Hilfe im Zahlen-Dschungel: Die Steuererklärung mit professioneller Unterstützung bewältigen

Die Steuererklärung mit professioneller Unterstützung bewältigen - copyright: pixabay.com
Die Steuererklärung mit professioneller Unterstützung bewältigen
copyright: pixabay.com

Deutschland gilt bei Experten als das Land mit dem kompliziertesten Steuersystem der Welt, denn kaum ein Einzelfall ist nicht geregelt und zu kaum einer Regel gibt es keine Ausnahme. Für große Unternehmen ist dies kein Problem, da diese eine eigene Abteilung für Steuerangelegenheiten haben. Diese beschäftigen sich mit genau diesen Einzelfällen und Ausnahmeregelungen. Doch für Privatpersonen und kleine Unternehmen ist es nahezu unmöglich hier den Durchblick z.B. bei der Steuererklärung zu behalten. Deshalb möchten wir in diesem Artikel ein paar Anlaufstellen vorstellen die weiterhelfen, wenn unsere Steuertipps nicht mehr ausreichend sind.

Der einfache Weg: Der Besuch bei einem Steuerberater

Der einfache Weg: Der Besuch bei einem Steuerberater - copyright: pixabay.com
Der einfache Weg: Der Besuch bei einem Steuerberater
copyright: pixabay.com

Wer seine Steuererklärung nicht alleine machen kann, weil die Zeit oder das KnowHow fehlt, der hat die Möglichkeit zum Steuerberater zu gehen. Dieser kümmert sich dann darum, dass alles seine Richtigkeit hat und die Unterlagen komplett sind. Dies ist zwar nicht die günstigste Option, doch dafür ist die Eigenleistung am geringsten. Wer also nicht viel Zeit für seine Steuererklärung aufwenden möchte, der stellt einfach seine Unterlagen zusammen und übergibt diese an den Steuerberater seines Vertrauens.

Dies sollte insbesondere bei komplexen Fällen getan werden, da die Experten einen sehr guten Überblick über aktuelle Gesetzesnovellen und Urteile haben oder auch die komplette Buchführung übernehmen. So werden Fehler oder Unstimmigkeiten meist weit im Vorfeld aufgedeckt und können noch rechtzeitig bearbeitet und geklärt werden.

Die Steuererklärung mit Steuersoftware selber machen

Die Steuererklärung mit Steuersoftware selber machen - copyright: pixabay.com
Die Steuererklärung mit Steuersoftware selber machen
copyright: pixabay.com

Bereits seit einigen Jahren konnten sich vor allem die drei Anbieter Wolters Kluwer, Buhl Data und Haufe-Lexware am Markt etablieren. Diese sind in ihren Basisversionen für Privatnutzer ausgelegt. Doch auch z.B. für Vermieter von Immobilien, Selbstständige oder Freiberufler gibt es eigene Versionen. Bei der Nutzung all dieser Programme sollte aber beachtet werden, dass sie nur in Standardfällen wirklich gut funktionieren. Zudem ist für diese Option eine signifikante Eigenleistung notwendig.

In Sonderfällen stoßen die Programme an ihre Grenzen und arbeiten dann nicht zuverlässig. Deshalb sollte die Software stets mit Vorsicht genutzt werden, damit später nicht doch noch die Hilfe eines Steuerberaters notwendig wird.

Als Mitglied eines Lohnsteuervereins preiswerte Hilfe erhalten

Als Mitglied eines Lohnsteuervereins preiswerte Hilfe erhalten - copyright: pixabay.com
Als Mitglied eines Lohnsteuervereins preiswerte Hilfe erhalten
copyright: pixabay.com

Lohnsteuervereine sind deutlich günstiger als ein Steuerberater. Bei einem Einkommen von 30.000 Euro fallen, abhängig vom Verein, nur rund 100 Euro jährliche Gebühren für die Mitgliedschaft an. Und auch bei einem Einkommen von 60.000 Euro im Jahr befinden sich die Kosten mit etwa 180 Euro auf jeden Fall noch in einem erträglichen Rahmen. Bei der Entscheidung zwischen einem Lohnsteuerverein und einem Steuerberater ist aber trotzdem Vorsicht geboten. Denn auch wenn eine Ersparnis von 50 Euro oder 100 Euro lockt, sollte man sich genau überlegen, ob man für die Qualität eines ausgebildeten Beraters nicht lieber etwas mehr Geld investieren möchte.

Denn wie der Stern berichtete, sind die Helfer in Lohnsteuervereinen oft „nur“ Steuerfachangestellte oder Buchhalter. Wie auch bei der Steuersoftware mag es bei einer Steuererklärung ohne Besonderheiten kein Problem sein, wenn man die Hilfe von einem nicht professionellen Steuerberater in Anspruch nimmt. Doch wenn es zu einem Problem oder Unstimmigkeiten kommt, stoßen auch die Helfer im Lohnsteuerverein schnell an ihre Grenzen. Deshalb ist es ratsam – um auf Nummer sicher zugehen – den Gang zum Steuerberater nicht zu scheuen. In der Regel wird hier das beste Ergebnis bei einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis erzielt.