So wird die Terrasse fit für den Frühling!

Anzeige

So wird die Terrasse fit für den Frühling!
So wird die Terrasse fit für den Frühling!
copyright: Envato / bialasiewicz

Auch wenn uns noch immer wieder kältere Tage bevorstehen, früher oder später kommt der Frühling in Gang. Und dann ist man froh, wenn man diesen entspannt auf seiner Terrasse genießen kann, besonders in dieser aktuell schwierigen Zeit. Daher sollte man sie rechtzeitig aus dem Winterschlaf holen und fit für die wärmere Jahreszeit machen. CityNEWS hat hier einige praktische Tipps zum Frühjahrsputz im Garten und auf der Terrasse für Sie!

Frühjahrsputz auf der Terrasse

Als ersten Schritt steht natürlich die Reinigung des Bodens auf dem Plan. Besteht der Boden aus Pflastersteinen, reicht es häufig, diesen gründlich zu kehren und die Fugen von Unkraut und Moos zu befreien.

Hat sich auf den Pflastersteinen ein Grünbelag gebildet, kann man diesen mit einem Schrubber und viel Wasser beseitigen. Im schlimmsten Fall kann auch ein Hochdruckreiniger helfen, wobei es hierbei einiges zu beachten gibt. Da sollte man sicherheitshalber einen Fachmann befragen.

Holzböden benötigen etwas mehr Aufmerksamkeit. Nachdem man diese vom gröbsten Schmutz befreit hat, säubert man die Dielen oder Fliesen am besten mit klarem Wasser, um Fleckenbildung zu vermeiden. Reicht das nicht, kann man auch zu passenden Reinigungsmitteln greifen, die im Fachhandel erhältlich sind. Anschließend sollten Holzböden gut geölt oder gewachst werden, um sie aufzufrischen und vor Witterungseinflüssen zu schützen.

Gartenmöbel säubern und pflegen

CityNEWS hat hier einige praktische Tipps zum Frühjahrsputz im Garten und auf der Terrasse für Sie!
CityNEWS hat hier einige praktische Tipps zum Frühjahrsputz im Garten und auf der Terrasse für Sie!
copyright: Envato / twenty20photos

Als nächstes sind die Gartenmöbel dran. Auch diese müssen natürlich, sofern erforderlich, gründlich gereinigt werden. Bei Möbeln aus Kunststoff oder Metall reicht im Normalfall Wasser und handelsüblicher Allzweckreiniger. Mehr Pflege benötigen diese zumeist nicht. Holzmöbel reinigt man ebenfalls mit viel Wasser und, wenn nötig, mit Reinigungsmittel. Anschließend sollte man die Möbel mit passendem Pflegeöl behandeln, denn eine gute Pflege erhöht die Lebensdauer der Gartenmöbel. Frisch gesäuberte oder auch neue Poster und Sitzauflagen runden das Ganze ab.

Verfügt der Bereich über eine Terrassenüberdachung, wäre nun auch der richtige Zeitpunkt, die Überdachung auf Beschädigungen zu überprüfen und zu reinigen. Auch wenn die Temperaturen vielleicht noch nicht so hoch sind, kann die Frühlingssonne doch schon sehr stark sein. Also sollte man den passenden Sonnenschutz nicht vergessen und so z. B. den Sonnenschirm entsprechend platzieren. Da es im Frühling allerdings häufig auch noch etwas regnerisch ist, kann die erwähnte Terrassenüberdachung auch zum Regenschutz ungewandelt werden. Diese bieten nämlich nicht nur Schutz vor der Sonne, sondern ermöglich es auch noch, an einem regnerischen Tag im Frühling, gemütlich im Garten oder auf der Terrasse etwas länger zu verweilen.

Pflanzen und Deko für eine gemütliche Frühlings-Oase

Strahlt die Terrasse in neuem Glanz, kann man sich dann endlich an die Gestaltung geben. Dazu gibt es allerlei passendes in einschlägigen Garten- oder Baumärkten, Gärtnereien oder Deko-Fachgeschäften, im Zweifel auch online. Hier findet jeder etwas, mit dem er seine kleine Oase aufhübschen kann.

Und zum guten Schluss sorgen verschiedene Pflanzen, je nach Geschmack, dafür, dass man sich in seinem eigenen kleinen Refugium entspannen und wohlfühlen kann. Und dies ist gerade jetzt umso wichtiger, da Reisen in wärmere Gefilden ja leider eher nicht in Frage kommen.