Tag der Begegnung am 20. Mai 2017 im Rheinpark Köln: Europas größtes Fest für Menschen mit und ohne Behinderung

Tag der Begegnung am 20. Mai 2017 im Rheinpark Köln: Europas größtes Fest für Menschen mit und ohne Behinderung - copyright: Lothar Kornblum / LVR
Tag der Begegnung am 20. Mai 2017 im Rheinpark Köln: Europas größtes Fest für Menschen mit und ohne Behinderung
copyright: Lothar Kornblum / LVR

Am Samstag, 20.05.2017 erwartet die Gäste im Kölner Rheinpark und im Tanzbrunnen beim Tag der Begegnung des LVR von 10 bis 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm auf zwei Bühnen. Über 150 Aussteller präsentieren sich mit vielen Mitmachangeboten. Der Eintritt ist frei! Schirmherr und Schauspieler Samuel Koch, seit einem Unfall in der Sendung „Wetten dass..?“ querschnittsgelähmt, wird die Gäste gemeinsam mit Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, der Beauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen für die Belange der Menschen mit Behinderung Elisabeth Veldhues und Prof. Dr. Jürgen Wilhelm, dem Vorsitzenden der Landschaftsversammlung Rheinland, begrüßen.

Für Stimmung werden unter anderem die Band Querbeat, das Blues-, Rock- und Funk-Trio Mischa Gohlke Band und das Markus Reinhardt Ensemble sorgen. Zum Finale gibt es ab 17 Uhr die Pop Nights mit Gentleman, Fetsum, Flo Mega und Thomas Godoj.

Unter den Künstlern sind zahlreiche, die selbst ein Handicap haben. Micha Gohlke ist an Taubheit grenzend hörgeschädigt. Dergin Tokmak präsentiert Break-Dance auf Krücken. Die Tänzerin und Gewinnerin der ProSieben-Show „Deutschland tanzt“ Kassandra Wedel ist gehörlos. Sänger Bedi aus Köln lässt sich von seiner Querschnittslähmung nicht daran hindern, zu rappen. Ermöglicht wurden Teile des Programms durch eine Kooperation mit dem Sommerblut-Festival und mit Unterstützung der Stadt Köln.

Tag der Begegnung für ein besseres Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung

Tag der Begegnung: Ein Fest für Groß und Klein - copyright: LVR
Tag der Begegnung: Ein Fest für Groß und Klein
copyright: LVR

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) feiert den Tag der Begegnung seit 1998 als Signalveranstaltung für ein besseres Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Er reagierte damit auf ein Gerichtsurteil, das einer Wohngruppe von Menschen mit geistiger Behinderung zu bestimmten Tageszeiten die Nutzung des eigenen Gartens verbot, weil sich Nachbarn gestört fühlten.

Der LVR kann den Tag der Begegnung, Europas größtes Fest für Menschen mit und ohne Behinderung, dauerhaft in Köln feiern. Möglich gemacht hat dies die Zusage der Stadt Köln, dem LVR für das Fest den Rheinpark langfristig alle zwei Jahre zur Verfügung zu stellen. Zudem unterstützt die Stadt Köln den LVR bei der Programmgestaltung. Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker wird an der Begrüßung auf der Bühne im Tanzbrunnen und an einer Talkrunde auf der Parkbühne teilnehmen.

Am Samstag, 20.05.2017 erwartet die Gäste im Kölner Rheinpark und im Tanzbrunnen beim Tag der Begegnung des LVR von 10 bis 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm auf zwei Bühnen. - copyright: Georg Krause / LVR
Am Samstag, 20.05.2017 erwartet die Gäste im Kölner Rheinpark und im Tanzbrunnen beim Tag der Begegnung des LVR von 10 bis 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm auf zwei Bühnen.
copyright: Georg Krause / LVR

Henriette Reker: „Ich freue mich, dass der LVR mit Unterstützung durch die Stadt Köln den Tag der Begegnung dauerhaft in Köln feiert. Dieses Fest ist einzigartig und ein Gewinn für unsere Stadt. Die Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung baut Vorurteile ab. Sie ist ein wichtiger Schritt zu einer inklusiven Gesellschaft – in Köln und auch darüber hinaus.“

LVR-Direktorin Ulrike Lubek: „Der Tag der Begegnung, der in Zukunft alle zwei Jahre stattfinden wird, bleibt in der Domstadt. Einen herzlichen Dank an die Stadt Köln, die dies möglich macht, indem sie uns den Rheinpark für den Tag der Begegnung 2017 und auch in den Folgejahren zur Verfügung stellt.“

Bühnenprogramm Tag der Begegnung 2017

Mit dabei beim Bühnenprogramm u.a. Gentleman, Fetsum, Flo Mega und Thomas Godoj. - Foto: Pascal Bünning / guerilla management / Jens Koch
Mit dabei beim Bühnenprogramm u.a. Gentleman, Fetsum, Flo Mega und Thomas Godoj. Foto: Pascal Bünning / guerilla management / Jens Koch

Tanzbrunnenbühne

  • 13:00 Uhr: Querbeat
  • 13:30 Uhr: Begrüßung
  • 13:45 Uhr: Varieté-Show mit Tanz, Musik und Artistik
  • 15:30 Uhr: Mischa Gohlke Band
  • 16:45 Uhr: Gesprächsrunde zum Ausklang des Tages
  • 17:00 Uhr: Pop Nights feat. Gentleman, Fetsum, Flo Mega und Thomas Godoj

Moderation: Susanne Pätzold

Parkbühne

  • 10:00 Uhr: Yoga für alle*
  • 10:45 Uhr: Markus Reinhardt Ensemble*
  • 11:30 Uhr: Flüchtlingschor Grenzenlos*
  • 12:00 Uhr: Link! (Improvisationstheater)
  • 12:30 Uhr: Fux, Bernd Klüser and friends (Musik für Kinder)
  • 12:45 Uhr: Dergin Tokmak (Breakdance)
  • 13:00 Uhr: Ottosingers
  • 13:15 Uhr: Martin Fromme (Comedy)
  • 13:45 Uhr: Nikita Dance Crew mit Kassandra Wedel*
  • 14:00 Uhr: Jan Dziobek* (Schauspiel)
  • 14:15 Uhr: Inklusiver Chor Herzklopfen*
  • 14:30 Uhr: Gesprächsrunde
  • 14:45 Uhr: Inklusiver Chor Herzklopfen*
  • 15:00 Uhr: Bedi* (Rap)
  • 15:15 Uhr: Rafael-Evitan Grombelka* (Gebärden-Poesie)
  • 15:30 Uhr: Buntes Herz* (Musik)
  • 16:15 Uhr: Nikita Dance Crew mit Kassandra Wedel*
  • 16:30 Uhr: Kompetent mobil-Musical-Show

Moderation: Julia Bauer

* in Kooperation mit dem Sommerblut-Festival, mit freundlicher Unterstützung der Stadt Köln

Hier das komplette Bühnenprogramm zum Download

Weitere Informationen unter www.tag-der-begegnung.lvr.de und auf Facebook www.facebook.com/tagderbegegnung