Musik hautnah und intim erleben: Salonwagen-Konzerte in Köln

Musik hautnah und intim erleben: Salonwagen-Konzerte in Köln copyright: Rausgegangen / Franziska Schicketanz
Musik hautnah und intim erleben: Salonwagen-Konzerte in Köln
copyright: Rausgegangen / Franziska Schicketanz

Zwischen Band und Publikum ist gerade mal zwei Fuß breit Platz. Der Bass stößt bei der kleinsten Bewegung an die Decke und Teile der Drums werden von einem Stapel alter Bücher stabilisiert. Mit jedem Song wird es wärmer und gleichzeitig kommt Gänsehaut auf. Herzlich willkommen beim 25. Salonwagen-Konzert in Köln!

Heute Abend spielt die Band „einKlang“ aus der Domstadt. Arthur, Jan und Mike haben sichtlich Spaß an der gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre. Schlagzeuger Mike klettert auf Socken in seine Mini-Drummer-Ecke. Viel Bewegung ist nicht drin, genauso wenig wie bei Arthur, der gleichzeitig singen und seinen Bass in Position halten muss. Jan hat an diesem Abend die größte Bewegungsfreiheit. Lässig sitzt er auf einem Barhocker, die Gitarre auf dem Schoß.

Echte handgemachte Musik in intimer Atmosphäre

Echte handgemachte Musik in intimer Atmosphäre
copyright: Rausgegangen / Franziska Schicketanz

Los geht´s mit etwas Verspätung, denn die Akustikinstrumente müssen schon vor dem ersten Song ausgiebig gestimmt werden. „Holz reagiert auf Temperaturveränderung und bewegt sich“, erklärt Jan. Im Publikum herrscht in der Zwischenzeit bereits angenehme Kennenlernstimmung bei Knabbereien und gekühlten Getränken. Dann beginnt das Konzert und die Gäste werden mitgenommen auf eine Welle echter handgemachter Musik. Eine Kamera läuft mit für das Musikvideo, das die Künstler am Ende mit nach Hause nehmen dürfen.

„Jede Session ist anders!“

Sarah (links) und Corinna von Rausgegangen mit der Band einKlang.
copyright: Rausgegangen / Franziska Schicketanz

Einmal im Monat organisiert das Team des Online-Magazins „Rausgegangen“ ein Salonwagen-Konzert an einem geheimen Ort in Köln. Dann gehen ein Singer-Songwriter oder eine Band und sieben ausgewählte Musikfans für rund zwei Stunden eine ganz besondere Verbindung ein. Das Publikum wird vorher per Losverfahren bestimmt und kennt sich nicht. „Diese kleinen Privatkonzerte leben von ihrer Intimität und Spontaneität. Jede Session ist anders“, weiß Sarah Wiebe von Rausgegangen.

Die Anfänge der Salonwagen-Konzerte

„Das erste Konzert in einem umgebauten Salonwagen ist etwa zwei Jahre her. Damals spielte die Kölner Band Björnson Bear„, erinnert sich Sarahs Kollegin Corinna Jacke. Seitdem sind die kleinen Konzerte fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders von Rausgegangen, der auch über eine kostenlose App abrufbar ist.

„Das Publikum schätzt die Nähe zu den Künstlern. Ganz oft wird mitgesungen, weil es einfach passt und die Singer-Songwriter auch dazu einladen“, erzählt Corinna. „Anfangs hatten wir nur Kölner Musiker zu Gast, aber mittlerweile bewerben sich Bands aus anderen Städten und dem benachbarten Ausland“, ergänzt Sarah.

Wie kann man dabei sein? Mitmachen ist ganz einfach. „Wer das Rätsel auf unserer Website löst, ist im Lostopf“, sagt Sarah. Die Konzerte finden immer am Anfang des Monats statt.