Ni hao zum großem Chinafest in der Kölner Innenstadt: Hier das komplette Programm!

Ni hao zum großem Chinafest in der Kölner Innenstadt: Hier das komplette Programm! - copyright: Stadt Köln
Ni hao zum großem Chinafest in der Kölner Innenstadt: Hier das komplette Programm!
copyright: Stadt Köln

Vom 25.08. bis 27.08.2017 findet das mittlerweile dritte Kölner Chinafest in der Domstadt statt. Die Besucher erwartet auf dem Roncalliplatz wieder ein abwechslungsreicher und authentischer chinesischer Markt mit einem vielfältigen Angebot. Typische kulinarische Spezialitäten und traditionelles chinesisches Handwerk entführen in eine fernöstliche Welt. Die Fotoausstellung „Charming Beijing“ zeigt Impressionen der chinesischen Partnerstadt. Infostände präsentieren viel Wissenswertes über Peking und das Reich der Mitte. Dazu laden zahlreiche Mit-Mach-Aktionen ein, die chinesische Kultur, zum Beispiel in Kalligraphie-Workshops oder beim Taiji/Qigong, hautnah und ganz praktisch zu erleben.

Für gute Unterhaltung sorgt das Bühnenprogramm mit deutsch-chinesischen Beiträgen ganz unterschiedlicher Genres. Ein Highlight sind ist mit Sicherheit die Shows der beiden Gastensembles aus Peking, die Tradition und Moderne auf eindrucksvolle Weise miteinander verknüpfen. Der Drache tanzt am Wochenende auf dem Domplatte!

Ein Wochenende im Zeichen der Städtepartnerschaft: Das Kölner Chinafest

Vom 25.08. bis 27.08.2017 findet das mittlerweile dritte Kölner Chinafest in der Domstadt statt. - copyright: Stadt Köln
Vom 25.08. bis 27.08.2017 findet das mittlerweile dritte Kölner Chinafest in der Domstadt statt.
copyright: Stadt Köln

Die Stadt Köln feiert 30 erfolgreiche Jahre Städtepartnerschaft. Eine Partnerschaft, die von lebendigen Austauschbeziehungen in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Bildung und Wissenschaft sowie Stadtplanung und Umweltschutz geprägt ist. Das Chinafest 2017 startet am 25. August 2017 um 16 Uhr auf dem Roncalliplatz am Kölner Dom und endet am 27. August 2017 um 16 Uhr. Die Öffnungszeiten in der Übersicht:

  • Freitag, 25. August: 16 bis 22 Uhr
  • Samstag, 26. August: 11 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 27. August: 11 bis 16 Uhr

Chinafest 2017 - Das Bühnenprogramm

Das Programm zum Chinafest 2017 in Köln - copyright: Stadt Köln
Das Programm zum Chinafest 2017 in Köln
copyright: Stadt Köln

Freitag, 25. August 2017

  • 16 bis 17 Uhr: Da Zhang und das Hulusi-Ensemble

Das Hulusi-Ensemble wurde 2016 von Professor Da Zhang gegründet und ist das erste seiner Art in Deutschland. Die Hulusi (chinesische Mundorgel) zählt zu den beliebtesten Instrumenten in China und hat eine lange Tradition. In Europa entdecken immer mehr zeitgenössische Komponisten das Instrument für sich und bauen es in ihre Kompositionen ein.

Da Zhang, geboren 1956 in Peking, ist Absolvent des Pekinger Konservatoriums und spielte schon in jungen Jahren im Ensemble des Pekinger Staatstheaters. Seine Spezialinstrumente sind die chinesischen Geigen Er-hu und Gao-hu. Seit 1990 lebt Da Zhang in Deutschland und ist regelmäßig Gast in Rundfunk und Fernsehen. Unter anderem spielte er bei der Deutschen Welle schon für Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder. Tourneen weltweit und seine Mitgliedschaft in der Forschungsgemeinschaft chinesischer Geigenmusiker runden sein künstlerisches Profil ab.

  • 17 bis 18 Uhr: Deutsch-Chinesischer Musik- und Kulturverein Köln e. V.

Der Deutsch-Chinesische Musik- und Kulturverein Köln bietet einen abwechslungsreichen Mix aus Musik und Tanz. Der Chor des Deutsch-Chinesischen Musik- und Kulturverein Köln wurde bereits im Jahr 2013 gegründet. Aus ihm heraus ist die Idee für die Gründung des Vereins entstanden, der sich heute über die Musik hinaus der chinesischen Kultur widmet. Das musikalische Repertoire erstreckt sich auf traditionelles chinesisches als auch westliches Liedgut: Dazu gehört Popmusik ebenso wie Kirchenmusik.

  • 20 bis 22 Uhr: Soulcats featuring Gerd Köster und Frank Hocker

Auf dem Kölner Chinafest begleiten die Soulcats die Kölner Mundart-Sänger Gerd Köster und Frank Hocker. Saxophonist Bernd Delbrügge und BAP-Bassist Werner Kopal erweckten die Soulcats 2014 nach langer Bandpause zu neuem Leben. Die groovenden Hit-Verwerter glänzen mit einem frischen Programm-Mix: Songs von Amy Winehouse, Katy Perry, „Smells like teen spirit“ (Nirvana), „Son of a Preacher Man“, „Happy“ (Pharrell Williams) und feine Soulklassiker gehören zum breiten Repertoire der legendären RTL-Nachtshow.

Samstag, 26. August 2017

  • 11 bis 12 Uhr: Taiji und Qigong auf der Domplatte

Zur aktiven Teilnahme an der Taijii/Qigong-Performance von Prof. Dr. (Chin) Wenjun Zhu werden alle Interessierten gebeten, sich beim TCM-Institut Köln anzumelden. Den Teilnehmern wird die Chance geboten, diese fernöstlichen, ganzkörperbezogenen Entspannungstechniken zur gesundheitlichen Prävention kennenzulernen. Taiji/Qigong-Praktizierende können sich mal in einer ganz anderen Atmosphäre und einer großen Gruppe darin üben. Wer mehr über die Traditionelle Chinesische Medizin erfahren möchte, findet einen Stand von Professor Zhu auf dem Chinamarkt.

  • 12:30 bis 13 Uhr: FITT präsentiert Tanz und klassische chinesische Volksmusik

Die Fujian International Travel Tang Group unter der Leitung von Huiying Tang präsentiert klassische chinesische Volksmusik umrahmt von modern interpretiertem Fächertanz.

  • 14:30 bis 15:30 Uhr: Jugendchor St. Stephan

Seit drei Jahrzehnten besticht der Jugendchor St. Stephan mit Vielseitigkeit. Das von Michael Kokott geleitete Ensemble mit seinen rund 90 Mitgliedern zwischen 16 und 29 Jahren gehört zu den größten und erfolgreichsten kirchlichen Jugendchören Deutschlands. Das Repertoire des Chores reicht von Gospel, Pop, Comedy und kölschen Tönen bis zu Klassik und Jazz. Auslandsreisen führten den Chor unter anderem nach Prag, Paris, Wien, Salzburg, Monaco, Rom, Kärnten, Amsterdam und London. Im Rahmen der Kölner Städtepartnerschaften reiste der Chor nach Lüttich, Tunis, Tel Aviv, Barcelona und Bethlehem. Vielleicht folgt das nächste Gastspiel in Peking.

  • 15:30 bis 16:30 Uhr: BTW – Beijing Fengtai District Artist

Die Company aus dem Pekinger Fengtai-Bezirk präsentiert ihre bunte Show gespickt mit künstlerischen Highlights aus den Bereichen Chinesische Folklore, Chinesische Kampfkunst, Tibetanischer Tanz, Schwerttanz und Taiping Drum Performance. Das Ensemble gastiert auf dem Kölner Chinafest als „Geschenk“ der Partnerstadt zum 30-jährigen Bestehen der freundschaftlichen Beziehungen.

  • 17 bis 18 Uhr: Deutsch-Chinesischer Musik- und Kulturverein Köln e. V.

Der Deutsch-Chinesische Musik- und Kulturverein Köln bietet einen abwechslungsreichen Mix aus Musik und Tanz. Der Chor des Deutsch-Chinesischen Musik- und Kulturverein Köln wurde bereits im Jahr 2013 gegründet. Aus ihm heraus ist die Idee für die Gründung des Vereins entstanden, der sich heute über die Musik hinaus der chinesischen Kultur widmet. Das musikalische Repertoire erstreckt sich auf traditionelles chinesisches als auch westliches Liedgut. Dazu gehört Popmusik ebenso wie Kirchenmusik.

  • 20 bis 21 Uhr: BTW – Beijing Fengtai District Artist

Die Company aus dem Pekinger Fengtai-Bezirk präsentiert ihre bunte Show gespickt mit künstlerischen Highlights aus den Bereichen Chinesische Folklore, Chinesische Kampfkunst, Tibetanischer Tanz, Schwerttanz und Taiping Drum Performance. Das Ensemble gastiert auf dem Kölner Chinafest als „Geschenk“ der Partnerstadt zum 30-jährigen Bestehen der freundschaftlichen Beziehungen.

  • ab 21 Uhr: „Cologne/Beijing/China“ by H.G. Esch und die Lichtpiraten

H.G. Esch und die Lichtpiraten präsentieren einen fotografischen Blick auf Peking und China als multivisuelle Großprojektion. Sie wird zum Ausklang des Tages über den Marktschluss um 22 Uhr hinaus noch zu sehen sein und die letzten Gäste am Samstagabend mit Impressionen aus Fernost verabschieden.

Sonntag, 27. August 2017

  • 12:30 bis 13 Uhr: FITT präsentiert Tanz und klassische chinesische Volksmusik

Die Fujian International Travel Tang Group unter der Leitung von Huiying Tang präsentiert klassische chinesische Volksmusik umrahmt von modern interpretiertem Fächertanz.

  • 13 bis 14 Uhr: „Changing Countenance“ – Beijing Chaoyang District Artists

Die Company aus dem Pekinger Chaoyang-Bezirk, featured by Beijing Opera, präsentiert eine magische Show des schnellen Maskenwechsels „Changing Countenance – Wechselnde Antlitze“. Auch das Ensemble aus dem Chaoyang-Bezirk gastiert auf dem Kölner Chinafest als „Geschenk“ der Partnerstadt zum 30-jährigen Bestehen der freundschaftlichen Beziehungen.

  • 14 bis 15 Uhr: Deutsch-Chinesischer Musik- und Kulturverein Köln e. V.

Der Deutsch-Chinesische Musik- und Kulturverein Köln bietet einen abwechslungsreichen Mix aus Musik und Tanz. Der Chor des Deutsch-Chinesischen Musik- und Kulturverein Köln wurde bereits im Jahr 2013 gegründet. Aus ihm heraus ist die Idee für die Gründung des Vereins entstanden, der sich heute über die Musik hinaus der chinesischen Kultur widmet. Das musikalische Repertoire erstreckt sich auf traditionelles chinesisches als auch westliches Liedgut: Dazu gehört Popmusik ebenso wie Kirchenmusik.

  • 15 bis 16 Uhr: „Changing Countenance“ – Beijing Chaoyang District Artists

Die Company aus dem Pekinger Chaoyang-Bezirk, featured by Beijing Opera, präsentiert eine magische Show des schnellen Maskenwechsels „Changing Countenance – Wechselnde Antlitze“. Auch das Ensemble aus dem Chaoyang-Bezirk gastiert auf dem Kölner Chinafest als „Geschenk“ der Partnerstadt zum 30-jährigen Bestehen der freundschaftlichen Beziehungen.