Samsung Galaxy S8 mit Spannung erwartet – das soll das High-End-Smartphone können

Samsung Galaxy S8 mit Spannung erwartet – das soll das High-End-Smartphone können - copyright: pixabay.com
Samsung Galaxy S8 mit Spannung erwartet – das soll das High-End-Smartphone können
copyright: pixabay.com

Mit Spannung werden bereits jetzt die neuesten Modelle der Marktführer Apple (iPhone 8) und Samsung (Galaxy S8) erwartet. Da bleiben auch Gerüchte und Leaks über die achte Generation der High-End-Geräte nicht aus. Während Apple sich bis zum Release des neuen iPhones im September jedoch sehr bedeckt hält, stehen einige Features des Samsung S8 und des S8 Plus bereits fest. Die Gerüchteküche brodelt schon seit Monaten, denn sowohl auf dem Samsung S8 als auch auf dem neuen iPhone, das in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag feiert, liegen hohe Erwartungen-

Für 2017 müssen sich Samsung und Apple etwas einfallen lassen, da beide Unternehmen unter Zugzwang stehen. Inzwischen müssen sich die Marktführer nämlich auch gegenüber chinesischen Firmen wie Huawei behaupten, die zusehend Fuß im hiesigen Smartphone-Markt fassen. Zwar wird es sichere Informationen frühestens am 29. März 2017 geben, wenn das Samsung Galaxy S8 offiziell vorgestellt werden soll und die bestehende Produktfamilie ergänzen wird. Verschiedene Quellen berichten davon, dass das neue Flaggschiff von Samsung ab dem 28. April 2017 erhältlich sein soll.

Erste Leaks ermöglichen bereits einen Ausblick auf das neue Samsung Galaxy S8

Ausstattung und Performance

Samsung wird im Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus neben einem selbstentwickelten Exynos-Chip den hochgelobten Prozessor Snapdragon 835 von Qualcomm verbauen, der nicht nur die elektronische Bildstabilisierung auf ein neues Level heben, sondern auch die Performance verbessern und den Stromverbrauch reduzieren würde. Nachrichten aus dem englischsprachigen Raum zufolge soll der neue Sprachassistent Bixby, der erstmals auf dem Samsung S8 vorzufinden sein soll, mit seinen sieben bis acht Sprachen sogar Siri den Rang ablaufen. Mit dem Nachfolger der bisherigen Sprachsteuerungsversion „S Voice“ sollen sich im Smart Home alle Samsung-Produkte steuern lassen – vom Auto bis zum TV.

Design

Insiderinformationen zufolge sollen sowohl das iPhone 8 als auch Samsungs neue Modelle ohne physischen Home-Button auskommen. Diesen wird ein Fingerabdrucksensor ersetzen, den Samsung auf die Rückseite verlegt hat um auf der Vorderseite mehr Platz für Bilder und Videos zu schaffen. Zudem soll wie beim iPhone 7 der Klinkenstecker verschwinden. Es bleibt abzuwarten, ob dies der intuitiven Bedienbarkeit tatsächlich zuträglich ist. Bezüglich der Größe des Displays orientiert sich das Samsung S8 Plus scheinbar an Phablets wie dem Galaxy Note 5 und dem Huawei Mate 9: Die Standard-Variante kommt nach bisherigem Stand mit 5,8-Zoll-Display, die edlere Variante mit ganzen 6,2 Zoll Bildschirmdiagonale auf den Markt. Dass die Displays nun druckempfindlich sein sollen, wie man es von iPhones kennt, lässt vermuten, dass sich die Kreationen aus dem Hause Apple und Samsung dieses Jahr noch ähnlicher werden, als es ohnehin schon der Fall ist. Das S8 sowie das größere Modell S8+ sollen in den Farben Schwarz, Silber und Violett auf den Markt kommen.

Akku

Nach dem Rückruf des Galaxy Note 7 dürften Samsungs Hoffnungen ganz auf dem kommenden Top-Smartphone Galaxy S8 liegen. Aktuellen Gerüchten zufolge geht Samsung auf Nummer sicher und hat die Herstellung der Akkus auf noch mehr Zulieferer aufgeteilt. Einer davon ist nach einem Bericht des Wall Street Journals der Technikriese Sony. Wie das Galaxy Note 7 soll nun auch das Galaxy S8 auf den aktuellen USB-C-Standard wechseln. Ob auch die Schnelllade-Funktion Quick-Charge an Bord ist, ist noch unbekannt.

Print Friendly

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here