Video: Das war das Musikjahr 2017 in 7 Minuten

Das Musikjahr 2017 in 7 Minuten copyright: Mashup-Germany
Das Musikjahr 2017 in 7 Minuten
copyright: Mashup-Germany

Kann man das komplette Musikjahr 2017 in nur einem Video zusammenfassen? Kann man! Das beweist der 32-jährige Künstler „BenStilller“ mit Mashup-Germany. Der gebürtige Kölner mit amerikanischen Wurzeln verbindet seit 2008 populäre Musik aus allen Genres und sprengt dadurch nicht nur musikalische Grenzen, sondern auch die Clubs und Festivals dieser Welt. So verarbeitete und mixte er auch in diesem Jahr wieder über 40 Songs in nur einem Lied zusammen. Hier gibt es das Ergebis in einem siebenminütigen Video zu sehen!

Das Musikjahr 2017 im 7-Minuten-Video

  • Adel Tawil – Ist da jemand
  • Alice Merton – No Roots
  • Avicii ft. Rita Ora – Lonely Together
  • Avicii ft. Sandro – Cavazza-Without-You
  • Alle Farben – Little Hollywood
  • Axwell & Ingrosso – How Do You Feel Right Now
  • Axwell & Ingrosso – More Than You Know
  • Bausa – Was du Liebe nennst
  • Camila Cabello ft. Young Thug – Havana 
  • Calvin Harris feat. Pharrell Williams, Katy Perry & Big Sean – Feels
  • Clean Bandit feat. Zara Larsson – Symphony
  • DJ Khaled feat. Rihanna, Bryson Triller – Wild thoughts
  • Dua Lipa – New Rules
  • Ed Sheeran – Shape of you
  • Felin Jaehn – Hot2Touch
  • French Montana feat. Swae Lee – Unforgettable
  • Future – Mask Off
  • Galantis – Hunter
  • Imagine Dragons – Thunder
  • Kay One feat. Pietro Lombardi – Senorita
  • Kygo, Selena Gomez – It Ain’t Me
  • J Balvin, Willy William, Justin Bieber – Mi Gente
  • Jason Derulo feat. Nicki Minaj & Ty Dolla Sign – Swalla
  • Jax Jones feat. Raye – You don’t know me
  • Jonas Blue – Mama
  • Lauv – I like me better
  • Marshmello feat. Khalid – Silence
  • Maroon 5 feat. SZA – What Lovers Do 
  • Martin Garrix & Dua Lipa – Scared To Be Lonely
  • Ofenbach – Be Mine
  • P!nk – What About Us
  • Robin Schulz feat. James Blunt – OK
  • Sam Smith – Too Good At Goodbyes
  • Sean Paul, Dua Lipa – No Lie
  • Selena Gomez x Marshmello – Wolves
  • Shawn Mendes – There´s nothing holding me back
  • The Chainsmokers – Paris
  • The Chainsmokers & Coldplay – Something just like this
  • Luis Fonsi Ft. Daddy Yankee – Despacito
  • Zayn Malik feat. Sia – Dusk Till Dawn
  • Zedd feat. Alessia Cara – Stay

Ab durch den Mixer: Mashup vom Feinsten!

Der 32-jährige Kölner Künstler "BenStilller" dreht Pop-Songs mit "Mashup-Germany" durch den Mixer. copyright: www.viktor-schwenk.de
Der 32-jährige Kölner Künstler „BenStilller“ dreht Pop-Songs mit „Mashup-Germany“ durch den Mixer.
copyright: www.viktor-schwenk.de

Mit Auftritten in Städten wie London, Moskau, Rio de Janeiro, Tel Aviv oder San Francisco zählt BenStiller international zu den meist gebuchtesten Mashup-DJs. So hat er alleine innerhalb der letzten sechs Jahre bei über 800 Aufritten mehr als sechs Millionen Menschen live erreicht. Ob als Gast im Fernsehen (ProSieben, Sat1, ARD, ZDF uvm.), als Befürworter einer Überarbeitung des Urheberrechts bei Diskussionen im Bundestag, als Kurator seines eigenen Radiosenders auf iloveradio.de oder allesgebend auf der Bühne hinter den Decks.

Mashup-Germany ist vielseitig wie seine Musik und doch konsequent in seinem Schaffen. Seine inzwischen über 400 Mashup Produktionen wurden inzwischen über 400 Millionen mal angehört, mehr als 250.000 Fans auf Facebook und offizielle Produktionen für Cro, Universal Music oder den Radiosender WDR 1Live, kann er auf seinem Konto verzeichnen.

Er teilte sich die Bühne schon mit Künsterln wie REHAB, Martin Garrix, Robin Schulz,
Marteria, Prinz Pi, KIZ und SEEED. Mit seinem inzwischen 12. Album „NOW vs. THEN“ und der aktuellen Single „Ein Lied für Sie“, kann man sagen: das Mashup Wunderkind ist erwachsen geworden, doch er brennt für die Musik wie eh und je.

Was ist ein Mashup?

Mashup ist ein Mitte der 1990er Jahre entstandenes musikalisches Phänomen, bei dem mittels Sampling eine spezifische Form der Musikcollage aus Tonaufnahmen von Stücken verschiedener anderer Interpreten zusammengemischt wird. Diese besondere Bearbeitung wird auch Bastard Pop oder Bootsy genannt.