Silvester 2016 / 2017 in Köln: Hier alle Infos zum Programm, Sicherheit, Verkehr und Sperrungen

Silvester in Köln: Sicherheit steht an erster Stelle

Silvester 2017 in Köln: Hier alle Infos zum Programm, Sicherheit, Verkehr und Sperrungen - copyright: Alex Weis / CityNEWS
Silvester 2017 in Köln: Hier alle Infos zum Programm, Sicherheit, Verkehr und Sperrungen
copyright: Alex Weis / CityNEWS

Silvester in Köln. Viele verbinden mit der Domstadt und der Silvesternacht 2015 ein ungutes Gefühl, als es zu den zahlreichen Übergriffen auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz kam. Stadt Köln, Polizei und Behörden fahren ein Großaufgebot auf, damit es zum Jahreswechsel 2016/ 2017 ein sicheres und friedliches Fest wird.

Der Silvesterabend und der Jahreswechsel in das Jahr 2017 sollen für alle, die am Kölner Rheinufer stehen und am Dom und in der Altstadt unterwegs sind, ein beeindruckendes, ein sichereres und fröhliches Ereignis sein.

Der Silvesterabend zieht seit Jahrzehnten zigtausende von Besuchern an das Kölner Rheinufer, die dort gemeinsam in das neue Jahr feiern, begleitet von beeindruckendem Feuerwerk. In diesem Jahr ergänzt die Stadt Köln diese privat organisierten Feiern mit einer besonderen Inszenierung auf dem Roncalliplatz und der Westseite des Domes.

Viele verbinden mit der Domstadt und der Silvesternacht 2015 ein ungutes Gefühl, als zu den zahlreichen Übergriffen auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz kam. - copyright: FotoHiero / pixelio.de
Viele verbinden mit der Domstadt und der Silvesternacht 2015 ein ungutes Gefühl, als zu den zahlreichen Übergriffen auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz kam.
copyright: FotoHiero / pixelio.de

Damit das gelingt und auch so wahrgenommen wird, haben Stadt Köln, Polizei Köln und die Bundespolizei in monatelanger Vorbereitungszeit ein neues Sicherheitskonzept für diesen Abend aufgelegt und deutlich ihre Präsenz in der Kölner Innenstadt verstärkt. Über 1.500 Polizeibeamte sind im Kölner Innenstadtgebiet im Einsatz, dazu kommen mehrere hundert Bundespolizisten, die auf Bahnhöfen und in Bahnen präsent sind sowie rund 600 Ordnungskräfte der Stadt Köln mit und zahlreiche Mitarbeitern privater Ordnungsdienste.


Kommentieren Sie den Artikel