B2Run 2018 in Köln: 23.000 Läufer gingen an den Start

23.000 Läufer waren beim B2Run 2018 in Köln am Start copyright: Stephan Schuetze /Infront B2Run GmbH
23.000 Läufer waren beim B2Run 2018 in Köln am Start
copyright: Stephan Schuetze /Infront B2Run GmbH

Trotz der eher bescheidenen Wetterprognosen gingen rund 23.000 Läufer aus etwa 1.000 Unternehmen an den Start zum B2Run 2018 in Köln rund um das RheinEnergieSTADION. Mit dabei auch rund 350 Teilnehmer aus ganz Deutschland, die sich bei 16 vorhergegangenen Läufen für das Finale, das wieder in Köln stattfand, qualifiziert hatten. Und aller guten Dinge sind drei! So stand das Finale der bundesweiten B2Run-Laufserie auch diesmal unter der Schirmherrschaft von Ulf Reichardt, Geschäftsführer der IHK Köln. Dieser läutete pünktlich – trotz eines leichten Schauers – um 17:30 Uhr die erste Startwelle ein. Weitere Starts läuteten u.a. Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und Magdalena Neuner ein. Die ehemalige Biathletin, Weltmeisterin, Olympiasiegerin ist mittlerweile Botschafterin der Laufserie und feuerte lautstark die Teams an.

Sportlicher Ehrgeiz und jede Menge Spaß: Der B2Run 2018 in Köln
copyright: Stephan Schuetze / Infront B2Run GmbH

Das besondere Highlight des B2Run 2018 in Köln war erneut der einzigartige Zieleinlauf nach 5,3 km in das RheinEnergieSTADION, der Heimspielstätte des 1. FC Köln. Neben Live-Musik entlang der Strecke wartete die Lauf-Veranstaltung mit einem bunten Rahmenprogramm auf und die After-Run-Party sorgte bis tief in die Nacht für beste Unterhaltung.

„Wir freuen uns sehr, dass wir das Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft diesmal wieder in Köln ausrichten konnten“, so Lars Gerling, Geschäftsführer der Infront B2Run GmbH. „Der B2Run Köln ist ja mittlerweile nicht nur der größte Firmenlauf in NRW, sondern auch der zweitgrößte Lauf unserer bundesweiten Laufserie.“

B2Run 2018 in Köln: Die Gewinner

Power-Pärchen: Die schnellsten Firmenlaufmeister der B2Run Laufserie copyright Stephan Schuetze / Infront B2Run GmbH
Power-Pärchen: Die schnellsten Firmenlaufmeister der B2Run Laufserie
copyright Stephan Schuetze / Infront B2Run GmbH

Neben Hobbyläufern und Nordic-Walkern ging ein Teil des Teilnehmerfeldes besonders sportlich-ambitioniert an den Lauf heran. So lief der schnellste Mann, Gerd Günther, Team Jengerschule, in 17:40 Minuten ins Ziel. Er wurde somit gleichzeitig auch der schnellste „Chef“.

Schnellste Frau wurde Claudia Schneider, DEE GmbH mit 20:10 Minuten. Die schnellste Chefin wurde Angela Caesar- Wendel, vom Erftverband mit 21:59 Minuten. Auch bei den Auszubildenden wurden Titel vergeben. Hierbei gewannen Marina Klein-Gässler mit 23:03 Minuten und Fabian Michaelis mit 18:33 Minuten. Beide sind Azubis bei der Stadt Köln.

Aber nicht nur die Schnellsten wurden geehrt, sondern auch die fittesten Teams, d.h. die mit den meisten Teilnehmern. Der fitteste Konzern – mit mehr als 1.000 Mitarbeitern – war diesmal wieder die Covestro AG mit 653 Teilnehmern. Diese konnte ihre Teilnehmerzahl sogar noch einmal steigern. Die fitteste Firma der Unternehmen mit 100-1000 Mitarbeitern, war Unitymedia NRW mit 300 Teilnehmern. Das fitteste KMU – bis 100 Mitarbeiter – die Solit Finance GmbH mit 111 Teilnehmern.

Die Gewinner des B2Run Köln konnten sich bei der Siegerehrung über Pokale und Sachpreise freuen. Die Gewinner der „Deutschen Firmenlaufmeisterschaft 2018“, die unter den Finalisten aus 16 weiteren Städten ermittelt wurden, wurden zudem besonders ausgezeichnet. Als Deutsche Firmenlaufmeisterin ging Lena Sommer aus Hannover bei den Damen, und René Menzel ebenfalls aus Hannover bei den Herren ins Ziel.

Alle Ergebnisse des B2Run 2018 in Köln gibt es hier: www.b2run.de