Silvester am Rheinknie: Basel fasziniert mit einer Mischung aus Großstadt und mittelalterlichem Flair

Nächtlicher Zauber: Basel liegt landschaftlich reizvoll an beiden Seiten des Rheins, der zwischen dem Schweizer Jura und den Vorhöhen des Schwarzwaldes eine Rechtskurve einschlägt und so das Rheinknie bildet. / copyright: Dominik Plüss / djd/Basel Tourismus
Nächtlicher Zauber: Basel liegt landschaftlich reizvoll an beiden Seiten des Rheins, der zwischen dem Schweizer Jura und den Vorhöhen des Schwarzwaldes eine Rechtskurve einschlägt und so das Rheinknie bildet.
copyright: Dominik Plüss / djd/Basel Tourismus

Das schweizerische Basel liegt im Dreiländereck, das sich vom Südwesten Deutschlands über das Elsass bis zur Nordwest-Schweiz hin erstreckt. Die Stadt liegt landschaftlich reizvoll an beiden Seiten des Rheins, der zwischen dem Schweizer Jura und den Vorhöhen des Schwarzwaldes eine Rechtskurve einschlägt und so das Rheinknie bildet.

Basel selbst fasziniert durch modernes Großstadt-Feeling und mittelalterliches Flair zugleich. Mittelpunkt ist die Altstadt rund um den Marktplatz mit dem Münsterhügel, der Pfalz-Terrasse und dem Rathaus.

Umrahmt von festlichen Posaunenklängen, verbringen viele Gäste die letzten Momente des alten und die ersten des neuen Jahres auf dem hiesigen Münsterplatz und genießen in der Silvesternacht das spektakuläre Feuerwerk über dem Rhein. Vorher kann man aus einer großen Anzahl attraktiver Veranstaltungen wählen. Der “Palazzo Colombino” beispielsweise vereint Zirkusvergnügen und kulinarische Spitzenklasse miteinander, und nicht nur für “Queen”-Fans lohnt sich ein Besuch des Musicals “We will rock you” im Musical-Theater. Das Theater Basel präsentiert ein Silvesterkonzert, Kunstbegeisterte können die Ausstellung “Edgar Degas” in der Fondation Beyeler genießen.

Alle Informationen, auch zu interessanten Pauschalen, gibt es bei Basel Tourismus unter Telefon 0041 – 612 686 868 oder im Internet unter www.basel.com.

Autor: Redaktion/ djd / HDI Versicherung AG