Der Rock- und Pop-Festival-Sommer 2016 – CityNEWS mit einer Auswahl

Der Rock- und Popsommer in Deutschland – CityNEWS mit einer Auswahl
Der Rock- und Popsommer in Deutschland – CityNEWS mit einer Auswahl
copyright: pixabay.com

März

Der Name: 22. Balinger Rockfestival
Der Ort: Volksbankmesse, 72336 Balingen
Das Datum: 19. März 2016
Die Musik: Alternative Rock, Rock & Roll, Electro
Die Bands: Remedy Drive, Children 18:3, Sacrety, Outbreakband, DJ FreeG & Saymo K, Normal ist anders, L!chtfabrik

Eingängige Rhythmen und rockige Riffs – spielen auf diesem Festival nur die zweite Geige. Denn wenn die musikalischen Top-Acts der christlichen Szene in Balingen zusammenfinden, steht nur einer im Mittelpunkt: Jesus.


Der Name: 6. Spiral of Noise
Der Ort: Alte Meierei, 24113 Kiel
Das Datum: 19. März 2016
Die Musik: Post Rock, Stoner Rock, Desert Rock
Die Bands: Feedy, The Unfuzzbarn, Unknown Connection Failure, Moewn, Golgi Complex, Kalamata, Känguin, Hermelin, Colaris

Über Känguin, bestehend seit 2006, schreibt backstagepro.de: „Die Musik von Känguin könnte man als Post-Rock mit vielen Einflüssen von Metall über Alternative bis Independen bezeichnen. Dabei wechseln sich deutsch und englisch gesungene Songs mit Instrumentalstücken ab – da bleibt viel Platz für Improvisationen.


Der Name: 6. Easter Cross
Der Ort: Neckarhalle, 78727 Oberndorf am Neckar
Das Datum: 26. bis 28. März 2016
Die Musik: Punk Rock, Hardcore, Alternative Rock
Die Bands: Electric Love, Annisokay, Blackout Problems, His Statue Falls, Itchy Poopzkid, Light your Anchor, A Traitor like Judas, GWLT, Any Given Day, The Prosecution, We Butter The Bread With Butter, Heisskalt, Mira Wunder, Peter Pux, Purple Souls, Milliarden, Parka

Das Easter Cross ist ein 3-Tages-Festival, das alljährlich seinen festen Termin hat. Was nur die halbe Wahrheit ist. Es kann im März stattfinden, es kann aber auch April werden. Denn der Termin ist, der Festivalname lässt es vermuten, jedes Jahr an Ostern.


April

Der Name: 5. Alterna Sounds Festival
Der Ort: Sputnikhalle, 48155 Münster
Das Datum: 2. April 2016
Die Musik: Stoner Rock, Psychedelic Rock
Die Bands: Injustice System, Carpet, Electric Moon, Wucan, Greenleaf

Inzwischen etabliert, bietet das Alterna Sounds Festival soliden Rock von Stoner bis Psychedelic.


Der Name: Spessart Rock
Der Ort: Spessarthalle, 63871 Heinrichsthal
Das Datum: 4. April 2016
Die Musik: Hard Rock
Die Bands: AB/CD

Man muss nicht unbedingt ein Kenner der Musikszene sein. Aber wenn auf einem Rockfestival eine Coverband mit dem Namen AB/CD auftritt, kann man davon ausgehen, dass es laut wird. AB/CD haben nicht nur ein Herz für die Musik des Originals – sie haben auch gleich die Grafik des AC/DC-Logos sauber übernommen.
Die Ausrichter vom Spessart Rock e. V. suchen noch ambitionierte Nachwuchsbands aus der (Hard)rockszene, die Teile ihres Repertoires einem größeren Publikum vorstellen möchten.


Der Name: Doom Over Leipzig
Der Ort: UT Connewitz, 04277 Leipzig
Das Datum: 14. bis 16. April 2016
Die Musik: Doom Metal, Black Metal, Sludge
Die Bands: Abstracter, Addaura, Behold! The Monolith, Buried At Sea, Chrch, Cult Of Luna, Dead To A Dying World, Downfall Of Gaia, Esben And The Witch, Hell Doom, Jucifer, Mantar, Muscle And Marrow, Phurpa, Sangre De Muerdago, Thaw, The Black Heart Rebellion, The Eye Of Time

Drei Tage lang treten Bands aus dem Genre Doom sowie dem experimentellen Bereich auf. Das Festival besticht nicht zuletzt durch den Veranstaltungsort UT Connewitz. UT steht dabei für Union-Theater, eines der ältesten deutschen Kinos, erbaut im Jahre 1912. Nach einer wechselvollen Geschichte mit unterschiedlichen Besitzern gründete sich 2001 der UT Connewitz e.V. mit dem Ziel, das denkmalgeschützte Gebäude der Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen. Heute finden im Wechsel Theateraufführungen, Lesungen und Konzerte statt. Und auch als Kino macht das UT immer noch eine gute Figur.

Open Air, gute Stimmung und Abfeiern zu bester Musik copyright: pixabay.com
Open Air, gute Stimmung und Abfeiern zu bester Musik
copyright: pixabay.com

Der Name: 21. Roadburn Festival
Der Ort: 013, Veemarktstraat 44, 5038 CV Tilburg, NL
Das Datum: 14. bis 17. April 2016
Die Musik: Sludge, Doom Metal, Black Metal
Die Bands: Abysmal Grief, Abyssion, Admiral Sir Cloudesley Shovell, Alkerdeel, Amenra, Arktau Eos, Astrosoniq, Atomikylä, Bang, Beastmaker, Behold! The Monolith, Black Moon Circle, Black Mountain, Bliksem, Blind Idiot God, Blood Ceremony, Der Blutharsch and the Infinite Church of the Leading Hand, Brothers of the Sonic Cloth, Buried at Sea, Carousel, Chaos Echoes, Chrch, Cocaine Piss, Concatenatus, Converge, Crumbling Ghost, Cult of Luna, Cult of Occult, Dark Buddha Rising, Dead Neanderthals, Dead To A Dying World, Death Alley, Diamanda Galás, Dool, Ecstatic Vision, Epitaph, Full of Hell, Galley Beggar, Gentlemans Pistols, G.I.S.M., Gomer Pyle, Grafir, Green Carnation, Grimmsons, Hair of the Dog, Hangman’s Chair, Hell, Hemelbestormer, Herder, Hexvessel, Hills, Inverloch, Jakob, John Haughm, Jucifer, Kenn Nardi, Klone, Kontinuum, La Muerte, Lugubrum, Lychgate, Mantra Machine, Mirrors For Psychic Warfare, Misþyrming, Moloken, Mondo Drag, Naðra, Neurosis, New Keepers of the Water Towers, Nibiru, NYIÞ, Night Viper, Noctum, Obese, Of The Wand And The Moon, Oranssi Pazuzu, Paradise Lost, Partisan, Pentagram, Peter Pan Speedrock, The Progerians, Repulsion, Russell Haswell, Scott Kelly, Skepticism, Steve Von Till, Syndrome, Tau Cross, Terzij de Horde, The Poisoned Glass, The Body, The Skull, Usnea, We’rewolves, Witch Trail, With The Dead, Vvovnds, Yodok III

Seit 1995 etabliert, ist Roadburn Europas führendes Underground-Festival für Stile wie Psychedelic, Avant-Garde, Doom, Stoner oder auch Heavy 70s und ähnliches. Eine eher kleine, intime Veranstaltung, aber hochprofessionell organisiert von Frens Frijn und seinem Team. Entsprechend sind nur noch für Donnerstag, den 14. April, Karten zu buchen.


Der Name: 17. Rock Days
Der Ort: Festhalle, 72574 Bad Urach
Das Datum: 15. bis 16. April 2016
Die Musik: Rock, Metal
Die Bands: Nitrogods, Motorjesus, We are Legend, Stagediving Elephants, Die grüne Welle, Never ending Story und andere

„Across the Border“ und „Dark Desire“ hießen die beiden Acts, die am 11. September 1999 das „1. Bauwagen Bad Urach Konzert“ bestritten. Daraus entwickelten sich die Rock Days, und der Veranstalter ist seit 2011 der Verein Rock Days e.V. Im Mittelpunkt steht die Förderung von Kunst und Kultur, vornehmlich der Musik. Die Veranstalter geben Newcomern die Chance, in einem professionellen Umfeld und vor einer größeren Zuschauerzahl ihr am besten selbst entwickeltes Programm vorzustellen. Dazu passen die moderaten Eintrittspreise, das 2-Tages-Ticket kostet im Vorverkauf 16 Euro.


Mai

Der Name: 14. Torgau Open Air
Der Ort: Entenfang, 04860 Torgau
Das Datum: 13. bis 15. Mai 2016
Die Musik: Rock, Blues Rock
Die Bands: Die Skeptiker, Black Reunion, Scherbe kontra Bass, Opalaxy, Freygangband, Dirty Work, Cherryfield, Rat Race, Cor

Das Torgau Pfingst Rock Open Air ist mehr als nur Musik. Drum herum stricken die Veranstalter ein Programm, das durchaus familientauglich ist. Schnupperreiten für Kinder und Jugendliche, Volleyball und weitere Freizeitaktivitäten lassen jeden Gast auf seine Kosten kommen. Außerdem gibt es Zeltplätze – günstig, romantisch, wie früher.


Juni

Der Name: Rock am Ring
Der Ort: Flugplatz Mendig/Vulkaneifel, 56743 Mendig
Das Datum: 3 bis 5. Juni 2016
Die Musik: Rock, Hard Rock, Metal

92.500 Karten sind verkauft, und damit auch das allerletzte Ticket. Rock am Ring ist leider schon ausverkauft!


Der Name: Rock im Park
Der Ort: Nürnberg, Zeppelinfeld
Das Datum: 03. bis 05. Juni 2016
Die Musik: Rock, Hard Rock, Metal
Die Bands:Red Hot Chili Peppers, Black Sabbath, Volbeat, Alligatoah, Amon Amarth, Architects, August Burns Red, Beach Slang, Biffy Clyro, Billy Talent, Birdy Nam Nam, Black Sabbath, Breaking Benjamin, Bring Me The Horizon, Bullet For My Valentine, Chefboss, DCVDNS, Deftones, Disturbed, Fettes Brot, Foals, Frittenbude, Graveyard, Halestorm, Heaven Shall Burn, Heisskalt, Issues, Johnossi, Killswitch Engage, Korn, Lexy & K-Paul, Major Lazer, Milliarden, Of Mice & Men, Olson, One Ok Rock, Panic! at the Disco, Raf Camora, Rival Sons, Rudimental, Schnipo Schranke, SDP, Shinedown, Sixx:A.M., Skillet, Tenacious D, TesseracT, The 1975, The Amity Affliction, The Struts, Trivium, Walk The Moon, We Came As Romans, While She Sleeps, Wirtz

Rock im Park ist ein jährlich in Nürnberg stattfindendes Musikfestival. Seit 1993 findet Rock im Park als Parallelveranstaltung zu Rock am Ring im Westen ein Rockfestival im Süden statt.


Der Name: 2. RockFels
Der Ort: Freilichtbühne Loreley, 56346 Sankt Goarshausen
Das Datum: 10. bis 11. Juni 2016
Die Musik: Hard Rock, Heavy Metal, Industrial Rock
Die Bands: Eisbrecher, Unisonic, Doro, Rage, Sonata Arctica, J.B.O., D-A-D, Leaves’ Eyes, Mustasch und weitere

Ein Konzert auf der Loreley ist schon etwas Besonderes. Eine Bühne mit perfektem Klang, auf der fast alle Größen der internationalen Musikszene ihr Stelldichein gegeben haben. Seit über 40 Jahren ist das Plateau hoch über dem Rhein zur Pilgerstätte avanciert. Zeltplätze sind vorhanden, und wer eine Woche Urlaub einplant, kann am 17. Juni noch die „Monsters of Rock“ mitnehmen.


Der Name: Monsters of Rock
Der Ort: Freilichtbühne Loreley, 56346 Sankt Goarshausen
Das Datum: 17. Juni 2016
Die Musik: Hard Rock
Die Bands: Ritchie Blackmore’s Rainbow, Thin Lizzy, Manfred Mann’s Earthband

Einer der einflussreichsten Rockgitarristen findet den Weg auf den Loreleyfelsen: Ritchie Blackmore bildet mit Rainbow den Headliner der Monsters of Rock. Blackmore war Bandmitglied von Deep Purple, sein Ausstieg dort Mitte der 70er Jahre tat seinem Erfolg keinen Abbruch. Ritchie Blackmore’s Rainbow verkaufen weltweit über 50 Millionen Tonträger, Hits wie “Since you been gone“ und „I surrender“ liegen immer noch gut im Ohr.


Der Name: 9. Let The Bad Times Roll Open Air
Der Ort: Festivalgelände, 26736 Krummhörn
Das Datum: 24. bis 25. Juni 2016
Die Musik: Punk, Rock, Metal, Platt
Die Bands: Kambrium, Turbine Weststadt, Tell you what now, Railroad, Renegade Alley, Apallic, Punx’n Poets, Egophob

Auch in Krummhörn gibt es weder Massen an Menschen noch Massenware in Sachen Musik. Viele regionale Bands bekommen hier ihre Chance, auf den grünen Wiesen Ostfrieslands kann man abrocken und mittanzen, Campingmöglichkeiten sind vorhanden, also gilt essen, trinken, fröhlich sein. Am besten mit alten Bekannten, denn das „Let The Bad Times Roll Open Air” geht in die neunte Runde.


Der Name: Hurricane Festival / Southside Festival
Der Ort: Eichenring, Scheeßel / Neuhausen op Eck
Das Datum: 24. bis 26. Juni 2016
Die Musik: Rock, Alternative, Pop, Electro
Die Bands: Rammstein, Mumford & Sons, The Prodigy, Deichkind, K.I.Z, Axwell Λ Ingrosso, The Offspring, AnnenMayKantereit, Dropkick Murphys, Bloc Party, Fritz Kalkbrenner, Two Door Cinema Club, Trailerpark, The Hives, Flogging Molly, Editors, Bosse, Jennifer Rostock, Wanda, Prinz Pi, Royal Republic, Genetikk, Boy, Die Orsons, The Wombats, Boysetsfire, The Subways, Pennywise, Feine Sahne Fischfilet, von Brücken, Haftbefehl, Maximo Park, Joris, Blues Pills, Anti-Flag, Skindred, Gloria, Kvelertak, Eskimo Callboy, Courtney Barnett, Zebrahead, Yeasayer, Turbostaat, Emil Bulls, Chakuza, Balthazar, Chefket, Schmutzki, Rat Boy, Highasakite, Kelvin Jones, Vauu, Kiko King & creativemaze, Tired Lion, Boys Noize, Digitalism, A-Trak, Zeds Dead, Gestört aber GeiL, HVOB, Rampue

Die Zwillingsfestivals Hurricane und Southside locken auch in diesem Jahr weitaus mehr als 130.000 Festivalfans nach Scheeßel bzw. Neuhausen ob Eck. Dies steht bereits heute fest, denn die Tickets für die Festivals sind ab sofort und so früh wie noch nie in ihrer Festivalhistorie vergriffen.

Die Line-Up des Hurricane und Southside Festivals, hat die Besucher offensichtlich schon jetzt überzeugt. Doch noch ist es nicht vollständig und wird um weitere Acts und die Warm Up-Party-Gäste ergänzt. Die Fans der Festivals können sich also auf ein fantastisches Wochenende vom 24. bis zum 26. Juni 2016 freuen! So wie in den Vorjahren wird es keine Tagestickets für die Festivals geben.

Was darf es denn sein? Metall, Punk, Pop, Electro, Gothik, Alternative ... copyright: pixabay.com
Was darf es denn sein? Metall, Punk, Pop, Electro, Gothik, Alternative …
copyright: pixabay.com

Juli

Der Name: XII. AMPHI FESTIVAL 2016
Der Ort: Tanzbrunnen, 50679 Köln
Das Datum: 23. bis 24. Juli 2016
Die Musik: Alternative, Gothic, Black Metal
Die Bands: AESTHETIC PERFECTION, ANGELS & AGONY, BLOODSUCKING ZOMBIES FROM, BLUTENGEL, DER FLUCH, DIVE, EWIGHEIM, FRONTLINE ASSEMBLY, LAURA CARBONE, LEBANON HANOVER, MEGAHERZ, MONO INC., NEUROTICFISH, NOSFERATU, ONE I CINEMA, PETER HEPPNER, SOLITARY EXPERIMENTS, SPETSNAZ, STAHLZEIT, TARJA, TURUNEN, WHISPERS IN THE SHADOW, [X-RX], COPPELIUS, COVENANT, CRYO, EDITORS, ESCAPE WITH ROMEO, FADERHEAD, JOACHIM WITT, L’ÂME IMMORTELLE, MANTUS, MOONSPELL, OST+FRONT, PROJECT PITCHFORK, SOLAR FAKE, SPIRITUAL FRONT, SUICIDE COMMANDO, THE BEAUTY OF GEMINA, THE DEVIL & THE UNIVERSE, UNZUCHT, XMH, XOTOX

Der Kölner Tanzbrunnen, welcher uns allen von 2006 bis 2014 mit seinem besonderen Flair ans Herz gewachsen ist und das Amphi Festival nachhaltig geprägt hat, steht 2016 wieder zur Verfügung. „Home is where the heart is“, heißt es im Volksmund und so wird die Möglichkeit ergriffen an den Ort zurückzukehren, welcher Ende 2014 aufgrund von  organisatorischen Einschränkungen verlassen mussten.

Mit Gemütlichkeit und Sommer-Open Air-Feeling meldet sich die beliebte Brunnen-Lounge zurück, während der Beachclub für pure Urlaubsstimmung sorgt. Neben der Open-Air-Bühne im Tanzbrunnen und der Indoor-Bühne im Theater wurde eine weitereÜberraschung vorbereitet: Die Orbit Stage aus dem vergangenen Jahr bleibt ihrem Namen treu und wird ab 2016 die MS RHEINENERGIE rocken. Der in Europa einzigartige Event-Katamaran liegt an diesem Wochenende exklusiv für das Amphi Festival am Deutzer Ufer. Nur rund 200 Meter vom Tanzbrunnen entfernt, erlebt ihr dort zahlreiche Live-Konzerte, entspannt in den Sitzgelegenheiten auf dem Sonnendeck oder feiert am Abend auf der Tanzfläche, wo parallel zur After-Show-Party im Theater ein alternativer Floor eingerichtet wird.

Von 2010 bis 2014 war das Amphi Festival im Tanzbrunnen durchgehend ausverkauft. Für 2016 ist das Ticketkontingent somit wieder entsprechend begrenzt. Das Kontingent der Frühbuchertickets ist somit nun erschöpft. Es freut die Veranstalter, dass sich der Geländewechsel auch im Ticketpreis niederschlägt. So können die regulären Wochenendtickets 2016 ohne weitere Preiserhöhung angeboten werden.


August

Der Name: 30. Rock am See
Der Ort: Bodenseestadion, 78467 Konstanz
Das Datum: 20. August 2016
Die Musik: Rock in all seinen Facetten
Die Bands: werden noch bekanntgegeben

Bis zu 25.000 Fans freuen sich auf die 30. Auflage der etablierten Veranstaltung im Bodenseestadion. Die Liste der Acts wird in Kürze erscheinen. Bis dahin ein kleiner Überblick, wer den Bodensee schon zum Brodeln gebracht hat: Die Toten Hosen, Seed, Deep Purple, Mando Diao, Die Ärzte, Sportfreunde Stiller und viele Stars der 90e Jahre. 1986, beim 2. Rock am See, waren auch BAP mit dabei.


Diese Auflistung ist eine Auswahl und beruht nicht auf Vollständigkeit.
Gerne können Sie uns Ihre Idee zur Aufnahme in diese Liste zusenden an: info@citynews-koeln.de, Betreff: Festival