / Viktor Vahlefeld + Volker Glasow

In Köln startet Europas größte CSD-Demonstration traditionell am Sonntag. Es geht am 07.07.2019 ab 12 Uhr auf dem rechten Rheinufer los über die Deutzer Brücke und mitten ins Herz der Domstadt hinein. Seit 1991 wird dafür demonstriert, dass Lesben, Schwule, Bisexuelle, Intersexuelle und Transgender rechtlich gleichgestellt und gesellschaftlich akzeptiert werden.

Die CSD-Demo-Teilnehmer stellen sich im Bereich der Mindener Straße in Köln-Deutz auf. Die ColognePride-Demonstration startet dann auf der Deutzer Brücke in Richtung Kölner City. Auf der Straße “Unter Sachsenhausen” (für Fahrzeuge) bzw. in der “Domprobst-Ketzer-Straße” (für Fußgruppen) endet die Demo. Nachdem über zehn Jahre die Jörg Kalitowitsch die Kölner CSD-Demo-Parade als Versammlungsleiter durchgeführt hat, übernimmt sein bisheriger Stellvertreter Hans Douma nun diese Rolle. Die Strecke ist dieselbe wie im vorherigen Jahr.

Auch 2019 wird CityNEWS als offizieller Kooperations- und Medienpartner des ColognePride wieder das komplette Bühnenprogramm des CSD-Wochenendes und die CSD-Demo in voller Länge kostenlos per Livestream hier auf unserem Online-Portal übertragen.

Die CSD-Demonstration durch die Kölner Innenstadt bildet immer einen der Höhepunkte des ColognePride copyright: ColognePride
Die CSD-Demonstration durch die Kölner Innenstadt bildet immer einen der Höhepunkte des ColognePride
copyright: ColognePride

Im letzten Jahr berichteten wir darüber, wie die vielen freiwilligen Helfer und die Versammlungsleitung die riesige Demonstration meistern. So nahmen letztes Jahr 2018 über 170 Trucks und Fußgruppen mit rund 45.000 Teilnehmer teil. Am Straßenrand beobachteten etwa 1,2 Millionen Menschen das hochpolitische bunte Treiben. Rund um den ColognePride unterstützen zudem rund 300 Ehrenamtliche den KLuST-Vorstand bei der Durchführung des Straßenfests und der Demonstration.

Das komplette Programm und zahlreiche Infos zum ColognePride finden Sie unter: www.colognepride.de


CityNEWS ist offizieller Medienpartner des

colognepride