Gesamtschule Nippes: Bezirksregierung Köln verweigert Ganztagsbetrieb

Gesamtschule Nippes: Bezirksregierung Köln verweigert Ganztagsbetrieb. / copyright: © Hannes Eichinger - Fotolia.com
Gesamtschule Nippes: Bezirksregierung Köln verweigert Ganztagsbetrieb.
copyright: © Hannes Eichinger – Fotolia.com

Die Bezirksregierung Köln hat, nach Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung die dringend erwartete Genehmigung für die neue Gesamtschule in Köln-Nippes erteilt. Verweigert hat der Regierungspräsident jedoch die Genehmigung als Ganztagsschule.

Oberbürgermeister Jürgen Roters hatte am 19. Januar Schulministerin Barbara Sommer schriftlich gebeten, die Entscheidung zur Genehmigung der neuen Gesamtschule – als Ganztagsschule – zu forcieren.

Nach Auffassung von Oberbürgermeister Jürgen Roters und Schuldezernentin Dr. Agnes Klein ist der Ganztag an einer Gesamtschule prägendes und unverzichtbares Element, um eine erfolgreiche Förderung in der heterogenen Schülerschaft zu erreichen. Darüber hinaus gestaltet sich die Umsetzung inklusiver Unterrichtskonzepte an Halbtagsschulen deutlich schwieriger. Die individuelle Förderung kann nicht in ausreichendem Maß rhythmisiert werden.

“Das Ministerium in Düsseldorf instrumentalisiert die Bezirksregierung, um die pädagogischen Erfolge der Gesamtschulen zu diffamieren,” kommentiert Oberbürgermeister Jürgen Roters die Entscheidung zu der neuen Kölner Gesamtschule.

Der Rat der Stadt Köln hatte am 17. Dezember 2009 die Errichtung einer Gesamtschule als Ganztagsschule mit inklusivem Unterricht beschlossen. Um den interessierten Eltern, die ihre Kinder an einer Gesamtschule anmelden möchten, dennoch mehr Gesamtschulplätze als bisher anbieten zu können, wird Oberbürgermeister Jürgen Roters den politischen Entscheidungsträgern vorschlagen, mit der Gesamtschule zunächst als Halbtagsschule zu beginnen. Die Stadt Köln wird die Genehmigung des Ganztagsbetriebs einklagen.

Die Eltern aller Viertklässlerinnen und Viertklässler erhalten mit dem Halbjahreszeugnis genaue Informationen zu der neuen Gesamtschule in Köln-Nippes und zum Anmeldeverfahren. Diese Informationen können ab dem 29. Januar auch beim Call-Center der Stadt Köln unter der Telefonnummer 0221 / 221-0 erfragt werden.

Autor: Redaktion/ Stadt Köln/ Ähzebär un Ko e.V.