Unterschiedlichste Traditionen und Bräuche prägen Ostern rund um die Welt

Unterschiedlichste Traditionen und Bräuche prägen Ostern rund um die Welt - copyright: pixabay.com
Unterschiedlichste Traditionen und Bräuche prägen Ostern rund um die Welt
copyright: pixabay.com

Osterkänguru trifft Hasen: Wenn an Ostern das Osterkänguru kommt, dann freut sich der Osterhase über die willkommene Unterstützung. In Australien wird Meister Lampe nämlich vom landestypischen Beuteltier begleitet. Beide bringen auch in Down Under Süßigkeiten und Eier. Ostertraditionen gibt es weltweit sehr verschiedene – nur das Ei als Symbol für Fruchtbarkeit oder Wiedergeburt spielt fast überall eine Rolle.

Bei der Bremer Chocoladen-Manufaktur Hachez sind z.B. alle Ostervorbereitungen pünktlich abgeschlossen. Tausende Osterhasen, Pralinen, Täfelchen und andere Osterartikel haben in den letzten Wochen das Werk verlassen und warten nun in den Geschäften auf ihre Genießer.

„In Australien gibt es also das Osterkänguru genauso aus Schokolade wie den typischen Hasen“, erklärt der Chef der Bremer Chocoladenmanufaktur Hachez, Martin Haagensen. Wie in Deutschland werden auf dem fünften Kontinent vor allem für Kinder Ostereier versteckt, die diese dann suchen.

Gelbes Ostern in Schweden

Noch mehr Bezug zum Osterei haben die Schweden bei ihren Bräuchen. „Am Osterfest sind in Schweden viele Häuser gelb dekoriert und mit Birkenzweigen geschmückt. Die Eier bringt nicht der Hase, sondern das Osterküken“, weiß der Hachez-Chef. Während in Bremen die Kinder am Nikolaustag von Tür zu Tür ziehen und Süßigkeiten sammeln, ist der schwedische Nachwuchs am Gründonnerstag oder Ostersamstag unterwegs. Dabei verkleiden sie sich als „Osterweiber“ mit Schals und Röcken sowie rot bemalten Wangen.

Bei der Bremer Chocoladen-Manufaktur Hachez sind z.B. alle Ostervorbereitungen pünktlich abgeschlossen. - copyright: Bremer HACHEZ Chocolade GmbH & Co. KG
Bei der Bremer Chocoladen-Manufaktur Hachez sind z.B. alle Ostervorbereitungen pünktlich abgeschlossen.
copyright: Bremer HACHEZ
Chocolade GmbH & Co. KG

Rollende Eier in der USA

Bewegung ist auch in den Vereinigten Staaten angesagt: Beim sogenannten Easter Egg Rolling werden bunte Ostereier im Garten versteckt oder traditionell einen Hügel herunter gerollt. Haagensen: „Das rollende Ei schlägt in den USA die Brücke zu den christlichen Traditionen des Osterfestes. Es steht für den Felsen, der das Grab von Jesus Christus verschlossen hatte, aber dann mit der Auferstehung vom Eingang weggerollt war.“ Ein großes Spektakel ist das Eierrollen auch im Weißen Haus, dem Amtssitz des amerikanischen Präsidenten. Hier feiern im Schnitt fast 30.000 Amerikaner mit ihrem Staatschef Ostern und lassen die Eier rollen.

Picknick in Spanien

Ruhiger und ernster geht es in Südeuropa zu. In Spanien, aber auch in Italien steht der christliche Kontext des Osterfestes im Mittelpunkt der Feierlichkeiten. „Prozessionen und Trauermärsche prägen vor allem am Karfreitag in Spanien das Bild auf den Straßen“, weiß Hachez-Geschäftsführer Haagensen. Auf die Andacht folgt das Feiern, denn Ostermontag wird traditionell üppig gepicknickt und geschlemmt.

Eierverstecke in Dänemark

Haagensen selbst stammt aus Dänemark, und auch dort ist der Osterhase anders unterwegs als in Deutschland: „Man sagt, der Osterhase sammelt die Eier für sich in seinem Bau und die Kinder suchen dann die Verstecke des Hasen. Er ist außerdem das Sinnbild für den beginnenden Frühling, genauso wie Küken.“

Print Friendly