Kölner Abend und Wirtschafts-Dialog in Kärnten am Wörthersee

"<yoastmark

In Kärnten trafen am Wochenende bereits zum vierten Mal hochrangige Kölner Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Sport und Unterhaltung unter dem Motto „1. Kölner Abend“ zum kulturellen Austausch auf ihre österreichischen Kollegen.

Erstmals ging es dabei auch ganz konkret um die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Köln und Klagenfurt. Kölner Vertreter, wie zahlreiche Mitglieder des Wirtschaftsclub Köln e.V., Kölns 1. Bürgermeister Hans-Werner Bartsch oder Karl-Heinz Merfeld, Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Köln, trafen beim Wirtschaftsdialog im renommierten „sunset club“ direkt am Wörthersee mit Unternehmern und Politikern aus Kärnten zusammen. Bartsch und Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider trafen sich zudem am folgenden Freitag zum persönlichen Gespräch bei einem gemeinsamen Essen.

Christian Kerner, Geschäftsführender Vorstand des Wirtschaftsclubs, führte durch die Veranstaltung am Donnerstagabend und zog hinterher ein äußerst positives Fazit. „Für ein erstes Kennenlernen war es ein sensationell erfolgreicher Abend. Durch die in den vergangenen Jahren schon geknüpften Kontakte sind Unternehmer beider Regionen sofort ins Gespräch gekommen und ich denke, hier entsteht ein äußerst fruchtbarer Austausch.“

Treffen mit Unternehmern aus Kärnten

Auch Initiator Jürgen „Blacky“ Schwarz war begeistert. „Wir hatten ja in der Vergangenheit schon Entscheidungsträger vieler Kölner Traditionsunternehmen mit an Bord und diese trafen immer wieder auf erfolgreiche Unternehmer aus Kärnten“, so Schwarz. „Da sind bereits erste spannende Kooperationen entstanden und diesem wirtschaftlichen Aspekt wollten wir nun den passenden Rahmen geben. Ich denke, das ist uns mehr als gelungen.“

Die neuen Kontakte konnten dann einen Abend später im Top-Hotel Parks in Velden am Wörthersee intensiviert werden. Bei Früh Kölsch vom Fass und einem kölsch-kärntnerischen Spezialitätenbuffet feierten Kärntner und Kölner gemeinsam.  Sie freuten sich vor allem über den tollen Auftritt der Micky Brühl Band, die fast eine Stunde lang dafür sorgte, dass kölsche Tön über den See bis hin zum berühmten Schloss am Wörthersee schallten. Für Sänger Micky Brühl gab es zudem eine besondere Ehrung. Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk ernannte ihn zum offiziellen „Velden-Botschafter“. Er würdigte damit die Tatsache, dass Brühl seit Jahrzehnten seine Urlaube in Velden verbringt und unzählige neue Freunde von den Vorzügen der Stadt begeistern konnte.

Im Rahmen des Abends sorgte eine Tombola mit lukrativen Preisen zudem dafür, dass Jürgen Schwarz eine Spende über 1.111 Euro an die Stadt Klagenfurt übergeben konnte, die nun bedürftigen Kindern und Jugendlichen vor Ort zu Gute kommt.