Ansteckungsgefahr: Die Zahl der Masern-Fälle in Köln steigt weiter an!

Achtung: Anzahl der Fälle von Masern in Köln steigt weiter! copyright: pixabay.com
Achtung: Anzahl der Fälle von Masern in Köln steigt weiter!
copyright: pixabay.com

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln erhält weiterhin ungewöhnlich viele Meldungen zu Masernfällen – besonders bei Erwachsenen, aber auch bei Kindern. Die Altersspanne reicht dabei vom Säuglingsalter (sechs Monate) bis zum Seniorenalter (62 Jahre). Seit Anfang des Jahres bis Dienstag, 5. Juni 2018, liegen dem Gesundheitsamt bereits 90 bestätigte Meldungen von Masern vor. Im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres waren es nur neun. Die Meldungen sind dabei auf das gesamte Kölner Stadtgebiet verteilt. Es sind aber vermehrt Fälle in den Stadtbezirken Ehrenfeld und Neuehrenfeld festgestellt worden und seit einer Woche gibt es zudem auch vermehrt Meldungen aus dem Rechtsrheinischen.

Kölns Gesundheitsdezernent Dr. Harald Rau betont: „Masern sind extrem ansteckend und keine harmlose Kinderkrankheit. Nur zwei Impfungen bieten Schutz gegen Masern. Überprüfen Sie jetzt unbedingt Ihre Impfausweise und holen Sie schnellstmöglich fehlende Impfungen nach. Schützen Sie Ihre Kinder, sich selbst und unsere Stadt!“

Situation in Europa und weltweit

Das Kölner Gesundheitsamt erhält zahlreiche Meldungen zu Masernfällen – insbesondere bei Erwachsenen, aber auch bei Kindern. copyright: pixabay.com
Das Kölner Gesundheitsamt erhält zahlreiche Meldungen zu Masernfällen – insbesondere bei Erwachsenen, aber auch bei Kindern.
copyright: pixabay.com

Zurzeit wird nicht nur in Köln, sondern auch im übrigen Deutschland und in Europa ein gehäuftes Auftreten von Masern beobachtet. Länder mit besonders häufigen Masernfällen sind Bulgarien, Griechenland, Italien, Rumänien, Zypern, gefolgt von Frankreich, Irland und Tschechien. Masern treten aber auch in vielen anderen Ländern außerhalb Europas auf. Bürger sollten sich vor einer Reise über die Situation ihres jeweiligen Reiselandes und mögliche Impfungen informieren.

Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit und gerade für Erwachsene gefährlich!

Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit und gerade für Erwachsene gefährlich! copyright: pixabay.com
Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit und gerade für Erwachsene gefährlich!
copyright: pixabay.com

Masern sind eine ernstzunehmende Erkrankung, die durch Viren hervorgerufen wird. Dabei handelt es sich nicht um eine harmlose Kinderkrankheit, sie kann viel mehr zu erheblichen Komplikationen und Spätfolgen führen. Eine Masernerkrankung beginnt in der Regel mit hohem Fieber, Husten, Schnupfen. Innerhalb einiger Tage bildet sich ein Ausschlag im Gesicht und hinter den Ohren und breitet sich über den ganzen Körper aus.

Wenn sich die Beschwerden nach acht Tagen nicht lindern, steigt die Gefahr ernster Komplikationen wie Lungen- und Mittelohrentzündung oder Infektionen des Kehlkopfs und der Luftröhre. Als schlimmste Folgen einer Masernerkrankung können in seltenen Fällen eine Gehirnhaut- und Gehirnentzündung auftreten, die gegebenenfalls zum Tod führt.