Sommer-Tipps für NRW: Die schönsten Ausflüge in der Region

Sommer-Tipps für NRW: Die schönsten Ausflüge in der Region copyright: pixabay.com
Sommer-Tipps für NRW: Die schönsten Ausflüge in der Region
copyright: pixabay.com

Abenteuerliche Entdeckertouren durch die wilde Natur oder kindgerechte Kultur, Kunst mit Kohle, Deutschlands größtes Wanderfest und Waldidylle oder Action pur – der Sommer hält in NRW jede Menge Highlights (nicht nur für die Ferien) bereit. CityNEWS stellt in Zusammenarbeit mit Tourismus NRW die schönsten Tipps, Termine und Ideen für Sommer-Ausflüge in Nordrhein-Westfalen vor:

Zurück
Nächste

Die volle Ladung Sommer-Action!

Die volle Ladung Sommer-Action! copyright: pixabay.com
Die volle Ladung Sommer-Action!
copyright: pixabay.com

Klettern vor ungewöhnlichen Kulissen

Wer Klettern möchte, muss dafür nicht eigens in die Berge reisen. In NRW bieten verschiedene Kletterparks und Hochseilgärten tolle Aussichten. Die Erzbunkeranlage des Landschaftsparks Duisburg-Nord zum Beispiel ist als Kletterroute umgebaut, im benachbarten Hochseilgarten zwischen Hochofen 1 und 2 balancieren Mutige in 55 Metern Höhe von Hochofen zu Hochofen. Und auch die Hohenzollernbrücke in Köln, eine frühere Kirche in Mönchengladbach und der Safaripark Stukenbrock bieten unvergessliche Kletter-Erlebnisse.

Bauernhof-Erlebnis XXL

Ein bespielbarer Flughafen und der größte Doppeldecker der Welt, rasante Rutschen und riesige Hüpfburgen – das sind einige der mehr als 80 Spiel-, Lern- und Tobe-Attraktionen der Bauernhof-Erlebnisoase Irrland im niederrheinischen Kevelaer. Bei schönem Wetter lässt sich auf dem rund 300.000 Quadratmeter großen Areal rennen, rutschen, springen, planschen, matschen. Bei Regen stellen Spiel- und Aktions-Scheunen sowie eine Indoor-Kletterwelt wetterfeste Alternativen dar.

Weitere Infos unter: www.irrland.de

Sandburgen bauen in der Kaiserpfalz

Der Katschhof, einst Innenhof der Kaiserpfalz Karls des Großen, wird im Sommer zum Riesensandkasten: Vom 28. Juli bis 19. August 2018 laden 140 Tonnen Sand, Spiel-Bagger und Schaufeln zum Buddeln, Baggern, Burgen bauen ein. Rund um den 320 Quadratmeter großen Archimedischen Sandkasten stehen Liegestühle zum Relaxen bereit.

Weitere Infos unter: www.aachen-tourismus.de

In Kunst baden: Werksschwimmbad Zollverein

Das wohl ungewöhnlichste Freibad in NRW findet sich vor Kopf der ehemaligen Koksofenbatterie 9 der Kokerei Zollverein. Im Werksschwimmbad können Besucher sich sonnen, schwimmen und abtauchen. Direkt unter der Druckmaschine werden an mehreren Tagen Filme gezeigt. An Kinotagen ist das Werksschwimmbad bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet.

Weitere Infos unter: www.zollverein.de

Paddeln wie ein Weltmeister

Thomas Becker hat Weltmeister- und Olympiatitel im Kanu-Slalom gewonnen, auf der Wupper gibt er seine Begeisterung für den Wassersport weiter. Auf seinen geführten Wildwasser-Touren paddeln Teilnehmer an Steinhindernissen und Engstellen vorbei, können zwischendurch aber auch die Natur am Ufer genießen. Auch Kanu-Touren unter der Schwebebahn mitten durch Wuppertal sind möglich.

Weitere Infos unter: www.wupperkanutouren.de

Zurück
Nächste

Dein NRWIn Zusammenarbeit mit NRW Tourismus