CityNEWS http://www.citynews-koeln.de Das Stadt- und Lifestyle-Magazin für Köln und die Region Sat, 21 Jan 2017 13:03:02 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.4.6 http://www.citynews-koeln.de/wp-content/uploads/2016/07/cropped-CityNEWS-Logo-rund-512x512-1-32x32.jpg CityNEWS http://www.citynews-koeln.de 32 32 1. FC Köln hat mittlerweile 85.000 Vereinsmitglieder http://www.citynews-koeln.de/1-fc-koeln-hat-mittlerweile-85-000-vereinsmitglieder-_id38810.html http://www.citynews-koeln.de/1-fc-koeln-hat-mittlerweile-85-000-vereinsmitglieder-_id38810.html#respond Sat, 21 Jan 2017 12:30:10 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38810 11 Monate nach dem Start der Mitgliederkampagne "Werde FC" hat der 1. FC Köln ein weiteres Etappenziel erreicht und begrüßte das 85.000 Vereinsmitglied.

Hier weiterlesen: 1. FC Köln hat mittlerweile 85.000 Vereinsmitglieder

]]>
1. FC Köln hat 85.000 Vereinsmitglieder - copyright: Alex Weis / CityNEWS
1. FC Köln hat 85.000 Vereinsmitglieder
copyright: Alex Weis / CityNEWS

11 Monate nach dem Start der Mitgliederkampagne „Werde FC“ hat der 1. FC Köln ein weiteres Etappenziel erreicht. Mit Julia Falkenau aus Pulheim ist das 85.000. Mitglied dem Verein beigetreten. Damit haben sich seit Start der Kampagne im Februar 2016 bereits mehr als 11.000 neue FC-Fans dazu entschlossen, dem Aufruf des Vereins zu folgen. Sie haben die Mitgliedschaft beim FC unterzeichnet und genießen nun u.a. exklusive Vorteile, darunter ein Vorkaufsrecht für Heim- und Auswärtskarten und zeigen damit natürlich auch hier Verbundenheit zum Verein am Rhein.

11 Monate nach dem Start der Mitgliederkampagne "Werde FC" hat der 1. FC Köln ein weiteres Etappenziel erreicht. - copyright: 1. FC Köln
11 Monate nach dem Start der Mitgliederkampagne „Werde FC“ hat der 1. FC Köln ein weiteres Etappenziel erreicht.
copyright: 1. FC Köln

Die Einnahmen aus den Mitgliedschaften gehen zu 100 Prozent an den 1. Fußball-Club Köln 01/07 e.V. – also an den Verein und damit zum Beispiel in die Jugendarbeit. FC-Mitglieder genießen zahlreiche Vorteile, darunter:

  • Vorkaufsrecht auf die begehrten Tickets zu Heim- und Auswärtsspielen
  • 10% Rabatt auf viele Fanartikel in den Fanshops des 1. FC Köln
  • Kostenfreies Abo für NetCologne FC-TV mit emotionalen Videos rund um den FC
  • FC-TV-Dauerkarte für Re-Live und Zusammenfassung aller Spiele für nur 1,50 Euro im Monat
  • Exklusive Hintergründe und Geschichten aus dem Club und dem Profiteam im multimedialen GeißbockEcho-eMag
  • Exklusive Bereiche und Inhalte auf der Homepage und in der App des 1. FC Köln
  • Zugang zum exklusiven Mitglieder-Rabattportal mit attraktiven Angeboten bei über 100 Unternehmen
  • Persönliche FC-Mitgliedskarte
  • Alle Mitglieder ab 18 Jahren haben Wahl- und Stimmrecht bei der Mitgliederversammlung und können die Geschicke des Clubs aktiv mitbestimmen
  • Teilnahme an Mitgliederstammtischen und weiteren exklusiven Mitgliederveranstaltungen

1. FC Köln begrüßt 85.000 Vereinsmitglied

Im Geißbockheim wurde das 85. FC-Mitglied begrüßt - copyright: CityNEWS / Alex Weis
Im Geißbockheim wurde das 85. FC-Mitglied begrüßt
copyright: CityNEWS / Alex Weis

Julia Falkenau ist zusammen mit dem effzeh ins neue Jahr gestartet. Seit dem 1. Januar 2017 ist sie offiziell ein Teil des Vereins. Die 36-jährige Pulheimerin hat die FC-Mitgliedschaft gemeinsam mit ihrem Ehemann abgeschlossen – ohne zu wissen, dass sie damit das 85.000 Vereinsmitglied wird. Beim FC-Mitgliederstammtisch mit Trainer Peter Stöger und Manfred Schmid wurde Julia Falkenau am Donnerstagabend überrascht. Der Fanbeauftragte Rainer Mendel, der den Stammtisch im gut besuchten Geißbockheim moderierte, bat die 36-Jährige überraschend nach vorne, wo sie auch von Peter Stöger und Manfred Schmid in der großen FC-Familie begrüßt wurde.

Nächstes Ziel sind 100.000 FC-Mitglieder

FC-Vizepräsident Toni Schumacher schaute spontan vorbei, um Julia Falkenau einen großen Blumenstrauß, eine überdimensionale Clubkarte und zwei VIP-Tickets für das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg zu überreichen. „Jetzt rauschen wir auf die 90.000 Mitglieder zu. Borussia Mönchengladbach haben wir schon überholt“, freute sich Toni Schumacher unter großem Applaus der anwesenden Geißbock-Fans. Doch der FC Köln möchte noch größer werden. „Unser nächstes großes Ziel sind 100.000 Mitglieder“, kündigte Toni Schumacher an.

Fans des 1. FC Köln haben hier die Möglichkeit eine Vereinsmitgliedschaft abzuschließen.

Hier weiterlesen: 1. FC Köln hat mittlerweile 85.000 Vereinsmitglieder

]]>
http://www.citynews-koeln.de/1-fc-koeln-hat-mittlerweile-85-000-vereinsmitglieder-_id38810.html/feed 0
Tag 7 im Dschungelcamp 2017: Sarah Joelle im „Schlachthaus“ und Fräulein Menke ist raus http://www.citynews-koeln.de/tag-7-im-dschungelcamp-2017-sarah-joelle-im-schlachthaus-und-fraeulein-menke-ist-raus-_id38789.html http://www.citynews-koeln.de/tag-7-im-dschungelcamp-2017-sarah-joelle-im-schlachthaus-und-fraeulein-menke-ist-raus-_id38789.html#respond Fri, 20 Jan 2017 18:19:20 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38789 Und da waren es nur noch 11 "Promis" im Dschungelcamp. Fräulein Menke wurde an Tag 7 von den Zuschauern als erste Teilnehmerin rausgewählt. Zuvor versuchte sich Sarah Joelle bei der Dschungelprüfung im "Schlachthaus".

Hier weiterlesen: Tag 7 im Dschungelcamp 2017: Sarah Joelle im „Schlachthaus“ und Fräulein Menke ist raus

]]>

Tag 7 im Dschungelcamp 2017: Sarah Joelle im "Dschungelschlachthaus" und Fräulein Menke ist raus - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Tag 7 im Dschungelcamp 2017: Sarah Joelle im „Dschungelschlachthaus“ und Fräulein Menke ist raus
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Und da waren es nur noch 11 „Promis“ im Dschungelcamp. Fräulein Menke wurde an Tag 7 von den Zuschauern als erste Teilnehmerin von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ rausgewählt. Zuvor allerdings versuchte sich Sarah Joelle bei der Dschungelprüfung im „Schlachthaus“. Eine blutige und äußerst eklige Angelegenheit. Das Dschungelcamp bleibt auch mit der siebten Show ein Quotenhit. Insgesamt 6,14 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 27,4 %) sahen am Donnerstagabend ab 22:15 Uhr wieder zu.



Sarah Joelles Kampf im Dschungelschlachthof

Innerhalb von zehn Minuten muss Sarah Joelle alle Räume, Ecken und Tunnel eines „Schlachthofs“ nach 12 Sternen durchforsten. Natürlich ist das kein gewöhnlicher Schlachthof: Lebende und tote Tiere, Fleischabfälle, verrottete Lebensmittel, stinkendes Wasser und viele weitere Überraschungen warten auf die Kandidatin in der Dschungelprüfung. Nimmt die 28-Jährige diese Herausforderung an? „Ich will“, so Sarah Joelle selbstbewusst zu den Moderatoren und schon wird ihr die Tür zum Schlachthof geöffnet.

Gedärme, Fleischabfälle, tote und lebendige Tiere - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Gedärme, Fleischabfälle, tote und lebendige Tiere
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Sarah betritt den ersten Raum, die Zeit läuft. „Boah ist das ekelig. Das stinkt“, stöhnt sie, beginnt aber trotzdem sofort in einem großen Bottich voller verrotteter Lebensmittel zu wühlen. Doch sie findet keinen Stern. In zwei daneben stehenden Kisten – einmal voller Ratten und einmal bewohnt von zehn Huntsman-Spinnen – ist sie erfolgreicher. Cool spricht sie mit den Tieren: „Hallo, ich will euch nicht weh tun!“ Und sie greift nach den Sternen. Eine erneute kurze Suche nach dem dritten Stern in dem Bottich bleibt erfolglos und Sarah Joelle entscheidet sich dafür, weiter zu gehen.

Sie muss durch einen Tunnel und durch klebrige Melasse und Federn kriechen. „In dem Tunnel ist vielleicht auch ein Stern“, gibt Daniel Hartwich einen Tipp. Den findet Sarah Joelle auch schnell und hat damit ihren dritten Stern sicher.

In großen Bottichen sind u.a. verrottete Lebensmittel, Ratten und Spinnen. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
In großen Bottichen sind u.a. verrottete Lebensmittel, Ratten und Spinnen.
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

„Uaaaah, das ist echt abartig!“ ruft sie, als sie den nächsten Raum betritt. Energisch wühlt sie sich durch drei Tonnen, die jeweils mit Fleischabfällen, stinkendem Schleimwasser und 10 Kilo Würmern in Mehl gefüllt sind. Sie bleibt aber cool und findet zwei weitere Sterne. Den nächsten sichert sie sich, weil sie beherzt in ein Loch voller Sandwürmer greift. Das Abschrauben gestaltet sich jedoch wegen der vielen Würmer, die sich um den Stern und das Gewinde schlängeln, schwierig. „Ich drehe an dem Stern, aber da passiert nichts!“, motzt Sarah Joelle vorwurfsvoll. „Vielleicht machst du es nicht ganz richtig“, kontert Daniel Hartwich. Sarah giftet zurück: „Macht ihr es doch einfach besser!“ Am Ende schafft sie es und der nächste Stern gehört ihr.

Als sie in den nächsten Tunnel schaut, brökelt Sarahs Joelles Coolness. „Oh Gott, das sind Gedärme. Den Stern schaffe ich nicht“, brüllt sie wütend, während sie über den schleimig bedeckten Boden läuft anstatt nach dem Stern zu wühlen.

Ein blutiges Fleischabfall-Schlachfeld - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Ein blutiges Fleischabfall-Schlachfeld
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Der nächste Raum gibt ihr den Rest. In einem blutigen Fleischabfall-Schlachtfeld liegen zwei Kuhköpfe. Sie weint: „Die armen Tiere, Mann! Ich kann das nicht. Ich kann das nicht, die toten Tiere!“ Unter Anleitung von Daniel findet Sarah Joelle eine Schwarzlicht-Lampe. Das Licht geht aus. Sarah Joelle winselt: „Was soll ich jetzt machen?“ Daniel erklärt: „Irgendwo ist eine Rechenaufgabe versteckt, die du lösen musst!“ Dafür muss sie einen Kuhkopf zur Seite schieben. Sie windet sich und zögert lange, bis sie schließlich mit dem Fuß beide Köpfe zur Seite tritt.

An der Wand findet sie die Rechenaufgabe: 5500 g + 6,2 Kilo – 360 g + 2 Pfund = ? „Scheiß, ich kann nicht rechnen, vergisst es. Ich habe keine Ahnung, ich scheiß auf Mathe. Ich bin Mathe-Legasthenikern.“ Trotzdem starrt sie auf die Aufgabe und beginnt zu rechnen. Daniel: „Du weißt aber, was ein Pfund ist und wieviel Gramm ein Kilo sind?“ Sarah Joelle wird sauer und keift: „Lenkt mich doch nicht ab, meine Güte!“ Nach einiger Überlegung gibt sie ihr Ergebnis in ein Zahlenschloss ein. Vergeblich. „Scheiß drauf, dann gehe ich weiter!“, so Sarah motzig.

Im nächsten Raum wimmelt es von Spinnen und es regnet 12.000 Kakerlaken auf Sarah Joelle herab. „Ich mag Spinnen, kein Problem!“ Und so hat sie schnell einen weiteren Stern in der Tasche.

Sarah Joelle soll in einem Raum, in dem vier Schweinekadaver hängen, nach Sternen suchen. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Sarah Joelle soll in einem Raum, in dem vier Schweinekadaver hängen, nach Sternen suchen.
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Dann geht die nächste Tür auf, in dem vier Schweinekadaver hängen. Sarah schreit: „Boah, ich hasse Euch so sehr!“ Und genau in dem Moment ist die Zeit abgelaufen und Sarah kann das „Schlachthaus“ verlassen.

Sarah ist total angezählt und stinksauer: „Ich habe einfach eine komplette Phobie vor toten Tieren. Ich esse definitiv keine Tiere, denen ich in die Augen geguckt habe. Ich finde das ganz schlimm.“ Sieben Sterne hat sie dennoch erkämpft. Sonja Zietlow: „Bist du wenigstens ein bisschen stolz auf dich?“ Sarah Joelle bockig: „Nee!“


Kader Loths Schlangen-Albtraum - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Kader Loths Schlangen-Albtraum
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Kader machte in ihrer Dschungelprüfung am fünften Tag die Bekanntschaft mit Schlangen. Dieses einschneidende Erlebnis muss sie verarbeiten. In der Nacht schreckt Kader Loth hoch: Der Reality-Star hat einen Schlangen-Albtraum und Fußball-Weltmeister Thomas seinen ersten Einsatz als Kader-Beschwörer.

Thomas Häßler und Jens Büchner halten Nachtwache. Plötzlich wimmert Kader vor sich hin. Thomas: „Kader, alles in Ordnung? Hast du was Schlechtes geträumt?“ Kader: „Ich habe geträumt, dass ich von einer Schlange gebissen wurde.“ Thomas: „Dir ist nichts passiert, du hast nur geträumt. Alles gut!“ Kader heulend: „Sie hat mich angepackt am Hals.“ Thomas: „Ja, ist aber niemand da. Hast du nur geträumt. Kommt schon mal vor.“ Kader beruhigt sich. Thomas: „Alles wieder gut?“ Kader: „Ja, alles wieder gut.“ Thomas beruhigend: „Versuche zu schlafen, war nur ein Traum, wir passen auf, damit dir nix passiert. Wenn irgendetwas ist, dann schreie, wir sind da.“

Thomas Häßler beruhigt den Reality-TV-Star

Thomas Häßler beruhigt den Reality-TV-Star - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Thomas Häßler beruhigt den Reality-TV-Star
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Der Fußballweltmeister entfernt sich langsam und wacht in einiger Entfernung über Kaders Pritsche. Nach einiger Zeit nähert er sich Kader leise: „Alles okay?“ Kader: „Ja.“ Thomas: „Brauchst du irgendetwas?“ Kader: „Es war ein schrecklicher Traum! Eine Riesenschlange!“ Jens wird am Lagerfeuer auf die Situation aufmerksam. Thomas zu Jens: „Sie hat schlecht geträumt.“ Thomas: „Trink mal einen Schluck Wasser.“ Und der Reality-Star nimmt einen Schluck aus der Flasche. Thomas versucht Kader zu beruhigen: „Hier ist weit und breit keine Schlange. War nur ein blöder Traum…“

Kader heulend: „Aber warum muss ich von so etwas träumen?“ Thomas: „Nee, musst du nicht, aber so etwas passiert manchmal.“ Kader: „Sie hat mich am Hals angepackt, ich war am Sterben.“ Thomas: „Die holen uns hier raus, wenn etwas passieren würde.“ Kader: „Ich glaube nicht, dass man uns retten kann.“ Thomas: „Natürlich kann man uns retten, jederzeit.“ Nachtwache Thomas: „Brauchst du sonst noch etwas? Soll ich noch einen Moment da bleiben?“ Kader: „Ich versuche zu schlafen.“ Thomas einflüsternd: „Versuche es, es war nur ein Traum. Okay?“ Und Kader nickt. Thomas: „Schlaf gut.“

Der Berliner geht zurück zum Lagerfeuer und erklärt Jens die Situation: „Sie hat ganz schlecht geträumt. Sie hat geträumt, sie sei von einer Schlange in den Hals gebissen worden und müsste sterben.“ Jens kommentiert trocken und in seiner direkten Art: „Bei uns stirbt hier keiner!“


Hanka Rackwitz Wandlung - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Hanka Rackwitz Wandlung
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Der Dschungel scheint Hanka Rackwitz gut zu tun! Gestern umarmte sie spontan Nicole Mieth und am siebten Tag geht die TV-Maklerin zum ersten Mal auf das Dschungel-Plumpsklo. Schon morgens marschiert Hanka gut gelaunt durch das Camp: „Guten Morgen, ihr Lieben, alle im Kollektiv hier!“ Und es wird noch besser! Spontan stupst Hanka Nicole kurz an! Hanka voller Elan: „Tschaka!“ Und sie begrüßt weiter ihre Mitcamper: „Guten Morgen…“ Nicole: „Hanka, meine Oma hieß auch Hanka.“ Hanka: „Echt? Und das sagst du mir erst jetzt? Na sowas!“ Die TV-Maklerin schnappt sich den Kochlöffel: „Das gibt mir Sicherheit, ich habe sowieso gerne Holz in der Hand. Ich wollte eigentlich Tischlerin werden.“ Und dann stimmt Hanka den Song „Another Day In Paradise“ von Phil Collins an und Marc singt mit.

Marc Terenzi, Thomas und Jens kommen zum Klo, um draußen Wasser nachzufüllen. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Marc Terenzi, Thomas und Jens kommen zum Klo, um draußen Wasser nachzufüllen.
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Hanka fühlt sich wie im Paradies! Sie ist zu allen lieb und nett. Hanka zu Thomas: „Aktuell bis du mein Lieblings-Thomas.“ Der Fußball-Weltmeister: „Ist ja kein anderer da.“ Hanka: „Nee, ich meine auf der Welt.“ Florian Wess will Hanka umarmen, deutet es an und Hanka weicht nur noch leicht zurück. Und dann geht Hanka am siebten Tag zum ersten Mal auf das Plumpsklo: „Ich bin auf Toilette, wenn jemand muss.“ Marc Terenzi, Thomas Häßler und Jens Büchner kommen zum Klo, um draußen Wasser nachzufüllen. Hanka vom stillen Örtchen aus: „Ich warte auf euch Jungs, ja? Ich beobachte euch, erschreckt euch nicht.“ Marc: „Wie geht es dir?“ Hanka freudig: „Danke, gut! Logisch!“ Und sie macht einen Witz über das Klo: „Ich überlege gerade, ist das hier das Dschungeltelefon? Gebe ich hier immer die Statements ab? Ist das hier richtig?“

Hanka fühlt sich wie im Paradies und kann endlich auf die Toilette - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Hanka fühlt sich wie im Paradies und kann endlich auf die Toilette
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Die Jungs gehen und sie ruft aus dem Klo: „Tschüss dann. Man sieht sich…“ Gina-Lisa Lohfink kommt, doch die muss in zehn Metern Entfernung warten. Dann ist Hanka fertig und stolz: „So schnell kann man fertig sein. Dafür brauche ich anderthalb Stunden zuhause.“ Und sie geht mit dem Toilettenpapier in ihrer Frischhaltedose zurück ins Camp.



Hier weiterlesen: Tag 7 im Dschungelcamp 2017: Sarah Joelle im „Schlachthaus“ und Fräulein Menke ist raus

]]>
http://www.citynews-koeln.de/tag-7-im-dschungelcamp-2017-sarah-joelle-im-schlachthaus-und-fraeulein-menke-ist-raus-_id38789.html/feed 0
Ganz schön jeck: Hotelpreise an Karneval in Köln im Schnitt 15 Prozent teurer http://www.citynews-koeln.de/ganz-schoen-jeck-zimmerpreise-an-karneval-in-koeln-_id38778.html http://www.citynews-koeln.de/ganz-schoen-jeck-zimmerpreise-an-karneval-in-koeln-_id38778.html#respond Fri, 20 Jan 2017 16:30:33 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38778 Karneval in Kölle! Das Hotelportal HRS hat die Hotelpreise zur jecken Zeit in der Domstadt genauer betrachtet. Im Schnitt sind die Zimmerpreise rund 15 Prozent teurer als im Vorjahr.

Hier weiterlesen: Ganz schön jeck: Hotelpreise an Karneval in Köln im Schnitt 15 Prozent teurer

]]>
Karneval in Kölle! HRS hat die Hotelpreise zur jecken Zeit in der Domstadt betrachtet. Im Schnitt sind die diese 15 Prozent teurer als im Vorjahr. - copyright: CityNEWS / Thomas Pera
Karneval in Kölle! HRS hat die Hotelpreise zur jecken Zeit in der Domstadt betrachtet. Im Schnitt sind die diese 15 Prozent teurer als im Vorjahr.
copyright: CityNEWS / Thomas Pera

Karneval in Kölle! In der rheinischen Karnevalshochburg Köln laufen die Vorbereitungen für die Zeit ab dem 23. Februar bereits auf Hochtouren. Das Hotelportal HRS hat deshalb die Hotelpreise in der Domstadt genauer betrachtet. Das Ergebnis: Der durchschnittliche Zimmerpreis liegt in der Karnevalswoche in diesem Jahr bei 133 Euro. Das ist eine Erhöhung von knapp 15 Prozent im Vergleich zu 2016.

Den Auftakt macht Weiberfastnacht und geht mit 149 Euro im Schnitt als teuerste Nacht ins Rennen. Am günstigsten nächtigen Reisende von Veilchendienstag auf Aschermittwoch zu einem Preis von 93 Euro im Mittel. Für eine Übernachtung von Sonntag auf Rosenmontag müssen sie mit durchschnittlich 117 Euro wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Vorliebe an Karneval: Doppelzimmer im Vier-Sterne-Hotel

Am liebsten kommen die Jecken direkt zum Auftakt an Weiberfastnacht nach Köln und bleiben im Schnitt zwei Nächte. 53 Prozent buchen ein Hotel im Vier-Sterne-Segment, das damit die beliebteste Kategorie während der närrischen Tage ist, gefolgt von drei Sternen mit 29 Prozent. Auch bei der Zimmerauswahl gibt es einen klaren Favoriten: 66 Prozent buchen ein Doppelzimmer, 34 Prozent entscheiden sich für eine Nacht alleine.

Während der Karnevalszeit kommen neben Privat- auch viele Geschäftsreisende in die Domstadt. Nach getaner Arbeit haben sie dann die Wahl. Wollen sie sich ins Karnevalgetümmel stürzen oder lieber den Abend gemütlich im Hotel ausklingen lassen? Für beide Präferenzen haben wir passende Hotels herausgesucht.

Hotel-Tipps für jecke Geschäftsleute

Das Hotel am Augustinerplatz - direkt in der Kölner City copyright: Hotel am Augustinerplatz
Das Hotel am Augustinerplatz – direkt in der Kölner City
copyright: Hotel am Augustinerplatz

Wer trotz beruflicher Reise etwas vom bunten Kölner Treiben miterleben möchte, der sollte sein Hotel nicht allzu weit entfernt vom Zentrum wählen. Im Vier-Sterne-Bereich liefert das Hotel Am Augustinerplatz einen guten Ausgangspunkt. Von hier aus können Gäste noch letzte Kostüm-Accessoires kaufen oder sonstige Besorgungen in der Innenstadt machen.


Eine Drei-Sterne-Option ist das Günnewig Kommerzhotel direkt am Breslauer Platz. Durch die unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof ermöglicht es eine bequeme An- und Abreise mit der Bahn.


Unterkünfte für Nicht-Karnevalisten

Konzentriert arbeiten und sich von einem anstrengendem Arbeitstag erholen, können Geschäftsreisende am besten abseits des Trubels. The New Yorker in Köln Deutz ist ein Vier-Sterne-Haus, das rechtsrheinisch unweit der Messe und abseits des Feierzentrums liegt. Gäste können sich im Wellness-Bereich entspannen oder beim Fitness auspowern.


Wer ein Drei-Sterne-Haus favorisiert, der trifft mit dem Begardenhof in Rodenkirchen eine gute Wahl. Ein Abendessen im Hotelrestaurant mit anschließendem Spaziergang direkt am Rhein ermöglicht einen erholsamen Abend.


Zur Auswertung der Hotelpreise an Karneval: Die oben genannten Hotelpreise sind eine Auswertung des Hotelportals HRS und beziehen sich auf Unterkünfte in Köln. Die Preise sind Mittelwerte, die aus allen Hotelkategorien errechnet wurden. Betrachtungszeitraum: 23. Februar – 1. März 2017 im Vergleich zu 4. – 10. Februar 2016.

Hier weiterlesen: Ganz schön jeck: Hotelpreise an Karneval in Köln im Schnitt 15 Prozent teurer

]]>
http://www.citynews-koeln.de/ganz-schoen-jeck-zimmerpreise-an-karneval-in-koeln-_id38778.html/feed 0
Die schönsten Harley Davidson Events des Jahres 2017: Zusammen fahren und feiern! http://www.citynews-koeln.de/die-schoensten-harley-davidson-events-des-jahres-2017-zusammen-fahren-und-feiern-_id38769.html http://www.citynews-koeln.de/die-schoensten-harley-davidson-events-des-jahres-2017-zusammen-fahren-und-feiern-_id38769.html#respond Fri, 20 Jan 2017 14:42:08 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38769 Für Motorrad-Fans ist Harley Davidson eine "magische Marke". Wer es selbst erleben will, besucht einfach eine der zahlreichen Veranstaltungen. Hier eine Event-Übersicht für 2017!

Hier weiterlesen: Die schönsten Harley Davidson Events des Jahres 2017: Zusammen fahren und feiern!

]]>
Die besten Harley Davidson Events des Jahres 2017: Zusammen fahren und feiern - copyright: pixabay.com
Die besten Harley Davidson Events des Jahres 2017: Zusammen fahren und feiern
copyright: pixabay.com

Für Motorrad-Fans ist Harley Davidson eine „magische Marke“ – behauptet zumindest Dr. Kai-Uwe Hellmann, Soziologe an der TU Berlin. „Der Begriff Magie“, erläutert der Wissenschaftler, „kommt aus der Völkerkunde. Es geht um rituelle Zusammenkünfte, die ein besonderes Gemeinschaftsgefühl hervorrufen. Das wird auch von Harley Fahrern so gepflegt und empfunden.“

Wer es selbst erleben will, besucht einfach eines der zahlreichen Motorrad-Events im Zeichen des „Bar and Shield“-Logos, die auch 2017 wieder rund um den Globus gefeiert werden. Die tiefe Verbundenheit der Harley-Gemeinde – quer durch alle sozialen Schichten hindurch – macht die Marke so besonders und so stark. CityNEWS hat für Sie hier eine Termin-Übersicht über die schönsten Harley Davidson Events 2017!

Harley Davidson Events 2017

Harley Davidson Events 2017 - copyright: pixabay.com
Harley Davidson Events 2017
copyright: pixabay.com

Im Frühjahr geht es los mit dem H.O.G. Euro Festival, das bei besten Mittelmeerklima vom 11. bis 14. Mai 2017 im französischen Grimaud am legendären Golfe de St. Tropez die Saison eröffnet. Anschließend wird in der Rheinmetropole Köln – umgeben von den Motorrad-Ausflugs-Paradiesen Bergisches Land und Eifel – gefeiert. Hier steigt am 20. und 21. Mai 2017 unmittelbar am Rheinufer der Harley Dome Cologne. Die Besucher dürfen sich auf verschiedene Programmpunkte freuen: eine Sun & Fun & Trader Area, ein Street Food Markt mit besonderen kulinarischen Highlights, Bands und Rock ’n‘ Roll und Biergärten mit lecker Bier und kalten Getränken. Bereits in den letzten Jahren war der Harley Dome Cologne bei den Besuchern der Domstadt äußerst beliebt. Der Eintritt ist übrigens kostenlos!

Antwerpen, Hamburg, Lugano

Schon 14 Mal feierte die Motor Company in Hamburg. - copyright: pixabay.com
Schon 14 Mal feierte die Motor Company in Hamburg.
copyright: pixabay.com

Vom 2. bis 4. Juni 2017 zieht es die Harley Gemeinde zunächst zur Benelux H.O.G. Rally in die Stadt der funkelnden Steine, nach Antwerpen, und eine Woche später hin zu Dünen, Strand und Wellen, genauer gesagt nach Westerland auf Sylt, denn hier findet vom 9. bis 11. Juni 2017 zum 20. Mal die Summertime Party statt.

In Wien steigt am 10. und 11. Juni 2017 das Kick-off zur 2017er Auflage des Spenden-Marathons Charity Tour Austria. Am darauffolgenden Wochenende – vom 15. bis 18. Juni 2017 – bildet das Unesco-Welterbe Oberes Mittelrheintal, ein wahres Zweirad-Eldorado entlang von Deutschlands längstem Strom, die himmlische Kulisse für die Magic Bike Rüdesheim.

Schon 14 Mal feierte die Motor Company in Hamburg die Hamburg Harley Days. 2017 steht das Groß-Event in der sympathischen „freien und Harley-Stadt“ vom 23. bis 25 Juni 2017 auf der Agenda. Ins Schweizer Kanton Tessin lädt die Company vom 29. Juni bis 2. Juli 2017, denn dann steigen im mediterranen Lugano die Swiss Harley Days, die in diesem Jahr zugleich als European H.O.G. Rally fungieren.

Dresden, Hockenheimring, Faaker See

Vom 5. bis 10. September 2017 findet die European Bike Week am Faaker See in Österreich statt - copyright: pixabay.com
Vom 5. bis 10. September 2017 findet die European Bike Week am Faaker See in Österreich statt
copyright: pixabay.com

Erstmals findet 2017 in der Landeshauptstadt des Freistaats Sachsen eine Harley Party statt: Die Dresden Harley Days vom 4. bis 6. August 2017. Rund um die barock anmutende Metropole Dresden findet man jede Menge Asphalt für die artgerechte Haltung von Zweirädern. Da, wo die Geschichte von Eisen und Stahl lebendig wird, am LWL Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen, trifft man sich am 6. August 2017 beim Harley-Davidson Meeting Ruhrpott. Der Erlös der mehrtägigen Harley Charity Tour Österreich, die vom 10. bis 15. August 2017 in der Alpenrepublik Österreich durchgeführt wird, kommt Kindern zugute, die an unheilbaren neuromuskulären Erkrankungen leiden.

Ehrlicher Rock, ein cooles Rahmenprogramm und eine herrliche Umgebung zum Biken erwarten den Besucher am 12. und 13. August 2017 bei Rock ’n’ Race in Bad Tölz. Neu im Event-Kalender ist das American Motodrom Festival, das vom 18. bis 20. August 2017 mit zwei- und vierrädrigen US-Ikonen den Hockenheimring erbeben lässt. Den krönenden Abschluss der Saison bildet vom 5. bis 10. September 2017 die European Bike Week am Faaker See in Österreich. Das Event in Kärnten, welches seine Fans einfach nur „Faak“ nennen, ist ein einziges Superlativ, das keiner verpassen darf.

Termin-Übersicht der Harley Davidson Events

11.05. – 14.05.2017 H.O.G. Euro Festival  Grimaud / Frankreich
20.05. – 21.05.2017 Harley Dome Cologne Köln
02.06. – 04.06.2017 Benelux H.O.G. Rally Antwerpen / Belgien
09.06. – 11.06.2017 Summertime Party Sylt
10.06. – 11.06.2017 Charity Tour Austria – Kick-Off Wien / Österreich
15.06. – 18.06.2017 MAGIC BIKE Rüdesheim am Rhein
23.06. – 25.06.2017 Hamburg Harley Days Hamburg
29.06. – 02.07.2017 Swiss Harley Days Lugano / Schweiz
04.08. – 06.08.2017 Dresden Harley Days Dresden
06.08.2017 Harley Davidson Meeting Ruhrpott Hattingen
10.08. – 15.08.2017 Harley-Davidson Charity Tour Österreich / Tour
12.08. – 13.08.2017 Rock ’n’ Race Bad Tölz
18.08. – 20.08.2017 American Motodrom Festival Hockenheimring
05.09. – 10.09.2017 European Bike Week Faak am See / Österreich


(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. Dies ist nur eine Auswahl.)

Hier weiterlesen: Die schönsten Harley Davidson Events des Jahres 2017: Zusammen fahren und feiern!

]]>
http://www.citynews-koeln.de/die-schoensten-harley-davidson-events-des-jahres-2017-zusammen-fahren-und-feiern-_id38769.html/feed 0
Tag 6 im Dschungelcamp: Hanka Rackwitz und Nicole Mieth holen alle Sterne in der Dschungelprüfung http://www.citynews-koeln.de/tag-6-im-dschungelcamp-hanka-rackwitz-und-nicole-mieth-holen-alle-sterne-in-der-dschungelpruefung-_id38719.html http://www.citynews-koeln.de/tag-6-im-dschungelcamp-hanka-rackwitz-und-nicole-mieth-holen-alle-sterne-in-der-dschungelpruefung-_id38719.html#respond Thu, 19 Jan 2017 17:06:42 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38719 Jubel an Tag 6 im Dschungelcamp: Hanka und Nicole holen 12 Sterne in der Prüfung "Die Zwickmühle"! Und auch RTL dürfte sich gefreut haben, denn "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" sorgte erneut für gute Zuschauerzahlen.

Hier weiterlesen: Tag 6 im Dschungelcamp: Hanka Rackwitz und Nicole Mieth holen alle Sterne in der Dschungelprüfung

]]>

Hanka Rackwitz (Foto) und Nicole müssen zu ihrer ersten Dschungelprüfung antreten. - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Hanka Rackwitz (Foto) und Nicole müssen zu ihrer ersten Dschungelprüfung antreten.
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Jubel an Tag 6 im Dschungelcamp: Hanka und Nicole holen 12 Sterne in der Prüfung „Die Zwickmühle“! Und auch RTL dürfte sich gefreut haben, denn „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ sorgte am Mittwoch erneut für sehr gute Zuschauerzahlen. 6,60 Millionen (Marktanteil: 28,5 %) sahen ab 22:15 Uhr die sechste Folge der aktuellen Staffel. In der Spitze waren 7,33 Millionen dabei.

Dschungelprüfung „Die Zwickmühle“ mit Hanka Rackwitz und Nicole Mieth

Nicole Mieth und Hanka Rackwitz müssen zur Dschungelprüfung antreten - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Nicole Mieth und Hanka Rackwitz müssen zur Dschungelprüfung antreten
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Hanka Rackwitz und Nicole Mieth müssen am 6. Tag zur Dschungelprüfung antreten. Vom Dschungel-Winde verweht spielen sie gemeinsam in „Die Zwickmühle“ um zwölf Sterne! Dabei werden die Stars jeweils einzeln in senkrecht stehende Kästen auf Windmühlenflügel befestigt. Die Flügelkästen sind hohl und miteinander verbunden. Sobald Hanka und Nicole darin gesichert sind, werden die Kästen mit australischen Krabbeltieren und mit zwölf nummerierten Sternen gefüllt. Dann beginnt sich „Die Zwickmühle“ zu drehen. Die Zwei müssen nun in zehn Minuten zuerst immer eine Frage richtig beantworten. Bei einer korrekten Antwort, dürfen sie einen Stern in chronologischer Reihenfolge einsammeln.

Freundlich werden Hanka und Nicole von den Moderatoren begrüßt. Sonja Zietlow: „Herrlich! Kommen Sie näher, kommen Sie ran! Die Lieben, die beiden mit den meisten Stimmen hier, auf dem Rummel! Herzlich Willkommen, hier geht es rund: in der Dschungelprüfung `Die Zwickmühle´!“ Hanka: „Nein, nein, nein.“ Daniel Hartwich: „Was denn: nein, nein, nein Hanka?“ Hanka: „Ich will nicht gezwickt werden.“ Daniel Hartwich: „Nein, du wirst heute nicht gezwickt… Ich erkläre dir, was wir machen, dann kannst du entscheiden, ob du gezwickt werden willst oder nicht. Ihr werdet hinter euch, in diese beiden Flügelkästen befestigt. Ihr habt dann zehn Minuten Zeit und müsst Fragen beantworten, die wir euch stellen.“ Nicole: „Fragen finde ich schlimm.“

Dr. Bob kommt, erklärt die Prüfung und Hanka und Nicole nehmen sie an. - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Dr. Bob kommt, erklärt die Prüfung und Hanka und Nicole nehmen sie an.
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Daniel Hartwich: „Fragen findest du schlimm? Es wird nicht das Schlimmste bleiben, das kann ich dir garantieren. Ihr könnt zwölf Sterne gewinnen, indem ihr zwölf Fragen richtig beantwortet. Ganz wichtig: Ihr dürft euch beraten untereinander, aber es gibt nur eine richtige Antwort.“ Und weiter: „Am besten macht ihr das laut“. Sonja Zietlow: „Und natürlich seid ihr in den Kästen nicht alleine, sondern da ist auch noch das eine oder andere Getier. Aber auch viele Sterne. Und auf den Sternen stehen Zahlen. Die Sterne sind alle da drin und wirbeln herum wie die Lottozahlen. Und ihr müsst dann irgendwie versuchen, den Stern mit der Nummer eins herauszufischen.“

Nicole: „Also eins, zwei, drei, vier…“ Sonja Zietlow: „Ja, aber immer nur dann, wenn ihr die richtige Antwort gegeben habt.“ Und weiter: „Am Ende haben wir die Zahl, die auf dem letzten Stern steht, so viele Essen gewinnt ihr dann.“ Daniel Hartwich: „Wir sagen euch, welche Nummer dran ist.“ Sonja Zietlow: „Ihr könnt dann den Stern, wenn ihr uns die Nummer gezeigt habt, wieder hineinwerfen.“ Daniel Hartwich: „Es sind reichlich Sterne da drin.“

Dr. Bob kommt, erklärt die Prüfung und Hanka und Nicole nehmen sie an. Tapfer steigen sie in die beiden Flügelkästen und werden darin befestigt. Hanka: „Ist mal was anderes. Ach, du liebe Scheiße.“ Nicole: „Wann kommen die Viecher?“ Hanka: „Das wird angesagt, aber das Gute ist, dass die sich mit uns bewegen.“ Und noch ein Hanka-Ratschlag an Nicole: „Denke immer daran: Würdevoll sein und nicht den Humor verlieren!“

50.000 Kakerlaken, 20.000 Grillen, 10 kg Mehlwürmer und grüne Ameisen - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
50.000 Kakerlaken, 20.000 Grillen, 10 kg Mehlwürmer und grüne Ameisen
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Daniel Hartwich: „Seid ihr bereit?“ Hanka und Nicole sind es und dann kommen die Tiere: 50.000 Kakerlaken, 20.000 Grillen, 10 kg Mehlwürmer und einige Nester grüner Ameisen kommen dazu. Hanka: „Guck am besten nicht hin, Nicole… Aua, die beißen mich.“ Heldinnenhaft ertragen Hanka und Nicole die Krabbeltiere. Hanka macht sich Mut: „Das ist ein Peeling.“ Dann kommen die Sterne dazu, die Mühle dreht sich und die Zeit startet (zehn Minuten).

  1. Frage: Sonja Zietlow: „Wie heißt die Regenbogenhaut des Auges?“. Hanka: „Unsere Antwort ist Iris“. Richtig! Daniel Hartwich: „Dann müsst ihr jetzt den Stern Nummer eins suchen.“ Gesagt getan und sie finden Stern Nummer eins.
  2. Frage: Daniel Hartwich: „Wie viele Silben hat das Wort Dschungelprüfung?“. Hanka: „Unsere Antwort ist 4“. Richtig! Sonja Zietlow anerkennend: „Ihr seid richtig gut. Ihr haltet richtig toll was aus.“ Respekt vor der mutigen Leistung zeigt auch Daniel Hartwich: „Boah, das ist aber auch fies.“ Hanka zu Nicole: „Halte fest, was scheiße ist…“ Daniel Hartwich: „Aber eure Taktik ist gut, die Sterne erstmal auszusortieren und festzuhalten… Hanka, wie du das machst, das ist sehr gut!“ Sonja Zietlow: „Jede Zahl ist dreimal vorhanden.“ Und die Stars finden den Stern Nummer zwei.
  3. Frage: Sonja Zietlow: „Wie kürzt sich der Deutsche Aktien-Index ab?“. Hanka: „Unsere Antwort ist DAX.“ Auch der dritte Stern wird gefunden.
  4. Frage: Daniel Hartwich: „Auf welchem Kontinent leben die meisten giftigen Tiere?“. Und sie antworten korrekt und finden den vierten Stern.
    Vom Dschungel-Winde verweht spielen sie gemeinsam in "Die Zwickmühle" um zwölf Sterne! - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
    Vom Dschungel-Winde verweht spielen sie gemeinsam in „Die Zwickmühle“ um zwölf Sterne!
    Foto: RTL / Stefan Menne
    Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de
  5. Frage: Sonja Zietlow: „Von welcher Insel stammt der Musikstil Reggae?“ (richtige Antwort: Jamaika). Hanka: „Oh, Gott. Ich weiß es nicht! Weiter“.
  6. Frage: Daniel Hartwich: „Mit wem ist der Hollywood-Star Jessica Biehl verheiratet?“ (richtige Antwort: Justin Timberlake). Hanka: „Leonardo DiCaprio?“ Falsch: kein Stern.
  7. Frage: Sonja Zietlow: „Wie viele Ecken hat das rote Stopp-Schild?“ (richtige Antwort: 8). Hanka: „Keine. Unsere Antwort ist keine.“ Sonja Zietlow: „Falsch.“ Kein Stern.
  8. Frage: Daniel Hartwich: „Welches Gebäude ist der Sitz des Deutschen Bundestages?“. Hanka: „Reichstagsgebäude“. Richtig. Und sie suchen den fünften Stern (da zuletzt die vierte Frage richtig beantwortet wurde), finden ihn und holen den fünften Stern.
  9. Frage: Sonja Zietlow: „Welche Zahl trägt die schwarze Kugel beim Poolbillard?“. Hanka: „Acht, unsere Antwort ist die acht.“ Sonja Zietlow: „Richtig, sucht die sechs.“ Und der sechste Stern wird gefunden.
  10. Frage: Daniel Hartwich: „Der Valentinstag ist am 14. welchen Monats?“. Hanka: „Februar, unsere Antwort ist Februar.“ Daniel Hartwich: „Richtig, sucht die sieben!“ Und da ist der siebente Stern.
    Bei einer korrekten Antwort, dürfen sie einen Stern in chronologischer Reihenfolge einsammeln. - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
    Bei einer korrekten Antwort, dürfen sie einen Stern in chronologischer Reihenfolge einsammeln.
    Foto: RTL / Stefan Menne
    Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de
  11. Frage: Sonja Zietlow: „Als besonders sündig gelten in der Bibel die Städte Sodom und …?“. Wieder schreit Hanka die Antwort sofort raus: „Gomorrha.“ Richtig und sie suchen den achten Stern.
  12. Frage: Daniel Hartwich: „Welches Körperteil kann eine Echse bei Gefahr abwerfen?“. Hanka: „Unsere Antwort ist der Schwanz.“ Daniel Hartwich: „Ja, die Neun suchen.“ Gefunden: 9. Stern.
  13. Frage: Sonja Zietlow: „Die Strecke vom Kreismittelpunkt zur Kreislinie ist der …?“. Hanka schreit es sofort hinaus: „Der Radius.“ Richtig. Der zehnte Stern wird auch gefunden.
  14. Frage. Daniel Hartwich: „Welches ist das flächenmäßig größte Bundesland Deutschlands?“. Hanka ist nicht zu bremsen: „Bayern, unsere Antwort ist Bayern.“ Korrekt, der elfte Stern wird auch gefunden.
  15. Frage: Sonja Zietlow: „Welcher Tanz ist charakteristisch für den Wiener Opernball?“. Hanka: „Unsere Antwort ist Wiener Walzer“. Und sie suchen den zwölften Stern und finden ihn.

Damit haben Hanka und Nicole alle möglichen zwölf Sterne erspielt. Daniel Hartwich: „Ihr könnt euch freuen, denn ihr habt volle zwölf Sterne!“ Jubel und Freude bei Hanka und Nicole! Hanka: „Wie geil! Es ist großartig, es ist großartig! Nicole, wir haben das super gemacht.“ Nicole: „Mega, Hanka.“ Die Heldinnen schütteln die Krabbeltiere ab und besonders Hanka ist außer sich vor Freude. Daniel Hartwich anerkennend: „Das war echt mega! Wirklich, ihr habt es sehr gut gemacht!“ Sonja Zietlow: „Wahnsinn, wir sind richtig stolz!“

Jubel und Freude bei Hanka und Nicole! - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Jubel und Freude bei Hanka und Nicole!
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Daniel Hartwich: „Und Respekt. Es war, wie ich persönlich finde, eine der härtesten Prüfungen, die wir bisher gemacht haben.“ Hanka voller Stolz: „Echt?“ Sonja Zietlow: „Und das bei der Hitze!“ Hanka: „Ich hatte ein Ameisennest unter meinem Träger.“ Daniel Hartwich: „Ich habe ein bisschen mitgelitten…“ Hanka freut sich unendlich und bedankt sich bei Nicole: „Du warst großartig!“ Nicole: „Du auch!“ Daniel Hartwich: „Meinen Respekt habt ihr.“


Gina-Lisa findet klare Worte - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Gina-Lisa findet klare Worte
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

In trauter Pool-Runde geht es um Liebe und Beziehungen. Fräulein Menke will wissen, ob Gina-Lisa liiert ist. Die 30-Jährige ist ehrlich: „Das ist schwierig bei mir. Ich glaube, ich werde immer nie so akzeptiert wie ich bin und jeder probiert immer, mich zu verändern. Und ich denke dann immer, bin ich so verkehrt? Ich habe immer die Falschen. Immer werde ich fertig gemacht. Ich koche und putze und mache …“ Kader Loth: „Aber Schätzchen, du musst dich nicht übers Kochen und Putzen definieren. Du brauchst einen Mann, der dich auf Händen trägt, der andere Werte in dir sieht und dich schätzt!“

Gina-Lisa: „Das hatte ich noch nie gehabt in meinem Leben. Ich weiß nicht, warum. Man weiß ja auch nicht, wollen die mich, lieben die mich, wollen die mein Geld, wollen die berühmt werden. Die meisten wollten durch mich berühmt werden, haben mich verarscht. Ich kann auch nicht Schluss machen und lasse mir so vieles gefallen, das ist unglaublich. Ich wurde schon geschlagen. Ganz vieles ist mit mir gemacht worden. Und ich sage immer wieder, ok, wir probieren es noch mal.“

Gina-Lisa Lohfink (l.) Fräulein Menke und Alexander "Honey" Keen plaudern über Liebe und Beziehungen. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Gina-Lisa Lohfink (l.) Fräulein Menke und Alexander „Honey“ Keen plaudern über Liebe und Beziehungen.
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

„Aber jetzt bin ich an einem Zeitpunkt angekommen – und deswegen bin ich auch froh, im Dschungel zu sein – ich lasse mich jetzt nicht mehr unterdrücken. Ich möchte mit meinem Partner auch in Zukunft dieselben Interessen haben und dieselbe Kultur. Ich bin stolz, katholisch zu sein und passe mich immer an. Aber wenn mein Partner sich nicht mal mir anpasst und immer nur mit mir rummeckert, dann weiß ich nicht…“, so Gina-Lisa.

Florian warnt vor Sarah Joelle

Der IT-Boy lauscht, als Sarah Joelle und Kader auf einer Liege tuscheln. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Der IT-Boy lauscht, als Sarah Joelle und Kader auf einer Liege tuscheln.
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Was spielt Florian da für ein Spiel? Der IT-Boy lauscht, als Sarah Joelle und Kader Loth auf einer Liege tuscheln. Sarah Joelle: „Ich beobachte alle. Ich muss immer sagen, was ich denke, und wenn ich das in mich reinfresse, ist das für mich selber nicht gesund.“ Bei nächster Gelegenheit spricht Florian Kader auf Sarah Joelle an: „Kader, du musst vorsichtig sein. Ich habe dich und Sarah Joelle beobachtet!“

Später warnt er auch Gina-Lisa vor Sarah Joelle: „Die will irgendjemand ansprechen hat sie gesagt. Die hat jetzt die ganze Zeit gechillt, und jetzt will die Vollgas geben. Mir tut die nix, das weiß ich. Sei vorsichtig, das sage ich der Kader auch.“

Florian Wess spricht Kader Loth auf Sarah-Joelle an. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Florian Wess spricht Kader Loth auf Sarah-Joelle an.
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Gesagt, getan. Florian flüstert Kader zu: „Ich habe gehört, wie sie gesagt hat, ich beobachte die Leute hier und mit denen werde ich dann ein ernstes Wort reden. Pass ja auf. Seit heute Morgen ist die total strange drauf. Sei vorsichtig. Nicht, dass du irgendwann zwischen den Fronten stehst und du hast keinen Bock da drauf!“

Die nächste Dschungelprüfung

Zur kommenden Dschungelprüfung konnten die Zuschauer letztmalig einen Kandidaten wählen. Ab sofort bestimmen die Dschungelcamp-Bewohner wer zu den Challenges antreten muss. Die Fernsehzuschauer haben sich dieses Mal für Sarah-Joelle entschieden.



Hier weiterlesen: Tag 6 im Dschungelcamp: Hanka Rackwitz und Nicole Mieth holen alle Sterne in der Dschungelprüfung

]]>
http://www.citynews-koeln.de/tag-6-im-dschungelcamp-hanka-rackwitz-und-nicole-mieth-holen-alle-sterne-in-der-dschungelpruefung-_id38719.html/feed 0
Afrika zu Besuch in Köln beim Thementag im Rautenstrauch-Joest-Museum http://www.citynews-koeln.de/afrika-zu-besuch-in-koeln-beim-thementag-im-rautenstrauch-joest-museum-_id38703.html http://www.citynews-koeln.de/afrika-zu-besuch-in-koeln-beim-thementag-im-rautenstrauch-joest-museum-_id38703.html#respond Thu, 19 Jan 2017 15:27:18 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38703 Beim Thementag Afrika am Sonntag, 29. Januar 2017, ab 10 Uhr im Rautenstrauch-Joest-Museum in der Kölner Innenstadt, können Kinder und Erwachsene die Vielfalt des Kontinents erleben.

Hier weiterlesen: Afrika zu Besuch in Köln beim Thementag im Rautenstrauch-Joest-Museum

]]>
Afrika zu Besuch in Köln beim Thementag im Rautenstrauch-Joest-Museum - copyright: pixabay.com
Afrika zu Besuch in Köln beim Thementag im Rautenstrauch-Joest-Museum
copyright: pixabay.com

Beim Thementag Afrika am Sonntag, 29. Januar 2017, ab 10 Uhr im Rautenstrauch-Joest-Museum (RJM) in der Kölner Innenstadt, können Kinder und Erwachsene die Vielfalt des Kontinents erleben. Das Museum bietet ein attraktives Programm für die ganze Familie – gemeinsam mit dem Kooperationspartner GRENZGANG und in Zusammenarbeit mit Afrikanern, die neu oder schon lange in Köln und der Region zu Hause sind.

Schwerpunkt liegt auf pilgern und Performance

Muslimische Pilgerinnen in der heiligen Stadt Touba, Senegal. - Foto: Beate Schneider
Muslimische Pilgerinnen in der heiligen Stadt Touba, Senegal.
Foto: Beate Schneider

Welche Rolle spielt Theater in Sambia? Wie und warum pilgern die Menschen in Äthiopien? Wer sind die starken Frauen von Touba im Senegal, welche Sprache spricht man dort und wie hören sich die religiösen Gesänge an? All das erfahren Besucher in Filmen, bei Vorträgen, Führungen, Workshops, Lesungen oder Bastelwerkstätten. Für Stimmung sorgen die Samson Kidane Band und der Gospelworkshop mit Michel Sanya. Markt- und Infostände bieten Waren aus und Neuigkeiten zu Afrika.

Reise-Reportagen über Afrika

Lena Klemm und Tobias Seiderer  Reise-Reportage "Transafrika - 1 Jahr, 19 Länder, 57.000 Kilometer"
Lena Klemm und Tobias Seiderer Reise-Reportage „Transafrika – 1 Jahr, 19 Länder, 57.000 Kilometer“

In den Reise-Reportagen von GRENZGANG erzählen die Referenten live und ganz persönlich von ihren Reisen durch Afrika. Um 10:30 Uhr gibt es atemberaubende Landschaftsaufnahmen aus Botswana zu sehen, um 15:30 Uhr geht es durch Uganda, Ruanda und den Südsudan und um 19:30 Uhr berichten Lena Klemm und Tobias Seiderer von der großen Gastfreundschaft der Menschen in den 19 Ländern Afrikas, die sie innerhalb eines Jahres besucht haben.

Eine Tageskarte für das Museum kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro inklusive Teilnahme an allen Angeboten außer Reise-Reportagen. Eintrittskarten gibt es nur an der Tageskasse, Tickets für Reise-Reportagen im Internet oder unter Telefon 0221 – 71 99 15 15. Für die Reise-Reportagen wird empfohlen, die Karten im Vorverkauf zu erwerben.


Das Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt

Das Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt - copyright: Guido Schiefer
Das Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt
copyright: Guido Schiefer

Nach fast 15-jähriger Planungs- und Realisierungszeit eröffnete im Oktober 2010 das Rautenstrauch-Joest-Museum in einem modernen Gebäude an der Cäcilienstraße im Zentrum der Stadt.

Die Wurzeln des Museums gehen zurück auf das 19. Jahrhundert: Der in Köln geborene Forschungsreisende Wilhelm Joest hinterließ – nach seinem frühen Tod im Jahr 1897 – seiner mit dem Kaufmann Eugen Rautenstrauch verheirateten Schwester Adele etwa 3.500 ethnografische Objekte aus aller Welt. Zum Gedenken an ihren Bruder und ihren 1900 ebenfalls verstorbenen Ehemann finanzierte Adele Rautenstrauch den Bau des Rautenstrauch-Joest-Museums, das 1906 in der Kölner Südstadt eröffnet wurde.

Heute umfasst der Bestand rund 60.000 Objekte und 100.000 historische Fotografien aus Ozeanien, Afrika, Asien und Amerika sowie eine umfangreiche Fachbibliothek. Der starke Zuwachs der Sammlung über die Jahrzehnte und die „Jahrhunderthochwasser“ Mitte der 1990er Jahre führten zur Planung und Realisierung des Neubaus.

Rund 60.000 Objekte und 100.000 historische Fotografien

3.600 Quadratmeter Ausstellungsfläche laden zu einer ebenso verblüffenden wie erkenntnisreichen Entdeckungsreise ein. - copyright: Atelier Brückner / Michael Jungblut
3.600 Quadratmeter Ausstellungsfläche laden zu einer ebenso verblüffenden wie erkenntnisreichen Entdeckungsreise ein.
copyright: Atelier Brückner / Michael Jungblut

Die innovative Ausstellungskonzeption verzichtet auf die in vergleichbaren Häusern übliche Einteilung in geografische Großräume und greift stattdessen Themen auf, die Menschen überall auf der Welt bewegen, denen sie aber je nach regionaler und kultureller Prägung auf jeweils eigene Weise begegnen. Der Kulturen vergleichende Ansatz betont das gleichberechtigte Dasein und die Ebenbürtigkeit aller Kulturen und vermittelt Denkanstöße und Dialogansätze. Das Einbeziehen unserer eigenen Kultur in die vergleichende Betrachtung trägt zur Relativierung des eigenen Standpunktes bei.

Verblüffende wie erkenntnisreiche Entdeckungsreise

Heute umfasst der Bestand rund 60.000 Objekte und 100.000 historische Fotografien aus Ozeanien, Afrika, Asien und Amerika sowie eine umfangreiche Fachbibliothek. - copyright: Martin Claßen und Arno Jansen, Köln
Heute umfasst der Bestand rund 60.000 Objekte und 100.000 historische Fotografien aus Ozeanien, Afrika, Asien und Amerika sowie eine umfangreiche Fachbibliothek.
copyright: Martin Claßen und Arno Jansen, Köln

3.600 Quadratmeter Ausstellungsfläche laden im Museum zu einer ebenso verblüffenden wie erkenntnisreichen Entdeckungsreise ein. Das authentische Objekt mit seiner spezifischen Aura und seinem jeweiligen Kontext steht im Zentrum der Betrachtung. Der Themenparcours wurde von Atelier Brückner, Stuttgart, szenografisch konzipiert und gestaltet.

Für jede Abteilung wurde ein eigenes Raumbild kreiert. Multimedia-Stationen regen zur aktiven Auseinandersetzung an. Veranstaltungen aller Art ergänzen den Themen-Parcours. Sie tragen dazu bei, die Besucher und Besucherinnen für Sichtweisen anderer Kulturen zu sensibilisieren und machen das Museum als Ort der Begegnung, des Dialogs und der gesellschaftlichen Teilhabe erfahrbar.


Das Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt

Cäcilienstraße 29-33
50676 Köln

Telefon: 0221 – 221 31 35 6
E-Mail: rjm@stadt-koeln.de
Web: www.museenkoeln.de/rautenstrauch-joest-museum

Öffnungszeiten
  • Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr
  • Donnerstag 10 – 20 Uhr
  • Jeden ersten Donnerstag im Monat 10 – 22 Uhr
  • Montag geschlossen
  • Karneval am Donnerstag, 23., Sonntag, 26. und Montag, 27. Februar geschlossen!
Eintritt
  • Ständige Sammlung
    7 Euro, ermäßigt 4,50 Euro (Studierende, Auszubildende)
  • Kombitickets
    – Ständige Sammlung in Museum Schnütgen und Rautenstrauch-Joest-Museum:
    10,00 Euro, ermäßigt 7,00 Euro
    – Ständige Sammlungen und Sonderausstellungen in Museum Schnütgen und Rautenstrauch-Joest-Museum:
    12,00 Euro, ermäßigt 9,00 Euro
  • Gruppenticket
    ab 10 Personen 4,50 Euro
  • Kostenlos ins Museum
    Freien Eintritt in die Ständige Sammlung haben: Kölner Kinder bis 18 Jahre, alle Schüler (inkl. 2 Begleitpersonen je Klasse), KölnPass-Inhaber, Geburtstagskinder mit Wohnsitz Köln am Tag ihres Geburtstages, Begleiter von Menschen mit Behinderungen, deren Schwerbehindertenausweis den Buchstaben „B“ ausweist. Sowie am 1. Donnerstag im Monat für alle Besucher mit Wohnsitz in Köln. Für Sonderausstellungen fällt weiterhin der reguläre Eintrittspreis an.


Hier weiterlesen: Afrika zu Besuch in Köln beim Thementag im Rautenstrauch-Joest-Museum

]]>
http://www.citynews-koeln.de/afrika-zu-besuch-in-koeln-beim-thementag-im-rautenstrauch-joest-museum-_id38703.html/feed 0
Gegen Rassismus und Diskriminierung: Stadt Köln startet Kampagne mit Plakaten http://www.citynews-koeln.de/gegen-rassismus-und-diskriminierung-stadt-koeln-startet-kampagne-mit-plakaten-_id38699.html http://www.citynews-koeln.de/gegen-rassismus-und-diskriminierung-stadt-koeln-startet-kampagne-mit-plakaten-_id38699.html#respond Thu, 19 Jan 2017 14:05:51 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38699 Mit einer großen Plakat-Kampagne setzt die Stadt Köln in den kommenden Wochen ein deutliches humanitäres Signal gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.

Hier weiterlesen: Gegen Rassismus und Diskriminierung: Stadt Köln startet Kampagne mit Plakaten

]]>
Gegen Rassismus: Stadt Köln startet Kampagne mit Plakaten - copyright: Stadt Köln
Gegen Rassismus: Stadt Köln startet Kampagne mit Plakaten
copyright: Stadt Köln

Mit einer großen Plakat-Kampagne setzt die Stadt Köln in den kommenden Wochen ein deutliches humanitäres Signal gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Mit einer Auswahl großformatiger Fotodrucke, die beginnend mit dem Gebäude der Volkshochschule an der Cäcilienstraße ab sofort an exponierten öffentlichen Stellen in der Kölner Innenstadt aufgehängt werden, führt die Stadt Köln eine bereits 2015 in Leben gerufene Kampagne in aktualisierter und erweiterter Form fort.

Die Portraits von Martin Lilkendey sind Teil des Projekts „where are we going„. Sie folgen einer Anfang 2015 erstmals ins Leben gerufenen Kampagne, die nun mit städtischer Unterstützung noch einmal aktualisiert und erweitert wurde.

Flüchtlingen ein Gesicht geben

Europa erlebt derzeit die größte Migrationsbewegung seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Ursachen sind vielfältig. Gerade in den vergangenen beiden Jahren haben zahlreiche Menschen auch in der Domstadt Zuflucht gesucht. Sie leben heute in städtischen Unterkünften für Geflüchtete.

Mit seinen Portraits gibt Martin Lilkendey Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen nach Deutschland geflohen sind und nun in Köln einer oft ungewissen persönlichen Zukunft entgegenblicken, ein Gesicht. Damit erhebt er das menschliche Individuum bewusst aus der anonymen Menge all jener, die als Opfer von Krieg, Gewalt, wirtschaftlichem Elend oder politischen Repressionen gekommen sind und im aufgeheizten öffentlichen Diskurs zu den Themen Flucht, Migration und Asyl nur allzu leicht Ziel pauschalierender Vorurteile, fremdenfeindlicher Ressentiments und rassistischer Anfeindungen werden.

Gegen Diskriminierung und Rassismus

Gegen Diskriminierung und Rassismus - copyright: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM)  / pixelio.de
Gegen Diskriminierung und Rassismus
copyright: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM) / pixelio.de

„Diese Reihe von fotografischen Individualportraits soll Menschen, die vor etwas flüchten mussten, möglichst sachlich, aber auch persönlich so abbilden, wie sie sich dem Betrachter zeigen,“ sagt der Fotograf über den Sinn seiner Arbeit. „Man muss ihnen in die Augen schauen von Mensch zu Mensch und nicht als ‚Flüchtling’.“

Das von der Stadt Köln unterstützte Projekt hat zum Ziel, den vielfach von Angst, Unwissenheit oder populistischen Stereotypen befeuerten öffentlichen Diskurs zum Thema Flucht und Migration wieder auf die zentrale Frage zu fokussieren. Den Wert des Menschen an sich! Mit dieser humanitären Grundaussage soll politischem Extremismus, gleich welcher Form, eine klare Absage erteilt werden. Ganz im Sinne einer rechtsstaatlich verankerten und pluralistisch orientierten demokratischen Werteordnung.

Die Stadt Köln finanziert seit vielen Jahren über das Kommunale Integrationszentrum Projekte, die sich gegen Diskriminierung, Fremdenhass und Rassismus wenden. Damit möchte man unterschiedlichste Akteure der Stadtgesellschaft für die vielfältigen Erscheinungsformen von Rassismus und Diskriminierung sensibilisieren.

Hier weiterlesen: Gegen Rassismus und Diskriminierung: Stadt Köln startet Kampagne mit Plakaten

]]>
http://www.citynews-koeln.de/gegen-rassismus-und-diskriminierung-stadt-koeln-startet-kampagne-mit-plakaten-_id38699.html/feed 0
„Do it yourself“ per Internet: Ein Trend mit rechtlichem Risiko http://www.citynews-koeln.de/do-it-yourself-per-internet-ein-trend-mit-rechtlichem-risiko-_id38692.html http://www.citynews-koeln.de/do-it-yourself-per-internet-ein-trend-mit-rechtlichem-risiko-_id38692.html#respond Thu, 19 Jan 2017 13:29:07 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38692 Keine Frage: "Do it yourself" liegt voll im Trend! CityNEWS erklärt was rund um die Online-Ratgeber rechtlich zu beachten ist – und an welcher Stelle Blogger und Verkäufer vorsichtig sein sollten.

Hier weiterlesen: „Do it yourself“ per Internet: Ein Trend mit rechtlichem Risiko

]]>
"Do it yourself" per Internet: Ein Trend mit rechtlichem Risiko - copyright: jakubzak / Fotolia
„Do it yourself“ per Internet: Ein Trend mit rechtlichem Risiko
copyright: jakubzak / Fotolia

Keine Frage: „Do it yourself“ liegt voll im Trend! Kochrezepte, Bastel- und Bauanleitungen oder Einrichtungsideen. Das Internet bietet allen Hobbyköchen, Heimwerkern und Freizeitschneidern unzählige Anleitungen (Tutorials) zum Selbermachen. Warum also nicht den Wohnzimmertisch aus dem Möbelhaus eigenhändig im „Do it yorself“-Verfahren nachbauen? Oder die Fitness-Übungen zu Hause nachmachen, anstatt einen Trainer zu bezahlen?

Doch was passiert, wenn das empfohlene Sportgerät aus dem Lieblings-Blog zur Stolperfalle wird? Die ROLAND-Partneranwälte Simone Zervos und Constantin Martinsdorf von der Sozietät Bietmann erklären, was rund um die Online-Ratgeber rechtlich zu beachten ist – und an welcher Stelle Blogger und Verkäufer vorsichtig sein sollten.

Tutorials aus dem Internet: Wer haftet, wenn beim „Do it yourself“ etwas schiefgeht?

Tutorials aus dem Internet: Wer haftet, wenn beim "Do it yourself" etwas schiefgeht? - copyright: pixabay.com
Tutorials aus dem Internet: Wer haftet, wenn beim „Do it yourself“ etwas schiefgeht?
copyright: pixabay.com

Gerade auf der Video-Plattform YouTube gibt es sie häufig: Produktempfehlungen. Allerdings verträgt beispielsweise nicht jede Nutzerin jedes Make-up, Lebensmittel oder Haarshampoo. Ein Ausschlag oder sogar ein allergischer Schock kann die Folge sein. Wer haftet in solchen Fällen? ROLAND-Partneranwalt Constantin Martinsdorf stellt klar: „Laut Gesetz besteht allein durch die Erteilung eines Rats keine vertragliche Haftung. Denn dieser Rat, zum Beispiel aus einem YouTube-Video, ist in der Regel eine Gefälligkeit.“

Anders sieht es allerdings aus, wenn der YouTuber bewusst einen schlechten Rat oder eine Auskunft falsch erteilt hat. „Hat er beispielsweise das Workout an einem bestimmten Fitness-Gerät vorbehaltlos empfohlen, obwohl er wusste, dass dieses Gerät mehrfach von Stiftung Warentest wegen erheblichen Sicherheitsmängeln als „ungenügend“ bewertet wurde, kann ihn der Geschädigte zu Schadenersatz verpflichten“, so Rechtsanwalt Martinsdorf. „Für fehlerhafte Produkte selbst haftet gegebenenfalls der Hersteller.“

„Experten“ im Internet: Fachwissen haben Blogger wirklich?

"Experten" im Internet: Fachwissen haben Blogger wirklich? - copyright: pixabay.com
„Experten“ im Internet: Fachwissen haben Blogger wirklich?
copyright: pixabay.com

Besonders in Blogs und auf YouTube bieten viele sogenannte Experten zahlreiche Tipps und Tricks zu den verschiedensten Themen – von Kochrezepten über Hilfestellungen für die alltägliche Hausarbeit bis hin zu Ernährungsratgebern. Rechtsanwalt Constantin Martinsdorf warnt jedoch: „Viele dieser Blogger haben keine anerkannte Ausbildung oder qualifizierte Prüfung in dem beworbenen Fachgebiet absolviert.“

Bezeichnungen wie „Ernährungs-“ und „Fitness-Berater“, „Coach“ oder „Mental-Trainer“ können von jedermann geführt werden. „Einen Hinweis auf die Qualität der angebotenen Beratung im Internet bieten sie also in aller Regel nicht“, so der Rechtsanwalt. Geschützte Berufsbezeichnungen sind dagegen zum Beispiel Arzt, Psychologe, Ingenieur, Versicherungsmakler und Rechtsanwalt.

Reicht ein Hinweis zur Haftung? Rechtliche Absicherung als Blogger oder YouTuber

Reicht ein Hinweis zur Haftung? Rechtliche Absicherung als Blogger oder YouTuber - copyright: pixabay.com
Reicht ein Hinweis zur Haftung? Rechtliche Absicherung als Blogger oder YouTuber
copyright: pixabay.com

Haftungsausschlüsse oder sogenannte Disclaimer findet man vielfach im Impressum einer Website. Aber kann man sich auf diese Weise wirklich der Verantwortung entziehen? Rechtsanwalt Constantin Martinsdorf stellt klar: „Nein, in der Regel nicht. Ein solcher Haftungsausschluss wird überschätzt. Im Bereich des Marken- oder Urheberrechts sind solche Hinweise sogar nahezu alle nutzlos.“

Grundsätzlich haftet der Verfasser eines rechtswidrigen Beitrags, den er selbst veröffentlicht, für etwaige Folgen. Höchstens bei Meinungsäußerungen kommt eine „Distanzierung“ von vermittelten fremden Informationen überhaupt in Betracht. Der Rechtsexperte ergänzt: „Ein pauschaler Ausschluss jeglicher Haftung ist jedoch auch hier wenig zielführend.“

DaWanda & Co.: Was muss ich beim Verkauf von Selbstgemachtem beachten?

DaWanda & Co.: Was muss ich beim Verkauf von Selbstgemachtem beachten? - copyright: pixabay.com
DaWanda & Co.: Was muss ich beim Verkauf von Selbstgemachtem beachten?
copyright: pixabay.com

Wer gern bastelt, näht, strickt oder baut, kann das nicht nur für sich selbst machen. Warum nicht einfach die eigenen Produkte online verkaufen? ROLAND-Partneranwältin Simone Zervos weiß, worauf man achten muss: „Wer neben seinem Hauptberuf sein Handwerk verkaufen möchte, muss in jedem Fall Steuern auf seinen Gewinn zahlen und je nachdem auch ein Gewerbe anmelden.“

Wann das erforderlich ist, hängt allerdings von verschiedenen Faktoren ab. Erziele ich mit dem Verkauf Gewinne? Verkaufe ich regelmäßig? Rechtsanwältin Simone Zervos rät, sich zur Sicherheit beim zuständigen Finanz- oder Gewerbeamt oder bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu erkundigen. Auch der Steuerberater hilft in solchen Fragen.

Ärgerlich: Wer haftet, wenn mit dem bestellten Produkt etwas nicht stimmt?

Ärgerlich: Wer haftet, wenn mit dem bestellten Produkt etwas nicht stimmt? - copyright: Rainer Sturm / pixelio.de
Ärgerlich: Wer haftet, wenn mit dem bestellten Produkt etwas nicht stimmt?
copyright: Rainer Sturm / pixelio.de

Personalisierte und handgefertigte Geschenke liegen voll im Trend. So kann man sich zum Beispiel beim Online-Shop DaWanda selbstgemachte Einzelstücke bestellen. Was ist jedoch, wenn der Name auf dem Schlüsselanhänger falsch geschrieben ist? Rechtsanwältin Simone Zervos klärt auf: „Käufer können ihre mangelhafte oder defekte Ware dem Verkäufer gegenüber reklamieren. Dieses Recht gilt auch bei personalisierten Produkten.“

Der Verkäufer ist dann übrigens verpflichtet, die Ware durch Neuware zu ersetzen oder nachzubessern. Rechtsexpertin Zervos: „Den Kaufpreis bekommt der Käufer erst nach erklärtem Rücktritt zurück, wenn die Reparatur zweimal misslungen ist oder die Ersatzware ebenfalls zweimal fehlerhaft geliefert wurde.“

Hier weiterlesen: „Do it yourself“ per Internet: Ein Trend mit rechtlichem Risiko

]]>
http://www.citynews-koeln.de/do-it-yourself-per-internet-ein-trend-mit-rechtlichem-risiko-_id38692.html/feed 0
Tag 5 im Dschungelcamp 2017: Kader Loth mit Schlangenbiss durch die Dschungelprüfung http://www.citynews-koeln.de/tag-5-im-dschungelcamp-2017-kader-loth-mit-schlangenbiss-durch-die-dschungelpruefung-_id38647.html http://www.citynews-koeln.de/tag-5-im-dschungelcamp-2017-kader-loth-mit-schlangenbiss-durch-die-dschungelpruefung-_id38647.html#respond Wed, 18 Jan 2017 16:46:03 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38647 Deutschland bleibt auch an Tag 5 im Dschungelcamp-Fieber! Insgesamt 5,75 Millionen (Marktanteil: 28,6 %) sahen am Dienstagabend "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" und wurden Zeuge einer tapferen Kader, einer nervenden Hanka und einer vergeigten Schatzsuche.

Hier weiterlesen: Tag 5 im Dschungelcamp 2017: Kader Loth mit Schlangenbiss durch die Dschungelprüfung

]]>
Tag 5 im Dschungelcamp 2017: Kader Loth mit Schlangenbiss durch die Dschungelprüfung - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Tag 5 im Dschungelcamp 2017: Kader Loth mit Schlangenbiss durch die Dschungelprüfung
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Deutschland bleibt auch an Tag 5 im Dschungelcamp-Fieber! Insgesamt 5,75 Millionen (Marktanteil: 28,6 %) sahen am Dienstagabend „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ und wurden Zeuge einer tapferen Kader, einer nervenden Hanka Rackwitz und einer vergeigten Schatzsuche. In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen erreichte die Dschungel-Show 36,8 Prozent Marktanteil (4,31 Millionen). Damit war das RTL-Dschungelcamp auch am Dienstag das erfolgreichste Programm im deutschen Fernsehen.

Hat Kader Loth die „Arschkarte“?

Hat Kader Loth die "Arschkarte"? - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Hat Kader Loth die „Arschkarte“?
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Wieder wurde Kader Loth für eine Dschungelprüfung gewählt. Zum vierten Mal muss der Reality-Star ran und das gefällt ihr ganz und gar nicht und Kader macht Stress. Sie liegt in ihrer Hängematte und ist verzweifelt: „Ich tue doch nichts… Ich werde wieder ohne Sterne kommen.“ Und weiter: „Seit dem ich hier bin, muss ich antreten und das macht überhaupt keinen Spaß. Es geht mir voll auf die Nerven. Ich weiß, nicht wo das Problem liegt? Vielleicht bin ich eine kleine Versagerin, das kann der Grund sein. Aber die können doch zwischendurch auch mal andere quälen, warum mich? Ich kriege die Arschkarte, jeden Tag bekomme ich die Arschkarte. Die Zuschauer sind ganz böse.“

Die anderen Camper haben mit Kader wenig Mitleid. Markus Majowski: „Ich glaube ihr, bei den emotionalen Ausbrüchen die sie im Camp zeigt, kein Wort.“ Jens Büchner ergänzt: „Wir reden hier vom Dschungelcamp und die Zuschauer haben die Macht, den zu wählen, den sie sehen möchten.“ Auch Gina-Lisa Lohfink findet das Verhalten des Reality-Stars nicht angebracht: „Das Geschreie geht nicht. Entweder man passt sich an oder geht.“

Zum dritten Mal in Folge haben die Zuschauer Kader Loth zur Dschungelprüfung gewählt. - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Zum dritten Mal in Folge haben die Zuschauer Kader Loth zur Dschungelprüfung gewählt.
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Nachdem die Camps zusammengelegt wurden, standen keine Dschungelduelle mehr an, sondern klassische Dschungelprüfungen. Die Zuschauer haben entschieden, dass Kader antreten muss – zum dritten Mal in Folge! Für die 44-Jährige geht es „Down Under“. „Ein bisschen nervös bin ich auch, Aber was soll ich machen. Da muss ich durch!“, so Kader, bevor die Moderatoren ihr die Prüfung erklären.

Die Aufgabe: Hinter einem dunklen Loch in einem alten Baumstamm wartet eine Höhle. Von dieser gehen vier Kammern ab, in denen sich insgesamt zwölf Sterne und natürlich zahlreiche andere Höhlenbewohner befinden.

Und stellt sich Kader dieser Herausforderung? „Ja, ich trete mit Würde an! Ich sage: Im Leben geht es immer tiefer“, so Kaders letzte Worte, bevor sie in die Höhle kriecht. Fünf Minuten Zeit hat sie Zeit, um die ersten acht Sterne in den ersten drei Kammern zu finden. Drei Minuten bleiben ihr anschließend für eine besondere Prüfung in der letzten Kammer.

Pythons, ein Waran und ein Reality-Star

Pythons, ein Waran und ein Reality-Star - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Pythons, ein Waran und ein Reality-Star
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Die erste Tür zur ersten Kammer öffnet sich und Kader kriecht ohne zu zögern mutig über fünf Teppich- und einen Albino-Python hinweg. Schnell findet sie drei Sterne und sammelt sie ein. „Kader, das hast du sehr gut gemacht. Du warst echt schnell“, lobt Sonja Zietlow.

Kader kriecht zurück und die zweite Tür geht auf. Ein Waran leistet Kader Gesellschaft, während sie zu drei Sternen kriecht. Diese stecken auf einem Rohr und müssen von dort abgezogen werden. Kader schaut jedoch gar nicht hin, sondern zieht und zerrt an den Sternen. „Du musst die Sterne nach vorne ziehen, nicht brechen. Die zählen nicht, wenn sie kaputt gehen“, erklärt Sonja. Aber Kader hört nicht zu und bricht den ersten Stern auseinander. „Ich weiß nicht, wie man die abmacht!“, ruft sie panisch. Wertvolle Sekunden lang versucht Kader weiterhin die Sterne mit Kraft vom Rohr zu ziehen und ignoriert dabei alle wertvollen Tipps der Moderatoren.

Ein Waran leistet Kader Gesellschaft, während sie zu drei Sternen kriecht. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Ein Waran leistet Kader Gesellschaft, während sie zu drei Sternen kriecht.
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Als sie endlich begriffen hat, wie sie an die Sterne kommt, wird der Waran unruhig und bewegt sich. Kader schrickt zurück: „Ich habe Angst.“ Kader entscheidet sich zur nächsten Kammer weiter zu gehen. „Der war wütend auf mich. Der wollte mich angreifen. Ich habe das mit dem Sterne-Ausziehen nicht begriffen. Schade, wirklich schade“, so Kader während sie darauf wartet, dass sich die dritte Tür öffnet.

In der dritten Kammer soll Kader mit ihrer Hand in mit Dschungelbewohnern gefüllten Löcher greifen. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
In der dritten Kammer soll Kader mit ihrer Hand in mit Dschungelbewohnern gefüllten Löcher greifen.
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Die Tür geht auf. Kader gereizt: „Ja was? Ich sehe hier keine Tiere. Wo sind die? Ihr macht mir das Leben zur Hölle? Wo sind die Tiere? Wo sind die Sterne!“ Daniel Hartwich: „Kader, ich finde, wir helfen dir schon sehr viel und ein bisschen musst du schon selber herausfinden!“ Nur mit Hilfe von Sonja entdeckt Kader vier Löcher in der Wand. „Das erste Loch, da kannst du am besten mit der Hand reingreifen“, hilft Sonja. Kader patzig: „Ne, ich wollte mit dem Kopf rein! Soll ich da mit der Hand rein. Nicht, dass die Hand ab ist. Sagt ihr mir, was für Viecher da drin sind? Scheiße, ich hasse Euch!“

Dann endlich ist Kaders Hand in dem Loch, in dem eine Bartagame sitzt. Zögerlich fühlt sie und findet nichts. Sie schaut ins nächste Loch und kreischt: „Das sind Schlangen drin!“ Richtig! Dieses Mal findet sie den Stern, der zwischen einem Baby-Python liegt. Im dritten Loch geht Kader wieder leer aus.

Ein Biss und weiter geht es

In der dritten Kammer soll Kader mit ihrer Hand u.a. in ein mit einem Albino-Python bewohntes Loch greifen, um den begehrten Stern zu ergattern. Doch der Python versucht sich vor dem Eindringling zu schützen. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
In der dritten Kammer soll Kader mit ihrer Hand u.a. in ein mit einem Albino-Python bewohntes Loch greifen, um den begehrten Stern zu ergattern. Doch der Python versucht sich vor dem Eindringling zu schützen.
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Im vierten Loch trifft Kaders Hand auf einen Albino-Python. Dann schreit Kader auf: Die Schlange hat sie in die Hand gebissen. Kader panisch: „Er hat mich gebissen. Ist er gefährlich? Ist er giftig?“ Mehrfach beteuern Sonja und Daniel, dass keinerlei Gefahr besteht. Unvorstellbarer Weise zögert Kader nicht lange und langt wieder mutig in das Loch. Sie hat Glück, die Schlange hat sich in eine Ecke verzogen, sie kann den nächsten Stern herausziehen und mit zwei weiteren Sternen diese Kammer verlassen.

In der vierten Kammer, wartet eine besondere Aufgabe auf Kader. Drei Minuten muss sie auf dem Rücken liegend in der völlig dunkeln Kammer aushalten. Wenn sie das aushält, bleiben ihr zwei Minuten, um vier weitere Sterne abzuknoten.

Zahlreiche andere Höhlenbewohner befinden sich in der letzten Kammer - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Zahlreiche andere Höhlenbewohner befinden sich in der letzten Kammer
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Kader legt sich hin. Daniel: „Du musst dich anschnallen!“ Kader trotzig: „Wieso? Ich fahre doch nicht!“ Daniel holt tief Luft: „Kader-Gegenfrage-Loth, bitte machen Sie, was wir Ihnen sagen!“ Sie macht es endlich und schnallt sich an. Das Licht geht aus. „Ich hasse euch“, merkt Kader erneut patzig an. Daniel: „Das hast du bereits erwähnt Kader. Wir nehmen das ins Protokoll auf und setzen dich auf die sehr lange Liste derer, die das auch schon gesagt haben!“

Wasser strömt in die Kammer. Die Zeit läuft. Es folgen zahlreiche Schlangen, die in die Kammer kriechen. Kader liegt mit geschlossenen Augen völlig regungslos da, während immer mehr Schlangen ihren Körper bevölkern. „Ein bisschen komisch ist es schon, wenn du mal nichts sagst oder fragst“, merkt Sonja an. Zwei Minuten sind vorbei. „Kader lebst du noch? Erde an Loth“, fragt Daniel, weil Kader scheinbar leblos zwischen den insgesamt 40 Schlangen liegt. Die drei Minuten sind vorbei. Mit geschlossenen Augen knotet sie einen Stern nach dem anderen ab und versteckt diese in ihrem Dekolletee.

40 Schlangen und Kader mittendrin - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
40 Schlangen und Kader mittendrin
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Dann hat sie es geschafft! „Ich habe morgen einen riesen Herpes! Ich hasse euch!“ Kader wird befreit und kommt nach oben. Dr. Bob eilt herbei um nach ihrem Schlangenbiss zu schauen: „Es ist ein kleiner Biss, kein Blut, alles ok. Du warst sehr tapfer.“

Neun von zwölf Sternen hat Kader erkämpft. Kader: „Ich bin so erleichtert. Vielleicht habe ich Pipi gemacht, ich muss da gleich mal in der Hose schauen.“ Sonja: „Da bist du nicht die Erste in diesem Jahr!“

Sarah Joelle geht mit Honey auf schweißtreibende Schatzsuche - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Sarah Joelle geht mit Honey auf schweißtreibende Schatzsuche
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Morgens im Camp trainiert Honey noch und macht Sportübungen. Das Model will ja fit im Dschungel sein und hüpft über Baumstämme. Marc macht mit und Honey zeigt dem Sänger ein paar Übungen. Am fünften Tag steht schließlich auch wieder eine Schatzsuche auf dem Programm und Honey wird gemeinsam mit Sarah Joelle ins Dschungeltelefon gerufen. Dort finden sie die Schatzkarte und die Zwei erfahren, dass sie gemeinsam auf die Schatzsuche „Heißer Schweiß“ gehen dürfen.

Und los geht es. Nach einem beschwerlichen Weg finden die beiden Schatzsucher einen Dschungel-Sport-Parcours. Körperliche Betätigungen stehen auf dem Programm, denn Sarah Joelle und Honey müssen folgende Aufgabe bewältigen, um den Schlüssel zur Schatztruhe zu bekommen: „Füllt das Reagenzglas bis zur Markierung mit Eurem Schweiß!“

Es lebe der Sport …

Es lebe der Sport ... Honey und Sarah Joelle müssen ackern - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Es lebe der Sport … Honey und Sarah Joelle müssen ackern
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Sarah Joelle: „Oh, nein!“ Die Schatzsucher entdecken ein Springseil, ein Reck, zwei Eimer mit Steinen (als Hantelersatz). Honey: „Das ist jetzt nicht euer Ernst. Ich habe doch heute schon eine halbe Stunde Sport gemacht!“ Sarah Joelle: „Und ich bin völlig fertig. Was sollen wir denn tun?“

Honey entdeckt einen Fenster-Abzieher: „Wir sollen vom Körper den Schweiß abziehen, auf den Löffel drauf und dann ins Reagenzglas… Ich habe heute schon trainiert.“ Honey ziert sich, hat keine Lust, doch er legt schließlich gemeinsam mit Sarah Joelle los. Sarah Joelle: „Fängst du schon an zu schwitzen?“ Honey: „Nee, gar nicht, ich habe heute schon den ganzen Tag geschwitzt. Da ist nix mehr übrig.“ Honey hat keine Lust auf körperliche Betätigung. „Ich habe heute Morgen schon Sport gemacht und ich merke gerade, Sport tut mir gerade überhaupt nicht gut. Deswegen schone ich mich eher… Normalerweise mag ich eine Sport-Challenge am meisten, aber ich bin mir nicht sicher, ob das für mich okay ist.“

Schatzsuche verpatzt: Honey gibt auf

Schatzsuche verpatzt: Honey gibt auf - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Schatzsuche verpatzt: Honey gibt auf
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Und Honey gibt auf! Sarah Joelle: „Ohne dich schaffe ich das nicht.“ Honey: „Sarah, ist okay.“ Sarah Joelle: „Sollen wir es nicht machen? Ich will einmal gucken, ob da Schweiß kommt.“ Und Sarah Joelle macht alleine Liegestütze. Sarah Joelle: „Da kommt nix.“ Honey: „Ist okay.“ Honey findet es nicht gut, dass Sarah Joelle ohne ihn weitermacht. Nicht gerade ein Teamplayer! Honey: „Es klappt heute bei mir sowieso nicht. Mein Körper sagt nein, ruhe dich aus, schone dich. Ein andermal gerne.“

Doch Sarah Joelle gibt nicht auf, macht weiter Sport, kämpft weiter und gewinnt einen Tropfen Schweiß. „Ich habe keinen Grund, nicht weiter zu machen… Ich bin eine Kämpferin und das kann ich hier endlich mal zeigen. Auch wenn es keinen Sinn macht, kämpfe ich weiter.“ Und das TV-Sternchen versucht weiter Schweiß zu gewinnen. Sarah Joelle: „Die Aufgabe ist alleine nicht zu machen.“ Sarah Joelle sportelt und Honey schaut zu. Dann muss auch eine Kämpfernatur wie Sarah Joelle aufgeben und die Schatzsucher kehren ohne Schatztruhe zurück ins Camp.

Hanka hat scheinbar einen Frosch entdeckt. Kader Loth liegt genervt in ihrer Hängematte. Mit Fröschen im Camp kann sie so gar nichts anfangen. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Hanka hat scheinbar einen Frosch entdeckt. Kader Loth liegt genervt in ihrer Hängematte. Mit Fröschen im Camp kann sie so gar nichts anfangen.
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Im Dschungel soll zusammenwachsen, was eigentlich nicht zusammengehört. Aus zwei Camps mach eins. Seit gestern sind die Camps vereint, doch so wirklich ein Dschungelcamp ist noch nicht daraus geworden. Besonders Hanka Rackwitz geht allen auf die Nerven.

Die TV-Maklerin hat scheinbar einen Frosch entdeckt und sucht ihn. Hanka: „Hallo Fröschlein… Wer ist denn hier?“ Kader liegt genervt in der Hängematte. Hanka: „Der muss ja noch ganz klein sein…“ Kader: „Wer denn? Was hast du denn?“ Hanka: „Es ist nichts Schlimmes, auf alle Fälle. Ich gucke nur. Es ist hier in dem Busch…“ Kader schreckt auf: „Oh, nein! Ich kann nicht schlafen, wenn hier ein Frosch drin ist. Hier ist ein Frosch!“ Hanka: „Ein Frosch ist ja nun das Ungefährlichste von allem.“ Kader: „Kriegen wir den weg?“

Thomas Häßler „rettet“ die Bewohner

Thomas Häßler geht auf Frosch-Jagd. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Thomas Häßler geht auf Frosch-Jagd.
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Dann kommt Fräulein Menke auf Kader zu. Kader: „Franzi, Franzi ist da. Bitte Franzi. Hilf uns bitte! Sie sagt, ein Frosch ist hier im Busch!“ Der Neue Deutsche Welle-Star: „Frosch?“ Kader ängstlich: „Ja, hier, bitte!“ Doch Fräulein Menke ist keine große Hilfe. Kader wendet sich an Thomas Häßler: „Thomas, bitte guck doch mal, wo dieser Frosch sitzt.“ Der Fußball-Weltmeister geht auf Frosch-Jagd: „Hallo Frosch?“

Doch er entdeckt nicht den Frosch: „Da kommt eine kleine Baby-Schlange an.“ Kader: „Wo denn?“ Thomas: „Bei mir hier.“ Kader hysterisch: „Spinne?“ Thomas: „Schlange!“ Kader: „Ach, du Scheiße. Schlange!“ Hanka: „Was?“ Kader: „Bitte sofort Alarm, Alarm! Fängt doch schon mal gut an.“ Doch Thomas gibt Entwarnung: „Nein, es ist keine Schlange.“ Hanka: „Sondern?“ Thomas: „Ein Tausendfüßler.“ Kader: „Was? Ahh! Könnt ihr den nicht töten?“ Und weiter: „Thomas?“ Der Fußball-Weltmeister: „Ja?“ Kader in ihrer Hängematte: „Kann ein Tausendfüßler hochkrabbeln, zu mir nach oben?“ Thomas trocken: „Nein!“

Hanka Rackwitz läuft durch das Camp und schaut sich die schlafenden Camper an. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Hanka Rackwitz läuft durch das Camp und schaut sich die schlafenden Camper an.
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Während alle im Camp schlafen, sitzen Honey und Gina-Lisa am Lagerfeuer. Ungefragt setzt sich Hanka Rackwitz einfach dazu. Doch die zwei wollen nicht Hanka dabeihaben und stehen auf. Hanka läuft durchs Camp.

Hanka: „Guck mal, wie alle schlafen. Wenn sie schlafen, sehen immer alle aus wie Kinder. Der kleine Markus schläft hier…“ Honey: „Gehst du jetzt deine ganzen Leute abgrasen, oder was? Das ist aber schon komisch, wenn du vor den Leuten so stehst, wenn die schlafen.“ Hanka: „Merken die doch nicht. Ich finde es so gemütlich, wie die Leute im Schlaf aussehen. Gerade jemand, der sich sonst immer so Mühe gibt, immer so würdevoll zu erscheinen. Und dann so ´schnarch´…“

Gina-Lisa findet das Verhalten von Hanka mehr als verwunderlich - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Gina-Lisa findet das Verhalten von Hanka mehr als verwunderlich
Foto: RTL Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Und Hanka läuft durchs Camp und schaut sich die schlafenden Camper an. Honey: „Hanka, das macht man nicht!“ Hanka: „Wieso?“ Honey: „Lass doch den Leuten ihren Freiraum. Das ist doch schon Voyeurismus.“ Hanka: „Ich mache das gerne. Gucke ob alles in Ordnung ist.“ 

Honey: „Wenn jemand heute Nacht bei mir gucken kommen will, dann hole ich eine Schlange.“ Gina-Lisa zu Honey. „Ich verstehe das nicht. Ich begreife das überhaupt nicht. Was macht die denn da? Die macht mir Angst!“

Und zur kommenden Dschungelprüfung „dürfen“ …

… gleich zwei Kandidaten. Dieses Mal haben die Zuschauer Hanka Rackwitz und Nicole Mieth zur Dschungelprüfung „Die Zwickmühle“ gewählt.

Hier weiterlesen: Tag 5 im Dschungelcamp 2017: Kader Loth mit Schlangenbiss durch die Dschungelprüfung

]]>
http://www.citynews-koeln.de/tag-5-im-dschungelcamp-2017-kader-loth-mit-schlangenbiss-durch-die-dschungelpruefung-_id38647.html/feed 0
Wohnen und Einrichten 2017: Die Trends der imm cologne http://www.citynews-koeln.de/wohnen-und-einrichten-2017-die-trends-der-imm-cologne-_id38610.html http://www.citynews-koeln.de/wohnen-und-einrichten-2017-die-trends-der-imm-cologne-_id38610.html#respond Wed, 18 Jan 2017 14:21:03 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38610 Möbelmesse imm cologne 2017: Es scheint kein richtig oder falsch mehr zu geben! Hier die wichtigsten Trends in der Welt von Einrichten und Wohnen.

Hier weiterlesen: Wohnen und Einrichten 2017: Die Trends der imm cologne

]]>
Wohnen und Einrichten 2017: Die Trends der imm cologne - copyright: Koelnmesse GmbH / Thomas Klerx
Wohnen und Einrichten 2017: Die Trends der imm cologne
copyright: Koelnmesse GmbH / Thomas Klerx

Die wichtigsten Trends in der Einrichtungswelt zeigt die Möbelmesse imm cologne. Und dabei scheint es kein richtig oder falsch mehr zu geben. Nicht nur das Leben ist widersprüchlich – unsere Wohnungen sind es auch! Leder steht neben Plastik, reduziertes Design neben nostalgischem Vintage, kühle Grau- und Weiß-Töne im Wohnzimmer neben einer pastellig angehauchten Küche und einem dunkelgrünen Schlafzimmer. Alles existiert nebeneinander. Und doch zeichnen sich bei der imm cologne 2017 in der Koelnmesse einige Trends ab, die in ihrem jeweiligen Bereich dominant sind.

Warum sucht einer der bekanntesten deutschen Designer die Zusammenarbeit mit Kunsthandwerkern aus Kolumbien? Warum sind natürliche Materialien so gefragt wie nie? Und warum stehen Accessoires und kleinere Möbel in der Gunst der Käufer ganz oben? In den neuen Wohnwelten werden dieses Jahr Möbel mit Geschichte, natürliche Materialien und kleine, gut designte Produkte eine Hauptrolle spielen. Bei den Farben sind neben dem großen Grau-Thema diesmal die Traffic-Light-Varianten in Rot und Grün gefragt. Und die angesagte Wohnlichkeit führt zu einem nachhaltigen Revival von Tapeten, Teppiche und Textilien im Interior Design.

imm cologne 2017: Eine Zeit der Gegensätzlichkeiten

Bei den Farben fällt es besonders auf, aber bei der Wahl der Möblierung ist es auch zu beobachten. Immer häufiger werden unterschiedliche Richtungen bei der Einrichtung eingeschlagen – manchmal sogar in ein und derselben Wohnung. Farbexperte Dr. Axel Venn sagt: „Die Wohnung vereint immer stärker Widersprüchliches. Wir suchen beides in ihr. Geselligkeit und Rückzug, Anziehendes und Ausklammerndes, wir laden Menschen ein und fliehen vor der Gesellschaft. Wir legen uns nicht gerne so ganz fest, lieben zur gleichen Zeit Sachlichkeit und Putziges. Und das wird auf irgendeine Weise miteinander vermischt.“

Todd Bracher (DAS HAUS) - copyright: Koelnmesse GmbH / Lutz Sternstein
Todd Bracher (DAS HAUS)
copyright: Koelnmesse GmbH / Lutz Sternstein

Doch nicht nur stilistisch vermischen wir in unseren vier Wänden gerne Gegensätzliches – auch unsere Lifestyles werden hier ganz nach Bedarf nebeneinander und gleichzeitig ausgelebt. Nicht nur Todd Bracher, Guest of Honour bei der Gestaltung von „Das Haus – Interiors on Stage“ 2017, wünscht sich im Insgeheimen beides. Ein Leben mit Hightech und mit der Natur, ein Leben in einer Blockhütte, aber mit Smartphone. Für die Menschen wird das Private immer mehr zu einem Ort der Gleichzeitigkeit von Arbeit und Freizeit, Geselligkeit und Rückzug. Nicht umsonst wird es in den Wohnungen wieder gemütlicher, wie die imm cologne schon vor ein paar Jahren verkündete.

Hygge der neue Wohlfühl-Trend - copyright: WorldOfNaturals
Hygge der neue Wohlfühl-Trend
copyright: WorldOfNaturals

Man sucht in ihr die Wohlfühl-Atmosphäre, die das globalisierte und in mancherlei Hinsicht bedrohliche Leben erträglich gestaltet. Und doch ist es nicht mehr derselbe individualistische Rückzugs-Trend, der in den 1990er-Jahren die Gesellschaft dominierte. Im Zukunftsreport 2017 wird das aktuelle, nach ästhetischer wie sozialer Wärme suchende Lebensgefühl als „Hygge“ bezeichnet, ein Begriff aus dem Dänischen (gesprochen in etwa wie „Hügga“). Hygge ist eine weichere und sozialere Variante des Cocoonings, eine Lebensweise, in der man sich auf kleine Dinge konzentriert, Dinge, auf die es wirklich ankommt. Mehr Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen und die guten Dinge des Lebens zu genießen. Hygge, so der Trendreport, ist ein Anti-Modell zur flüchtigen urbanen Lebensweise – innerhalb der urbanen Lebensweise. Dabei geht es aber nicht um „neue Spießigkeit“, sondern um einen aufgeklärten, gestalterischen Umgang mit Dingen, Menschen, Situationen.

Hygge und der Trend zu hellen, freundlichen Farben in Pastell wie zu natürlichen Grüntönen machen Möbel im skandinavischen Einrichtungsstil derzeit zum absoluten Renner. Klein, natürlich, unprätentiös, dabei aber auch oft ungewöhnlich und frech im Design – das sind Zutaten, mit denen sich Gemütlichkeit schaffen lässt, einen Ort, an dem Modernität und traditionelles Wohlfühl-Ambiente gleichermaßen zuhause sind.

Möbel mit Geschichte

Möbel mit Geschichte - copyright: Sala Caribe
Möbel mit Geschichte
copyright: Sala Caribe

Für die Entwicklung einer kompletten Home Collection für ames beschritt Sebastian Herkner, Guest of Honour der imm cologne 2016, wieder einmal neue Wege. Dieses Mal suchte er die Zusammenarbeit mit kolumbianischen Kunsthandwerkern. In Santa Marta, in der kolumbianischen Karibik, fertigen Rafael und seine Freunde in traditioneller Flechtkunst Stühle aus Kunststoffschnüren und Stahl – Möbel und eine Technik, die das Bild der gesamten Küstenregion mitprägen. Das bekannte „Momposino“-Geflecht wird in diesem Landstrich Kolumbiens schon in der Schule als Handwerk gelehrt. Zusammen mit Herkner testeten sie ein Wochenende die beste Methode, um die von dem deutschen Designer entworfenen, runden Formen zu realisieren, und wählten frische und lebensfrohe Farbkombinationen. Ames präsentiert die Caribe-Möbelserie als Teil der ames sala-Kollektion erstmals zur imm cologne 2017. Die neue, Outdoor-geeignete Möbelfamilie – Stuhl, Lounge-Sessel, ein hoher und ein niedriger, großer Beistelltisch sowie ein Korbtisch – kombiniert verschiedenfarbige Kunststoffschnüre mit einem verzinkten oder pulverbeschichten Gestell aus Stahlrohr und Stahldraht.

Die Caribe-Serie steht für einen Trend in der Einrichtungsbranche, der vielleicht niemals Mainstream wird, aber beispielhaft ist für ein bei Herstellern und Konsumenten wachsendes Bedürfnis nach Sinnstiftung. - copyright: Luisa Kahlfeldt; Cardboard Stool, dritter Platz beim Pure Talent Contest auf der imm cologne 2016
Die Caribe-Serie steht für einen Trend in der Einrichtungsbranche, der vielleicht niemals Mainstream wird, aber beispielhaft ist für ein bei Herstellern und Konsumenten wachsendes Bedürfnis nach Sinnstiftung.
copyright: Luisa Kahlfeldt; Cardboard Stool, dritter Platz beim Pure Talent Contest auf der imm cologne 2016

Die Caribe-Serie steht für einen Trend in der Einrichtungsbranche, der vielleicht niemals Mainstream wird, aber beispielhaft ist für ein bei Herstellern und Konsumenten wachsendes Bedürfnis nach Sinnstiftung. Und entgegen mancher Erwartungen wird dieser Trend offensichtlich vom Markt getragen. Nicht immer gelingt es wie hier, in einem Pilotprojekt nachhaltige Produktion mit einem ästhetischen Konzept erfolgreich zu verknüpfen, um gleichsam nebenbei dem zunehmenden Interesse der Menschen an authentischen Produkten entgegen zukommen. Doch die Zahl der Produkte, die eine ganz eigene Geschichte erzählen, wächst stetig.

Natürliche Materialien für individuelle Möbel - copyright: Albert Font / Nanimarquina; Tres
Natürliche Materialien für individuelle Möbel
copyright: Albert Font / Nanimarquina; Tres

Auf der Suche nach Authentizität stehen Naturholzmöbel ganz oben auf der Wunschliste, denn sie sind immer etwas Besonderes – das sieht man, das riecht man, das fühlt man. Mit der imm cologne 2017 dürfte der Trend zu natürlichen Materialien einen vorläufigen Höhepunkt erfahren. Selbst im klimatisch nicht einfachen Umfeld des Badezimmers zieht nun Vollholz ein. Hersteller, die schon seit vielen Jahren auf Massivholzmöbel setzen, genießen hier sicherlich einen Vertrauensvorsprung.

Das Unternehmen Team 7 aus Österreich hat nun gemeinsam mit dem Badmöbel-Hersteller Keuco die Edition Lignatur entwickelt: ein Bad-Einrichtungskonzept mit Möbeln aus Naturholz. Diese Badmöbel sind Unikate: Jedes einzelne Stück wird individuell gefertigt. Einzel- oder Doppel-Waschtischlösungen, mit eingelassenen oder aufgesetzten Waschtischen, Sideboards, Hochschränke und Sitzbänke entstehen aus drei hochwertigen Naturhölzern. Edler Nussbaum, helle Eiche sowie Eiche Venedig – das mit seinen natürlichen Verzierungen durch den Schiffsbohrwurm eine ganz besondere Optik bietet.

Intelligentes Wohnen: Smart Home

Intelligentes Wohnen: Smart Home - copyright: Koelnmesse
Intelligentes Wohnen: Smart Home
copyright: Koelnmesse

Wohnen wir bald alle in schlauen Wohnungen und Häusern? Der Trend zum intelligenten Wohnen scheint bei vielen Deutschen gut anzukommen – Ergebnisse einer repräsentativen Studie, die der Energie- und Telekommunikationsdienstleister EWE in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Konsumforschung e.V. (GFK) durchführte, prophezeien dem Thema Smart Home eine große Zukunft.

Wird das intelligente Zuhause als eine Möglichkeit verstanden, die den Wohnkomfort steigert und die Energiekosten senkt, ist die Mehrheit aller Deutschen (65,2%) daran interessiert. Die GfK-Studie untersuchte außerdem die Beweggründe der Menschen, die angaben, sich nicht für Smart Home-Lösungen zu interessieren (22,1%). Die zwei meist genannten Gründe: Zu hohe Kosten (46,4%) und die Furcht vor dem Verlust der Privatsphäre (39%). Für die Studie wurden 1001 Personen ab 14 Jahren in ganz Deutschland befragt.

Zeitgefühl der Fifties in zeitlosen Formen: Möbel des Mid-Century-Style sind so angesagt wie nie - copyright: Müller Möbelfabrikation; PS04
Zeitgefühl der Fifties in zeitlosen Formen: Möbel des Mid-Century-Style sind so angesagt wie nie
copyright: Müller Möbelfabrikation; PS04

Er war der Ausdruck von Fortschrittsglauben, Wohlstand und einem Zuhause, das noch stark von traditionellen Familienstrukturen bestimmt war: der Mid-Century-Style. Dunkle, edle Hölzer und Leder in modernen, schlichten Formen, aber auch schon erste Kunststoff-Möbel in poppigen Farben sind seine Protagonisten. Viele der Mid-Century-Stücke stammen aus dem Umfeld der dänischen Moderne. Diese Designer-Generation suchte nach allgemeingültigen Formen, die ein modernes Lebensgefühl mit menschlichem Maßstab vereinte – ein Anspruch, der auch den heutigen Nerv der Zeit trifft. Das enorme Feedback, das Editeure wie Vitra, Molteni & C, Thonet oder Walter Knoll vor ein paar Jahren auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne mit ihren Re-Editionen erhielten, wirkte wie eine Initialzündung auf den Markt: Seither sind Mid-Century-Möbel nicht mehr nur bei Kennern voll im Trend.

Dabei ist es nicht nur die Ästhetik, die aus heutiger Sicht ihren Reiz ausmacht, sondern auch das, wofür sie stehen: Die Form transportiert ein Lebensgefühl, in dem sich Frank Sinatra und Doris Day durch Schwarz-Weiß-Filme sangen, Konrad Adenauer Sicherheit verbreitete, der Vater Zeitung lesend und Pfeife rauchend im Ledersessel saß und die Mutter bei Abendgesellschaften Häppchen reichte.

Begehrte Objekte zum Dekorieren

Begehrte Objekte zum Dekorieren - copyright: String
Begehrte Objekte zum Dekorieren
copyright: String

Mit der Gemütlichkeit sind auch Accessoires und Objekte zum Dekorieren wieder angesagt und liegen entsprechend stark im Trend. Vom Kerzenhalter bis zum Kissen reflektieren diese kleinen Dinge Stil und Persönlichkeit ihrer Besitzer und machen aus einer Wohnung ein Zuhause.

Woher kommt diese auch in der Designszene wieder salonfähig gewordene Lust am Dekorieren? Farbexperte Dr. Axel Venn sieht „einen Eskapismus in Accessoires“, mithilfe derer wir der kühlen Eleganz moderner Wohnkultur einen wärmeren Charakter geben und unsere Sehnsucht nach Idylle und Heimeligkeit stillen wollen. „In einem sachlichen Rahmen türmen sich auflockernde bunte Kissen, und neben Vasen und anderen Accessoires – übrigens immer in Reihen platziert – tauchen auch schon mal kitschige Kleinigkeiten auf, die mit einem Augenzwinkern platziert werden“ so Venn. „Dabei vermischen wir das Erwachsene mit dem Infantilen – unabhängig vom Alter. Auch da mögen wir uns ja nicht so gerne festlegen!“

Farbexperte Dr. Axel Venn sieht "einen Eskapismus in Accessoires" - copyright: Axel Venn
Farbexperte Dr. Axel Venn sieht „einen Eskapismus in Accessoires“
copyright: Axel Venn

Mit dem Trend zum Dekorieren erleben auch jene Möbel ein Comeback, die den Lieblingsstücken eine angemessene Bühne geben. Wer dieses Jahr über die Kölner Einrichtungsmesse imm cologne schlendert, muss wohl lange suchen, um den ehemals so allgegenwärtigen cleanen Look von Design-Möbeln „ganz ohne“ zu finden. Meist thront eine Schale oder ein Kerzenleuchter auf dem Couchtisch, klemmen Bücherberge im Regal oder klammert sich ein Holz-Affe an den Garderobenspiegel: Wohnlichkeit liegt im Trend. Und es geht weiter. So ergänzen gerade einige der angesagtesten imm cologne-Aussteller ihr Angebot um neue Deko-Ideen, aber auch um alte, heute wieder gern gesehene Accessoires.

Aus wenig Raum viel machen…

Aus wenig Raum viel machen... - copyright: Muuto; Stacked
Aus wenig Raum viel machen…
copyright: Muuto; Stacked

Überhaupt scheinen die Solisten unter den Möbeln auf einer Welle des Erfolgs zu schwimmen. Kleinteilige Möbel, wie etwa Beistelltische, kleine Regale, Hocker, Korbmöbel, Konsolen oder Mini-Cocktail-Sessel erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit. Von dieser Entwicklung profitieren auch Stühle, die sich wieder zum Lieblings-Produkt in der Wohnung entwickeln. Dabei sind zunehmend Stühle mit Charakter gefragt (meist von bekannter Designer-Hand entworfen) – für die individuelle Ausstattung der oft kleinen Wohnungen.

„Ich sehe eine aktuelle Herausforderung, darin, aus wenig Raum viel zu machen“ so Designer Dick Spierenburg. „Die Städte werden teurer und der Raum knapper. Möbel zu entwickeln, die mehr können, ist für Designer heute fast interessanter, als Luxus-Einrichtungen zu gestalten. Es ist doch spannend, für eine breite Zielgruppe zu entwerfen, die intelligent ist und Geschmack hat, aber nicht auf besonders großem Raum lebt“, so die Einschätzung des Creative Directors der imm cologne. Getrieben wird die Entwicklung im Bereich „Klein-Möbel“ gleichzeitig durch den zunehmenden Online-Kauf von Möbeln.

Stimmungen erzeugen mit Licht: Von dekorativ bis industriell - copyright: Design House Stockholm: Work Lamp
Stimmungen erzeugen mit Licht: Von dekorativ bis industriell
copyright: Design House Stockholm: Work Lamp

Einige Zeit schien es, als sei der Transport von Licht über Schiene, Stange und Seil auf ein Nebengleis geraten. Doch dank LED und OLED blüht diesen Systemen im modernen Lichtdesign nun eine echte Renaissance. Auf der internationalen Einrichtungsmesse fiel das Thema Licht in den letzten Jahren vor allem durch Leuchten auf, die stimmungsvoll und in ausgefallenen Formen, Materialien und Dimensionen wohnliche Tupfer ins Interior Design brachten.

Die imm cologne zeigt aktuelle Leuchten-Trends - copyright: Koelnmesse; Design: Louise Campbell
Die imm cologne zeigt aktuelle Leuchten-Trends
copyright: Koelnmesse; Design: Louise Campbell

Die neuen LED-Lampen machen Seil-, Schienen- und Stangensysteme nun aber für viele wieder zu einer echten Alternative. Dank Strom sparender LED-Technik sind sie nicht nur besonders effizient, sondern auch ausgesprochen schlank und vielseitig einsetzbar. Als dezente, ja sogar schwebende Lösungen für Akzentlichter, indirekte Beleuchtung, Deckenfluter oder als filigran gestaltbares Funktionslicht über Schränken und extra langen Esstischen. Hersteller und Designer hochwertiger Leuchten gestalten emotionale und poetische Entwürfe, bei denen die Lichtquelle kunstvoll in das Design eingebunden wird. Ob natürlich, glamourös oder im Industrial Chic: Die imm cologne in der Koelnmesse zeigt aktuelle Leuchten-Trends mit Neuheiten und Designklassikern in inspirierenden Inszenierungen.

Die vier wichtigsten Farbräume der Saison auf der imm cologne 2017 - copyright: Cristian Zuzunaga; Squaring of the Circle Collection
Die vier wichtigsten Farbräume der Saison auf der imm cologne 2017
copyright: Cristian Zuzunaga; Squaring of the Circle Collection

Bei den Farben scheinen sich zur imm cologne 2017 verschiedene Entwicklungen abzuzeichnen. An erster Stelle das Leben in Grau zu nennen – Shadows of Grey, mit allen Abstufungen zwischen Schwarz und Weiß, die eine sehr populäre Farbwelt bilden. Daneben steht das Leben in Weiß, das gerne mit verschiedenen Pastelltönen kombiniert wird.

Gerade die Kombination mit Bleu transportiert das Lebensgefühl des reduziert Nordischen. Diese Farbskala wirkt skandinavisch, frisch und luftig. Drittens wird ein Leben in nett-freundlicher Pastelligkeit gesucht, mit erfrischender, motivierender und behaglicher Wirkung. Das vierte Farbthema zeigt eine gemütlich-angenehme Farbigkeit, die ein eher traditionelles Lebensgefühl in modern-funktioneller Ausrichtung widerspiegelt, mit Farben, die für Authentizität stehen.

Mal dynamisch, mal zart: Rot als überraschende Akzentfarbe

Mal dynamisch, mal zart: Rot als überraschende Akzentfarbe - copyright: Constantin Meyer; Koelnmesse
Mal dynamisch, mal zart: Rot als überraschende Akzentfarbe
copyright: Constantin Meyer; Koelnmesse

Es ist die Überraschung der Saison: Rot ist die Primärfarbe, die bei Trendsettern und führenden Design-Marken als Akzentfarbe besonders gut ankommt. Nicht viele haben mir ihr gerechnet, doch jetzt ist sie da – als Tasche zum Outfit, im Seventies-Fliesenmuster im Bad oder als edles Couch-Kissen. Vielleicht hat ihr die Farbe Rosa den Weg in die Wohnung geebnet, die sich seit dem letzten Jahr über Flamingo- und Watermelon-Töne kontinuierlich in den Vordergrund gearbeitet hat.

Schließlich sieht auch knalliges Rot in Ton-in-Ton-Kombination mit Abstufungen in Richtung Rosa längst nicht mehr so hart aus und wirkt fröhlich, ja fast zart. Im Kontrast zu Schwarz und Weiß gibt sie einen echten Klassiker ab, während sie sich im Wohnbereich besonders gut neben hellen Beige- und Grautönen macht.

Interior Design 2017: Es dominiert Grün als Trendthema

Interior Design 2017: Es dominiert Grün als Trendthema - copyright: Divanitas greenery 2017
Interior Design 2017: Es dominiert Grün als Trendthema
copyright: Divanitas greenery 2017

Im dekorativen Bereich liegen alle möglichen Grün-Schattierungen voll im Trend. Mit dem Jäger-Grün aus dem bekannten Kinderlied hat der Farbtrend, der derzeit unsere Wohnzimmer in edles Dunkel oder in ein frisches Ambiente taucht, allerdings nichts am Hut.

Von zartem Mintgrün über kräftiges Grasgrün und edles Tannengrün bis hin zu Nuancen in Taupe und Petrol mischen Grüntöne jetzt auch im Wohnbereich kräftig mit. Auf der imm cologne präsentieren die führenden Hersteller der Branche hochwertige Bezugsstoffe und exklusive Textilien. Besucher können sich hier von ansprechend inszenierten Interior-Träumen aus Stoff inspirieren lassen.

Teppiche, Tapeten, Textilien - das Revival der Stoffe im Wohnbereich - copyright: Zimmer+Rohde; Identity
Teppiche, Tapeten, Textilien – das Comeback der Stoffe im Wohnbereich
copyright: Zimmer+Rohde; Identity

Teppiche hatten es lange Zeit schwer in modernen Haushalten, deren trendbewusste Bewohner eher auf Holzböden und andere textilfreie Materialien setzten, wenn es um die Wahl des richtigen Bodenbelags ging. Ebenso clean mussten sich auch die Wände geben – für Wohnlichkeit sorgte im besten Fall ein farbiger Anstrich, der die ansonsten immer gleiche weiße Wandfarbe gelegentlich ablösen durfte. Doch die Zeiten des Minimalismus und der damit einhergehenden häuslichen Textilknappheit sind vorbei. Auf der Kölner Möbelmesse warten viele Aussteller mit einer breiten Produktpalette neuer Qualitäten und Dessins für jede Wohn- und Lebenslage auf.

Upcycling und die nächste ökologische Trendwelle im Interior Design

Upcycling und die nächste ökologische Trendwelle im Interior Design - copyright: pixabay.com
Upcycling und die nächste ökologische Trendwelle im Interior Design
copyright: pixabay.com

Spätestens wenn man im Baumarkt brandneue Euro-Paletten für den Eigenbau von Tischen und Stühlen kaufen kann, weiß der Trendforscher, dass ein Trend einen vorläufigen Höhepunkt erreicht hat und im Massenmarkt angekommen ist. Gleichwohl ist der bemerkenswerte Ansatz, alte Möbel oder Materialien für neue Kompositionen wiederzuverwenden, nicht nur reizvoll, sondern auch ökologisch sinnvoll. Und als solcher ist er ein Zeichen für eine sich allmählich aufbauende Trendwelle hin zu ökologisch überzeugenden Konzepten.

Einrichtungsgegenstände werden künftig immer häufiger unter ökologischen Gesichtspunkten entwickelt und auch nach diesem Kriterium von Verbrauchern ausgewählt. Dies ist auf der Weltleitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau interzum schon seit einigen Jahren beobachten.

Outdoor oder Indoor: Alles ist möglich!

Outdoor oder Indoor: Alles ist möglich! - copyright: Koelnmesse GmbH / Constantin Meyer
Outdoor oder Indoor: Alles ist möglich!
copyright: Koelnmesse GmbH / Constantin Meyer

Möbel für den Außenbereich werden immer flexibler und dekorativer. Vorbei sind die Zeiten von einförmigen Kunststoffstühlen für Balkon und Gartenterrasse. Neue Materialentwicklungen bringen immer mehr Design und dekorative Elemente in den Außenbereich. Dadurch ergeben sich für Outdoor-Möbel auch weitere Einsatzmöglichkeiten.

So erhält etwa die neue Kollektion Grand Weave von Gloster durch die Verarbeitung moderner, wetterresistenter Materialien in der Art ursprünglich bäuerlicher Flechttechniken von Weiden- und Haselruten einen natürlichen Charme, der auch in der Wohnung wirkt. Und so können immer mehr Outdoor-Möbel auch im Innenbereich eingesetzt werden – und damit entsteht eine neue Produktkategorie.

Sieht toll aus, duftet verführerisch und klingt auch noch gut: Die moderne Küche - copyright: Cosentino; Dekton
Sieht toll aus, duftet verführerisch und klingt auch noch gut: Die moderne Küche
copyright: Cosentino; Dekton

Die LivingKitchen vereint die Designtrends im Küchenbereich und ist zum Jour Fixe für alle kreativen Küchenplaner geworden. Denn sie zeigt alles, was es Neues für eine ganzheitliche Gestaltung des Wohnraums Küche gibt. Von der Arbeitsplatte über den persönlichen Konzertsaal bis hin zum Backthermometer findet sich in Köln eine inspirierende Auswahl aktueller Trends. Der Designaspekt ist zu einer treibenden Kraft für die parallel zur imm cologne stattfindende Küchen-Messe geworden: gute Gestaltung, Integration technischer und multimedialer Features, die Nutzung neuer Materialien, Kooperationen mit namhaften internationalen Designern und Architekten – die LivingKitchen ist damit eines der wichtigsten Trendbarometer im Küchenbereich.

Das spanische Unternehmen Cosentino hat mit dem revolutionären Material Dekton einen Meilenstein für die Architektur- und Design-Welt entwickelt. Dekton wartet mit einzigartigen Eigenschaften auf, die nahezu unendliche Anwendungsmöglichkeiten bieten: So kommt das Komposit-Material zum Beispiel als Arbeitsplatte, Bodenbelag, Wand- oder Fassadenverkleidung zum Einsatz. Cosentino arbeitet mit namhaften Gestaltern wie dem US-amerikanischen Architekten Daniel Libeskind oder dem Münchener Produktdesigner Steffen Kehrle zusammen.

Entertainment und Technik-Features in der Küche

Kreative Dunstanzugshaube - copyright: Neff
Kreative Dunstanzugshaube
copyright: Neff

Das Traditionsunternehmen Neff stellt den Menschen und seine Wünsche ins Zentrum der Gestaltung. Auf der LivingKitchen 2017 präsentiert Neff erstmalig den so genannten kreativen Dunstabzug: Auf den neuen, schräg, flach oder in Kubusform wählbaren Wand-Essen lassen sich Bilder und Kochbücher abstellen, Postkarten mit Magneten befestigen, und die Oberfläche lässt sich sogar individuell beschreiben. Personalisiert wird die Kochstelle darüber hinaus durch drei ansprechende Farb-Möglichkeiten – zur Wahl stehen Schwarz, Grün und Orange.

Zudem ist der kreative Dunstabzug ein gutes Beispiel für den Trend, technische Features zur Gestaltung, zur Information und zum Entertainment in die Küchenmöbel und -geräte selbst zu integrieren. Mit der AmbientLight-Funktion des kreativen Dunstabzugs kann aus 31 unterschiedlichen Farbstufen der passende Farbton für jede Atmosphäre ausgewählt werden. Die schlanke Esse macht optisch also einiges her. Dass sich Dunstabzug und Kochfeld per WLAN für einen automatisch angepassten Betrieb steuern lassen, ist hingegen ein eher praktischer Vorteil.

Die Küche als Lebensraum

Entertainment und Technik-Features in der Küche - copyright: Neff
Entertainment und Technik-Features in der Küche
copyright: Neff

Völlig unauffällig, ja unsichtbar werden sich in Zukunft wohl die Soundsysteme machen. Damit könnte das Küchenradio bald als nostalgisches Accessoire gehandelt werden, denn die versteckt eingebauten Elektronik-Komponenten machen aus allen erdenklichen Küchenmöbel-Oberflächen wie Stein, Glas, Holz oder Holzwerkstoffen einen überragenden Resonanzkörper. Der Klang kommt direkt aus dem Ober- oder Unterschrank, aus der Arbeitsfläche der Theke oder dem Tisch. In Kombination mit individualisierbaren Licht-Szenarien aus integrierten LED-Komponenten laden die neuen Klangangebote zu stimmungsvollen Stunden an Herd und Tisch ein. Gesteuert werden sie einfach über das eigene Smartphone oder Tablet. Den Möglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt: Radio, Hörbuch, Klassik, Punk, Pop oder Rock ‚n‘ Roll, und dazu noch die entsprechend gewählte individuelle Lichtstimmung: Damit wird die Küche endgültig zum Zentrum des Familienlebens und zum Mittelpunkt jeder Party.

Die Küche als Lebensraum begreifen, der nicht nur zum effizienten Umgang mit Geräten, Arbeitsflächen und Raumnutzung einlädt, sondern eben so sehr zum Verweilen, zum Austausch und als ein Ort, in dem soziales Leben stattfindet: Das steht im Fokus des Anspruchs an moderne Küchengestaltung. Die LivngKitchen bietet Design-Liebhabern und interessierten Endkunden dafür vielfältige Inspirationsmöglichkeiten.

Gewinnspiel: CityNEWS verlost 10 x 2 Tickets zur imm cologne 2017 copyright: Koelnmesse GmbH / Thomas Klerx
Gewinnspiel: CityNEWS verlost 10 x 2 Tickets zur imm cologne 2017
copyright: Koelnmesse GmbH / Thomas Klerx

CityNEWS verlost 10 x 2 Tickets zur imm cologne 2017! Die Tickets sind einlösbar vom 20. bis 21.01.2017.

Hier geht es zur Verlosung!
Einsendeschluss ist der 19.01.2017
Viel Glück …

Hier finden Sie unsere weiteren Verlosungen!


Hiermit weisen wir Sie auf unsere Teilnahmebedingungen und Datenschutzbestimmungen bezüglich der Kontaktaufnahme hin. Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert. Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Bei Fragen in Bezug auf die Durchführung eines Gewinnspiels, Zustellung von Gewinnen, Rückfragen zu einem Gewinn und der Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Daten wenden Sie sich bitte per E-Mail an: info@citynews-koeln.de, telefonisch unter: 0221 – 47 43 923 oder Sie erreichen uns über unser Kontaktformular.

Hier weiterlesen: Wohnen und Einrichten 2017: Die Trends der imm cologne

]]>
http://www.citynews-koeln.de/wohnen-und-einrichten-2017-die-trends-der-imm-cologne-_id38610.html/feed 0
UPDATE: Unser Song 2017: Das sind die Kandidaten zum deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest (ESC) in Kiew http://www.citynews-koeln.de/unser-song-2017-das-sind-die-fuenf-kandidaten-zum-deutschen-vorentscheid-fuer-den-eurovision-song-contest-esc-in-kiew-_id38192.html http://www.citynews-koeln.de/unser-song-2017-das-sind-die-fuenf-kandidaten-zum-deutschen-vorentscheid-fuer-den-eurovision-song-contest-esc-in-kiew-_id38192.html#respond Tue, 17 Jan 2017 18:15:44 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38192 UPDATE: Wer wird Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) 2017 in Kiew vertreten? CityNEWS stellt die Kandidaten des deutschen Vorentscheid "Unser Song 2017" vor!

Hier weiterlesen: UPDATE: Unser Song 2017: Das sind die Kandidaten zum deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest (ESC) in Kiew

]]>

Unser Song für 2017: Die fünf Kandidaten für deutschen Eurovision Song Contest (ESC) - Vorentscheid stehen fest - copyright: NDR
Unser Song für 2017: Die fünf Kandidaten für deutschen Eurovision Song Contest (ESC) – Vorentscheid stehen fest
copyright: NDR

UPDATE 17.01.2017: Wilhelm „Sadi“ Richter zieht Kandidatur für „Eurovision Song Contest – Unser Song 2017“ zurück

Wilhelm „Sadi“ Richter zieht seine Kandidatur für die Show „Eurovision Song Contest – Unser Song 2017“ zurück. „Berichte über mich verursachen gerade so viel Trubel – das möchte ich erst einmal klären und verarbeiten. Ich bin selber verwundert, was mir vorgeworfen wird. Ich hatte mich total auf die Teilnahme gefreut, möchte das aber nicht unter diesen Umständen machen. So kann ich nicht unbeschwert auftreten. Deshalb bin ich am 9. Februar 2017 schweren Herzens in Köln nicht dabei.“

Nachfolgerin bereits bekannt

Wie der NDR bekannt gab soll seine Nachfolgerin die Kölnerin Yosefin Buohler (21) werden. Die ausgebildete Schauspielerin und Halbschwedin kommt aus einer Musiker-Familie und lebt derzeit in Stockholm. Sie ist keine Unbekannte im Casting-Geschäft: Als 13-Jährige stand sie im Finale von „Das Supertalent„.


Wer tritt für Deutschland beim Eurovision Song Contest 2017 in Kiew an?

Wer wird Deutschland beim diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC) 2017 in Kiew vertreten? Diese Vier haben es geschafft – und rund 2.000 andere Bewerber hinter sich gelassen: Axel Maximilian Feige, Felicia Lu Kürbiß, Helene Nissen, Isabella „Levina“ Lueen und Yosefine Buohler werden am Donnerstag, 9. Februar 2017 um 20:15 Uhr, beim deutschen Vorentscheid „Eurovision Song Contest – Unser Song 2017“ auf der Bühne stehen. Einer von ihnen wird Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) 2017 in Kiew vertreten und die oder der Nachfolger von Lena, Michelle, Elaiza, oder Ann Sophie. Wer dort mit welchem Song antritt, bestimmen die TV-Zuschauer in Deutschland am Ende der dreistündigen Vorentscheid-Show.

Die Jury: Lena, Tim Bendzko und Florian Silbereisen

Lena (in der Mitte), Tim Bendzko (links) und Florian Silbereisen (rechts) geben als Jury ihre persönlichen Empfehlungen ab. - copyright: NDR / Ingo Pertramer
Lena (in der Mitte), Tim Bendzko (links) und Florian Silbereisen (rechts) geben als Jury ihre persönlichen Empfehlungen ab.
copyright: NDR / Ingo Pertramer

Empfehlungen für die Auswahl geben Lena, Tim Bendzko und Florian Silbereisen. Sie kommentieren die Auftritte, haben aber kein Stimmrecht. Auch das internationale Publikum wird gefragt. Fans in Europa können die Show „Eurovision Song Contest – Unser Song 2017“ im Stream verfolgen und über die offizielle Eurovisions-App ihre Favoriten benennen. Der deutsche ESC-Vorentscheid zeigt somit erstmals in allen Runden auch ein „europäisches Stimmungsbarometer“. Das Erste überträgt die von Barbara Schöneberger moderierte Show live aus Köln.

Die Kandidaten singen Titel, die national und international erfolgreiche Produzenten speziell für den ESC 2017 vorgeschlagen haben. Die Auswahl sowohl der fünf Kandidaten als auch der Songs haben Vertreter des deutschen ESC-Federführers NDR und aus der ARD, der Produktionsfirma Raab TV sowie musikalische Experten, darunter der Leiter der sechsköpfigen Show-Liveband Wolfgang Dalheimer („Heavytones„), in mehreren Runden getroffen. Um am deutschen ESC-Vorentscheid teilzunehmen, konnten sich junge Künstler per Video und bei zwei Casting-Terminen bewerben.

Fünf spannende Kandidaten

Thomas Schreiber, Leiter des NDR Programmbereichs Fiktion & Unterhaltung und ARD Unterhaltungskoordinator: „Heureka – unser Team freut sich! Wir präsentieren beim deutschen Vorentscheid fünf spannende Kandidaten, die uns in intensiven Studio-Sessions musikalisch und mit ihrer Performance überzeugt haben und sehr unterschiedlich sind. Ich bin neugierig, für wen sich die Zuschauer entscheiden werden.“

Die Show „Eurovision Song Contest – Unser Song 2017“ ist ausverkauft, aber für die Generalprobe gibt es noch Tickets. Sie kosten 18 Euro und sind an den bekannten Vorverkaufsstellen zu haben, im Internet unter www.unser-song-2017.de und über die Ticket-Hotline 01806 – 570 070 (Kosten: 0,20 EUR/Anruf inkl. MwSt aus dem Festnetz, max. 0,60 EUR/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen). Der deutsche ESC-Vorentscheid wird im Studio von Raab TV in Köln-Mülheim produziert. Die Sendung ist eine Co-Eigenproduktion des NDR mit Raab TV.

Das Finale des Eurovision Song Contest 2017 zeigt das Erste am Samstag, 13. Mai 2017, ab 21:00 Uhr live aus Kiew.

Die fünf Kandidaten für deutschen ESC-Vorentscheid stehen fest Diese Fünf haben es geschafft – und rund 2.000 andere Bewerber hinter sich gelassen: Axel Maximilian Feige, Felicia Lu Kürbiß, Helene Nissen, Levina und Yosefin sind die Kandidaten, die am Donnerstag, 9. Februar, beim deutschen Vorentscheid „Eurovision Song Contest – Unser Song 2017“ auf der Bühne stehen. - copyright: NDR / Ingo Pertramer
Die fünf Kandidaten für deutschen ESC-Vorentscheid stehen fest Diese Fünf haben es geschafft – und rund 2.000 andere Bewerber hinter sich gelassen: Axel Maximilian Feige, Felicia Lu Kürbiß, Helene Nissen, Levina und Yosefin sind die Kandidaten, die am Donnerstag, 9. Februar, beim deutschen Vorentscheid „Eurovision Song Contest – Unser Song 2017“ auf der Bühne stehen.
copyright: NDR / Ingo Pertramer

Axel Maximilian Feige (28)

Axel Maximilian Feige - copyright: NDR
Axel Maximilian Feige
copyright: NDR

Der freischaffende Musiker Axel wohnt in Hamburg. Als Kind lernte er Fagott und Klavier, Gitarre und Bass brachte er sich selbst bei. Mit 15 Jahren gründete Axel seine erste Band, aktuell spielt er bei „Absolem Max“ und „Diazpora“. Deren neues Album erscheint Mitte Februar.


Felicia Lu Kürbiß (21)

Felicia Lu Kürbiß - copyright: NDR
Felicia Lu Kürbiß
copyright: NDR

Die 21-jährige Felicia kommt aus Freilassing (Berchtesgadener Land). Sie spielt Klavier und arbeitet derzeit u. a. als Songwriterin. Ihre Musikrichtung nennt sie „Elektro-Pop“. So gut wie jede Woche veröffentlicht sie ein Video auf YouTube. Sie hat bereits Erfahrung mit Casting-Shows: 2014 stand sie im Finale von „Rising Star“.


Helene Nissen (20)

Helene Nissen - copyright: NDR
Helene Nissen
copyright: NDR

Die 20-jährige Helene aus Hollingstedt (Kreis Schleswig-Flensburg) geht noch zur Schule. Bühnenerfahrung hat sie u. a. beim NDR gesammelt – für den Sender trat sie bereits auf der Travemünder Woche auf. Sie spielt Gitarre und gibt gemeinsam mit ihrem Bruder Konzerte.


Isabella „Levina“ Lueen (25)

Isabella "Levina" Lueen - copyright: NDR
Isabella „Levina“ Lueen
copyright: NDR

Levina lebt in Berlin. Zurzeit studiert sie Music Management am London College of Music, vorher schloss sie dort ein Gesangsstudium ab. Levina schreibt Soul- und Pop-Songs, bekam mit neun Jahren Gesangs- und Klavierunterricht und spielte bis zu ihrem 16. Lebensjahr in Kindermusicals. Mit ihrer Band spielt sie regelmäßig in Bars.


Yosefin Buohler (21)

Yosefin Buohler (21) - copyright: NDR / Ingo Pertramer
Yosefin Buohler
copyright: NDR / Ingo Pertramer

Die gebürtige Kölnerin Yosefin Buohler (21) ist ausgebildete Schauspielerin und kommt aus einer Musikerfamilie. Die Halbschwedin lebt derzeit in Stockholm. Als 13-Jährige stand sie im Finale von „Das Supertalent“. Sie tourte mit dem Musical „Die 10 Gebote“ mehrere Jahre lang durch Deutschland, danach war sie mit dem Projekt „Campus 4us“ unterwegs. Ihre Vorliebe gilt dem Soul. In Schweden stand sie 2013 in der Endrunde der Show „Idol“ vor der Kamera und war beim WM-Fußball-Qualifikations-Spiel Schweden gegen Deutschland in der Arena in Stockholm vor mehr als 50.000 Menschen Sängerin der deutschen Nationalhymne.

Hier weiterlesen: UPDATE: Unser Song 2017: Das sind die Kandidaten zum deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest (ESC) in Kiew

]]>
http://www.citynews-koeln.de/unser-song-2017-das-sind-die-fuenf-kandidaten-zum-deutschen-vorentscheid-fuer-den-eurovision-song-contest-esc-in-kiew-_id38192.html/feed 0
Tag 4 im Dschungelcamp: Eine „verfahrene“ Dschungelprüfung und Zusammenlegung der Promi-Teams http://www.citynews-koeln.de/tag-4-im-dschungelcamp-eine-verfahrene-dschungelpruefung-und-zusammenlegung-der-promi-teams-_id38575.html http://www.citynews-koeln.de/tag-4-im-dschungelcamp-eine-verfahrene-dschungelpruefung-und-zusammenlegung-der-promi-teams-_id38575.html#respond Tue, 17 Jan 2017 16:10:15 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38575 Der vierte Tag im Dschungelcamp stand unter den Zeichen einer fahrigen Dschungelprüfung, der Zusammenlegung der beiden Teams und einer nervenden Hanka Rackwitz. Hier die Zusammenfassung von Tag 4!

Hier weiterlesen: Tag 4 im Dschungelcamp: Eine „verfahrene“ Dschungelprüfung und Zusammenlegung der Promi-Teams

]]>
Tag 4 im Dschungelcamp: Eine "verfahrene" Dschungelprüfung und Zusammenlegung der Promi-Teams - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Tag 4 im Dschungelcamp: Eine „verfahrene“ Dschungelprüfung und Zusammenlegung der Promi-Teams
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Der vierte Tag im Dschungelcamp 2017 stand unter den Zeichen einer fahrigen Dschungelprüfung, der Zusammenlegung der beiden Teams und einer nervenden Hanka Rackwitz. Genau das wollen anscheinend die Zuschauer sehen! Denn die RTL-Dschungelshow aus Australien sorgte am Montag erneut für sehr starke Quoten. Bis zu 7,56 Millionen Zuschauer sahen die vierte Sendung der elften Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Insgesamt waren 6,34 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 30,3 %) ab 22.15 Uhr dabei. In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei 38,6 Prozent (4,84 Millionen).

Hanka Rackwitz nervt im Dschungelcamp

Hanka Rackwitz nervt im Dschungelcamp - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Hanka Rackwitz nervt im Dschungelcamp
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Hanka Rackwitz ist einfach glücklich, dass sie nicht zur Dschungelprüfung antreten muss. Zudem ist sie sich sicher, dass sich Kader einer Essensprüfung stellen muss. Ohne Punkt und Komma redet sie auf die völlig fertige Kader ein: „Kader, es ist bestimmt eine Scheiß-Essprüfung. Mach einfach einen guten Job. Versuch´ es wenigstens. Wenn du was im Mund hast, was gar nicht geht. Weg damit.“

Das wird auch den anderen Camper zu viel. Thomas Häßler ungewohnt energisch: „Nun lass` sie doch mal in Ruhe! Die muss damit doch erst mal selbst fertig werden.“ Jens: „Du weißt doch selber wie das ist, wenn man die Nachricht kriegt.“ Trotzdem hört Hanka nicht auf. Sie hüpft durchs Camp und jubelt: „Ich bin´s nicht. Ich bin´s nicht! Gut, so ein Schnapsgas voll Sperma kostet ja schon Überwindung. Als Frau bist du es ja gewohnt. Ihr wisst gar nicht wie das schmeckt, he? Es hat so ein bisschen einen Abgang wie Rhabarber, so ein bisschen pelzig und sehr nach Eiweiß. Nicht so lecker.“ Kader ist total genervt und macht ihrem Ärger im Dschungeltelefon Luft: „Da zeig´ ich nur den Mittelfinger, ehrlich!“

Kader Loth muss wieder zur Dschungelprüfung antreten. Im Dschungeltelefon macht sie ihrem Ärger Luft. "Da zeig' ich nur den Mittelfinger, ehrlich!" - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Kader Loth muss wieder zur Dschungelprüfung antreten. Im Dschungeltelefon macht sie ihrem Ärger über Hankas Reaktion Luft. „Da zeig‘ ich nur den Mittelfinger, ehrlich!“
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Dschungelprüfung "Der große Preis von Murwillumbah 2017" - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Dschungelprüfung „Der große Preis von Murwillumbah 2017“
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Und wieder hat es Kader Loth erwischt. Der Reality Star aus dem Hunger-Camp Snake Rock muss zu seiner dritten Dschungelprüfung antreten! In „Der große Preis von Murwillumbah 2017“ darf der Kurvenstar in einem Dschungel-Cabrio-Buggy ans Steuer. Für das Base Camp haben die Zuschauer Sarah Joelle auf die heiße Rennstrecke geschickt. Damit die zwei Duellanten nicht komplett durchdrehen, dürfen sie zur Unterstützung jeweils noch zwei Mitfahrer für den Parcours aussuchen. Beim Dschungel-Rennstall Snake Rock geben neben Kader auch Jens und Florian Gas. Für das Base Camp spielen neben Sarah Joelle auch noch Markus und Marc „Crash Test Promis“.

In der Prüfung hat je ein Star die Augen verbunden und sitzt am Steuer, einer nimmt neben ihm mit dem Rücken zur Fahrtrichtung Platz und kann nichts hören und der dritte Star sitzt auf dem Rücksitz und darf nicht sprechen, ist aber der Einzige, der die Strecke einsehen kann. Und ein paar australische Tierchen sind beim Sternen-Rennen auch noch dabei.

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begrüßen Sarah Joelle sowie ihre Beifahrer Markus und Marc. Sonja Zietlow: „Herzlich Willkommen, ihr Boxenluder, beim Kreisverkehr, bei „Der große Preis von Murwillumbah 2017.“ Sarah Joelle: „Genau mein Ding.“ Sonja Zietlow: „Ihr drei werdet zusammen in einem kleinen Cabrio-Buggy eine Dschungel-Spritztour machen. Ihr müsst innerhalb von 15 Minuten so viele Sterne wie möglich sammeln, maximal sechs Stück. Wer die meisten Sterne innerhalb der 15 Minuten hat, gewinnt. Denn es ist ja ein Dschungelduell. Es gibt ja noch das andere Team.“ Und weiter: „Bei Gleichstand der gesammelten Sterne und nach abgelaufener Zeit, entscheidet die zurückgelegte Strecke. Habt ihr innerhalb der Zeit alle Sterne eingesammelt, dann entscheidet die Zeit.“

Nichts Hören, Nichts Sehen und nicht sprechen

Nichts Hören, Nichts Sehen und nicht sprechen - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Nichts Hören, Nichts Sehen und nicht sprechen
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Daniel Hartwich: „Ihr habt unterschiedliche Positionen zu besetzten. Sarah Joelle, eine gute Nachricht für dich, du brauchst dir keine Gedanken zu machen, für dich haben wir eine Position. Du bist ja diejenige, die in die Dschungelprüfung gewählt wurde. Deswegen sitzt du am Steuer vorne links. Du sitzt am Steuer und siehst nichts, denn du hast die Augen verbunden. Dafür kannst du gut hören und das wird gleich wichtig. Auf dem Beifahrersitz sitzt entweder Marc oder Markus – da müsst ihr euch einigen, wer das macht – mit dem Rücken allerdings zur Strecke. Und er kann nichts hören. Hinten sitzt die einzige Person, die den Weg sehen kann, diese allerdings kann nicht sprechen. Die hintere Person muss also durch Gesten dem Beifahrer signalisieren, wo es hingeht. Und der wiederum muss dem Fahrer erklären, wie es läuft. Die hintere Person darf auf keine Fall sprechen.“

Sonja Zietlow: „Die Sterne befinden sich an den Kisten (in den Boxenstopps). Diese kommen dann, wenn ihr darunter seid näher. Und nicht nur die Sterne kommen näher zu euch. Alle Sterne bitte in den Sternenbeutel verstauen.“

Dann kommt „Crash Test Dummie“ Dr. Bob und erklärt die Prüfung. In einem Boxenstopp gibt es auch einen Drink. Wird der Dschungel-Cocktail ausgetrunken, gibt es einen Stern. Das Base Camp nimmt die Prüfung an und verteilt die Rollen wie folgt: Sarah Joelle muss mit einer blickdichten Brille ans Steuer, da sie gewählt wurde. Marc sitzt neben ihr mit dem Rücken zur Fahrtrichtung und kann nichts hören. Markus sitzt auf dem Rücksitz, darf nicht sprechen, doch er ist der Einzige, der die Strecke einsehen kann. Der Schauspieler muss dem Beifahrer Marc mit Gesten den Weg weisen. Marc muss dann diese Gesten in Sprache „übersetzten“ und an den Fahrer weitergeben. Daniel Hartwich gibt das Startsignal und los geht es!

Team Base Camp (Sarah, Marc und Markus) in der Dschungelprüfung - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Team Base Camp (Sarah, Marc und Markus) in der Dschungelprüfung
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Marc gibt Kommandos: „Links, links, Gas, rückwärts, links geradeaus, langsam, halb rechts. Stopp. Hart rechts…“ Nach einer langen Geraden schaffen sie die scharfe Rechtskurve und landen in der Reifenabsperrung. Doch ohne Totalschaden schaffen sie es wieder auf die Bahn bis vor die Wippe. Dort wird es eng für Sarah Joelle. Sie braucht einige Anläufe, denn sie schafft es nicht auf Anhieb auf die Wippe.

Marc: „Langsam, ganz langsam, rechts…“ Sarah Joelle wird hektisch: „Das Auto funktioniert nicht.“ Marc: „Das ist die Bremse! Das ist Gas!“ Sarah Joelle: „Es funktioniert nicht!“ Marc: „Lass das los!“ Das TV-Sternchen hat Gas und Bremse verwechselt und weiter geht es. Marc: „Rückwärts.“ Sarah Joelle: „Ich drücke das Gas!“ Marc: „Nein, es ist die Bremse.“ Marc hat natürlich recht und spielt Fahrlehrer: „Wenn du gehst, du musst ab von der Bremse sein!“ Sarah Joelle nervös: „Ich bin von der Bremse!“ Doch sie schafft es nicht auf die Wippe.

Sarah Joelle: „Dämliches Auto.“ Daniel Hartwich: „Du musst das Gaspedal sanft bedienen.“ Neuer Versuch, um auf die Wippe zu kommen. Marc: „Zurück, langsam mit Gas, rechts, mehr, mehr, passt…“ Sarah Joelle: „Ich fühle jetzt, wo ich anstoße.“ Und dann nehmen sie die Wippe. Daniel Hartwich: „Hinter der Wippe sind die ersten beiden Sterne. Fahrt nicht daran vorbei.“ Dann geht es endlich mit Schwung und Anlauf über die Rampe der Wippe.

Ameisen und Leber vom Emu

Die Promis werden  von Kakerlaken, Grillen, Riesenmehlwürmern und stinkender Fischsoße überschüttet und begossen. - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Die Promis werden von Kakerlaken, Grillen, Riesenmehlwürmern und stinkender Fischsoße überschüttet und begossen.
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Alle Insassen werden mit grünen Ameisen überschüttet. Sarah Joelle: „Die Ameisen beißen! Fuck Alter! Ohhh, ich hätte doch nicht den Body anziehen sollen. Ohhh, sind die böse, die Viecher. Die tun echt weh.“ Markus Majowski holt sich die zwei Sterne, die von oben runterhängen.
Zwei Sterne nach der Wippe für das Base Camp.

Weiter geht es auf der Bahn über eine Gerade rechts in den Boxenstopp. Marc dirigiert über den Parcours und sie schaffen es in den Boxenstopp. Hier werden sie von Kakerlaken, Grillen, Riesenmehlwürmern und stinkender Fischsoße überschüttet und begossen. Sarah Joelle: „Kakerlaken-Party.“ Marc und Markus holen sich die nächsten zwei Sterne. Insgesamt vier Sterne nach dem Boxenstopp für das Base Camp.

Und weiter geht die Fahrt. Zurück, eine Gerade, rechts, in die Absperrungen und schließlich gegen den Pfosten des Boxenstopps! Doch sie schaffen es mit Karacho in den zweiten Boxenstopp. Eine Ladung Schleim ergießt sich über die Rennfahrer. Und alle bekommen einen Drink aus pürierter Emu-Leber und Emu-Blut. Wenn sie die Drinks austrinken, dann bekommen sie die Sterne. Doch Sarah Joelle trinkt nicht und spuckt alles wieder aus. Daniel Hartwich: „Das zählt nicht.“ Und dann ist die Zeit vorbei. Insgesamt vier Sterne für das Base Camp.

Sarah Joelle trinkt nicht und spuckt alles wieder aus - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Sarah Joelle trinkt nicht und spuckt alles wieder aus
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Team Snake Rock (Kader, Florian und Jens) in der Dschungelprüfung - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Team Snake Rock (Kader, Florian und Jens) in der Dschungelprüfung
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Dann gehen Kader und ihr hungriges Team an den Start. Es ist die dritte Prüfung des Reality-Stars und bisher hat sie noch keinen Stern geholt! Kader will endlich auch mal das Rennen machen!

Kader muss mit einer blickdichten Brille ans Steuer, da sie gewählt wurde. Jens sitzt neben ihr mit dem Rücken zur Fahrtrichtung und kann nichts hören. Florian Wess sitzt auf dem Rücksitz und darf nicht sprechen, doch er ist der Einzige, der die Strecke sehen kann. Er muss dem Beifahrer mit Gesten den Weg weisen. Jens muss dies dann in Sprache „übersetzen“ und Kader den Weg weisen.

Eine nicht endende Dschungelprüfung beginnt - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Eine nicht endende Dschungelprüfung beginnt
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Los geht die Fahrt, doch Kader kommt nicht in die Spur. Noch auf der Geraden landen sie in der Reifen-Absperrung und fahren sich fest. Kader: „Wohin jetzt?“ Jens Büchner hat Kader in die Reifen gelotst, doch sie kommen wieder auf die Bahn. Jens: „Du musst langsam fahren. Das ist links! Und das ist rechts.“ Und weiter: „Stopp, rechts, gib Gas, volle Bude.“ Doch Kader fährt wieder in die Reifenabsperrung. Sie kommen wieder auf die Bahn und schaffen es endlich bis zur Wippe. Leider schaffen sie die Kurve nicht und bleiben an der Auffahrt zur Wippe hängen.

Jens: „Wir müssen nach links, nein stopp, wir müssen nach rechts!“ Daniel Hartwich: „Immer dieses links oder rechts…“ Jens bringt die Fahrtrichtungen ein bisschen durcheinander. Endlich schaffen sie es auf die Wippe, doch sie haben zu wenig Anlauf genommen und kommen nicht über die Rampe. Also wieder zurück und neuer Versuch. Doch es gelingt einfach nicht und sie fahren gegen die Rampe. Schließlich landen sie in der Absperrung der Wippe und hängen fest.

Kader hat den Wagen an die Wand gefahren

Kader hat den Wagen an die Wand gefahren - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Kader hat den Wagen an die Wand gefahren
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Kader: „Habe ich jemand umgefahren?“ Daniel Hartwich: „Du bist auf der Verliererstraße.“ Sonja Zietlow: „An die Wand gefahren.“ Kader: „Was ist denn?“ Dann ist die Zeit vorbei! Null Sterne für Kader und das Snake Camp. Daniel Hartwich: „Das war nicht nur nix, das war gar nichts.“ Damit hat das Team Base Camp mit vier Sternen gewonnen.

Sonja Zietlow: „Woran hat es gelegen, Florian?“ Kader: „An mir natürlich.“ Florian: „Das Vorurteil, dass Frauen eventuell schlechtere Autofahrer sein könnten, ist mir hier bestätigt worden. Unter schweren Bedingungen. Ich sage das mal human.“

Team Snake Rock versucht sich zu erklären - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Team Snake Rock versucht sich zu erklären
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Sonja Zietlow: „Hat denn Jens deine Zeichensprache gut übersetzt?“ Florian: „Jens hat sich sehr bemüht, er hat mich sehr verstanden.“ Kader sauer: „Ey, ey, ey: Jens hat sich auch verzettelt. Mal rechts, mal links! Er hat mich wuschig gemacht. Komm, höre mir auf! Es war eine Teamarbeit.“ Florian: „Wir waren ein Team und haben alle versagt.“ Kader: „Ich will dich mal sehen, wenn du am Steuer sitzt! Bitte sei kein Ego.“ Florian: „Alles chillig.“ Kader: „Weil du sagst, Frauen können nicht rückwärts parken. Das ist absoluter Mumpitz.“ Florian: „Habe ich nicht gesagt.“ Kader: „Frauen können Auto fahren, aber nicht blind! Ich bin verrückt gemacht worden. Jens hat oft rechts und links verwechselt und ich wusste nicht mehr welche Richtung er meint. Ich habe natürlich sofort agiert, aber dann waren wir schon in der Sackgasse drin… Es war zu viel hin und her.“ Und weiter: „Ich habe geschwitzt, muss ich sagen!“

Daniel Hartwich: „Eine Team-Un-Leistung.“ Kader: „Wir haben uns bemüht.“ Sonja Zietlow: „Und ihr seid trocken geblieben, schaut euch mal das andere Team an.“

Zusammenlegung der Teams im Dschungelcamp - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Zusammenlegung der Teams im Dschungelcamp
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Es ist soweit! Die Camps werden zusammengelegt. Die sechs Snake Rock-Camper müssen ihre Sachen zusammenpacken und ins Base Camp umziehen. Dort angekommen herrscht nach der Begrüßung erst einmal Chaos. Alle reden durcheinander: wer schläft wo, wo ist die Toilette und was passiert mit dem hart erkämpften Essen, das gerade auf dem Feuer bruzzelt? Sarah Joelle hat einen Vorschlag: „Wir kochen einfach mehr Reis und dann wird alles geteilt!“

Markus Majowski macht den Reiseleiter und zeigt den Neuankömmlingen das Camp. „Auf jeden Fall haben wir jetzt keinen Gegner mehr, jetzt sind wir ein Team!“, so Kaders Erkenntnis. Und auch Hanka macht eine freudige Entdeckung, als Marc ihr den Teich und den Fluss zeigt: „Hier habe ich auch ein Flüsschen, da freue ich mich aber! Ich habe mein Flüsschen wieder, sehr schön!“

Gina-Lisa und Honey flirten in der Nacht - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Gina-Lisa und Honey flirten in der Nacht
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Tiefe Blicke, süße Komplimente, liebevolle Berührungen und lustige Neckereien! So sieht eine Nachtwache bei Gina-Lisa und Honey aus. Zunächst ist Gina-Lisa Lohfink völlig aus dem Häuschen, dass Honey ein abgeschlossenes Studium hat: „Echt, das hast du fertig gemacht? Waaaaahnsinn. Boaaah, DU bist der wahre Bachelor!“ Dann will Honey wissen, was Ginas nächster Dreh-Termin ist. Gina-Lisa: „Februar!“ Honey: „Promi-Dinner?“ Gina nickt.

Honey strahlt: „Dann sehen wir uns wieder!“ Gina-Lisa strahlt zurück! Honey neckisch: „Aber dieses Mal gewinne ich!“ Gina-Lisa neckt zurück: „Das kannst du vergessen. Du wirst Zweiter …“ Honey: „Du hast da einen schwarzen Punkt…“ Liebevoll macht der 34-Jährige den Fleck an Gina-Lisas Kinn weg. Was für ein Geturtel! Später gesteht Gina-Lisa: „Ich mag ihn sooo sehr. Ich hab´ den echt lieb!“

Nächste Dschungelprüfung …

Kader Loth "darf" erneut zur Dschungelprüfung - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Kader Loth „darf“ erneut zur Dschungelprüfung
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

In die kommende Dschungelprüfung haben die Zuschauer dieses Mal – oh welch ein Wunder – Kader Loth gewählt. Wütend nimmt sie das Ergebnis der beiden Moderatoren entgegen und schnaubt: „Darauf habe ich keinen Bock mehr!“.

Hier weiterlesen: Tag 4 im Dschungelcamp: Eine „verfahrene“ Dschungelprüfung und Zusammenlegung der Promi-Teams

]]>
http://www.citynews-koeln.de/tag-4-im-dschungelcamp-eine-verfahrene-dschungelpruefung-und-zusammenlegung-der-promi-teams-_id38575.html/feed 0
imm cologne 2017 in Köln: Design für alle Lebensbereiche – CityNEWS verlost 10 x 2 Tickets! http://www.citynews-koeln.de/imm-cologne-2017-in-koeln-design-fuer-alle-lebensbereiche-citynews-verlost-10-x-2-tickets-_id37278.html http://www.citynews-koeln.de/imm-cologne-2017-in-koeln-design-fuer-alle-lebensbereiche-citynews-verlost-10-x-2-tickets-_id37278.html#respond Tue, 17 Jan 2017 16:00:00 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=37278 Für einen schwungvollen Start ins Möbeljahr 2017 wird vom 16. bis 22.01.2017 wieder die Leitmesse der Branche – die imm cologne – sorgen. CityNEWS verlost 10 x 2 Tickets!

Hier weiterlesen: imm cologne 2017 in Köln: Design für alle Lebensbereiche – CityNEWS verlost 10 x 2 Tickets!

]]>
imm cologne 2017 in Köln: Design für alle Lebensbereiche - copyright: Koelnmesse GmbH / Constantin Meyer
imm cologne 2017 in Köln: Design für alle Lebensbereiche
copyright: Koelnmesse GmbH / Constantin Meyer

Für einen schwungvollen Start ins Möbeljahr 2017 wird vom 16. bis 22.01.2017 wieder die Leitmesse der Branche – die imm cologne – sorgen. Vom Sofa bis zum Kissen, von der Textilie bis zum Teppich, vom Stuhl bis zum Tisch: In Köln sind die Neuheiten der Möbelsaison 2017 bei der imm cologne zu Hause. Die Möbelmesse bildet die ganze Einrichtungswelt ab – und überrascht nicht nur mit trend- und outdoorgerecht aufgelegten Klassikern, sondern auch mit Neuheiten für Boden und Wand. Traditionell und designorientiert, reduziert und kuschelig geht es im Januar in eine neue Möbelsaison.

Mit rund 1.200 Unternehmen aus 50 Ländern präsentiert sich das Messeduo aus imm cologne und LivingKitchen 2017 als eine breit aufgestellte, vielseitige Produktschau und repräsentiert in der Koelnmesse den aktuellen Stand an Einrichtungstrends. Gezeigt werden über 100.000 Möbel und Einrichtungsgegenstände, davon etwa ein Drittel absolute Neuheiten.

Freiheit der Formen

Freiheit der Formen auf der imm cologne - copyright: Koelnmesse GmbH / Oliver Wachenfeld
Freiheit der Formen auf der imm cologne
copyright: Koelnmesse GmbH / Oliver Wachenfeld

Bei der Einrichtung sind der Kreativität heute keine Grenzen mehr gesetzt. Egal ob für den privaten Wohnbereich oder für die Ausstattung von Büros, Hotels und anderen Projekten: Die Aussteller der imm cologne verwandeln Alltagsmöbel in besondere Designobjekte und verbinden praktischen Gebrauch mit ungewöhnlicher Gestaltung und Farbgebung. Was heute für die Einrichtung entworfen wird, erinnert häufig kaum noch an klassische Möbelformen.

Da wird der Tisch zur modernen Skulptur, der Sessel zum abstrakten Sitzobjekt oder der Raumteiler zur spannenden Installation. Der eigentliche Gebrauch wird dabei nicht beeinträchtigt, sondern erweitert. Die Funktion erhält eine neue Form, der Nutzer einen praktischen Eyecatcher.

Kunstvolle Ensembles

Polstersystem
Polstersystem „okome“ von Alias, Design: Nendo
copyright: Alias

Produkte wie das Polstersystem „okome“, das vom japanischen Designstudio Nendo für Alias entworfen wurde, sind ebenso funktional wie optisch einprägsam. Das Design der modularen Sitzflächen und Rückenlehnen ist den natürlichen Formen von Kieselsteinen nachempfunden. Mithilfe eines ausgefeilten Verbindungssystems lassen sich die einzelnen Elemente zu neun unterschiedlichen Kombinationen zusammensetzen. Das Ganze wirkt wie ein künstlerisches Ensemble und passt sowohl in Arbeits- als auch in Wohnräume.

Polstermöbelsystem
Polstermöbelsystem „Affair“ von COR, Design: Uwe Fischer
copyright: COR

Ähnlich objekthaft ist das von Uwe Fischer konzipierte Polstermöbelsystem „Affair“ von COR, das aktuell um neue vertikale Elemente erweitert wurde. Das so ergänzte Modulsystem kann zu abgeschirmten Inseln, Ruhezonen oder Raumteilern kombiniert werden, die sich von beiden Seiten nutzen lassen. Im Inneren sitzt man geschützt, während der Rückenbereich eine Tresen-Zone bietet – eine ungewöhnliche funktionale und ästhetische Erfahrung.

Gute Figur beim Wohnen und Arbeiten

Die aktuelle Freiheit der Formen verweist auf einen zeitgenössischen Trend: die zunehmende Verschmelzung der einzelnen Lebensbereiche. Wenn das Büro immer wohnlicher und das private Wohnumfeld immer multifunktionaler wird, lassen sich auch die Möbel nicht mehr einzelnen Bestimmungen zuordnen.

Sessel
Sessel „Drum“ von Cappellini, Design: Mac Stopa
copyright: Cappellini

Der neue Sessel „Drum“ von Cappellini macht zum Beispiel im Wohnraum oder im Office eine ebenso gute wie abstrakte Figur. Die ungewöhnliche Formgebung des polnischen Designers Mac Stopa wurde von hexagonalen Trommelpads aus den 80er-Jahren inspiriert. Erhältlich mit ergänzenden Möbeln wie einem Pouf und Beistelltisch sowie in verschiedenen Farben und Bezügen kann der Sessel zu verschiedenen Sitz-Kompositionen zusammengestellt werden. Ein Multi-Density-Schaumstoff ermöglicht die skulpturale Gestalt des Sitzpolsters, deren Wirkung geometrische 3-D-Muster des Bezuges noch steigern.

Markante Überformung

Sessel
Sessel „Cala“ von Kettal, Design: Doshi Levien
copyright: Kettal

Im Zuge der heutigen Gestaltungsfreiheit werden auch Möbelklassiker neu interpretiert und kunstvoll überformt. So hat sich das Designerduo Doshi Levien für den Entwurf des neuen Sitzmöbels „Cala“ von Kettal am ikonischen Rattan-Sessel „Emmanuelle“ orientiert. Der neue Sessel mit ungewöhnlich hoher Rückenlehne verfügt über eine starke räumliche Präsenz mit transparenten, leichten Oberflächen. Das offene Seilgeflecht bildet ein gitterartiges Fenster, das dem Möbel seine ausgefallene Ästhetik verleiht. Je nach Einsatzort bietet eine große Auswahl an Metallbeschichtungen, Seilfarben und Kissenstoffen viele Möglichkeiten, den Charakter des Designs auf die Umgebung abzustimmen.

Kunstvoll gestaltete Möbel können stimulieren – so wie abstrakte Kunst das Denken fördert. Abweichungen in Form, Material oder Farbe wirken anregend und bieten neue Inspirationen. Dabei erweitern innovative Materialien und Technologien zunehmend die Möglichkeiten des Designs und der Herstellung. Was heute an Formexperimenten und Prototypen entsteht, wird morgen als marktreifes Produkt präsentiert.


Gewinnspiel: Mit CityNEWS zur imm cologne 2017

Gewinnspiel: CityNEWS verlost 10 x 2 Tickets zur imm cologne 2017 copyright: Koelnmesse GmbH / Thomas Klerx
Gewinnspiel: CityNEWS verlost 10 x 2 Tickets zur imm cologne 2017
copyright: Koelnmesse GmbH / Thomas Klerx

CityNEWS verlost 10 x 2 Tickets zur imm cologne 2017! Die Tickets sind einlösbar vom 20. bis 21.01.2017.

Hier geht es zur Verlosung!
Einsendeschluss ist der 19.01.2017
Viel Glück …

Hier finden Sie unsere weiteren Verlosungen!


Hiermit weisen wir Sie auf unsere Teilnahmebedingungen und Datenschutzbestimmungen bezüglich der Kontaktaufnahme hin. Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert. Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Bei Fragen in Bezug auf die Durchführung eines Gewinnspiels, Zustellung von Gewinnen, Rückfragen zu einem Gewinn und der Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Daten wenden Sie sich bitte per E-Mail an: info@citynews-koeln.de, telefonisch unter: 0221 – 47 43 923 oder Sie erreichen uns über unser Kontaktformular.

Hier weiterlesen: imm cologne 2017 in Köln: Design für alle Lebensbereiche – CityNEWS verlost 10 x 2 Tickets!

]]>
http://www.citynews-koeln.de/imm-cologne-2017-in-koeln-design-fuer-alle-lebensbereiche-citynews-verlost-10-x-2-tickets-_id37278.html/feed 0
Die große Liebe in der Großstadt finden: Wie wäre es mit Online-Dating? http://www.citynews-koeln.de/die-grosse-liebe-in-der-grossstadt-finden-wie-waere-es-mit-online-dating-_id38556.html Tue, 17 Jan 2017 07:34:36 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38556 Etwa die Hälfte aller Haushalte in der Köln sind Ein-Personen-Haushalte. Dabei gilt die Stadt als offen und kontaktfreudig. Wie findet man die große Liebe?

Hier weiterlesen: Die große Liebe in der Großstadt finden: Wie wäre es mit Online-Dating?

]]>
Online-Dating in der Großstadt - copyright: istock.com / andrej_k
Online-Dating in der Großstadt
copyright: istock.com / andrej_k

Knapp die Hälfte aller Haushalte in Köln sind Ein-Personen-Haushalte. Dabei genießt die Domstadt einen Ruf als offene und kontaktfreudige Metropole. Für Singles sollte es ein Leichtes sein, neue Leute kennenzulernen und auf einen passenden Partner zu treffen. Doch wie findet man tatsächlich zusammen? Dating-Plattformen bieten zum Beispiel eine Möglichkeit dazu.

Theater, Kino, Diskotheken – die Liste der Orte ist lang, an die die Menschen am Wochenende pilgern, um sich in Köln zu amüsieren. Entgegen landläufiger Meinung ist es nicht immer einfach, in dem Gewusel mit Fremden in Kontakt zu kommen. Begegnungen bleiben häufig oberflächlich, schnell verliert man sich wieder aus den Augen.

Liebe am Arbeitsplatz

Liebe am Arbeitsplatz - copyright: pixabay.com
Liebe am Arbeitsplatz
copyright: pixabay.com

Immer öfter kommt es vor, dass Nachbarn, die jahrelang Tür an Tür leben, sich selten bis gar nicht zu Gesicht bekommen. So ist man sich zwar nah, doch bleibt man sich dennoch fremd. Am ehesten besteht noch in der Universität oder am Arbeitsplatz die Möglichkeit, der großen Liebe zu begegnen. Garantien gibt es hierfür natürlich keine.

Und ganz ungefährlich ist die Anbändelei an dieser Stelle ebenfalls nicht. Was geschieht denn, wenn der Versuch misslingt und die Stimmung im Büro darunter leidet? Oder wenn Streitigkeiten aus der Beziehung in den Arbeitsalltag getragen werden. In diesem Fall ist intensive Beziehungsarbeit gefragt, damit es funktioniert.

Dating über Online-Portale

Dating über Online-Portale - copyright: pixabay.com
Dating über Online-Portale
copyright: pixabay.com

Moderne Dating-Portale versprechen einen Ausweg aus dem Dilemma. Aber funktioniert die digitale Partnersuche auch? Grundsätzlich Jein, lässt sich diese Frage beantworten. Zum einen helfen sie, aus der anonymen Masse herauszustechen und vor dem ersten Kennenlernen einen Eindruck voneinander zu gewinnen. Andererseits hängt es wie eh und je von den Personen ab, ob sie sich letztlich aufeinander einlassen können.

Dennoch: Dating-Plattformen sind heutzutage kein Tabu mehr, sie sind eine von vielen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. In Großstädten wie Köln gibt es zudem Anbieter, die sich lokal beschränken. Eine Fernbeziehung kann hier schon weitestgehend ausgeschlossen werden.

Die wichtigsten Kriterien

Damit die Partnersuche im Netz erfolgreich ist, sollten bei der Auswahl der richtigen Plattform einige Punkte beachtet werden.

  • Die Mischung: Der Anteil von Männern und Frauen sollte ausgewogen sein.
  • Die Zielgruppe: Handelt es sich um eine Börse für Akademiker? Oder sind hier überwiegend bestimmte Berufsgruppen vertreten? Entscheidend ist, dass die Plattform gut zu Ihnen passt.
  • Die Seriosität: Werden Abenteuer hier wie Sauerbier angeboten? Wer eine langfristige Beziehung sucht, sollte auch darauf achten, dass er in den richtigen Gewässern angelt.
  • Zusätzliche Funktionen: Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich für eine kostenpflichtige Dating-Plattform. Hier gibt es häufig zusätzliche Serviceangebote wie einen Persönlichkeitstest.

Hier weiterlesen: Die große Liebe in der Großstadt finden: Wie wäre es mit Online-Dating?

]]>
Städte-Reiseziel Köln ist Teil von #urbanana http://www.citynews-koeln.de/staedte-reiseziel-koeln-ist-teil-von-urbanana-_id38561.html http://www.citynews-koeln.de/staedte-reiseziel-koeln-ist-teil-von-urbanana-_id38561.html#respond Mon, 16 Jan 2017 17:07:01 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38561 Die KölnTourismus GmbH stellte heute mit den Partnern Tourismus NRW, Düsseldorf und der Metropole Ruhr das neue städtetouristische Projekt #urbanana vor.

Hier weiterlesen: Städte-Reiseziel Köln ist Teil von #urbanana

]]>
Städtereiseziel Köln ist Teil von #urbanana - copyright: KölnTourismus / Dieter Jacobi
Städtereiseziel Köln ist Teil von #urbanana
copyright: KölnTourismus / Dieter Jacobi

KölnTourismus stellte heute während einer Roadshow mit den Partnern Tourismus NRW, Düsseldorf und der Metropole Ruhr das neue städtetouristische Projekt #urbanana vor. Pünktlich zum Start der Passagen präsentieren Touristiker und Kreative während eines Panels im Barthonia Forum das EFRE-geförderte Projekt, das bis 2020 den wachsenden kreativ orientierten Städtetourismus fördern soll.

Das beim Förderwettbewerb „Erlebnis.NRW“ bezuschlagte Projekt #urbanana hat mit Eigenbeteiligung der Destinationen ein Gesamtvolumen von 1,2 Millionen Euro. Die Themenschwerpunkte sind Festivals, Design, Urban Art & Kunstszene, Musikkultur, Digitale Szene und Mode, die sich damit weitgehend mit den Inhalten decken, die KölnTourismus aktuell unter #urbanCGN aufbereitet und verbreitet.

„Wir sind davon überzeugt, dieses zukunftsweisende Projekt gemeinsam mit unseren Partnern innerhalb der kommenden drei Jahre gewinnbringend für Köln und die anderen NRW-Städte-Reiseziele zu realisieren. Es deckt sich inhaltlich weitgehend mit unserem touristischen Schwerpunktthema 2016/2017 #urbanCGN – cologne urban lifestyle und befördert dieses damit auf eine höhere Ebene“, so Josef Sommer, Geschäftsführer der KölnTourismus GmbH. „Köln ist reich an trendbildenden Szenen und bietet dem autarken, gut informierten Reisenden zahlreiche Möglichkeiten des Entdeckens und Interagierens mit Kreativen. Das wollen wir touristisch aufladen und international bekannter machen.“

#urbanCGN – cologne urban lifestyle

Mit dem aktuellen Schwerpunktthema trägt die Tourismusorganisation seit 2016 dem Trend Rechnung, dass sich Individual-Reisende in Städten immer mehr als Einheimische auf Zeit bewegen und den Stadtraum sowie die ansässige Kreativ-Szene eigenständig entdecken wollen. Diese Zielgruppe spricht KölnTourismus insbesondere online über den eigens geschaffenen Blog visit.koeln und die sozialen Medien an.

Im Rahmen des Projektes wurde zudem neues Bewegtbildmaterial produziert, zuletzt der Clip „Vibe of Cologne„. Darüber hinaus ist in der Zusammenarbeit mit ausgewählten Influencern aus dem europäischen Ausland Content entstanden, der auf #urbanCGN einzahlt. Für 2017 sind weitere gemeinsame Projekte mit der Kölner Kreativszene geplant.

Hier weiterlesen: Städte-Reiseziel Köln ist Teil von #urbanana

]]>
http://www.citynews-koeln.de/staedte-reiseziel-koeln-ist-teil-von-urbanana-_id38561.html/feed 0
Rauchmelder sind bundesweit Pflicht: Piepsende Lebensretter http://www.citynews-koeln.de/rauchmelder-sind-bundesweit-pflicht-piepsende-lebensretter-_id38552.html http://www.citynews-koeln.de/rauchmelder-sind-bundesweit-pflicht-piepsende-lebensretter-_id38552.html#respond Mon, 16 Jan 2017 16:03:54 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38552 Rauchmelder können Todesfälle, Verletzungen und Sachschäden verhindern. Seit Juni 2016 sind sie deshalb bundesweit vorgeschrieben und Pflicht.

Hier weiterlesen: Rauchmelder sind bundesweit Pflicht: Piepsende Lebensretter

]]>
Rauchmelder sind bundesweit Pflicht: Piepsende Lebensretter - copyright: segovax / pixelio.de
Rauchmelder sind bundesweit Pflicht: Piepsende Lebensretter
copyright: segovax / pixelio.de

Rauchmelder können Todesfälle, Verletzungen und Sachschäden verhindern. Seit Juni 2016 sind sie deshalb bundesweit vorgeschrieben und Pflicht, denn rund 400 Menschen kommen im Jahr in Deutschland durch Brände ums Leben, meist in Folge einer Rauchvergiftung. Dabei hat jedes Bundesland eigene Regelungen, was die Pflichten in Bezug auf die Installation und Wartung, die Ausstattung von Bestands- und Neubauten betreffen. In Nordrhein-Westfalen beispielsweise sind Rauchmelder seit dem 1. Januar 2017 in Schlafzimmern und Fluren verpflichtend. Allgemein gilt: Ein Rauchwarnmelder muss zuverlässig arbeiten und korrekt montiert sein.

Einer meldet Rauch, alle Melder piepsen

„Rauchwarnmelder gehören mindestens in Schlafräume, Kinderzimmer und Flure. Befestigt werden sie unter die Decke in der Raummitte“, sagt Lars Hille, Experte für Brandschutztechnik bei TÜV Rheinland. In Küche und Bad ist die Installation nicht sinnvoll, denn die Sensoren reagieren auch auf Wasserdampf und würden Fehlalarme auslösen. Für größere Wohnungen und Häuser empfiehlt Lars Hille vernetzbare Rauchwarnmelder – zum Beispiel in einem Smart Home. Hier schlagen alle Geräte Alarm, sobald ein Sensor Rauch erkennt. Das erhöht die Sicherheit. „Mit 85 Dezibel ist der Warnton eines Rauchwarnmelders zwar sehr laut. Ohne Vernetzung ist ein im Keller ausgelöster Alarm im Obergeschoss aber eventuell nicht zuverlässig zu hören“, so der TÜV Rheinland-Experte.

Nach zehn Jahren Rauchmelder austauschen

Nach zehn Jahren Rauchmelder austauschen - copyright: TÜV Rheinland
Nach zehn Jahren Rauchmelder austauschen
copyright: TÜV Rheinland

Die Funktion sollte monatlich durch Drücken des Testknopfs geprüft werden. Lässt die Leistung der Batterie nach, geben Rauchwarnmelder einen kurzen, piependen Warnton ab. „Beim Batteriewechsel ist stets der vom Hersteller angegebene Batterietyp einzusetzen“, sagt Lars Hille. Angaben dazu gibt es auf dem Typenschild und in der Bedienungsanleitung.

Geräte mit fest verbauter Langzeitbatterie sind wartungsarm und etwa zehn Jahre lang einsatzbereit. Dann sind Rauchwarnmelder in der Regel austauschreif, weil Staub den Sensoren zusetzt und die lebensrettende Funktion nicht mehr gewährleistet ist. Zuverlässige Rauchwarnmelder tragen das CE-Zeichen, das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit bzw. das „Q“ mit Flamme, das besonders sicherheitsgeprüfte Geräte kennzeichnet.

Hier weiterlesen: Rauchmelder sind bundesweit Pflicht: Piepsende Lebensretter

]]>
http://www.citynews-koeln.de/rauchmelder-sind-bundesweit-pflicht-piepsende-lebensretter-_id38552.html/feed 0
Tag 3 im Dschungelcamp 2017: Kader, Hanka, Gina-Lisa und Honey müssen zur Dschungelprüfung http://www.citynews-koeln.de/tag-3-im-dschungelcamp-2017-kader-hanka-gina-lisa-und-honey-muessen-zur-dschungelpruefung-_id38522.html http://www.citynews-koeln.de/tag-3-im-dschungelcamp-2017-kader-hanka-gina-lisa-und-honey-muessen-zur-dschungelpruefung-_id38522.html#respond Mon, 16 Jan 2017 14:06:08 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38522 An Tag 3 im Dschungelcamp "durften" dieses Mal gleich vier Promis zur Dschungelprüfung antreten. Kader und Hanka (Team Snake Rock) gegen Gina-Lisa und Honey (Team Base Camp) hieß es beim vierten Dschungelduell um die begehrten Sterne. Hier die Zusammenfassung von Tag 3!

Hier weiterlesen: Tag 3 im Dschungelcamp 2017: Kader, Hanka, Gina-Lisa und Honey müssen zur Dschungelprüfung

]]>
Tag 3 im Dschungelcamp 2017: Kader, Hanka, Gina-Lisa und Honey bei der Dschungelprüfung - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a
Tag 3 im Dschungelcamp 2017: Kader, Hanka, Gina-Lisa und Honey bei der Dschungelprüfung
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

An Tag 3 im Dschungelcamp 2017 „durften“ dieses Mal gleich vier „Promis“ zur Dschungelprüfung antreten. Kader Loth und Hanka Rackwitz (Team Snake Rock) gegen Gina-Lisa Lohfink und Alexander „Honey“ Keen (Team Base Camp) hieß es beim vierten Dschungelduell um die begehrten Sterne. Bei der Prüfung namens „Getier für Vier“ konnten wieder sechs Sterne erkämpft werden.

Und „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ begeistert weiterhin die Zuschauer wie die Quoten zeigen! Bis zu 7,27 Millionen in der Spitze und im 6,29 Millionen Zuschauer im Schnitt (Marktanteil: 25,1 %) schalteten am Sonntagabend ab 22:15 Uhr die Dschungel-Show bei RTL ein. Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei 33,1 Prozent (4,87 Millionen).

Ratten, Krabben und jede Menge Insekten

Ratten, Krabben und jede Menge Insekten - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a
Ratten, Krabben und jede Menge Insekten
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen. Zuerst müssen die Camper fünf Minuten liegend in einer Glaskammer gemeinsam mit unzähligen, mehrbeinigen Buschbewohnern aushalten. Die Kammern sind in drei Bereiche unterteilt und werden, sobald die VIPs liegen, befüllt. Nach den fünf Minuten muss ein Ball aus einer Box in Schulterhöhe geholt werden. Um an den Ball zu kommen, müssen 10 Flügelschrauben abgedreht werden. Der Ball muss anschließend in eine Röhre gelegt werden. Das Team, dessen Bälle zuerst herausrollen, hat gewonnen.

Alle vier Camper wollen zu diesem Dschungelduell antreten und legen sich in die Glaskammern. Nach und nach werden die Tiere in die Kammern gelassen. Zuerst acht Schlammkrabben in den Fußbereich. Während die anderen gelassen bleiben, flippt Hanka Rackwitz sofort aus und kreischt: „Uaaaah. Die beißen. Bitte nicht. Ich will nicht! Ach, die fassen mich die ganze Zeit an! Ich will nicht, lasst mich raus.“ Sonja Zietlow schlägt ihr vor: „Dann sag‘ ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘“ So schlimm ist es scheinbar für Hanka dann aber doch nicht. „Nein, noch nicht. Noch nicht! Noch nicht!“, ruft sie immer wieder.

Alle vier Camper wollen zu diesem Dschungelduell antreten - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Alle vier Camper wollen zu diesem Dschungelduell antreten
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Es folgen 15 Ratten auf den Bauch. Hanka scheint sich zu beruhigen: „Das geht, das geht. Die mag ich. Ach, ihr kleinen süßen Schnuffelmäuschen!“ Während Hanka sich beruhigt, werden nun aber Gina-Lisa und Kader panisch. „Beißen die, beißen die? Die Ratten beißen mich. Aua!!!“, kreischt Kader. Gina-Lisa zittert am ganzen Körper und beginnt zu weinen: „Ich möchte nicht, dass die in meine Brüste reinkriechen!“ Honey hilft: „Gina, entspanne dich. Wenn du ruhiger bist, werden die Tiere auch ruhiger! Du bist eine starke Frau. Die sind wie Meerschweinchen.“ Gina: „Ja, ja. Ich hatte auch mal Meerschweinchen!“

Kader Loth bricht Dschungelprüfung ab - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a
Kader Loth bricht Dschungelprüfung ab
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Dann sollen 1,1 Kilo Mehlwürmer, 2.200 Grillen, 3.500 Kakerlaken und 15 Huntsmen-Spinnen auf die Köpfe der Stars geschüttet werden. Das ist zu viel für Kader. „Nein, ich möchte nicht, ich will nicht. Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, ruft sie den berühmten Satz und sofort wird für Kader die Prüfung abgebrochen.

Gina-Lisa verlässt sichtlich erleichtert die Kammer. - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a
Gina-Lisa verlässt sichtlich erleichtert die Kammer.
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Da Kader Loth aufgibt, wird Hanka gefragt, ob sie für drei Sterne weiterkämpfen will. Sie will: „Ok, dann machen wir das!“ Da es sich ja um Duelle handelt, kann Team Base Camp entscheiden, ob nun Honey oder Gina-Lisa weiterkämpft. „Ich mache natürlich weiter, kein Problem“, antwortet Honey umgehend. Und so verlässt die zitternde und weinende Gina-Lisa sichtlich erleichtert die Kammer. Da Gina-Lisa Lohfink nicht aufgegeben hat, spielt Honey weiterhin um sechs Sterne.

Dschungelduell zwischen Hanka gegen Honey

Dschungelduell zwischen Hanka gegen Honey - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a
Dschungelduell zwischen Hanka gegen Honey
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Und so sind es am Ende Hanka und Honey, die das Duell bestreiten. „Wir fassen zusammen: Team Blau spielt um sechs Sterne, Team Gelb um drei Sterne und die Zeit beginnt jetzt“, ruft Daniel Hartwich und die eigentliche Prüfung startet. Ruhig liegen Hanka und Honey in ihren Kammern. Hanka scheint es auf einmal nicht mehr zu stören, dass es um ihren Kopf nur so wimmelt. „Respekt an dich Honey und an Hanka, ihr macht das toll“, lobt Daniel nach zwei Minuten. „Wie spät ist es denn bitte?“, fragt Hanka. Drei Minuten sind vorbei. „Hanka wächst über sich hinaus!“, lobt Sonja. Langsam wird Hanka dann doch unruhig. „Die Mäuschen beißen leider. Bitte nicht beißen, nicht beißen, Mäuschen“, jammert Hanka leise.

Hanka Rackwitz verliert gegen Honey

Dann sind die fünf Minuten vorbei. Jetzt gilt es so schnell wie möglich an den Ball zu kommen. Hanka und Honey schrauben wie verrückt. Gina-Lisa und Kader feuern ihre Teammitglieder an. Am Ende ist Honey schneller und legt seinen Ball in die Röhre. Kurze Zeit später ist auch Hanka soweit. „Auch ein Hurra für mich. Hauptsache durchgehalten“, so Hanka stolz.

Honey holt erneut bei einer Dschungelprüfung die Sterne (und damit Essen) für sein Team. - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Honey holt erneut bei einer Dschungelprüfung die Sterne (und damit Essen) für sein Team.
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Und was sagt Honey nach dem Duell? „Ich habe mich nur auf mich konzentriert. Hab‘ an das Team gedacht. Das war natürlich auch eine Selbstüberwindung. Es war krass das zu machen. Danke dafür!“ Gina steht glücklich neben ihm und kann gar nicht aufhören, Honey anzuhimmeln, zu loben und zu umarmen. „Glückwunsch natürlich erst Mal an dich Honey, sechs Sterne fürs Team Blau. Aber auch Glückwunsch an dich, liebe Hanka. Du hast bist zum Schluss durchgehalten. Du kannst wirklich stolz auf dich sein!“

Trotzdem muss Team Snake Rock nun den dritten Tag in Folge lediglich von Reis und Bohnen leben. Honey holt erneut bei einer Dschungelprüfung die Sterne (und damit Essen) für sein Team.

Land unter im Dschungelcamp: Die Promis flüchten ins Dschungeltelefon - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Land unter im Dschungelcamp: Die Promis flüchten ins Dschungeltelefon
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Der Regenwald heißt nicht umsonst so. Hier kann es auch mal in der Nacht richtig nass werden. Diese Erfahrung dürfen auch unsere Dschungelhelden machen. Doch jedes Camp reagiert anders auf Regen in der Nacht. Während die Camper des Base Camp ins trockene Dschungeltelefon fliehen, bleibt Team Snake Rock einfach cool, nimmt das Wetter so wie es kommt und Fräulein Menke führt sogar ein Regentänzchen auf.

Als der Regen einsetzt, packen alle im Base Camp ihre Sachen zusammen, versuchen sie ins Trockene zu bringen und ziehen ihre Regenjacken an. Die Gruppe versammelt sich um die Feuerstelle, und versucht trocken zu bleiben. Alle Betten werden nass, besonders erwischt es die Außenplätze. Die Matratzen werden nah an die Feuerstelle gebracht, damit sie nicht noch mehr durchnässen. Es herrscht hektische Betriebsamkeit und Aufregung im Base Camp. Honey: „Es gibt kein Bett, das trocken ist.“

Den Dschungelhelden ist das Camp zu nass und sie bringen sich im Dschungeltelefon in Sicherheit, bis der Regen nachlässt.

Fräulein Menke im Regen-Glück

Fräulein Menke im Regen-Glück - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Fräulein Menke im Regen-Glück
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Ganz anders reagieren die Camper aus dem Snake Rock auf den Regen. Hier bleibt man cool und freut sich sogar über das nasse Wetter. Florian: „Für mich kann es 15 Stunden weiterregnen.“ Besonders Fräulein Menke ist von der feuchten Abkühlung begeistert: „Es war sowieso die ganze Zeit so heiß.“ Und weiter: „Ahh, das hat doch was. Ich finde das geil. Wasser hat doch was! Das ist so ein temperamentvolles Wetter. Partymäßig.“

Und dann führt der NDW-Star vor Freude über den Regen ein Tänzchen auf. Florian ist begeistert: „Ja, jetzt geht es los…“ Und selbst Hanka wacht bei dieser Tanzeinlage auf und erfreut sich daran. Florian: „High Class, mega – gefällt mir. Ich bin sehr begeistert.“ Fräulein Menke freut sich darüber, dass ihr Regentänzchen so gut ankommt: „Ich war ja auch mal jung, Danke, danke!“ Nur Kader hat scheinbar nichts mit Tanzen bei Regen am Hut: „Ich habe doch gesagt, hier machen keine normalen Menschen mit.“ Fräulein Menke: „Wasser ist schon was wert.“

Bettenstreit zwischen Sarah-Joelle und Markus Majowski

Bettenstreit zwischen Sarah-Joelle und Markus Majowski - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Bettenstreit zwischen Sarah-Joelle und Markus Majowski
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Der Regen hat nachgelassen und die Stars des Base Camps verlassen wieder das trockene Dschungeltelefon. Zurück im feuchten Camp sortieren sie ihre nassen Matratzen, denn jeder will einfach nur noch schlafen. Alles ist nass und die Schlafplätze werden neu geordnet. Im Großen und Ganzen wird man sich einig, doch nach dem Regen liegen die Nerven blank und zwischen Sarah und Markus Majowski entwickelt sich ein Bettenstreit. Sarahs Matratze wurde in den Regen gelegt, obwohl das TV-Sternchen die Unterlage ins Trockene platziert hatte.

Sarah-Joelle: „Ganz kurz, wer hat denn meine Matratze weggetan? Ich hatte sie extra so gelegt, damit sie trocken bleibt. Ich war nicht darauf gefasst, das die Anderen die dann in den Regen legen.“ Gina-Lisa: „Wir können uns auch bei uns hinlegen.“ Markus: „Sarah, ist das Bett jetzt gesperrt? Darf sich da keiner hinlegen?“ Sarah: „Warum sollte sich da keiner hinlegen dürfen? Es ist doch mein Bett, Schatz. Ich habe doch einfach meine Matratze so gelegt, dass sie nicht nass wird.“

Wer ist hier egoistisch – und wenn ja – warum?

Wer ist hier egoistisch - und wenn ja - warum? Markus Majowksi im Streit mit Sarah-Joelle - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Wer ist hier egoistisch – und wenn ja – warum? Markus Majowksi im Streit mit Sarah-Joelle
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Markus verwirrt: „Ist das dein Bett?“ Sarah: „Ich liege jetzt mit Gina zusammen. Warum soll das mein Bett sein?“ Markus: „Ich will nur wissen, ob du es nach wie vor sperrst?“ Sarah wird lauter: „Warum soll ich das sperren?“ Markus: „Es hat sich so angehört.“ Sarah: „Ich war nur nicht damit einverstanden, dass ihr die Matratze, die ich extra irgendwo hinlege, damit sie trocken bleibt, dass ihr sie schnappt und ich auf dem Boden liege, weil ihr sie in den Regen legt. Das habe ich nicht verstanden.“ Markus: „Ja, aber das ist jetzt ein bisschen egoistisch.“ Sarah: „Ähh? Ich lege mich doch mit Gina auf ein Bett! Was ist daran egoistisch?“ Und zur Gruppe: „Versteht ihr das?“ Markus: „Nee, Sarah, lass es bitte. Wenn sich da jemand hinlegen möchte, wenn du da liegst…“

Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen

Sarah ist wütend: „Ich lege mich doch zu Gina! Das Bett ist frei, Markus! Das verstehst du doch?“ Markus: „Bitte insistiere doch nicht so…“ Sarah platzt der Kragen: „Was? Warte mal kurz, du verstehst was völlig falsch…“ Und sie erklärt Markus nochmals ihre Bettgeschichte, mit der nassen Matratze. Sarah: „Was hat das mit Egoismus zu tun?“ Markus: „Das ist egoistisch. Weil du möchtest, dass deine Matratze trocken bleibt. Vorhin war ja viel mehr Regen. Jetzt ist ja gar kein Regen mehr.“ Sarah versteht Markus nicht und wendet sich einfach mit „Whatever“ genervt von ihm ab.

Kader Loth will aus dem Dschungelcamp ausziehen - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Kader Loth will aus dem Dschungelcamp ausziehen
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Das Snake Rock-Team muss nun schon den dritten Tag in Folge von Reis und Bohnen leben. Dies schlägt allen aufs Gemüt, aber besonders Kader Loth: der Reality-Star will ausziehen. Im Dschungeltelefon spricht Kader klare Worte: „Ich habe überlegt, nachdem ich gestern und heute verloren habe, dass die Zuschauer mich in Zukunft immer zu den Prüfungen schicken werden.“ Und ich komme immer wieder schnell an meine Grenzen und ohne Sterne nach Hause. Ich möchte es meinem Team auch nicht immer antun, als Loser zurück zu kommen, ohne Sterne – das ist kein schönes Gefühl.“

Und weiter: „Morgen wird es bestimmt auch so weitergehen, ich spüre das und ich überlege, das Projekt abzubrechen!“ Die sehen mich als Loser, weil keine Sternen zurückbringe.“ Der Reality-Star kann seine Tränen nicht zurückhalten: „Dann kommt noch dazu, dass wir den ganzen Tag hungern. Ich habe gehofft, dass wir heute endlich mal was anderes zu essen bekommen, als immer nur Reis und Bohnen. Das wenige Essen strapaziert mich innerlich sehr. Es ist immer das Gleiche.“ Und weiter: „Es gibt hier auch sehr viele Viecher, die ich nicht mag.“

Florian Wess muntert Kader auf

Florian Wess muntert Kader auf - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Florian Wess muntert Kader auf
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Zurück im Camp bemerkt Florian Wess, dass etwas mit Kader nicht stimmt: „Was ist los? Hast du Heimweh?“ Kader: „Ich bin traurig, dass wir keine Sterne geholt haben.“ Florian: „Nach meiner Prüfung gestern hätte ich fast geweint. Das hat mein Ego auch verletzt, meinen Siegeswillen. Aber ich konnte es nicht ändern.“ Kader: „Dann verstehst du mich ja… Wenn das so weitergeht, dass man ständig nur verliert, dann hat man ein schlechtes Gewissen.“

Florian: „Du darfst es dir nicht so zu Herzen nehmen.“ Kader: „Zum dritten Mal haben wir verloren. Gestern habe ich verloren, heute auch. Irgendwie will ich es auch packen.“ Florian: „Ich kann verstehen, dass du gerne Erfolgserlebnisse gehabt hättest. Aber noch sind wir alle so gefestigt, dass wir das überstehen.“

Florian gibt Kader Mut und Kraft. Florian: „Wenn du mal traurig bist, dann bist du traurig. Du brauchst nichts verstecken.“ Und weiter: „Ich habe bisher auch noch nie was gewonnen, aber umso schöner wird der Sieg sein. Man bekommt immer wieder neue Chancen. Es zeigt dir auch, dass du nicht perfekt bist, es gibt keinen perfekten Menschen. Du musst nicht in einer Dschungelprüfung stark sein, du kannst auch anders stark sein. Und du hast andere Stärken!“ Kader gewinnt durch Florians offene Worte wieder Kraft und Selbstvertrauen und bleibt im Dschungel!

Versöhnung zwischen den Streithähnen - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Versöhnung zwischen den Streithähnen
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Der Bettenstreit zwischen Sarah und Markus ist auch am Morgen noch ein Thema. Sarah erklärt Markus nochmals ihre Geschichte. Sie wollte kein Bett sperren. Auch Markus ist nicht mehr auf Streit mit Sarah aus: „Es ist zu verstehen und tut mir leid.“ Sarah: „Dann habe ich mich natürlich über dich geärgert, weil du gesagt hast, ich bin egoistisch… und ich es gar nicht so gemeint habe.“ Markus: „Es tut mir leid.“ Sarah: „Für mich ist die Sache aber jetzt durch, wollte ich nur einmal klarstellen und gut ist.“ Markus: „Super. Es ist gut, dass du es noch einmal gesagt hast.“

Sarah-Joelle erklärt Markus nochmals ihre Geschichte. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Sarah-Joelle erklärt Markus nochmals ihre Geschichte.
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Sarah: „Manchmal sage ich auch Sachen, die sind in dem Moment drüber, da fühlt sich jemand angegriffen, aber ich meine das nicht so. Du hast es auch anders aufgefasst. Du dachtest, es geht mir jetzt darum, dass du dich da hinlegst. Und ich habe einfach nur die Sachen abgedeckt, umgedreht…“ Markus: „Alles gut. Und du bist natürlich nicht egoistisch. Das ist ja klar, es war nicht so gemeint.“

Zur nächsten Dschungelprüfung müssen…

Die Zuschauer haben entschieden: Zur kommenden Dschungelprüfung müssen dieses Mal Sarah-Joelle und erneut Kader Loth ran.

Hier weiterlesen: Tag 3 im Dschungelcamp 2017: Kader, Hanka, Gina-Lisa und Honey müssen zur Dschungelprüfung

]]>
http://www.citynews-koeln.de/tag-3-im-dschungelcamp-2017-kader-hanka-gina-lisa-und-honey-muessen-zur-dschungelpruefung-_id38522.html/feed 0
Tag 2 im Dschungelcamp 2017: Für Florian Wess und Alexander „Honey“ Keen geht es ins „Schlimmbad“ http://www.citynews-koeln.de/tag-2-im-dschungelcamp-2017-fuer-florian-wess-und-alexander-honey-keen-geht-es-ins-schlimmbad-_id38465.html http://www.citynews-koeln.de/tag-2-im-dschungelcamp-2017-fuer-florian-wess-und-alexander-honey-keen-geht-es-ins-schlimmbad-_id38465.html#respond Sun, 15 Jan 2017 00:31:14 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38465 Der zweite Tag im Dschungelcamp stand unter einem Duell, einer Schatzsuche und einer Nacht voller persönlichen Beichten. Hier die komplette Zusammenfassung!

Hier weiterlesen: Tag 2 im Dschungelcamp 2017: Für Florian Wess und Alexander „Honey“ Keen geht es ins „Schlimmbad“

]]>
Alexander "Honey" Keen und Florian Wess (r.) treten zum Duell an - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Alexander „Honey“ Keen und Florian Wess (r.) treten zum Duell an
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Der zweite Tag im Dschungelcamp 2017 stand unter einem Duell, einer Schatzsuche und einer Nacht voller persönlichen Beichten. Schon beim Einzug ließ Florian Wess kein gutes Haar an Alexander „Honey“ Keen, und solange es zwei Teams gibt, sind alle Dschungelprüfungen Duelle zwischen den Camps. Kein Wunder also, dass die Zuschauer in der zweiten Show Honey (Base Camp) gegen Florian (Snake Rock) antreten lassen. Im „Schlimmbad“ müssen sie in einer Unterwasser-Prüfung insgesamt sechs Sterne pro Kopf einsammeln, die in Unterwasserkammern versteckt sind. Und natürlich sind auch noch ein paar nette australische Wassertierchen dabei.

Die Duellanten Florian und Honey treffen bei den beiden Moderatoren ein, ohne sich gegenseitig zu beachten. Freudig werden sie von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begrüßt. Daniel Hartwich: „Freut ihr euch, dass ihr gegeneinander antreten dürft?“ Honey: „Es wird auf jeden Fall spannend.“ Florian: „Ich freue mich auf die Challenge und werde mein Bestes geben.“ Sonja Zietlow: „Das hoffen wir auch und sagen herzlich Willkommen im Schlimmbad. Wie ihr seht, dürft ihr bei diesen Temperaturen ins kühle Nass. Ihr müsst sozusagen abtauchen.“

Für Florian Wess und Alexander „Honey“ Keen wird es nass

Dr. Bob (3.v.l.) und die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich mit Alexander "Honey" Keen und Florian Wess (r.) Foto: RTL / Stefan Menne Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de
Dr. Bob (3.v.l.) und die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich mit Alexander „Honey“ Keen und Florian Wess (r.)
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Daniel Hartwich: „Für jeden von euch haben wir unter Wasser vier Kammern: da sind insgesamt für jeden von euch sechs Sterne einzusammeln. Zuerst müsst ihr die Sterne befreien, die über Wasser in den Kammern sind. Diese bitte nur mit dem Mund und mit der Zunge einsammeln. Und danach erst die beiden Sterne, die auf dem Boden sind. Die dann mit den Händen aufheben.“ Sonja Zietlow ergänzt: „Das bedeutet: Unter Wasser, in den Kammern sind Luftblasen. Und dort sind die Sterne, über und unter Wasser. Es darf allerdings immer nur ein Stern transportiert werden.“ Und Sonja Zietlow weiter: „Das Spiel ist dann beendet, wenn der Erste alle sechs Sterne in seine Ablage abgelegt hat. Derjenige gewinnt dann auch die sechs Essen für sein Team. Der Andere geht komplett leer aus.“

Daniel Hartwich: „Ihr seid aber da drin nicht alleine und was euch erwartet erklärt euch unser Dr. Bob.“ Dr. Bob erklärt die Prüfung und verteilt die Schwimmbrillen. Honey und Florian nehmen die Prüfung an, ziehen ihre Oberteile aus und steigen ins Wasser.

Honey und Florian nehmen die Prüfung an, ziehen ihre Oberteile aus und steigen ins Wasser. - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Honey und Florian nehmen die Prüfung an, ziehen ihre Oberteile aus und steigen ins Wasser.
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Gemeinsam tauchen sie in die mittlere Hauptkammer. Von dort aus muss Florian in die linken Kammern abtauchen. Honey findet seine Sterne in der anderen Kammer. In der gemeinsamen Hauptkammer befindet sich die Ablage für die Sternentaucher. Hier müssen alle gesammelten Sterne einzeln hingebracht werden.

Eine Dschungelprüfung zwischen Kröten und Krokodilen - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Eine Dschungelprüfung zwischen Kröten und Krokodilen
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

In der Hauptkammer wird Honey noch vor Beginn der Prüfung nervös. Sonja Zietlow: „Honey, was ist los?“ Honey zögerlich: „Es ist extrem eng hier und wenn ich mich hier verfange?“ Sonja Zietlow beruhigt. „Ich versichere euch, wir haben eine Probe gemacht und da sind schon viele Leute durch die Membran durchgetaucht und sind nicht hängengeblieben. Und ihr könnt immer wieder zurücktauchen. Aber: Ihr müsst es nicht machen.“ Daniel Hartwich: „Jede Kammer kann natürlich von uns geöffnet werden, wenn ihr wirklich Angst habt. Wir haben für alle Fälle Taucher da unten und es kann euch nichts passieren.“ Florian: „Wir können es gerne probieren.“ Auch Honey fasst sich ein Herz und die Prüfung beginnt. Beide tauchen durch die Membran in ihre jeweiligen Kammern.

Im "Schlimmbad" müssen die Kandidaten in einer Unterwasser-Prüfung insgesamt sechs Sterne pro Kopf einsammeln, die in Unterwasserkammern versteckt sind. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Im „Schlimmbad“ müssen die Kandidaten in einer Unterwasser-Prüfung insgesamt sechs Sterne pro Kopf einsammeln, die in Unterwasserkammern versteckt sind.
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

1. Kammer: Kröten und je ein Stern

Honey taucht in seiner ersten Kammer auf und wird von Kröten begrüßt. Mit der Zunge schraubt das Model den Stern vom Gewinde ab. It-Boy Florian Wess taucht in seine Kröten-Kammer, setzt seine Zunge geschickt ein und holt den ersten Stern. Honey auch. Zurück in der Hauptkammer legen sie jeweils ihre Sterne ab.

2. Kammer: Fischabfällen, Fliegen und je ein Stern

Die Duellanten tauchen jeweils in ihre zweiten Kammern. Honey hat die Nase vorne, holt seinen zweiten Stern und taucht weiter. Auch Florian sammelt seinen zweiten Stern und taucht weiter. Es ist ein heißes Rennen, denn beide tauchen gut.

3. Kammer: Baby-Krokodile und je ein Stern

Wie Delfine bewegen sich die zwei im Wasser und sammeln Sterne. Jeder schafft den dritten Stern.

4. Kammer: Wasserspinnen und je ein Stern

Sie tauchen schnell weiter nach den Sternen, denn jeder will die Dschungelprüfung gewinnen. Vier Sterne beide. Sonja Zietlow: „Die nächsten beiden Sterne sind unter Wasser.“

5. und 6. Kammer – jeweils ein Stern

Honey taucht schneller, hat eine bessere Technik entwickelt und scheint das Rennen zu machen. Das Model holt seinen fünften Stern. Florian legt zwar mit dem fünften Stern nach, doch er hat keine Luft mehr und ruht sich in der Hauptkammer aus. Honey taucht dagegen wie ein Delfin weiter. Florian. „Ich kriege keine Luft mehr. Und da sind Spinnen in der Kammer.“ Honey ist inzwischen bei seinem letzten Stern. Florian nimmt einen neuen Anlauf, doch Honey sammelt seinen alles entscheidenden sechsten Stern ein und hat damit das Duell gewonnen!

Honey gewinnt mit sechs Sternen die Dschungelprüfung „Schlimmbad“ gegen Florian (fünf Sterne).

Florian nimmt seine Niederlage ritterlich und gibt Honey noch in der Hauptkammer die Hand. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Florian nimmt seine Niederlage ritterlich und gibt Honey noch in der Hauptkammer die Hand.
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Doch Florian nimmt seine Niederlage ritterlich und gibt Honey noch in der Hauptkammer die Hand. Florian: „Die Spinnen waren ekelhaft.“ Und zu Honey: „Ich gönne dir den Sieg, herzlichen Glückwunsch!“ Das Team von Honey darf sich nun über Essen freuen.

V.l.: Kader Loth und Jens Büchner treten gegen Marc Terenzi und Sarah Joelle Jahnel an - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a
V.l.: Kader Loth und Jens Büchner treten gegen Marc Terenzi und Sarah Joelle Jahnel an
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Sarah-Joelle und Marc Terenzi müssen für das Base Camp, Kader Loth und Mallorca-Auswanderer Jens Büchner für Snake Rock zur Schatzsuche antreten. Gleichzeitig treten sie gegeneinander an. Die Aufgabe: Haltet mit den Stöcken die Kästen über euch in Position. Wer am längsten durchhält, gewinnt den Schatz, was die vier nicht wissen: Wer keine Kraft mehr in den Armen hat und die Stöcke nicht mehr halten kann, wird mit einer Ladung Melassenschleim von oben belohnt.

Bei Kader dauert es nur wenige Sekunden und der schleimige Inhalt der Kisten ergießt sich über sie. - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Bei Kader dauert es nur wenige Sekunden und der schleimige Inhalt der Kisten ergießt sich über sie.
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Bei Kader dauert es nur wenige Sekunden und der schleimige Inhalt der Kisten ergießt sich über sie. „Das war zu schwer“, jammert sie. Jens witzelt: „Du siehst gut aus!“ Mit Eisesmiene halten Jens und Marc die Stangen, Sarah beginnt zu summen und erklärt dann: „Ich kann nicht mehr!“ Doch bevor der Schleim auf ihr landet, ist sie bereits zur Seite gesprungen. Auch Jens, den als nächstes die Kräfte verlassen, entkommt der Schleimladung.

Marc Terenzi, der zwar gewinnt, schafft es nicht und wird übergossen. Da Marc die meiste Kraft in den Armen bewiesen hat, geht die Schatztruhe an Team Base Camp.

Zurück im Camp gilt es folgende Frage richtig zu beantworten: Wie viele Männer sind schätzungsweise beschnitten?

  • a.) 30 Prozent
  • b.) 40 Prozent

Wie gewonnen, so …

Eine Diskussion um Religionen und Völker entfacht. „Sind die Inder und die Chinesen beschnitten? Die Chinesen eher nicht, oder? Was ist mit Afrika?“, wirft Honey ein. Nicole Mieth: „Aber Indien ist doch Multikulti, da gibt es jeden Glauben!“ Markus: „Und der jüdische Glauben, der ist in der ganzen Welt verbreitet, und da ist jeder beschnitten. Aber wissen wir genau, dass alle Moslems beschnitten sind? Und viele Menschen lassen sich auch ohne Religion beschneiden.“ So entscheidet sich die Gruppe am Ende für dafür, dass 40 Prozent der Männer beschnitten sind. Doch die Antwort ist falsch, es gibt keine Belohnung. Sarah-Joelle: „Ich bin immer in Schätzungsfragen schlecht!“ Wie recht sie hat …

Markus Majowski macht sich Gedanken zu den Geräuschen im Dschungelcamp - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Markus Majowski macht sich Gedanken zu den Geräuschen im Dschungelcamp
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Die Geräusche des Dschungels sind für Markus Majowski ein großes Fragezeichen: „Hört ihr das auch?“ Gina-Lisa Lohfink: „Das sind Grillen!“ Markus: „Ne, Feueralarm, oder?“ Der Schauspieler geht ratsuchend ins Dschungeltelefon: „Was ist denn das für ein Geräusch im Moment da draußen? Ich habe ja schon mal Grillen gehört, aber die scheinen mir elektronisch verstärkt zu sein. Macht mir Angst, so als ob einer mit einem Vorschlaghammer auf meinen Kopf haut. Das ist für mich wie ein Alarm. Deswegen bin ich so abgeschlagen“

Auch bei Gina-Lisa Lohfink sorgt die Natur in der Nacht für Unruhe. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Auch bei Gina-Lisa Lohfink sorgt die Natur in der Nacht für Unruhe.
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Auch bei Gina-Lisa sorgt die Natur in der Nacht für Unruhe – aber auch für wichtige Erkenntnisse: „Es ist echt so dunkel! Das ist alles echt ein krasses Phänomen. Abends wenn die Grillen grillen wird’s dunkel, wenn die Frösche kommen, kommt der Regen und wenn die Sonne aufgeht, fängt der Tag an. Und wenn es dunkel wird, wird es Nacht. Schlafenszeit. Waaahnsinn!“

Drogenvergangenheit von Florian Wess

Am Lagerfeuer kommen Jens und Florian auf die schwärzesten Zeiten ihres Lebens zu sprechen. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Am Lagerfeuer kommen Jens und Florian auf die schwärzesten Zeiten ihres Lebens zu sprechen.
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Am Lagerfeuer kommen Jens Büchner und Florian Wess auf die schwärzesten Zeiten ihres Lebens zu sprechen. Florian: „Ich hatte eine richtig schlimme Zeit. Ich war ein richtiges Dreckschwein. Meine Eltern haben sich getrennt 1996. Meine Eltern hatten mit sich zu tun und wir konnten machen was wir wollten. Da hab‘ ich angefangen, da was getrunken, da mal ein Joint geraucht, dann habe ich angefangen täglich Speed zu ziehen. Synthetische Drogen. Jeden Tag. Hab‘ mir morgens beim Aufstehen schon ne‘ Nase gelegt.

Ich war so eine Art Junkie und habe meiner Mutter mit Lügen das Geld aus der Tasche gezogen. Ich war 20 oder 21, wollte einfach nur Party machen und drauf sein. Dann habe ich Stimmen gehört, Wahnvorstellungen. Die Stimme hat gesagt, Florian, verschenke alles. Und da habe ich alles verschenkt, was ich hatte. Mutter, habe ich gesagt, die holen mich ab. Da hat sie mich dann in so eine Suchtkrankenklinik gebracht. Das hat zwei Jahre gedauert, bis ich ganz gesund war.“

Versuchter Selbstmord von Jens Büchner

Jens Büchner versuchte Selbstmord - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Jens Büchner versuchte Selbstmord
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Auch Jens Büchner, hat eine bewegte Vergangenheit: „Nach meiner ersten Scheidung war ich fix und fertig. Dann habe ich mich hingesetzt, habe mir eine Flasche Sauren Apfel, diesen Schnaps, mit Herztabletten und so zusammen genommen. Eine ehemalige Mitarbeiterin hat mich dann liegen sehen. Dann haben sie den Arzt geholt und mich auf die Intensivstation geschafft. Da liege ich dann so im Bett und merke, wie mein Herz stehen bleibt. Der Arzt sagte nachher, dass elf Sekunden mein Herz nicht geschlagen hat. Und das war das Schlimmste, was ich meiner Mutter angetan habe. Sie wurde angerufen und die haben gesagt, ihr Sohn hat sich gerade versucht das Leben zu nehmen.“ Da versagt Jens die Stimme. „Das kann ich nie, nie gutmachen“, so Jens am Ende mit tränenerstickter Stimme.

Hanka Rackwitz hat Probleme mit der Toilette im Dschungelcamp und sucht nach Alternativen - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Hanka Rackwitz hat Probleme mit der Toilette im Dschungelcamp und sucht nach Alternativen
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Hanka Rackwitz hält sich ja selbst für ein bisschen irre und steht zu ihren Ängsten und Zwangsstörungen. Die TV-Maklerin gibt niemandem die Hand und bekommt panische Angst, wenn sie mit Alltagsgegenständen in Berührung kommt. Sie sieht überall Keime und Bakterien. Kein Wunder also, wenn Hanka mit dem Dschungelklo Probleme hat und nach alternativen Stellen sucht.

Im Dschungeltelefon verrät die Dresdnerin: „Komischerweise muss ich gar nicht. Zuhause muss ich ständig auf Klo und hier merke ich gar nichts. Ich sitze hier rum und muss nicht.“ Kaum zurück im Snake Rock macht sich die TV-Maklerin aber schon wieder auf dem Weg. Während sich die anderen Dschungelcamper ausruhen, geht Hanka alleine zum Bach, legt ihre Trinkflasche ab und setzt sich an einer tiefen, versteckten Stelle mit ihrer Hose in den kühlen Bach. Danach sieht sie sehr erleichtert aus und verlässt mit nasser Hose ihr persönliches Örtchen. Zurück im Camp geht Hanka bald wieder auf Erkundungstour. Kader Loth: „Was machst du denn da?“ Hanka: „Ich erforsche.“ Im Dschungeltelefon macht Kader ihrem Ärger über Hanka Luft: „Hier stinkt es so dermaßen nach Urin.“

Hanka ist die Fee im Dschungelcamp

Fräulein Menke hat Verständnis dafür das Hanka ab und zu eine Auszeit braucht. - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Fräulein Menke hat Verständnis dafür das Hanka ab und zu eine Auszeit braucht.
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Im Snake Rock beichtet Hanka Fräulein Menke: „Für mich ist das Gebiet da unten am Fluss sehr wichtig. Da ist es nochmal kühler, da kannst du am Fluss rumlatschen, da kannst du dich ein bisschen beschäftigen.“ Fräulein Menke: „Finde ich auch herrlich.“

Der Neue Deutsche Welle-Star im Interview: „Die Hanka braucht ab und zu ihre Auszeit. Die geht auch öfter mal am Fluss spazieren und ist aus unserer Runde verschwunden.“ Und Kader im Interview: „Die Hanka ist die neue Fee des Dschungelcamps. Die neue Fee des Waldes.“

In die nächste Dschungelprüfung müssen …?

Für die nächste Dschungelprüfung treten jeweils zwei Kandidaten aus jedem Camp an. Aus dem Team Snake Rock treten Hanka Rackwitz und Kader Loth gegen Alexander „Honey“ Keen und Gina-Lisa Lohfink aus Team Base Camp an.

Hier weiterlesen: Tag 2 im Dschungelcamp 2017: Für Florian Wess und Alexander „Honey“ Keen geht es ins „Schlimmbad“

]]>
http://www.citynews-koeln.de/tag-2-im-dschungelcamp-2017-fuer-florian-wess-und-alexander-honey-keen-geht-es-ins-schlimmbad-_id38465.html/feed 0
Großeinsatz für Polizei Köln in Deutz und Kalk: Vorläufige Bilanz der Demonstration und Kundgebungen http://www.citynews-koeln.de/grosseinsatz-fuer-polizei-koeln-in-deutz-und-kalk-vorlaeufige-bilanz-der-demonstration-und-kundgebungen-_id38461.html http://www.citynews-koeln.de/grosseinsatz-fuer-polizei-koeln-in-deutz-und-kalk-vorlaeufige-bilanz-der-demonstration-und-kundgebungen-_id38461.html#respond Sat, 14 Jan 2017 20:05:27 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38461 Die Polizei Köln ist mit einem Großaufgebot an Beamten während einer Demonstration und Gegenkundgebungen im Einsatz gewesen. Hier die vorläufige Bilanz.

Hier weiterlesen: Großeinsatz für Polizei Köln in Deutz und Kalk: Vorläufige Bilanz der Demonstration und Kundgebungen

]]>
Großeinsatz für die Polizei in Köln-Deutz und Kalk: Vorläufige Bilanz der Demonstration und Gegenkundgebungen - copyright: CityNEWS / Laudenberg (Archivbild)
Großeinsatz für die Polizei in Köln-Deutz und Kalk: Vorläufige Bilanz der Demonstration und Gegenkundgebungen
copyright: CityNEWS / Laudenberg (Archivbild)

Die Polizei Köln ist wieder mit einem Großaufgebot an Beamten während einer Demonstration und Gegenkundgebungen im Einsatz gewesen. Während die Versammlung des Bündnisses „Köln stellt sich quer“ an der Platzfläche vor dem „KölnTriangle“ gegen 13:45 Uhr begann und die Mahnwache des Bündnisses „Aktiv gegen Rechts – Antifaschistische Gruppe im Rechtsrheinischen“ am Walter-Pauli-Ring abgehalten wurde, begann die rechtsgerichtete Versammlung „Keine Gewalt gegen Deutsche“ gegen 15:30 Uhr auf dem Ottoplatz.

Vor deren Beginn wurden bei einer Person Quarzsandhandschuhe und Vermummungsgegenstände aufgefunden. Der Mann wurde von der Versammlung ausgeschlossen und musste zur Durchsetzung einer Platzverweisung in Gewahrsam genommen werden. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Wenige Minuten, nachdem sich die Demonstration in Bewegung gesetzt hatte, wurde er durch die Polizei gestoppt, nachdem ein Teilnehmer den „Hitlergruß“ gezeigt hatte. Auch hier wurden die Personalien festgestellt, die Person von der weiteren Teilnahme an der Versammlung ausgeschlossen und eine Strafanzeige gefertigt.

Im weiteren Verlauf versuchten 50 bis 80 Personen des linken Spektrums, auf der Deutz-Kalker Straße zu den Teilnehmern der rechten Versammlung vorzudringen. Die Personengruppe wurde von den Einsatzkräften zurückgedrängt.

14-Jähriger geht bei Demonstration auf Journalisten los

Nach einem Stockschlag gegen einen Pressevertreter wurden die Personalien eines 14-jährigen Versammlungsteilnehmers der rechtsgerichteten Versammlung festgestellt. Es folgten eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und der jugendliche Tatverdächtige wurde seinen Erziehungsberechtigten übergeben.

Nachdem der Aufzug die Einmündung Justinianstraße/Deutz-Kalker Straße erreicht hatte, stellten die Einsatzkräfte fest, dass sich im weiteren Verlauf der vorgesehenen Aufzugsstrecke zahlreiche Personen in Kleingruppen aufhielten und es immer wieder zu Blockadeversuchen kam. Der Versammlungsleiter wurde in einem Kooperationsgespräch auf diese Situation hingewiesen. Er führte letztlich in Abstimmung mit der Polizei Köln den Aufzug zurück zum Deutzer Bahnhof, wo die Versammlung nach einer Abschlusskundgebung gegen 18:00 Uhr endete.

Im Anschluss kam es im Bahnhof Messe/Deutz zum Abbrennen von Pyrotechnik durch einen rechten Versammlungsteilnehmer sowie zu einer Körperverletzung und Beleidigung seitens eines Angehörigen des linken Spektrums. Entsprechende Strafanzeigen wurden auch hier gefertigt.

Hier weiterlesen: Großeinsatz für Polizei Köln in Deutz und Kalk: Vorläufige Bilanz der Demonstration und Kundgebungen

]]>
http://www.citynews-koeln.de/grosseinsatz-fuer-polizei-koeln-in-deutz-und-kalk-vorlaeufige-bilanz-der-demonstration-und-kundgebungen-_id38461.html/feed 0
Tag 1 im Dschungelcamp 2017: Star-Einzug mit Traum-Quoten bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ http://www.citynews-koeln.de/tag-1-im-dschungelcamp-2017-star-einzug-mit-traum-quoten-bei-ich-bin-ein-star-holt-mich-hier-raus-_id38419.html http://www.citynews-koeln.de/tag-1-im-dschungelcamp-2017-star-einzug-mit-traum-quoten-bei-ich-bin-ein-star-holt-mich-hier-raus-_id38419.html#respond Sat, 14 Jan 2017 14:10:12 +0000 http://www.citynews-koeln.de/?p=38419 Gelungener Auftakt für das Dschungelcamp 2017! 7,36 Millionen Zuschauer wollten den Einzug der "Promis" und den Start der elften Staffel der RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" am sehen. Hier der erste Tag in der Zusammenfassung!

Hier weiterlesen: Tag 1 im Dschungelcamp 2017: Star-Einzug mit Traum-Quoten bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“

]]>
die 12 Promis in ihr Abenteuer. v.l.: Hanka Rackwitz, Kader Loth, Fräulein Menke, Florian Wess, Thomas Häßler, Jens Büchner, Sarah Joelle Jahnel, Gina-Lisa Lohfink, Nicole Mieth, Markus Majowski, Alexander 'Honey' Keen, Marc Terenzi. - Foto: RTL / Stefan Menne -Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de
Die 12 Promis starten in ihr Abenteuer. v.l.: Hanka Rackwitz, Kader Loth, Fräulein Menke, Florian Wess, Thomas Häßler, Jens Büchner, Sarah Joelle Jahnel, Gina-Lisa Lohfink, Nicole Mieth, Markus Majowski, Alexander ‚Honey‘ Keen, Marc Terenzi.
Foto: RTL / Stefan Menne –Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Gelungener Auftakt für das Dschungelcamp 2017! 7,36 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 26,8 %) ab 3 Jahre wollten den Einzug der „Promis“ und den Start der elften Staffel der RTL-Dschungelshow „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ am Freitagabend um 21.15 Uhr sehen. Bei den 14– bis 59-jährigen Zuschauern lag der Marktanteil bei herausragenden 35,7 Prozent (5,56 Millionen). Damit war die dreistündige Auftaktsendung live aus dem australischen Dschungel das mit Abstand erfolgreichste Programm am Freitag. In der Spitze erreichte die erste Folge 8,29 Millionen Zuschauer.

RTL war am Freitag mit einem Tagesmarktanteil von starken 19,0 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern klarer Tagessieger. Auf den Plätzen folgten mit großem Abstand ZDF (8,1 %), SAT.1 (7,3 % und ProSieben (7,2 %). Auch beim Gesamtpublikum lag RTL mit 14,6 Prozent Tagesmarktanteil vorn, gefolgt von ZDF (13,0 %) und ARD (10,7 %).

Der Einzug der Promis in den australischen Dschungel

Cocktails, kühle Drinks, exklusive Snacks! An einer Strandbar, an einem der endlosen Strände der australischen Gold Coast, treffen die zwölf VIP-Camper zum ersten Mal aufeinander. „Mallorca Jens“ Büchner genehmigt sich direkt einen Cocktail, das ehemalige Liebespaar Gina-Lisa Lohfink und Marc Terenzi freut sich über sein Wiedersehen nach Jahren. Und wenig später hängt die 30-Jährige bereits schmachtend an den Lippen von „Honey“ Alexander Keen. Nur Florian Wess sorgt für schlechte Stimmung und macht Honey direkt zur Begrüßung eine Ansage: „Ich kann das nicht verstehen, dass jemand wie du, der zwei Bachelor mit Eins hat, sich so nackt in der Dusche zeigt und von seinem Prügel redet. Das ist doch unterstes Niveau! Ich habe noch nie jemanden erlebt, der so schnell so famous werden will wie du!“ Honey nimmt die Attacke gelassen: „Man hat gemerkt, dass er den Text auswendig gelernt hat und Angst hat, dass ich ihm die Show stehle!“

Nach dem ersten Beschnuppern erfahren die Dschungel-VIP’s, dass es zwei Camps und damit zwei Teams geben wird. Hanka Rackwitz und Honey müssen abwechselnd wählen, wen sie in ihrem Team haben wollen.

Das Ergebnis (in Reihenfolge, wie sie gewählt wurden):

Dann heißt es endgültig Abschied nehmen vom Luxus. Ranger Junior treibt die Gruppe vom Strand hinauf über eine Düne zum Abflugort, wo bereits zwei Helikopter warten. Zuvor müssen die Luxusklamotten gegen die Dschungel-Outfits getauscht werden. Beim „Schmuggelcheck“ wird Gina-Lisa entlarvt, die versucht hat, Slips ins Camp zu schmuggeln. Die Helikopter starten und bringen die Neu-Camper in den Dschungel. Kaum gelandet, geht es für alle direkt zur ersten Dschungelprüfung.

Erste Dschungelprüfung: "Die Dschungelarena" - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Erste Dschungelprüfung: „Die Dschungelarena“
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

„Herzlich Willkommen in der Dschungelarena. Schön, dass ihr alle da seid! Immer wenn ihr uns seht, wird es ein bisschen unangenehm“, so begrüßen Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die 12 Camper zur ersten Dschungelprüfung dieser Staffel. Solange es zwei Teams gibt, sind alle Prüfungen Dschungelduelle. Bei diesem Ersten müssen alle zwölf Promis in insgesamt sieben Duellen gegeneinander antreten. Jeder tritt gegen einen Star aus dem anderen Team an. Für jedes gewonnene Duell gibt es einen Stern. Am Ende entscheidet ein siebtes Finalduell, welches Team seine bisher erkämpften Sterne behalten darf. Das Verliererteam geht komplett leer aus und muss sich am ersten Abend im Dschungel mit Reis und Bohnen zufrieden geben. Wer wann gegen wen antritt, entscheiden die Camper selber.

1. Duell: Jens vs. Honey

Jens Büchner (l.) und Alexander "Honey" Keen - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Jens Büchner (l.) und Alexander „Honey“ Keen
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Jens und Honey melden sich als erste freiwillig zum ersten Duell. Aus drei Boxen (jeweils gefüllt mit Schleim, einem Kakerlaken-Mehlwurm-Grillen-Mix sowie Soldatenkrabben) muss mit dem Mund je ein Stern gefischt werden. Zwar ist Honey insgesamt schneller als Jens, doch weil er beim ersten Stern die Hand zur Hilfe genommen hat, geht der Sieg ans andere Team. „Ich mache es noch mal“, versucht Honey erfolglos um den Stern zu feilschen. Es bleibt dabei: Team Gelb hat gewonnen!

2. Duell: Marc vs. Fräulein Menke

Marc Terenzi und Fräulein Menke - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Marc Terenzi und Fräulein Menke
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Aus 12 Bauklötzen muss ein Turm gebaut werden, der drei Sekunden stehen bleibt. Doch das ist natürlich nicht alles: Ein lebender Flusskrebs wird während der „Bauarbeiten“ im Mund der Promis stecken. Gelassen sehen die beiden Duellanten der Aufgabe entgegen und legen konzentriert los. Am Ende ist Marc schneller und der erste Stern für Team Blau ist sicher.

3. Duell: Gina-Lisa vs. Florian

Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Ausgerechnet die Best-Buddies Gina-Lisa und Florian melden sich. Schock bei Beiden, als sie erfahren, dass jeder von ihnen drei fette, lebendige Maden (Witchetty Grubs) essen muss. „Baaah! Mir ist jetzt schon schlecht“, gesteht Florian angeekelt. Gina-Lisa zittert zwar, gibt sich aber tapfer: „Komm Flo, wir probieren es. Nicht hingucken. Ich mach das jetzt!“ Und dann geht alles ganz schnell. In Windeseile sind alle drei Maden verputzt. Doch während Gina-Lisa noch an ihrer dritten Made kaut, ist Florians Mund bereits leer. Angewidert husten und würgen beide. „Ich habe gehört es schmeckt nach Erdnuss“, kommentiert Sonja Zietlow. Florian gereizt: „Es schmeckt nicht nach Erdnuss. Es schmeckt nicht gut, es schmeckt nach Exkrementen. Widerlich! Und sie bewegen sich noch!“ Der zweite Stern für Team Gelb.

5. Duell: Hanka vs. Markus

Hanka Rackwitz und Markus Majowski - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Hanka Rackwitz und Markus Majowski
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Jeder muss einen Stern in einer Box zusammenpuzzeln, ohne die Teile zu sehen. In der Box befinden sich unzählige, bissige grüne Ameisen. „Au, au, aua“, ruft Hanka immer wieder, als die ersten Ameisen an ihr hochkrabbeln. „Ja, ja, ja, die sind frech diese Tierchen“, kommentiert Markus. Am Ende hat Hanka ihren Stern zuerst zusammengefügt und gewinnt damit den dritten Stern für Team Gelb.

6. Duell: Sarah Joelle vs. Kader

Sarah Joelle Jahnel - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Sarah Joelle Jahnel
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Auf Sarah Joelle und Kader wartet je ein „Kakerlakenhelm“. Während ihr Kopf mit 6.000 Kakerlaken in dem gläsernen Helm steckt, müssen sie eine Schätzfrage beantworten. Bei beiden ist die Sorge groß. „Ich schaffe das nicht!“, ruft Kader besorgt, als die Kakerlaken in den Helm geschüttet werden. Dennoch hält sie aus und beantwortet die Schätzfrage, wann Sydney gegründet wurde, mit „1920“. Sarah Joelle daraufhin: „1930? Keine Ahnung!“ Da es Sydney seit 1788 gibt, liegt Kader näher dran. „Die Viecher haben mich nicht gestört, aber ich habe euch gesagt, ich habe keine Ahnung“, entschuldigt sich Sarah Joelle bei ihrem Team, während sich Kader kreischend die Kakerlaken entfernen lässt. Sarah Joelle: „Ist doch jetzt vorbei, kreisch doch nicht!“ Der vierte Stern für Team Gelb.

7. Duell: Nicole vs. Thomas

Nicole Mieth und Thomas Häßler - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Nicole Mieth und Thomas Häßler
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Nicole und Thomas bleiben für das sechste Duell übrig. Eine Schüssel voller pürierter Fischabfälle muss mit einem Strohhalm und dem Mund in einen Becher umgefüllt werden. „Das sind Fischabfälle, die haben wir für euch gekauft – allerdings letzte Staffel schon“, erklärt Daniel Hartwich. Nicole ist entsetzt, Thomas versucht tapfer zu lächeln. Dann geht es los. Nicole kämpft und hat Probleme, den dickflüssigen Brei anzusaugen. Thomas läuft tapfer hin und her und füllt mühsam den Becher. Dann schafft auch Nicole ihre erste Mundfüllung in den Becher zu spuken: „Mir ist übel. Es ist echt ekelig.“ Nach einigen weiteren Runden streicht Nicole die Segel: „Ich komme da nicht mehr hinterher. Sorry. Ich schaffe es nicht mehr!“ Trotzdem müsste Thomas jetzt sein Glas noch voll machen, um zu gewinnen. Obwohl er zunächst noch weiter kämpft, gibt er kurz vor dem Ziel auf: „Geht nicht mehr! Ich muss kotzen. Tut mir leid!“

So steht es nach sechs Runden vier zu eins für Snake Rock. Das letzte Duell entscheidet, welches Team überhaupt seine erspielten Sterne mitnehmen kann.

Final-Duell: Mark vs. Jens

Mark Terenzi (r.) und Jens Büchner - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Mark Terenzi (r.) und Jens Büchner
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Mark und Jens melden sich freiwillig. 20 Huntsmanspinnen warten in zwei Boxen, in die sie ihre Köpfe stecken. 2.000 Grillen und 2.000 Kakerlaken kommen hinzu. Mit der Zunge oder mit dem Mund muss dann jeweils ein Stern von einem Gewinde abgeschraubt werden. Da Snake Rock bisher mehr Sterne erspielt hat, ist die Strecke, die Jens‘ Stern an dem Gewinde abgeschraubt werden muss, sehr viel kürzer. Obwohl sich Marc sehr bemüht, gewinnt am Ende Jens wegen des Vorsprungs eindeutig.

Team Gelb darf sich über vier Sterne freuen, während Team Blau ohne einen einzigen Stern in sein Camp einziehen muss.

Zweite Dschungelprüfung: Markus Majowski und Fräulein Menke am „Oll you can eat“-Buffet - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Zweite Dschungelprüfung: Markus Majowski und Fräulein Menke am „Oll you can eat“-Buffet
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

„Nach dieser Prüfung werdet ihr keinen Hunger mehr haben“, kündigen die Moderatoren zum Start des zweiten Dschungelduells an. Das jeweils andere Team konnte bestimmen, welcher Camper antreten muss. Die Wahl ist auf Schauspieler Markus Majowski und NDW-Star Fräulein Menke gefallen.

Im Dschungel ist für die Beiden ein ganz besonderes Sechs-Gänge-Buffet aufgebaut. Für jeden Gang haben die Promis sechzig Sekunden Zeit, um so viel zu essen, wie sie können. Danach wird gewogen, welcher Promi mehr von jeder „Kotzlichkeit“ vertilgt hat. Der, der mehr gegessen hat, gewinnt den Stern.

„Wollt ihr zu dieser Prüfung antreten?“ fragt Daniel Hartwich. Markus nickt und sagt: „Ja!“

Fräulein Menke kneift vor Dschungelprüfung und Markus Majowski hat Hunger mitbgebracht

Fräulein Menke kneift vor Dschungelprüfung und Markus Majowski hat Hunger mitgebracht - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Fräulein Menke kneift vor Dschungelprüfung und Markus Majowski hat Hunger mitgebracht
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Fräulein Menke hat andere Pläne: „Ich nicht! Ich trete nicht an und möchte das nicht. Ich habe von Anfang an gesagt, das mache ich nicht.“ Natürlich bekommt Markus jetzt die Sterne nicht geschenkt und muss alleine antreten. Er muss nun ein vorbestimmtes Minimum der Speisen innerhalb der Zeit essen. „Alles klar. Mein Team hatte nichts zu essen gestern, wir haben Hunger von daher trete ich an! Los geht’s.“

Von Würmern bis Rattenschwänzen

Ein lebendiger Sandwurm und eine Handvoll Mehlwürmer sind die erste Portion, die Markus serviert wird. - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Ein lebendiger Sandwurm und eine Handvoll Mehlwürmer sind die erste Portion, die Markus serviert wird.
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Ein lebendiger Sandwurm und eine Handvoll Mehlwürmer sind die erste Portion, die Markus serviert wird. Beherzt langt der Schauspieler zu, kaut, kaut, kaut und schafft die Portion rechtzeitig. „War halb so wild“, so sein Fazit. Der erste Stern!

Zwei Käsefrucht-Stücke (auch bekannt als Kotzfrucht) erwarten Markus als nächstes. Wieder landet die Portion schnell in seinem Mund, er kaut schnell und konzentriert. Geschafft! „Gar nicht so schlimm! Wäre ein Fehler gewesen, sie abgelehnt zu haben“, so Markus. Stern zwei!

Schweine- und Fischaugen an einer Sauce aus Fischabfällen sind dann jedoch auch für Marcus zu viel. „Die esse ich nicht! Ihr habt erwähnt, dass auch Fischabfälle dabei sind. Ich habe zwei Kollegen, die mir ihre Erfahrungen berichtet haben“, erklärt Markus Sonja und Daniel seine Verweigerung.

Fermentierte Sojabohnen stehen als nächstes auf dem Speiseplan. Markus fragt: „Ist da Alkohol dran? Das darf ich nicht essen, das wäre für mich lebensgefährlich. Wenn man nicht ausschließen kann, dass da Alkohol bei diesem Prozess dabei ist, ist das für mich tödlich. Ich bin trockener Alkoholiker.“

Truthahnhoden mit Rattenschwänzen steckt sich Markus jedoch nach einem motivierenden „Donnerwetter, jetzt nicht kotzen. Ok, komm!“ mutig in den Mund. Genau zum Ende der Zeit schafft er es und sein Mund ist leer. Stern drei!

„Ich falle vor Ehrfurcht auf die Knie vor dem Kollegen, dass der das durchzieht“, so Fräulein Menke, bevor Markus zwei große Stücke Schafs- und Schweinehirn an Urinsauce angeboten bekommt. Er schnuppert und ruft angewidert: „Oh Gott, das ist ja Ammoniak. Pipi? Ich danke euch. Das wäre mir zu viel. Ich lehne ab.“

Markus mit schlechtem Gewissen

Markus mit schlechtem Gewissen - Foto: RTL / Stefan Menne <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Markus mit schlechtem Gewissen
Foto: RTL / Stefan Menne
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Drei Sterne hat sich Markus so erkämpft. Doch Sonja Zietlow macht ihm wegen der fermentieren Sojabohnen ein Angebot: „Mein lieber Markus, da du ja aus gesundheitlichen Gründen die Bohnen nicht essen konntest, bieten wir dir an, dich noch mal an den Sandwürmern zu verlustieren, um noch einen Stern zu bekommen!“ Das Angebot lässt sich Markus nicht entgehen. Drei Würmer fischt er aus der Schüssel. Und obwohl die Zeit schon läuft, hält er eine kleine Ansprache: „Danke euch Würmern, danke allem was hier lebend war, was ich gegessen habe. Es geht hier um mein Team. Ich danke euch, dass ihr euch opfert. Ich wertschätze euer Leben, ich muss euch trotzdem essen!“ Gesagt, getan. Der vierte Stern ist auch erkämpft!

„Mir tat es wahnsinnig Leid mit den Tieren. Ich versuche seit zwei Jahren regelmäßig und öfter vegetarisch zu essen. Wenn ich aber mal irgendwo bin und mit Pfeil und Bogen ein Tier erlegen muss, um zu überleben, dann würde ich es tun. Das ist vergleichbar für mich. Es ist trotzdem nicht zu entschuldigen, ich habe einen Fehler gemacht, aber ich verzeihe mir.“ Und wie geht es Fräulein Menke: „Ich bin fein mit mir. Ich bin so stolz auf Markus, dass er das geschafft hat und wie er das gemacht hat. Vielleicht hat meine Totalverweigerung dazu geführt, dass er so strahlen kann!“

Markus Majowski (l.) und Alexander "Honey" Keen - Foto: RTL <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html" title="Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de" target="_blank" rel="nofollow">Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de</a>
Markus Majowski (l.) und Alexander „Honey“ Keen
Foto: RTL
Alle Infos zu Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de

Im „Base Camp“ gibt es für Markus nur ein Thema: Wasser! Nach seiner Morgengymnastik steht er mit Honey am Trinkwasserbehälter. Markus: „Hier ist sowas von viel Dreck drin…“ Das ist zu viel für den Star-Schauspieler: „Ich gehe jetzt ins Dschungeltelefon und rufe einen offiziellen Streik aus, von meiner Seite.“ Gesagt, getan. Im Dschungeltelefon beschwert sich Markus über die Wassersituation: „Der Behälter ist aus Plastik, in dem Behälter ist Dreck drin. So verschmutzt, dass man es von außen sehen kann. Nicht Schwebepartikel, nein Holz, Überreste von irgendetwas und Ähmm…“ Die anderen Camper finden das nicht so schlimm, doch Markus fordert am Dschungeltelefon: „Der Behälter wird jetzt sofort gesäubert und zwar zackig!“

Doch keiner der Mitcamper nimmt Markus und sein „Wasserthema“ ernst. Gina-Lisa bringt es auf den Punkt: „Der soll froh sein, dass überhaupt Wasser da ist. Hier kann man sich keine Starallüren erlauben.“ Und alle meinen: Markus spinnt.

Zur nächsten Dschungelprüfung haben die Zuschauer übrigens jeweils aus den Camps einen Kandidaten wählen können. Aus dem Team Snake Rock tritt Florian Wess gegen Alexander „Honey“ Keen aus Team Base Camp an.

Hier weiterlesen: Tag 1 im Dschungelcamp 2017: Star-Einzug mit Traum-Quoten bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“

]]>
http://www.citynews-koeln.de/tag-1-im-dschungelcamp-2017-star-einzug-mit-traum-quoten-bei-ich-bin-ein-star-holt-mich-hier-raus-_id38419.html/feed 0