4. Kölner Leselauf für Leseclubs an Schulen: Lust aufs Lesen

Der 4. Kölner Leselauf bietet in diesem Jahr mit Run, Ride, Rock & Roll ein Programm für jeden Geschmack. / copyright: Ride for Reading
Der 4. Kölner Leselauf bietet in diesem Jahr mit Run, Ride, Rock & Roll ein Programm für jeden Geschmack.
copyright: Ride for Reading

In der vierten Auflage heißt es am Dienstag, 3. Juni 2014 ab 16.30 Uhr rund um das RheinEnergieStadion “Run, Ride, Rock & Roll”. Mitmachen kann jeder, unabhängig von Alter und Fitness. Zum Abschluss des Events spielen prominente Kölner Musiker.

“Wenn man sieht, mit welcher Begeisterung die Kinder hier
Bücher lesen, dann müssten Leseclubs an Schulen selbstverständlich sein”, sagt
Mara Bergmann, Leseclub-Patin an einer Kölner Grundschule.

Damit das Realität
wird und möglichst viele Kinder gut lesen können, wird mit den Erlösen und
Spenden des Kölner Leselaufs der Stiftung Run & Ride for Reading seit 2011
die Einrichtung von Leseclubs an Schulen gefördert. In der vierten Auflage
heißt es am Dienstag, 3. Juni 2014 ab 16.30 Uhr rund um das RheinEnergieStadion
„Run, Ride, Rock & Roll“. Mitmachen kann jeder, unabhängig von Alter und
Fitness. Zum Abschluss des Events spielen prominente Kölner Musiker. Zur
Vorbereitung auf den Leselauf werden erstmals kostenlose Laufgruppen für
Anfänger angeboten. Anmeldungen fürs Laufen und Radfahren auch für Gruppen und
Unternehmen unter www.leselauf.de.

Los geht
es beim 4. Kölner Leselauf ab 16.30 Uhr mit einem Familienprogramm. Eine halbe
Stunde später drehen Schülergruppen ihre Runde um das RheinEnergieStadion. Um
17.30 Uhr starten die von der Polizei eskortierten Radfahrer, die durch das
Stadion und dann über die Aachener Straße bis zum Kölner Dom und zurück fahren.
Um 18 Uhr folgen die Läufer, deren Strecke ebenfalls durch das Stadion und dann
fünf oder zehn Kilometer lang durch den Stadtwald führt. Start und Ziel ist für
alle an der Nordseite vor dem Stadion. Mit dabei sind wie im Vorjahr prominente
Unterstützer wie Henning Krautmacher, Peter Brings und Joey Kelly. Im Anschluss
an den Zieleinlauf gegen 19.30 Uhr heißt es dann erneut “Rock for Reading –
(P)op Kölsch”: Eine All-Star-Band mit prominenten Kölner Künstlern überträgt
bekannte internationale Rock- und Pop-Songs ins Kölsche. Der Eintritt ist frei.

Zum
ersten Mal bietet die Stiftung Run & Ride for Reading in diesem Jahr in
Zusammenarbeit mit der Barmer GEK kostenlose Laufgruppen zur Vorbereitung an.
Ab Mittwoch, 2. April 2014 trainieren die Interessenten unter der
professionellen Leitung von Körpermanager Erik Randrianarisoa einmal
wöchentlich mittwochs oder samstags in neun Einheiten bis zum Leselauf. Die
Laufgruppen richten sich vor allem an Untrainierte oder wenig erfahrene Läufer.

Die
Startspende für den 4. Kölner Leselauf beträgt 12 Euro pro Person, ermäßigt 6
Euro. Unternehmen, die sich mit mindestens dreißig Personen anmelden, erhalten
ein kostenloses professionelles Lauftraining durch die Barmer GEK.

Im
Mittelpunkt der Leseclubs der Stiftung Lesen steht die spielerische
Beschäftigung mit verschiedenen Lesemedien, ohne Leistungsdruck und in
freizeitorientierter Atmosphäre. Ziel dieses Angebots ist es, Kindern und
Jugendlichen, die normalerweise weniger gern lesen oder zu Hause kaum Anreiz
dafür bekommen, Lesekompetenz und damit einen wichtigen Schlüssel zur Bildung
zu vermitteln. Im Großraum Köln-Bonn existieren bereits 26 Leseclubs. Durch die
Erlöse des Leselaufs 2013 und Spenden konnten im vergangenen Jahr elf neue
Leseclubs eingeweiht werden.

AnmeldungenLeselauf-Anmeldungen
für Einzelpersonen: www.leselauf.de/leselauf/anmeldungLeselauf-Anmeldungen
für Gruppen / Firmen: www.leselauf.de/leselauf/anmeldung/teamanmeldung Anmeldungen
zu den Laufgruppen unter info@train-your-body.com
oder Tel. 0172 – 9184889

KEINE KOMMENTARE