Mit CityNEWS zur „Sprechstunde“ im GOP Varieté-Theater Bonn

Mit CityNEWS zur "Sprechstunde" im GOP Varieté-Theater Bonn copyright: Frank Wilde
Mit CityNEWS zur „Sprechstunde“ im GOP Varieté-Theater Bonn
copyright: Frank Wilde

Vom 28. Februar bis zum 29. April 2018 können die Zuschauer die neue Show „Sprechstunde“ im GOP Varieté-Theater Bonn erleben und sich auf eine einmalige bunte Mischung aus Humor, Wortwitz und einer Vielfalt internationaler Spitzenartistik freuen. CityNEWS verlost Tickets zu der Show.

Moderiert wird die „Sprechstunde“ ab dem 28.02.2018 von Comedy-Ass Sascha Korf – einer Koryphäe auf dem Gebiet des spontanen Witzes. Kein Abend gleicht bei Sascha Korf dem anderen und er führt seine „Sprechstunde“ mit charmanter Schwarzhumorigkeit. Roberto Capitoni übernimmt die „Sprechstunde“ ab dem 28.03.2018 und wird mit einer Mischung aus italienischem Temperament und deutscher-schwäbischer Sachlichkeit durch das Programm bis zum 29.04.2018 führen.

Aber auch der Nervenkitzel kommt in der „Sprechstunde“ im GOP Varieté-Theater Bonn nicht zu kurz! Internationale artistische Top-Acts zeigen Akrobatik auf absolutem Spitzenniveau. So dürfen sich die Zuschauer unter anderem auf spektakuläre Partner- und Luftakrobatik, Visual Comedy, Einrad-Artistik, Diabolo Jonglage und artistische Einlagen an der Swinging Pole – einer frei schwebenden Metallstange – freuen.

Von Comedy bis Spitzenartisik: Die Künstler der Show

Sascha Korf – Moderation
28. Fe­bru­ar 2018 bis 25. März 2018

Sascha Korf copyright: PR
Sascha Korf
copyright: PR

Schlag­fer­tig und ur­ko­misch ent­zün­det Sa­scha Korf ein Feu­er­werk der Spra­che! Denn darum geht es Sa­scha Korf. Ums Spre­chen! Die Men­schen haben ver­lernt, mit­ein­an­der zu reden. Alle kom­mu­ni­zie­ren nur noch mit Sta­tus­mel­dun­gen und Emo­jis. Der Wahl-Köl­ner tritt den Kampf gegen das Ver­stum­men an: Sein Pro­gramm ist die pure Kom­mu­ni­ka­ti­on! Und zwar zwi­schen Pu­bli­kum und ihm. Stets char­mant und immer unvorherseh­bar. Er echauf­fiert sich über das ak­tu­el­le po­li­ti­sche Ge­sche­hen, dis­ku­tiert über On­line-Su­per­märk­te ohne Re­ga­le, Hot­lines mit kal­ten Rat­schlä­gen oder Burn-Out-Pil­ger mit Navi und Luxuszel­ten.

Roberto Capitoni – Moderation
28. März 2018 bis 29. April 2018

Roberto Capitoni
copyright: PR

Ro­ber­to Ca­pi­to­ni – das ist le­ben­di­ge Stand-up-Come­dy in 4D : Sehen, Hören, Füh­len und Lachen! Alles dreht sich um die Liebe. Und Liebe ist ja nicht ein­fach nur Liebe. Liebe ist ein facettenreiches Phä­no­men! Be­son­ders, wenn man sie aus den di­ver­sen Blick­win­keln eines Halb­si­zi­lia­ners mit deutsch-schwä­bi­schen Wur­zeln be­trach­tet…

Herr Niels – Visual Comedy

Herr Niels
copyright: PR

Herr Niels macht ei­gent­lich Nichts…! …​und wenn er was macht, dann macht er meis­tens Unsinn…! …​aber das macht ja nichts! Ge­treu die­sem Motto spielt sich Herr Niels in die Her­zen sei­ner Zu­schau­er. Mit sei­ner au­ßer­ge­wöhn­li­chen Kör­per­be­herr­schung und Büh­nen­prä­senz ist er in­ter­na­tio­nal mehr­fach aus­ge­zeich­net und ge­hört zu den bes­ten und ge­frag­tes­ten Vi­su­al Come­dy Acts.

Duo Spirit – Strapaten + Akrobatik

Duo Spirit copyright: Frank Wilde
Duo Spirit
copyright: Frank Wilde

Bei Luiza und Dmi­trii kommt das zu­sam­men, was zu­sam­men­ge­hört. Luiza ist Spross einer Zir­kus­fa­mi­lie und Dmi­trii war von Haus aus Sport­akro­bat, bevor er zur Bühne kam. Vor etlichen Jah­ren tra­fen sich die bei­den als So­lo-Ar­tis­ten bei einer Show­pro­duk­ti­on – sie als Luft­ar­tis­tin, er als Bo­den­a­kro­bat. Sie ver­lieb­ten sich in­ein­an­der und trai­nier­ten viel gemeinsam, bis sie auch künst­le­risch gemein­sa­me Wege gin­gen. Eine erst­klas­si­ge Entscheidung! Denn was die bei­den am Boden und in luf­ti­ger Höhe zei­gen, zeugt von viel Emo­ti­on, gro­ßer Schön­heit und au­ßer­ge­wöhn­li­chem Kön­nen.

Anna Weirich – Swinging Pole

Anna Weirich copyright: GOP
Anna Weirich
copyright: PR

Bei die­ser Ar­tis­tik-Dis­zi­plin steht eine ver­ti­ka­le Stan­ge im Zen­trum des Ge­sche­hens: Zum klas­si­schen Pole Dance an einer glat­ten Me­tall­stan­ge ge­hör­te, im Ge­gen­satz zum starr fixierten Chine­si­schen Mast, immer die Ro­ta­ti­on um die ei­ge­ne Achse. Anna Wei­rich fi­xiert nun ihr Re­qui­sit le­dig­lich an der Decke und „schwingt“ somit frei. Ele­gant und flie­ßend in ihren Bewe­gun­gen lässt sie ihr be­geis­ter­tes Pu­bli­kum bei­na­he ver­ges­sen, wel­che Kraft es ver­langt, sich an der Stan­ge in ho­ri­zon­ta­le Arm­ba­lan­cen zu be­ge­ben.

Erik Ivarsson – Einrad-Akrobatik
28. Fe­bru­ar bis 11. März 2018

Erik Ivarsson
copyright: PR

Wer sich ein­mal auf ein Ein­rad ge­wagt hat, weiß zu er­mes­sen, was es be­deu­tet in die­ser Fortbe­we­gungs­form so schnell, so per­fekt und so trick­reich zu sein wie Erik Ivars­son. Der smar­te Ar­tist aus Schwe­den hat wahr­schein­lich die lan­gen Win­ter sei­ner Hei­mat ge­nutzt, um so ex­zes­siv zu trai­nie­ren, dass er heute zu den Welt­bes­ten sei­ner Dis­zi­plin zählt. Er rast auf fünf ver­schie­de­nen Ein­rad-Varian­ten über die Bühne, springt über Hin­der­nis­se und jon­gliert wäh­rend der Fahrt mit Hän­den und Füßen. Ivars­sons Per­for­mance ist ein wahr­haft ra­san­tes Ver­gnü­gen.

Stefan Bauer – Diabolo

Stefan Bauer
copyright: PR

Er be­gann im Alter von fünf Jah­ren sich selbst die ers­ten Tricks mit dem Dia­bo­lo bei­zu­brin­gen. Dabei be­ließ er es al­ler­dings nicht! Als Ju­gend­li­cher schloss er sich einem Zir­kus­pro­jekt an, perfek­tio­nier­te spä­ter sein Kön­nen in Finn­land und wurde dann an der Zir­kus­schu­le Co­darts in Rot­ter­dam angenom­men. Auf der GOP Bühne zeigt er nun sein ge­sam­mel­tes Re­per­toire an un­glaub­li­chen Tricks. Tech­nisch wie dar­stel­le­risch eine hin­rei­ßen­de Per­for­mance.

Togni Brothers – Ikarische Spiele

Togni Brothers copyright: Frank Wilde
Togni Brothers
copyright: Frank Wilde

Die Ita­lo-Bri­ten Dario und Mi­cha­el Togni wid­men sich einer Dis­zi­plin, die bei wei­tem nicht so ge­läu­fig ist wie an­de­re Va­rieté-Küns­te: Der Name Ika­ri­sche Spie­le lei­tet sich aus der griechischen Sa­gen­welt ab. Der gute alte Ika­rus ist der Na­mens­ge­ber. Er ver­such­te der Gefan­gen­schaft durch künst­li­che Schwin­gen zu „ent­flie­gen“. In der ar­tis­ti­schen Spiel­form gibt es einen star­ken „Un­ter­mann“, der sei­nen Part­ner auf sei­nen Füßen „jon­gliert“ und durch die Luft wir­beln lässt. Die Togni Bro­thers re­prä­sen­tie­ren diese tra­di­tio­nel­le Kunst auf atemberauben­de Weise und glänz­ten damit bei der bri­ti­schen Ver­si­on des „Su­per­ta­lents“.

Vorstellungen finden von Mittwoch bis Sonntag statt. Eintrittskarten sind bereits ab 29 Euro erhältlich. Auf Wunsch können die Gäste das GOP auch genussvoll erleben und einen Besuch der Show mit Menüarrangements im Varieté-Saal oder im Restaurant Leander kombinieren. Zudem lädt die Piano Bar mit stimmungsvoller Live-Musik zum Ausklang des Abends ein.

Weitere Informationen und Buchungen täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr bzw. bis Showbeginn unter 0228 – 42 24 14 1 oder unter www.variete.de.

CityNEWS verlost Tickets zur Comedy-„Sprechstunde“ im GOP Bonn

CityNEWS verlost Tickets zur Comedy-"Sprechstunde" im GOP Bonn copyright: GOP
CityNEWS verlost Tickets zur Comedy-„Sprechstunde“ im GOP Bonn
copyright: GOP

Wir verlosen 2 x 2 Tickets für die Show „Sprechstunde“ im GOP Varieté-Theater Bonn. Die Tickets sind bis 29.04.2018 gültig.

Einsendeschluss ist der 19.03.2018. Teilnahme ab 18 Jahren. CityNEWS wünscht viel Glück!

Es gelten unsere Teilnahmebedingungen zu Gewinnspielen und Hinweise zum Datenschutz. Das Gewinnspiel wird durchgeführt vom GOP Bonn und CityNEWS.

Hier finden Sie unsere weiteren Gewinnspiele!