Mode für Powerfrauen

Große Schauspielerinnen wie Marilyn Monroe oder Brigitte Bardot haben gegen die vorherrschende Mode ihre ganz eigene Mode entwickelt und getragen, und damit stilprägend auf ganze Frauengenerationen gewirkt. / copyright: judacoregio / Flickr.com
Große Schauspielerinnen wie Marilyn Monroe oder Brigitte Bardot haben gegen die vorherrschende Mode ihre ganz eigene Mode entwickelt und getragen, und damit stilprägend auf ganze Frauengenerationen gewirkt.
copyright: judacoregio / Flickr.com

Was haben die Sängerin Adele, die Moderatorin Oprah Winfrey und James Bond-Chefin Judi Dench gemeinsam? Nun, alle drei tragen Kleidergrößen jenseits der Durchschnittsnorm. Die bekannten Powerfrauen stehen zu ihrer Weiblichkeit und ihren runden Formen.

Dabei mag sich manche Frau denken, dass
diese Frauen doch nun wirklich kein Problem haben dürften, so elegant, wie sie
aussehen. Wenn der Kleidungsstil perfekt auf die Person kann er

Gute Kleidung unterstreicht die persönlichen Stärken

Das Geheimnis einer eleganten Erscheinung liegt in ihrer
Kleidung. Ein gut auf die Persönlichkeit abgestimmter Stil kann nicht nur
kleine „Problemzonen“ geschickt kaschieren, sondern dient vor allem dazu, die
Stärken einer Person hervor zu heben. Auf diese Weise kann ein ganz
individuelles Erscheinungsbild entstehen, der zu einer persönlichen
Visitenkarte werden kann. Große Schauspielerinnen wie Marilyn Monroe oder
Brigitte Bardot haben gegen die vorherrschende Mode ihre ganz eigene Mode
entwickelt und getragen, und damit stilprägend auf ganze Frauengenerationen
gewirkt.

„Für mich ist Schönheit die Harmonie der kleinen
Unregelmäßigkeiten“, soll Brigitte Bardot gesagt haben. „Wenn alles perfekt
ist, wird es langweilig“. Mit dieser Einstellung hat sie ihre berühmte
Lässigkeit in die Modewelt getragen, die geschickt von ihrem kleinen Bäuchlein
ablenkte.  Doch nicht jede
Frau steht so selbstbewusst
zu ihrem weiblichen Körper. Auch
ist  nicht jede Frau ist so stilsicher
wie Schauspielerin Sara Ramirez, die vielen aus der amerikanischen Ärzteserie
Grey´s Anatomy bekannt geworden ist. Ihr styling Trick besteht darin, dass sie
sich bei der Auswahl ihrer Kleider auf jeweils nur einen Körperteil
konzentriert, den sie durch ihre Kleidung hervorhebt. Das Dekolleté, die Arme
oder die Beine – aber nie alles auf einmal.

Expertentipps führen zum eigenen Stil

Für Frauen, die auf der Suche nach dem eigenen Stil sind,
gibt es viele Tipps von Experten, worauf sie bei der Auswahl ihrer
Kleidungsstücke achten sollten. Beispielsweise weichen weiche Stoffe wie Jersey,
Flanell oder Kaschmir die Konturen von großen Oberweiten auf und lassen die
Formen weicher erscheinen. Auch Bleistiftröcke und Kleider mit asymmetrischen
Schnitten lenken den Blick der Betrachter von der Körbchengröße  zu den Beinen oder dem knackigen Po. Andere
Damen ärgern sich über zu wenig Busen, zu breite Hüften, zu große Arme, dicke
Oberschenkel oder einen zu kleinen Po. Auch wenn jede Frau, die unglücklich vor
dem Spiegel steht, ihr Aussehen als individuelles Problem ansieht. Gute
Modeberater mit Expertentipps, findet man zusammen mir passender Designer
Damenmode im online Shop von navabi
.  Für jeden Figurentyp die richtigen
Stylingtipps findet man zu genüge im Internet. Niemand muss alleine vor dem
Kleiderschrank stehen, und sich über ein Aussehen ärgern, nur weil der Rock in
Größe 40 nicht über die Hüften passt.

Wer sich intensiv mit seiner Figur beschäftigt und seinen
eigenen Stil findet fühlt sich wohl in seiner Haut. Das neue Selbstbewusstsein
setzt Energie frei und plötzlich wird klar, woher die Frauen wie Adele oder
Oprah Winfrey ihre Power haben. Gute Kleidung, die auf ihre Persönlichkeiten
zugeschnitten ist, trägt einen großen Teil dazu bei.